Freelancer im Interview: Christina Fink

Durch ihre langjährige Erfahrung im Projekt Management Office (PMO), der konzeptionellen Arbeit und als Beraterin wurde das freelancermap-Mitglied Christina Fink zum Organisationstalent.





Kleine Aufwärmrunde - Stellen Sie sich unseren Lesern kurz vor:
Ich bin Christina Fink und lebe in der Region Hannover. Mein Fachgebiet ist das Projektmanagement Office (PMO).

Was sind die Probleme und Aufgaben, bei denen Sie Ihren Kunden helfen? 
Planung, Controlling, Koordination in IT-Projekten mit Schwerpunkt im Finance-Bereich.

Reden wir über den Start Ihrer Karriere: Was hat für Sie den Ausschlag für das freiberufliche Leben gegeben?
Ich bin jetzt ziemlich genau ein Jahr selbständig und bis jetzt läuft es fantastisch. Vorher habe ich dieselben Tätigkeiten im Angestelltenverhältnis ausgeübt. Mein Leben selbst zu gestalten, war immer mein Traum. Die Selbständigkeit war die beste Entscheidung.

Erhalten Sie Projektanfragen dabei eher von bestehenden Kunden oder suchen Sie aktiv nach spannenden Aufgaben, die Sie besonderes reizen?
Da ich viele Jahre in Unternehmensberatungen tätig war, bestanden schon einige Kontakte. Aber ich habe auch sehr viel Werbung für mich gemacht. Auch suche ich aktiv nach Projekten, wenn ich mich für was neues interessiere. Es macht so viel Spaß immer wieder neue Projekte, Teams etc. kennenzulernen. Was mir aber auch nicht unwichtig ist, dass ein Projekt relativ nah an meiner Heimat ist.

Natürlich sind wir jetzt gespannt – konnten Sie bei der Projektsuche gute Erfahrungen mit freelancermap machen?
Mein allerstes Projekt als Selbständige habe ich hier über Freelancermap bekommen. Letztes Jahr habe ich die Vermittler aktiv angeschrieben. Heute werde ich von den Vermittlern angeschrieben - sehr oft hier über freelancermap.

Was machen Sie, wenn Sie nicht in Ihr Spezialgebiet vertieft sind? Welche Themen innerhalb, aber auch außerhalb der IT-Branche interessieren Sie?
Mir ist es sehr wichtig meine sozialen Kontakte zu pflegen, meine Familie und auch meine Freunde sind mir sehr wichtig. Ich versuche mich sportlich ein wenig fit zu halten. Ich unternehme gerne etwas wie Kino, Essen gehen, Konzerte besuchen und Reisen. Denn Lebensfreude ist die beste Kosmetik einer Frau.

Nun vom Besonderen zum Allgemeinen: Die IT-Branche wächst und wächst – worin sehen Sie die Herausforderungen der nächsten Jahre und vermissen Sie manchmal auch “the good old days”?
Das Thema Datensicherheit finde ich persönlich sehr spannend. Dieses Thema möchte ich auch noch vertiefen. Ja, manchmal vermisse ich die good old days, z.B. lese ich meine Bücher auf einem iPad, das ist einfach praktischer. Aber ich vermisse den Geruch von Büchern.

Gibt es noch eine interessante Geschichte oder eine Anekdote aus Ihrer freiberuflichen Tätigkeit, die Sie gerne mit uns teilen würden?
Ich kann jedem angehenden Freelancer nur raten sich äußerst gründlich vorzubereiten.

Vielen Dank für das Interview!
 






 
Freelancer Profil kostenlos anlegen. Aktuelle Projekte erhalten!

 Jetzt durchstarten

Weitere Artikel

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren