Was macht ein Auditor?

W

Ein Auditor analysiert innerhalb von Unternehmen deren Strukturen und Arbeitsabläufe, um eine stetige Optimierung und Verbesserung zu gewährleisten. Dabei arbeiten Auditoren mit allen Managementebenen zusammen.

Berufsbild

Ein Auditor prüft unternehmensinterne Prozesse und Strukturen und analysiert diese nach Optimierungspotenzialen. Auditoren dienen als kommunikatives Bindeglied zwischen allen Abteilungen und der Managementebene. Sie können sowohl durch interne Mitarbeiter, als auch durch unternehmensexterne Experten repräsentiert werden.
 

Übersicht über Aufgaben, Voraussetzungen, Skills und Gehalt eines Auditors.
Berufsbild Auditor im Überblick

Aufgaben und Tätigkeiten

Auditoren sind Unternehmensberater, die innerhalb einer Firma Prozesse analysieren und Optimierungspotenziale aufzeigen. Meist arbeiten diese in kleinen Teams von bis zu vier Personen. Sie fungieren als Beobachter, die mit allen Abteilungen kommunizieren, indem sie Mitarbeiter befragen, aber auch Daten auswerten und Unterlagen prüfen. Das können Unternehmenshandbücher, Prozessbeschreibungen und Produktspezifikationen sein. Dabei begeben sie sich auf Fehlersuche und recherchieren Verbesserungsmöglichkeiten. Die gewonnenen Ergebnisse besprechen sie mit den Managern der betreffenden Abteilungen.
 
Welche Aufgaben hat ein Auditor?
 

  • Überprüfung des Status Quo eines Unternehmens
  • Kommunikation mit allen Abteilungen und Managementebenen
  • Erkennen von Verbesserungspotenzialen
  • Auswertung von unternehmensinternen Daten
Aufgaben eines Auditors.
Diese Aufgaben fallen für einen Auditor an

Sie suchen einen versierten Auditor?

Hard Skills und Soft Skills

Auditoren benötigen fundierte Kenntnisse in den Bereichen Rechnungswesen, Controlling oder Revision. Oftmals verfügen sie zudem über Berufserfahrung im Bereich Wirtschaftsprüfung. Ein Verständnis für die betriebswirtschaftlichen Prozesse innerhalb eines Unternehmens ist unabdingbar, da ein Auditor mit verschiedensten Abteilungen kooperiert und ein grundlegendes Verständnis für die Mechanismen hinter den Abläufen benötigt.

Um die Prozessprüfung möglichst effektiv durchzuführen, müssen Auditoren analytisch denken sowie strukturiert und logisch Lösungsansätze erarbeiten. Diese kommunizieren sie sicher und sind in der Lage, ihre Ansätze überzeugend zu präsentieren. Doch auch Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit sind gefragt, wenn Mitarbeiter befragt werden, um Probleme zu erkennen.

 
Was muss ein Auditor können?
 

  • Wissen im Bereich Controlling und Rechnungswesen
  • Strukturierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen
Skills eines Auditors.
Diese Skills sollte ein Auditor mitbringen

Mühsame Projektakquise?

Voraussetzungen

Wer Auditor werden will, benötigt einen akademischen Abschluss und hat in der Regel ein BWL-Studium absolviert. Auch Wirtschaftsingenieure sind häufig vertreten, seltener hingegen Juristen und reine Ingenieure.
 

Voraussetzungen um Auditor zu werden.
Voraussetzungen, die ein Auditor in der Regel erfüllen muss

Spezialisierung

Grundsätzlich ist es Auditoren möglich in jeglichen Wirtschaftszweigen zu arbeiten. Dennoch gibt es in diesem Berufsfeld verschiedene Arten. Der interne Auditor ist fest angestellt und kommt aus dem Unternehmen selbst. Der externe Auditor hingegen ist ein unabhängiger Prüfer. Daneben ist auch eine Spezialisierung auf bestimmte Themengebiete möglich, wie Logistik, Personal, Marketing oder Vertrieb.
 

Typische Branchen

Auditoren arbeiten in keiner spezifischen Branche, sondern vielmehr in allen Unternehmen, die laufende Prozesse hinterfragen und optimieren wollen. Damit sind sie heutzutage in fast allen Branchen und Firmen anzutreffen.
 

Gehalt

Das Durchschnittsgehalt eines Auditors richtet sich nach der Branche, der Region und dem Unternehmensbereich. Ein Einstiegsgehalt von ungefähr 45.000 Euro brutto im Jahr ist die Regel. Im Schnitt liegt der Jahresverdienst bei 65.000 Euro. Verfügen die Auditoren über entsprechende Berufserfahrung, sind sie in der Lage auf ein Einkommen von 90.000 Euro und mehr pro Jahr zu kommen.

Wie viel verdient ein Auditor?

Einstiegsgehalt 45.000 Euro
Durchschnittsgehalt 65.000 Euro
Senior Gehalt 90.000 Euro

Wie viel verdient ein Auditor als Freelancer?

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Auditors beträgt 121 Euro pro Stunde. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 968 Euro pro Tag. (freelancermap Preisindex – Stand Dezember 2019)

Q1 Median Durchschnitt Q3
Auditor Stundensatz 75 € 100 € 121 € 120 €

Q1 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter unter diesem Wert liegen. Q3 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter über diesem Wert liegen. Der Median bezeichnet die Mitte aller Daten; 50 Prozent liegen darüber bzw. darunter. Der Mittelwert ist der Durchschnittswert.

Was macht ein…?

Über den Autor

freelancermap Team

Das Team von freelancermap stellt aktuelle News, Trends und Ratgeber zum Thema Freiberufler, Freelancer und Selbstständigkeit zur Verfügung.

Von freelancermap Team

Brandneu