Was macht ein SPS-Programmierer?

25.05.2018

SPS-Programmierer sind oftmals im Bereich Elektro-Maschinenbau, in IT-Unternehmen und in Systemhäusern tätig und zeichnen für die Betreuung von Maschinen und Anlagen verantwortlich, die mit speicherprogrammierbaren Steuerungen arbeiten.

 
Aufgaben Skills Voraussetzungen Gehalt
 

Berufsbild

SPS-Programmierer arbeiten mit speicherprogrammierbaren Steuerungen, kurz SPS. Diese verfügen über Ein- und Ausgänge, ein Betriebssystem und Schnittstellen, über die Anwenderprogramme geladen werden können. Diese bestimmen die Abhängigkeit der Schaltungen zwischen Ausgängen und Eingängen. Eine SPS wird mit einer Maschine verbunden und bewirkt deren gewünschte Funktionen. Das können Lichtschranken oder auch Temperaturmesser und andere Messgeräte sein.
 
SPS-Programmierer-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 

Aufgaben und Tätigkeiten

Ein SPS-Programmierer entwirft Regel- und Steuerprogramme für elektrische Maschinen und Anlagen, meist im Industriebereich. Dabei hält er sich an vorgegeben Spezifikationen. Neben der Entwicklung der Programme und deren Optimierung, führt er jedoch zusätzlich Wartungsarbeiten und Fehlerdiagnosen durch. Oftmals arbeitet er zudem an Wegen der Visualisierung der stattfindenden Prozesse, um die Bedienbarkeit zu erhöhen. Er kann auch Tätigkeiten im Vertrieb wahrnehmen und dort die Kundenberatung durchführen. In dieser Funktion schult er die Kunden bezüglich des Einsatzes und der Anwendung der SPS-Anlagen und berät zudem zu möglichen Umrüstungen. Die Komplexität der SPS-Anlagen variiert dabei.
 
Welche Aufgaben hat ein SPS-Programmierer?
 
  • Entwurf von Regel- und Steuerprogrammen
  • Entwicklung und Optimierung
  • Wartung und Durchführung von Fehlerdiagnosen
  • Visualisierung der Prozesse
  • Kundenberatung im Vertrieb
 
SPS-Programmierer-Aufgaben
 

Hard Skills und Soft Skills

SPS-Programmierer verfügen über ein reichhaltiges Wissen auf dem Gebiet der Informatik und Programmierkenntnisse. Dazu beherrschen sie gängige Programmiersprachen. Sie sind in der Lage strukturiert zu arbeiten, analytisch zu denken und weisen ein hohes Maß an Eigenverantwortung auf. Nicht selten sind auch gute Englischkenntnisse Voraussetzung für eine Einstellung.

 
Was muss ein SPS-Programmierer können?
 
  • Programmiersprachen
  • Kenntnisse über Steuerprogramme
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
 
SPS-Programmierer-Skills
 

Voraussetzungen

SPS-Programmierer können aus den Bereichen Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik und aus artverwandten Ingenieursberufen kommen. Eine direkte Ausbildung oder ein Studiengang, der zur SPS-Fachkraft ausbildet, gibt es nicht. Der Weg führt entweder über eines der oben genannten Studienfächer oder über eine berufliche Weiterbildung zur SPS-Fachkraft.
 
SPS-Programmierer-Voraussetzungen-Einstieg
 
Starten Sie jetzt ihr Projekt.   Projekte für SPS-Programmierer
 

Gehalt

Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 35.000 Euro im Jahr. Erfahrene SPS-Programmierer erzielen ein jährliches Gehalt von bis zu 65.000 Euro. Die durchschnittliche Vergütung liegt bei etwa 55.000 Euro. Individuell kann das Gehalt jedoch auch höher oder niedriger ausfallen. Die Schwankungen sind, wie in allen Berufen, bedingt durch den Bildungsabschluss, die Branche, das Unternehmen aber auch den Standort.

Wie viel verdient ein SPS-Programmierer?
 
Einstiegsgehalt: Durchschnittsgehalt: Senior Gehalt: 35.000 Euro 55.000 Euro 65.000 Euro
 

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines SPS-Programmierer beträgt 66 Euro pro Stunde. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 528 Euro pro Tag. (freelancermap Preisindex - Stand Juni 2018)

 
SPS-Programmierer-Gehalt
 
 
 

 

Weitere Artikel

  • IT-Angestellter vs. IT-Freelancer - freelancermap feiert den #tagdesfreelancers

    Freelancer haben einen hohen Stellenwert. Sie wirken dem Fachkräftemangel entgegen und stehen sowohl großen als auch mittelständischen Unternehmen mit ihrem Expertenwissen und ihrer Erfahrung tatkräftig zur Seite. Wir wollen diese Leistung anerkennen und feiern den Tag des Freelancers am 14.Mai mit dem großen IT-Angestellter vs. IT-Freelancer-Vergleich.
  • Vertrag als Freiberufler kündigen – was ist zu beachten?

    Wer seinen Vertrag als Freiberufler kündigen und dem Vertragspartner Lebewohl sagen will, muss einige Aspekte beachten. Worauf es bei der Vertragskündigung als Freelancer ankommt, lesen Sie hier.
  • Unternehmensformen für IT-Selbständige

    Selbständige in der IT Branche haben in Deutschland verschiedene Rechtsformen zur Auswahl, unter denen sie ihrer Tätigkeit nachgehen können. Ob Einzelunternehmer oder Personen- (wie GbR, PartnerG) und Kapitalgesellschaften (wie GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG) hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab und muss im individuellen Einzelfall näher betrachtet werden.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren