Sie sind hier:  Freelancer Ratgeber  »  Artikel

 
14.05.2018

Freelancermap feiert den #tagdesfreelancers


Freelancer haben einen hohen Stellenwert. Sie wirken dem Fachkräftemangel entgegen und stehen sowohl großen als auch mittelständischen Unternehmen mit ihrem Expertenwissen und ihrer Erfahrung tatkräftig zur Seite. Heute wollen wir diese Leistung anerkennen und feiern den Tag des Freelancers (14.Mai).


Für die Mehrheit größerer Unternehmen sind Freelancer nicht mehr wegzudenken. Vor allem im Zuge des digitalen Wandels ist Expertenwissen für sie von enormer wirtschaftlicher Bedeutung, um neue strategische und technologische Richtungen einzuschlagen.

Doch neben den Konzernen ist auch der Mittelstand darauf angewiesen, Prozesse zu optimieren und mit dem Einsatz neuer Technologien komplexe Datensätze zu analysieren und zu verarbeiten. Vor allem Arbeitgeber in der IT-Branche beklagen einen stetig wachsenden Fachkräftemangel. Die Deckung dieses Personalbedarfs durch eine langfristige Bindung von spezialisiertem Wissen über Projektzeiten hinaus ist jedoch sehr kostspielig und auf Dauer nicht rentabel. Um Leerlaufzeiten von festangestellten Mitarbeitern zu vermeiden, greifen deshalb immer mehr Unternehmen auf die projektbezogene Einstellung von Freelancern zurück. Insbesondere die digitale Transformation lässt den Bedarf an Freelancern in den Bereichen IT & Engineering weiter wachsen. Durch die Beschäftigung von Freelancern können Unternehmen flexibel auf den Bedarf an Experten reagieren und profitieren dabei langfristig von externem Branchen-Knowhow und einem nachhaltigen Wissenstransfer.

Diese Entwicklung in der Personalplanung spiegelt sich auch in den Ergebnissen des aktuellen Freelancer Kompasses 2017 wider. Demnach prognostizieren rund ein Drittel der befragten Freelancer eine noch positivere Auftragslage in 2018.

Mit ihrem Expertenwissen werden Freelancer vor allem im Rahmen von IT-Projekten immer wichtiger für die deutsche Wirtschaft und spielen im digitalen Wandel eine herausragende Rolle.

 

Diese Leistung möchten wir anerkennen und feiern am 14. Mai den “Tag des Freelancers”. Heute wertschätzen wir Ihre Verdienste für die Wirtschaft und den technischen Wandel.

Wir sagen “Danke” im Namen der vielen Unternehmen und Auftraggeber, denen Sie mit Ihrem Fachwissen und Ihrer Erfahrung täglich tatkräftig beiseite stehen. Wir haben uns einmal umgehört, was Sie als Freelancer antreibt, Höchstleistungen zu erbringen.

 

 

 

Zur Feier des Tages schalten wir heute zum ersten Mal in der Geschichte von freelancermap für alle Freelancer-Basismitglieder unsere Premiumfeatures frei. Außerdem schenken wir Ihnen heute mit dem Gutscheincode „TDF“ 30% auf alle Upgrades.

 

Sie sind noch kein Mitglied bei uns? - Kein Problem. Registrieren Sie sich jetzt und feiern Sie mit uns!

Registrierung

 

Freelancer Profil kostenlos anlegen. Aktuelle Projekte erhalten!

 Jetzt durchstarten

Weitere Artikel

  • Nachträgliche Rechnungsumschreibung – Ist das erlaubt?

    Stellen wir uns einmal folgende Situation vor: Wir als Vertragspartner haben unsere Leistung innerhalb des Rechtsverhältnisses erbracht und möchten nun selbstverständlich, dass der Leistungsempfänger die noch ausstehende Schuld begleicht. Unser Kunde kann die Rechnung jedoch nicht bezahlen. Glücklicherweise hat sich ein befreundeter Unternehmer unseres Kunden dazu bereiterklärt, den Rechnungsbetrag zu bezahlen und möchte eine neue Rechnung auf seinen Namen ausgestellt bekommen. Darf ich als Rechnungssteller einfach eine neue Rechnung auf den Unternehmer als Rechungsempfänger ausstellen? Ist das überhaupt erlaubt? Und welche Folgen kann eine Rechnungsumschreibung haben?
  • Schritt für Schritt in die IT-Selbstständigkeit

    Wer mit dem Gedanken spielt, sich im IT-Bereich selbstständig zu machen, sollte sich einige Dinge durch den Kopf gehen lassen.
  • Der typische Freelancer

    Der typische Freelancer ist männlich, im Schnitt 49 Jahre alt, kommt aus Nordrhein-Westfahlen und heißt Thomas. Erst nach 13 Jahren Berufserfahrung im Angestelltenverhältnis traut sich ein Freelancer für gewöhnlich in die Selbstständigkeit, in der seine Arbeitswoche dann 47 Stunden beträgt. Das Gehalt liegt bei 87 Euro pro Stunde.

Kommentare

  • Kommentar von heinz bernau am 14.05.2018 um 08:36 Uhr

    wie kann ich die Premiumfeatures nutzen ?

Artikel kommentieren