Was macht ein Systemarchitekt?

W

Ein Systemarchitekt baut innerhalb von Unternehmen die Infrastruktur der IT-Umgebung auf. Ebenso ist er für die Wartung und Optimierung zuständig.

Berufsbild

Zahlreiche Unternehmen sind stark abhängig von ihren IT-Abteilungen. In vielen Branchen sind sie der zentrale Punkt von Firmen und steuern Geschäftsprozesse, Kommunikation und die Produkterzeugung. Ein Systemarchitekt sorgt dafür, dass die dahinterliegende IT-Architektur reibungslos funktioniert und alle Anforderungen bestmöglich unterstützt, die das Unternehmen benötigt.

Übersicht über Aufgaben, Voraussetzungen, Skills und Gehalt eines Systemarchitekts.
Berufsbild Systemarchitekt im Überblick

Aufgaben und Tätigkeiten

Um eine optimale IT-Infrastruktur aufbauen zu können, muss ein Systemarchitekt in der Lage sein, die wirtschaftlichen Prozesse und Vorgänge innerhalb eines Unternehmens zu verstehen. Anhand einer Analyse des Bedarfs ist es dann möglich, die IT-Lösung passgenau auf die individuellen Bedürfnisse der Firma abzustimmen. Ebenso fällt es in den Aufgabenbereich des Systemarchitekten, bestehende Prozesse zu optimieren. In beiden Fällen entwickelt er eine IT-Strategie nachdem er eine Soll-Ist-Analyse durchgeführt hat. In der Umsetzung leitet der Systemarchitekt das jeweilige Projekt, wählt passende Produkte aus und stimmt Hard- und Software aufeinander ab. Doch auch nach der Fertigstellung ist es seine Aufgabe, den Status Quo zu wahren oder zu verbessern. Dazu prüft er regelmäßig die Systeme und führt gegebenenfalls Updates durch. Seine Empfehlungen und Handlungen richtet er dabei stets auch nach den wirtschaftlichen Interessen des Unternehmens aus und achtet darauf, dass die Lösungen nicht nur fachlich, sondern auch wirtschaftlich effizient sind.

Welche Aufgaben hat ein Systemarchitekt?

  • Aufbau einer IT-Infrastruktur
  • Optimierung bestehender IT-Lösungen
  • Prüfung der IT-Systeme
  • Abstimmung von Hard- und Software
Aufgaben eines Systemarchitekts
Diese Aufgaben fallen für einen Systemarchitekt an

Sie suchen einen versierten System Architekten?

Hard Skills und Soft Skills

Systemarchitekten weisen ausführliches Informatikwissen auf und verstehen sich auf Serverstrukturen und Datenbanken. Sie sind zudem in der Lage, das Zusammenspiel von Hardware und Software in Unternehmensumgebungen einzuschätzen und zu bewerten. Sie kennen grundlegende Programmiersprachen und können auch selbst programmieren. Wichtige Soft-Skills sind Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und eine eigenständige Arbeitsweise.

Was muss ein Systemarchitekt können?

  • Informatik-Know-How
  • Serverstrukturen und Datenbanken
  • Wissen um Zusammenspiel von Hard- und Software
  • Teamfähigkeit
Skills eines Systemarchitekts
Diese Skills sollte ein Systemarchitekt mitbringen

Kundenakquise nervt?

Voraussetzungen

Systemarchitekten sind entweder ausgebildete Fachinformatiker oder studierte Informatiker. Die Ausbildung zu Fachinformatiker dauert drei Jahre, ein Studium an der Universität oder Fachhochschule drei Jahre für den Bachelor und zwei weitere Jahre für den Masterabschluss.

Voraussetzungen um Systemarchitekt zu werden
Voraussetzungen, die ein Systemarchitekt in der Regel erfüllen muss

Typische Branchen

Eine typische Branche existiert für Systemarchitekten nicht. Sie sind in vielen Unternehmen zu finden, die Bedarf nach einer ausgereiften IT-Infrastruktur haben.

Gehalt

Das Einstiegsgehalt für einen Systemarchitekt liegt bei ungefähr 40.000 Euro brutto im Jahr. Das Durchschnittsgehalt bewegt sich um die 50.000 Euro brutto per anno. Das Senior Gehalt liegt bei 65.000 Euro, kann jedoch in bestimmten Fällen deutlich höher ausfallen. Das tatsächliche Einkommen ist im Einzelfall abhängig von Faktoren, wie der Branche und dem Unternehmen, aber auch der Berufserfahrung.

Wie viel verdient ein Systemarchitekt?

Einstiegsgehalt 40.000 Euro
Durchschnittsgehalt 50.000 Euro
Senior Gehalt 65.000 Euro

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Systemarchitekten beträgt 90 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 720 Euro (freelancermap Preisindex – Stand Dezember 2020).

Q1 Median Durchschnitt Q3
Systemarchitekt Stundensatz 75 € 90 € 90 € 98 €

Q1 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter unter diesem Wert liegen. Q3 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter über diesem Wert liegen. Der Median bezeichnet die Mitte aller Daten; 50 Prozent liegen darüber bzw. darunter. Der Mittelwert ist der Durchschnittswert.

Was macht ein…?

Über den Autor

freelancermap Team

Das Team von freelancermap stellt aktuelle News, Trends und Ratgeber zum Thema Freiberufler, Freelancer und Selbstständigkeit zur Verfügung.

Von freelancermap Team

Brandneu