Was macht ein Produkttechnologe?

W

Produkttechnologe ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Vertreter dieses Berufsstands zeichnen sich dafür verantwortlich Produktionsprozesse zu simulieren und zu optimieren. Sie begleiten die Produkte zwischen der Entwicklung und Produktion.

Berufsbild

Der Produkttechnologe ist vor allem in produzierenden Unternehmen anzutreffen. Speziell ist er in der Automobilindustrie und im Maschinenbau zu finden. Aber auch bei Pharmaunternehmen und Dienstleistern erhält er Anstellungen und widmet sich der Planung, Vorbereitung und Analyse der Produktion.

Übersicht über Aufgaben, Voraussetzungen, Skills und Gehalt eines Produkttechnologe
Berufsbild Produkttechnologe im Überblick

Aufgaben und Tätigkeiten

Ein Produkttechnologe plant und bereitet die Produktion vor. Dazu nutzt er Instrumente und Arbeitsmaterialien, die er auf deren Einsatztauglichkeit untersucht. Hierzu kann er viele verschiedenen Kriterien ansetzen, wie beispielsweise die Sicherheit von Produktionsstraßen und Werkzeugen oder aber deren ordnungsgemäße Funktionsweise. In der Produktion oder Vorproduktion überwacht er deren reibungslosen Ablauf und achtet auf Fehler, Ausschuss und erreichte Stückzahlen, die er dokumentiert. Die so gewonnenen Daten katalogisiert er, um sie für die Datenanalyse und darauf aufbauende Gegenmaßnahmen nutzbar zu machen.

Um an seine Informationen zu gelangen, simuliert er nicht nur Produktionsprozesse, sondern führt sie auch mit unterschiedlichen Prämissen und Änderungen von Variablen durch. Dadurch gelingt es ihm, herauszufinden, welche Maßnahmen sinnvoll sind und welche Arbeitsschritte essenziell oder unwichtig sind. Letztlich achtet er auch auf den Umweltschutz und sorgt idealerweise dafür, dass bei der Produktion und hinsichtlich der Ressourcen wenig Abfälle und Emissionen anfallen.

Welche Aufgaben hat ein Produkttechnologe?

  • Planung und Vorbereitung der Produktion
  • Tests und Simulationen rund um den Produktionsprozess
  • Kontrolle und Dokumentation des Produktionsprozesses
  • Analyse und Optimierung des Produktionsprozesses
Aufgaben eines Produkttechnologen
Diese Aufgaben fallen für einen Produkttechnologen an

Sie suchen einen versierten Produkttechnologe?

Hard Skills und Soft Skills

Produkttechnologen sind in der Lage die Produktionsanlagen einzurichten und Vorgänge zu dokumentieren. Dazu verstehen sie sich auf die Funktionsweise von Robotern, sind in der Lage logistische Prozesse durchzuführen und verfügen über ein ausgeprägtes analytisches Verständnis.

Sie befinden sich zudem im regen Austausch mit Mitarbeitern aus diversen Abteilungen und sollten deshalb Kommunikationstalent, Teamfähigkeit und eine hohe emotionale Intelligenz an den Tag legen. Da sie Schlüsselangestellte sind, wenn es um die Entwicklung neuer Produkte geht, verfügen sie zudem über ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein und eine hohe Eigenmotivation.

Was muss ein Produkttechnologe können?

  • Fachkenntnisse um Produktionsanlagen und ihre Funktionsweise
  • Logistisches Verständnis und analytische Fähigkeiten
  • Kommunikationstalent und Teamfähigkeit
  • Eigenmotivation und Pflichtbewusstsein
Skills eines Produkttechnologen
Diese Skills sollte ein Produkttechnologe mitbringen

Wollen Sie endlich Ihr eigener Chef sein?

Voraussetzungen

Da es sich um einen dreijährigen Ausbildungsberuf handelt, sind Akademiker selten in diesem Feld anzutreffen. Produkttechnologe ist in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf und wird an der Berufsschule gelehrt.

Voraussetzungen um Produkttechnologe zu werden
Voraussetzungen, die ein Produkttechnologe in der Regel erfüllen muss

Spezialisierung

Der Berufszweig des Produkttechnologen eröffnet gute Möglichkeiten für die Weiterbildung. Konkret sind die Berufe Prozess- oder Applikationsexperte Optionen, die ausgebildete Produkttechnologen wahrnehmen können. Über derartige Ausbildungen ist es Quereinsteigern zudem möglich, einen Weg in den Berufszweig zu finden.

Gehalt

Ein Produkttechnologe kann nach der Ausbildung mit knapp 20.000 Euro brutto Einstiegsgehalt im Jahr rechnen. Der Verdienst kann jedoch je nach Unternehmen, Branche und Bundesland schwanken. Durchschnittlich kommen Produkttechnologen ohne Weiterbildung auf ungefähr 30.000 Euro im Jahr. Das obere Ende der Gehaltsskala endet bei etwa 35.000 Euro brutto jährlich.

Wie viel verdient ein Produkttechnologe?

Einstiegsgehalt 20.000 Euro
Durchschnittsgehalt 30.000 Euro
Senior Gehalt 35.000 Euro

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Produkttechnologen beträgt 86 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 688 Euro (freelancermap Preisindex – Stand Januar 2020).

Was macht ein…?

Über den Autor

freelancermap Team

Das Team von freelancermap stellt aktuelle News, Trends und Ratgeber zum Thema Freiberufler, Freelancer und Selbstständigkeit zur Verfügung.

Von freelancermap Team

Brandneu