Data Scientist: Positionierungschancen durch Top-Skill-Radar

Data Scientist: Positionierungschancen durch Top-Skill-Radar

21. Februar 2024 / 3 Min /

Überall dort, wo große Datenmengen generiert werden, haben Firmen Interesse daran, aus diesen Daten zu lernen und die bestehenden Prozesse zu optimieren. Hier kommt der gefragte Data Scientist ins Spiel, um Big Data in aussagekräftige Analysen umzuwandeln. Doch welche Skills benötigen selbstständige Data Scientists, um auf dem aktuellen Berufsmarkt zu bestehen?

Um abzubilden, wie freie Experten derzeit auf dem Markt aufgestellt sind und welche Skills Unternehmen hauptsächlich suchen, hat freelancermap den „Top-Skill-Radar“ ins Leben gerufen. Dieser soll Trends zu Angebot und Nachfrage, für spezielle Berufsfelder, aufzeigen und Freelancern dabei helfen, Positionierungschancen zu erkennen.

Zur Untersuchung wurden anonymisierte Daten von über 70.000 Freelancer-Profilen und 100.000 Projektausschreibungen herangezogen. Die Ergebnisse der Auswertung zum Berufsbild „Data Scientist“ zeigen, wie sich Experten aufstellen müssen, um dem Konkurrenzdruck standhalten zu können – nicht nur im freien Projektgeschäft.

thomas maas freelancermap

„Die Menge der generierten Daten wird in den nächsten Jahren noch deutlich zunehmen. Prognosen zeigen, dass sich das Gesamtvolumen bis 2027 auf fast 300 Zettabyte verdoppeln wird. Um all diese Informationen gewinnbringend nutzen zu können, wird der Bedarf der Unternehmen an qualifizierten Data Scientists weiter steigen. Das sind gute Nachrichten für alle Freelancer, die Erfahrung und Expertise in diesem Berufsfeld vorzuweisen haben.“

Thomas Maas, CEO freelancermap

Programmiersprache & Framework: Python & SQL stark gefragt

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Python und SQL sind weiterhin am stärksten nachgefragt, bereits 2022 befanden sich die Programmiersprachen auf den Spitzenpositionen des Top-Skill-Rankings
  • die angegebenen Skills der Freelancer entsprechen größtenteils den Anforderungen, die Projektverantwortliche an freiberufliche Data Scientists stellen
  • weitere Programmiersprachen wie Javascript, C++ oder HTML spielen in Projektausschreibungen kaum eine Rolle

Software & Plattform: Power BI ganz oben

Mit einem Klick zum nächsten Projekt?

Nutze den Komfort der größten Plattform für Freelancer im deutschsprachigen Raum.

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Freelancer sind für die Anforderungen in Projektausschreibungen gut aufgestellt
  • Power BI hat, im Vergleich zu 2022, einen großen Sprung nach vorne gemacht
  • die Tools Git und Jira haben ebenfalls deutlich an Zuwachs gewonnen
  • Kenntnisse in AWS und SAP-Anwendungen sind deutlich weniger gefragt als noch im Jahr 2022
  • Tableau, Azure, Docker und Tensorflow sind weiterhin gefragt

Expertise & Fähigkeiten: Data-Skills an der Spitze

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Projektanbieter suchen am häufigsten nach Freelancern mit Kernkompetenz in Datenanalyse – naturgemäß auch in „Data Science“ und „Machine Learning“
  • auch allgemeine Fähigkeiten wie Beratung, Visualisierung, Softwareentwicklung und Projektmanagement ist für Auftraggeber interessant
  • wer zusätzliche Kenntnisse in KI, ETL und Big Data hat, ist für 2024 gut aufgestellt

Fazit

Data Scientists bleiben auch in Zeiten von KI und exponentiell wachsenden Datenmengen unverzichtbar. Sie beherrschen die komplexe Datenanalyse, entwickeln und optimieren Modelle, interpretieren Ergebnisse und kommunizieren diese verständlich. Zudem tragen sie zur Einhaltung von Datenschutz bei und ermöglichen Unternehmen Innovationen und Wettbewerbsvorteile durch datengesteuerte Entscheidungen. Freelancer, die sich mit den oben genannten Top-Skills positionieren, haben die Chance auf eine hohe Nachfrage, flexibles Arbeiten, vielfältige Projekte, höhere Einkommensmöglichkeiten und kontinuierliche persönliche Entwicklung.

Jetzt registrieren

Weitere spannende Artikel

Top-Skill-Radar: Positionierungschancen für Entwickler

25. August 2021 – Als einer der sich am schnellsten bewegenden Fachbereiche, ist die Coder-Szene auch eine der gefragtesten in Deutschland. Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften, die sie immer häufiger in freien Mitarbeitern finden. Die aktuelle Datenbank-Auswertung der Projektplattform freelancermap zeigt, welche Fähigkeiten Entwickler mitbringen müssen und wie die Konkurrenz derzeit aufgestellt ist.

Top-Skill-Radar: Positionierungschancen für IT-Berater

24. Januar 2022 – Im Zuge der Pandemie tauchten in einigen Unternehmen Lücken in Sachen Digitalisierungsgrad und IT-Infrastruktur auf. Für die Weiterentwicklung solcher Systeme steht das Berufsbild des IT-Beraters, welcher Firmen in Bereichen der Informationstechnik unterstützt und berät. Die aktuelle Auswertung der Projektplattform freelancermap zeigt, welche Fähigkeiten IT-Berater brauchen, um auf dem Projektmarkt zu bestehen und wie sich die Konkurrenz derzeit positioniert.

Top-Skill-Radar: Positionierungschancen für Machine Learning Engineers

12. Dezember 2022 – Seit Anfang des Jahres ist das Thema Künstliche Intelligenz in aller Munde. Machine Learning Engineers entwickeln jedoch schon seit längerem Modelle für maschinelles Lernen. Der neue Top-Skill-Radar von freelancermap gibt Einblick in die bereits vorhandenen Kompetenzen der Experten und die Erwartungen der Auftraggeber.