Profilbild von AReiner Goergen NRW: Entwickler Oracle PL/SQL (TOAD scrum jira ...), MySQL, Maria DB; Cobol (IBM), IMS, DLI, JCL ... aus Pulheim

A. Reiner Görgen

verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 03.06.2021

NRW: Entwickler Oracle PL/SQL (TOAD scrum jira ...), MySQL, Maria DB; Cobol (IBM), IMS, DLI, JCL ...

Abschluss: nicht angegeben
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
auf Anfrage in Abhängigkeit vom Einsatzort und evtl. remote-Möglichkeit
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | französisch (Grundkenntnisse)

Dateianlagen

Projektliste_2020_english.pdf
Projektliste_2020_english.docx
CV_2020_english.pdf
CV_2020_english.docx
CV_2022.docx
CV_2022.pdf
Projektliste_2022.pdf
Projektliste_2022.docx

Skills

PL/SQL,
Oracle 11, Oracle 10,
TOAD, PL/SQL-Developer,
SQL für MySQL, Maria DB,
SAP BusinessObjects, UC4, SQL-Developer, SVN, Subversion, Jira,utPLSQL, HPQC;
Mainframe:
Cobol, IBM Assembler, H6000 Assembler GMAP, GE400 Assembler;
IMS DB, DL/I
HSSR, BMC, UC4, ISPF, TSO, VSAM, JCL, FileAid, Easytreve, Panvalet,
Xpediter, Abend-Aid,
GCOS (H6000), DOS + OS (IBM 360 ,IBM370), MVS, Z/OS,
Cobol, Basic (GE400), GMAP mit EIS (H6000), IBM Assembler
Migration IMS -> Oracle

Projekthistorie

02/2018 - 05/2018
Applikations-/Systementwickler
Innogy SE (>10.000 Mitarbeiter)
Energie, Wasser und Umwelt
  • Weiterentwicklung, Anpassungen und Erstellung Schnittstellen bestehender
  • Applikationen im Credit-Bereich
  • technische IT-Unterstützung und generelle Vorbereitungen und Optimierungen diverser Prozesse.
  • Erstellung notwendiger Proceduren, Funktionen, Trigger, …
  • Optimierungsmassnahmen am bestehenden System
  • Performanceverbesserungen
Programmiersprachen: SQL (MariaDB)
Datenbank                  :  MariaDB
Tools                           : TOAD, HeidiSQL ...

03/2007 - 02/2013
Systementwickler
RWE Trading (>10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
• Reporting-System
  • Entwurf, Entwicklung und Realisierung einer Oracle Datenbank in welcher täglich mehrmals größere tagesaktuelle Datenmengen (csv-files von ca. 200 MB) geladen werden mussten, um unter BusinessObjects (BO) aktuell und historisch zu reporten. Historische Daten mussten im Direktzugriff verfügbar sein
  • Erstellung notwendiger Proceduren, Funktionen, Trigger, Packages, …
  • Berücksichtigung der vorgegebenen Hardware-Resourcen beim DB-Sizing
  • Eigenes Berechtigungskonzept (auch in BO wirksam) entwickelt und implementiert
  • Automatisierung des Uploads der Daten mit automatischem Versand des anschließend automatisch erstellten Reports über BO
  • Pflege div. APEX-Anwendungen (früher HTML-DB)
  • Umstellung der Daten bei Server-Wechsel und implementieren BO auf neuem Server
  • zum Abschluss des Projektes Übernahme der Daten in eine MySQL-Datenbank zur Historisierung der Daten
  • Anbindung der Datenbank an BO; Optimierung von Datenzugriffen für Adhoc-Abfragen und weitere Reports;
  • an bestehenden Trading-Systemen
    • Optimierungsmassnahmen
    • Performanceverbesserungen
Programmiersprachen: PL/SQL
Datenbank                  : Oracle 10, Oracle 11, MySQL
Tools                           : TOAD, PL/SQL-Developer, BO, UC4, Subversion,
                                     Jira, HP-QualityCenter, Unit-Test utPLSQL ...

01/1991 - 02/2007
Systementwickler
RWE Systems (>10.000 Mitarbeiter)
Energie, Wasser und Umwelt
Korrektur Zeitraum: von 01.1978 bis 02.2007

• Energieabrechnungsverfahren von ca. 3 Mio. Kunden auf IBM 370 und ca. 2.000 Programmen in COBOL und ca. 500 Assembler für Batch und Online
  • System- und entwicklungstechnische Betreuung des Systems mit einer IMS-Datenbank und der COBOL-Programmierer von der Entwicklung und Implementation im Jahre 1978 bis zur Ablösung durch eine externe Serverlösung in 2006
  • Implementierungen des Systems in elf Mainframe-Rechenzentren, Jahre später Zusammenführen der Systeme und Datenbank zu drei Mainframe-RZs
  • Schnittstelle zum Erstellen DTAUS-Datei entwickelt; in COBOL und IO-Routinen in Assembler
  • Entwicklung einer Poststrassenorganisation, wobei die entwickelte Software (COBOL-Programme) zur EDV-Freimachung (Briefpost, Infopost) von der Deutschen Post abgenommen wurde. Diese Software enthielt zudem die Schnittstelle zur Verfilmung, später Archivierung, und wurde in COBOL geschrieben
  • Implementation neuer Datenbestände anderer Energieversorgungsunternehmen in die bestehenden Datenbanken. Die Hauptprogramme diesen Verfahrens wurden in COBOL, aus Performancegründen die DB-Zugriffe in Assembler, geschrieben
  • Entwicklung und Realisierung in Assembler einer Anwendung/Generators zur Auswertung bzw. Schnittstellenerstellung mit einer eigenen, an SQL angelehnten Scriptsprache; ein sogenannter 1-Phasen-Compiler
  • Entwicklung der System-Kompress-Module (in Assembler) innerhalb der IMS-Datenbanken mit einer Reduzierung um bis zu 85%
  • Optimierungen der Laufzeit und Speicher
  • Umstellung und Unterstützung Jahr200-Umstellung
  • diverse systemnahe Assembler-Routinen
  • Dump-Analysen
  • Zum Abschluss des Projektes, Migration der Daten der hierarchisch IMS-Datenbanken, VSAM- und seq. Dateien in relationale Oracle-Datenbanken mit der Möglichkeit, diese dann mit dem gleichzeitig installierten BusinessObjects oder mit SQL-Mitteln weitere Auswertungen fahren zu können; entsprechend der gesetzlichen Auskunftsverpflichtung bzw. nachträglichen Forderungsklärungen. Die hierfür notwendigen Programme wurden überwiegend in COBOL geschrieben, während die für die verlustfreie Übertragung der Daten von EBCDIC nach ASCII zur Konvertierung in Assembler erstellt wurden. Da die Daten auf der Oracleseite in Ihrer Host-Bitstruktur (EBCDIC-Code) reproduzierbar waren, wurden auch die COBOL-Programme und Datenstrukturen des Hosts ebenfalls nach Oracle kopiert, wodurch eine Rekonstruktion der Daten trotz ASCII-Code wieder als Host-Code (EBCDIC) notfalls auf Oracleseite dargestellt werden.
  • Fehlersuche und Klärungen (meist Performance- und Speicherprobleme) bei unerwartetem Verhalten der COBOL-Programme
  • Umstellung der Cobol-Programme im Zuge der Umstellung auf „Jahr 2000“
  • in 1979 Umstellung der damals ca. 1200 COBOL-Programme von „statischen Linken“ auf „dynamisches Laden zur Laufzeit“ in einem sukzessiven Verfahren im laufenden Betrieb mit gleichzeitiger Anpassung für neue und zukünftige Programme
  • Entwurf und Anlage einer Postleitzahlen-Datenbank zur Ermittlung der neuen 5-stelligen PLZ und Verwaltungsprogramm in COBOL
  • Entwicklung und Hauptverantwortlichkeit für die Einführung der 5-stelligen PLZ in 1993 und Anpassung der COBOL-Programme
  • für ein Nebenprojekt (Heizkostenabrechnung) in nur einem RZ wurde ich kurzfristig wegen nicht ordnungsgemäßen Produktionsverarbeitung für Totalüberarbeitung und teilweiser Neuerstellung der eingesetzten Fakturierungs- und Buchhaltungsprogramme, welche allesamt in COBOL geschrieben waren, angefordert
  • Erstellung von Kundenpreisanpassungschreiben-Programm in COBOL unter Nutzung der Poststrassenprogramme
  • Datenbereitstellungsprogramm in COBOL zur Darstellung der Daten in MS-ACCESS-Anwendung
Programmiersprachen: Cobol, IBM Assembler, PL/SQL
Datenbank:                   IMS DB/DC, Oracle 9, Oracle 10
Tools:                           HSSR, BMC, UC4, ISPF, TSO, VSAM, JCL,
                                    SDSF, Beta 92, FileAid, Easytreve, Panvalet,
                                     Xpediter, Abend-Aid, CA, …

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

vorzugsweise im Umfeld von Bonn, Köln, Düsseldorf, Essen und weitere auf Anfrage (dann jedoch nur mit sehr, sehr hohem Remote-Anteil);
BITTE Anfragen per Mail oder Telefon.

Sonstige Angaben

Ich suche nur Projekte im Raum Bonn/Köln/Düsseldorf, sonst nur, wenn Remote-Möglichkeit gegeben ist.
Auch kurzlaufende Projekten oder 3-4 Tage/Woche sind für mich sehr interessant.

Anfragen, wenn möglich, direkt an meine Email-Adresse.
Danke.

Kontaktformular

Kontaktinformationen