Profilbild von Dennis Buechele Innovationsmanager für Geschäftsmodellentwicklung, Prozessmanagement & Service Design aus Erlingen

Dennis Büchele

verfügbar

Letztes Update: 09.07.2024

Innovationsmanager für Geschäftsmodellentwicklung, Prozessmanagement & Service Design

Firma: Bullplat.com Dennis Büchele
Abschluss: Master of Science in Business and Process Management
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache) | Englisch (verhandlungssicher) | Französisch (Grundkenntnisse) | Spanisch (Grundkenntnisse)

Dateianlagen

Bullplat_100624.pdf

Skills

Als Innovations- & Prozessmanager begleite ich meine Kunden bei der Entwicklung und dem Management von Innovationen. Manchmal unterstütze ich dabei beim Match von Markt und Idee. Häufig aber auch, wenn meine Kunden die Technologie, anstelle des Bedarfs fokussieren. In meinen Projekten kombiniere ich dazu verschiedene Methoden, sodass sowohl analytische als auch kreative Aspekte bedient werden.

Bullplat.com - Warum wir?
Wir stehen für „anders" machen und eine Herangehensweise, die sich an Ihrer Organisation orientiert. Statt der nächsten großen „Transformation" bieten wir Ihnen eine elegante und skalierbare Methode für Ihre Ideen und Innovationen.

Was bieten wir Ihnen konkret an?
- Individuelle Beratung im Prozess- & Innovationsmanagement
- Projektmanagement und Einbeziehung der relevanten Stakeholder
- Einsatz des PICCS-Framework (Methodenbaukasten) für den Aufbau einer Innovationspipeline und mehr Erfolg bei der Markteinführung

Wann sind wir der richtige Ansprechpartner?
Wenn Sie eine Antwort auf eine der drei Fragen suchen:
-> Gibt es den „einen" konkreten Bedarf für unsere Idee?
-> Wissen wir was der Markt von uns und unserer Idee erwarten wird?
-> Können wir diese Idee als Organisation „liefern“?

Was ist der nächste Schritt?
Wenn Sie Interesse daran haben, Ihren Ideen frischen Wind einzuhauchen, können Sie mich gerne kontaktieren oder einen Termin vereinbaren.
Wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Projekthistorie

10/2023 - 06/2024
Entwicklung des Geschäftsmodells für die Services der physischen Customer Experience
Panasonic Industry Europe GmbH (Industrie und Maschinenbau, 500-1000 Mitarbeiter)

Panasonic ist ein renommierter Lösungsanbieter für komplexe Systeme und als Lieferant für Subsysteme nahezu omnipräsent in elektronischen Geräten. Für die Entwicklung von individuellen Lösungsansätzen, die Zusammenarbeit mit Partnern sowie für spezielle Veranstaltungen unterhält das Unternehmen ein Kundenerlebniscenter dessen Geschäftsmodell definiert werden sollte.

m Projekt führte ich den Kunden Schritt für Schritt durch die Geschäftsmodellinnovation. Begonnen mit der Erhebung & Analyse der Stakeholder sowie deren damit verbundener Bedürfnisse und der Customer Journey schafften wir die Basis für das zukünftige Betreiber- & Geschäftsmodell. Daran anschließend überprüften wir das bestehende Serviceangebot und erweiterten es um passende Services & Konzepte, die den veränderten Kundenansprüchen gerecht werden. Die Ergebnisse überführten wir in ein Betreibermodell, dessen zugehöriges Geschäftsmodell in die Finanzstruktur des Unternehmens eingegliedert werden kann und Rückschlüsse auf dessen Mehrwert hinsichtlich Vertragsabschlüsse und Verbesserung der Markenwahrnehmung zulässt.

Keywords: Geschäftsmodell (Business Model Canvas), Betreibermodell (Operations), Innovationsmanagement, Business Analysis, Stakeholder Management, Mitarbeiterbefragung, Strategy Alignment, Finance and Controlling

05/2023 - 10/2023
Definition der Data Steward Rolle für den stillstandsfreien Fertigungsprozess
Hersteller von Lithografie- & Optiklösungen aus Oberkochen (Industrie und Maschinenbau, 1000-5000 Mitarbeiter)

Die Expertise und Kompetenz des Oberkochener Unternehmens spiegelt sich auch in der Fertigung von hoch-komplexeren Lösungen zur Produktion von Halbleitertechnologien wider. Zu diesen Lösungen gehören auch Modell- und Datenfunktionen, die als digitaler Zwilling abgebildet werden.

Im Projekt verantwortete ich die Erfassung, Bewertung und Optimierung der Abläufe des Data Stewards, der als Bindeglied zwischen Shopfloor und Datenmanagement eingesetzt wird. Dazu fokussierte ich die Erwartungshaltung der Stakeholder, deren Arbeitsergebnisse von Data Stewards abhängen. Mit diesem Vorgehen konnte ich latentes Optimierungspotenzial ableiten und mit Lösungen benennen, die die Erwartungen meines Kunden übertrafen. In Summe optimierte ich damit sowohl die Abläufe & Werkzeuge der Rolle, als auch dessen generelle Definition sowie Entwicklungspfade zu deren Weiterentwicklung innerhalb der Organisation.

Keywords: Digitaler Zwilling, Prozessmanagement, Business Analysis, Stakeholdermanagement, Change, Interviews, Workshop, ERA Bewertungssystem

06/2022 - 04/2023
Design des Innovationsprozess für Plattformlösungen
Panasonic Industry Europe GmbH (Industrie und Maschinenbau, 500-1000 Mitarbeiter)

Panasonic ist ein renommierter Lösungsanbieter für komplexe Systeme und als Lieferant für Subsysteme nahezu omnipräsent in elektronischen Geräten. Für die Entwicklung von Plattformlösungen, sollte die Markteinführungszeit reduziert, die eigene Rolle im Ökosystem definiert und Lösungen fokussiert werden, die unter der eigenen Marke vertrieben werden können.

Im Projekt führte ich meinen Kunden durch die Analyse des bestehenden Innovationsprozess und identifizierte Anknüpfungspunkte für die Neuausrichtung. Darauf aufbauend entwickelte ich einen kundenorientierten Ansatz, der diverse Experten der Organisation sowie Komplementäre einbindet, sodass das Wertversprechen von Lösungen unter der Marke Panasonic in den Markt getragen wird. Durch die damit verbundene Reorganisation der Abläufe und Wertschöpfungsschritte wird die Entwicklungsdauer optimiert und Kunden direkt mit einbezogen, wenn neue Ideen für Weiterentwicklung von Lösungen generiert werden.

Keywords: Innovations- und Prozessmanagement, Business Analysis, Stakeholdermanagement, Interviews

11/2022 - 02/2023
Digitalisierungsstrategie Alignment & Roadmapping
Lebensmittelproduzent mit Molkereiprodukten, über Concept Reply GmbH (Konsumgüter und Handel, 1000-5000 Mitarbeiter)

Als Deutschlands größte Molkereigenossenschaft verarbeitet das Unternehmen jedes Jahr rund 6,3 Milliarden Kilogramm Milch und ist damit einer der größten Lieferanten des deutschen Lebensmitteleinzelhandels. Im Projekt sollten die Produktionsanlagen für Käse, Molkereiprodukte und Eis in werksübergreifenden Digitalisierungsprojekten modernisiert und so umgesetzt werden, dass der Fachbereich als Enabler der Organisation fungieren kann.

Im gemeinsamen Projekt führte ich die Stakeholder durch die (re-)Strukturierung und Bewertung der existierenden Ideen (Use Cases). Dazu zeigte ich Schlüsselkennzahlen auf und führte Messverfahren ein, mit denen wir die Use Cases erstmals bewerten konnten, um sie anschließend strategisch zu priorisieren und, den technologischen Abhängigkeiten folgend, auf einer Roadmap abzubilden. Im Ergebnis sicherte sich das Unternehmen dadurch aufeinander aufbauende Investments, messbare Mehrwerte und die Unterstützung aus den Fach- und Produktionsbereichen.

Keywords: Digitalisierung, Strategie, Business Analyst, Horizon Model, KPI, Interviews, Roadmap

10/2021 - 04/2022
Innovation Management Consultant - Entwicklung einer Lösung für den Markteintritt in B2C-Geschäftsbeziehungen
Bachmann GmbH (Konsumgüter und Handel, 500-1000 Mitarbeiter)

Die Bachmann GmbH ist eine etablierte Marke im Bereich der Büroelektronik. Dementsprechend stark war das Unternehmen von der Corona-Pandemie, dem damit einhergehenden Homeoffice-Trend und den sinkenden Absatzzahlen der Büromöbelbranche betroffen. Für den zukünftigen Erfolg entwickelte das Unternehmen eine Homeofficelösung.

Weil interne Produktvorschläge von der Geschäftsführung mehrmalig abgelehnt wurden, entschloss sich der Direktor des Innovation Management für die Zusammenarbeit mit mir. Im gemeinsamen Projekt griffen wir die bestehende Produktidee auf und entwickelten sie zu einer kundenzentrischen Lösung für Angestellte im Homeoffice.

Dazu skizzierten wir potenzielle User und erfassten deren Anforderungen bei deren Arbeit im Homeoffice. Die Anforderungen übersetzten wir in Features, die wir bis zum MVP-Stage der Homeofficelösung entwickelten. Für dessen Markteinführung erarbeiteten wir zudem die passende Strategie, die sowohl die Absatzplanung als auch die notwendigen Prozesse für B2C-Geschäftsbeziehungen umfasste.

Keywords: User Stories, Marktanalyse, Markteintrittsstrategie, Business Modelling, Service Design

10/2021 - 02/2022
Geschäftsmodell Transformation - Wertschöpfung im As-a-Service Geschäftsmodell
Open Source Factory GmbH (Internet und Informationstechnologie, < 10 Mitarbeiter)

Der Kunde bietet seit 15 Jahren eine erfolgreiche Streaming-Lösung für die Medien- und Sportbranche an. Um den Erfolg weiter auszubauen, beschloss die Organisation eine skalierbare as-a-Service-Lösung zu entwickeln, mit der das Unternehmen neue Branchen bedienen kann.

Im gemeinsamen Projekt führte ich dieses Unternehmen durch deren Wertschöpfungs-transformation. Dazu erfassten wir die relevantesten User- und Kundengruppen und überführten deren Anforderungen in einen kundenzentrierten Lösungsrahmen. Für den Projekterfolg war es unverzichtbar, das veränderte Wertversprechen immer wieder vor Augen zu führen. Dadurch konnte Transformation vom Standardsoftwarevertrieb, hin zum Software as a Service (SaaS) Geschäftsmodell gelingen. Das umfasste sowohl das Lösungskonzept als auch den passenden Vertriebsansatz, mit dem Kundenfeedback kontinuierlich in die Weiterentwicklung integriert wird.

Keywords: Business Analyst, Business Modelling, Service Design, Digital Transformation

10/2021 - 12/2021
Business Analyst - Entwicklung eines Prototypen als nachrüstbarer Smart Meter
Fahrradhersteller aus dem High-End-Segment, über Concept Reply GmbH (Konsumgüter und Handel, 1000-5000 Mitarbeiter)

Der Fahrradhersteller ist bekannt für hochwertige und performante Fahrräder und einem speziellen Kundensegment, dass sich in der Regel dauerhaft für dessen Produkte entscheidet. Aufgrund der gestiegenen Marktdynamik arbeitete das Unternehmen an der eigenen digitaler Transformation.

Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts begleitete ich die Experten der Concept Reply bei der Entwicklung einer IoT-Lösung für den Fahrradhersteller. Beginnend mit den User Stories erfassten wir bestehende Anforderungen und übersetzten sie in technische Features.

Meine Aufgaben umfassten neben der Analyse des Marktes und den technischen Anforderungen auch die Bewertung identifizierter Lösungsanbieter im Markt. Im Mittelpunkt stand dabei eine Handlungsempfehlung hinsichtlich der Kollaboration des Kunden mit IoT-Anbietern.

Keywords: Business Analyst, IoT, Marktanalyse, User Stories, Digital Transformation

01/2021 - 06/2021
Prozessoptimierung der Vertrieb- und Marketingorganisation
Ebm Maschinenbau GmbH (Industrie und Maschinenbau, 50-250 Mitarbeiter)

Der Hersteller von komplexen Werkzeugmaschinen befand sich in der Endphase einer ERP- Einführung. Damit die Systemimplementierung den maximalen Mehrwert entfalten kann, optimierte der Kunde zusätzlich seine Vertriebsund Serviceorganisation.

Im gemeinsamen Projekt optimierten wir den Vertriebsprozess grundlegend und umfassend. Beginnend bei der Leaderfassung bildeten wir das komplexe Portfolio prozessual ab und implementierten eine Schleife, sodass auch Erkenntnisse aus den Projekt-Lessons-Learned in die weitere Prozessoptimierung einfließen können.

Die Tätigkeit umfasste die Anforderungserhebung im C-Level sowie in allen angrenzenden Fachbereichen, die Portfolioanalyse, das Design des zukünftigen Prozesses und dessen Implementierung im ERP-System des Kunden.

Keywords: Business Analyst, Prozessmanagement, Management Consultant

01/2021 - 05/2021
Implementierung und Schulen der Microsoft Office 365 Umgebung
DEVK-Versicherungsagentur Janisch, Deutschland (Versicherungen, < 10 Mitarbeiter)

Die Versicherungsagentur betreibt mehrere Filialen im Landkreis Augsburg und bezog IT-Dienstleistungen und Services bislang über die Muttergesellschaft. Im Zuge der digitalen Transformation des DEVK-Konzerns wurden sämtliche Agenturen zur Migration auf MS Office 365 bewegt.

Die Konzernvorgaben waren für die Agentur aufgrund fehlender Kompetenzen nicht umsetzbar, weshalb sie sich für die Zusammenarbeit mit mir als externen Dienstleister entschied. Damit einher ging die Beauftragung zur Auswahl neuer IT-Hardware (Infrastruktur und Endgeräte), der Migration sämtlicher Endgeräte sowie dem Training der Mitarbeiter.

Im Ergebnis wickelten wir das Projekt im gegebenen Zeitrahmen ab und erfüllten die Konzernvorgaben vollumfänglich. Damit der Systemumfang von MS Office 365 hinsichtlich der Kollaboration genutzt werden kann, entwickelte und trainierte ich zudem ein maßgeschneidertes Organisationskonzept für die Agentur.

Keywords: Business Analyst, Anforderungsmanagement, Change Management

09/2018 - 12/2020
Consultative Sales Representative – Electronics & Automotive Industry - Vertrieb von cloudbasierten Lösungsarchitekturen
IBM Deutschland GmbH, Ehningen (Internet und Informationstechnologie, >10.000 Mitarbeiter)

Im Vertrieb der IBM Deutschland vertiefte ich meine Branchenkenntnisse und baute meine Kompetenzen im Hinblick auf kundenindividuelle Lösungskonzepte weiter aus. Mit in Summe knapp 200 verschiedener Services vertrat ich das Cloud-Portfolio der IBM im DACH-Raum und betreute Zulieferer der Automobilindustrie.

Dazu erfasste ich die Herausforderungen meiner Kunden, verifizierte deren Anforderungen und entwickelte maßgeschneiderte Lösungsvorschläge im Team mit technischen Experten. Die Komplexität der Vorschläge und der damit einhergehenden Umsetzungsprojekten variierte in Abhängigkeit der Kundenherausforderung.

Keywords: Automotive, Vertrieb/ Sales, Consulting/ Lösungsentwicklung

10/2016 - 08/2018
Product Owner - Management eines internationalen KI- Projekts
IBM Deutschland GmbH (Internet und Informationstechnologie, >10.000 Mitarbeiter)

Die IBM Deutschland GmbH unterhält ein ausgeprägtes Partnernetzwerk, für dessen Kollaboration diverse Daten der Vertriebsprozesse erfasst werden. Zu diesem Zweck unterhält der Fachbereich auch eine Service-Organisation, sodass Geschäftspartnern Support gewährt werden kann.

Im Zuge diverser Transformationsprojekte sollte der Support der bestehenden Serviceorganisation durch KIgestützte Lösungen entlastet werden. Das entsprechende Projekt betreute ich zwei Jahre lang als Product Owner. Gemeinsam mit Entwicklern aus China und Weißrussland entwickelten wir eine Lösung, die vom Nutzerfeedback lernt und sukzessive mit weiteren Anwendungsfällen trainiert werden kann.

Neben dem internationalen Kontext des Teams war auch die Komplexität der Serviceprozesse entscheidend für unseren Projekterfolg. Letzten Endes gelang es uns, die Anforderungen diverser Hierarchien optimal umzusetzen, sodass wir die Lösung in weiteren Fachbereichen der IBM Deutschland GmbH implementierten.

Keywords: Business Analyst, Product Owner, international

Reisebereitschaft

Weltweit verfügbar
Grundsätzlich bestehen keine Einschränkungen bezüglich meiner Reisebereitschaft
Profilbild von Dennis Buechele Innovationsmanager für Geschäftsmodellentwicklung, Prozessmanagement & Service Design aus Erlingen Innovationsmanager für Geschäftsmodellentwicklung, Prozessmanagement & Service Design
Registrieren