Wiebke Dresp teilweise verfügbar

Wiebke Dresp

Beraterin für Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, Organisation und IT

teilweise verfügbar
Profilbild von Wiebke Dresp Beraterin für Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, Organisation und IT aus Roesrath
  • 51503 Rösrath Freelancer in
  • Abschluss: Dr. rer. pol., Diplom-Wirtschaftsinformatikerin (univ.)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    individuell nach Inhalt und Umfang des Projekts
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (gut) | niederländisch (gut)
  • Letztes Update: 14.02.2014
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Wiebke Dresp Beraterin für Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, Organisation und IT aus Roesrath
SKILLS
Fachliche Expertise
* Analyse, Weiterentwicklung und Neugestaltung von Geschäftsprozessen, Identifikation von Problemen und Potentialen
* Prozessmodellierung und -optimierung unter Verwendung gängiger Methoden und Tools
* Entwicklung und Optimierung von IT-gestützten Workflows
* Prozessorientiertes Qualitätsmanagement gemäß den Anforderungen der ISO 9001 (zertifizierte Qualitätsbeauftragte DGQ)
* Softwareplanung und -analyse, Software-Lebenszyklus-Beratung, Business-IT-Alignment, IT Service Management (ITIL)
* Business Analysis, Anforderungsanalyse, Business Intelligence
* Branchenkenntnisse: Bauwirtschaft, Elektronischer Zahlungsverkehr, Software und IT-Systeme
* Internationale Handlungskompetenz durch mehrjährige Tätigkeit im europäischen Ausland

Technische Expertise
* Prozess- und Qualitätsmanagement: Prozessmodellierung u.a. in BPMN und EEPK; ITIL IT Service Management (Foundation Exam 2011)
* System Design, Modellierung und Verifikation: u.a. UML 2.0, High Level Petri Nets, OOA, OOD
* Software Engineering und Entwicklung
* Business Intelligence: Business Objects Universe Design und Reporting
PROJEKTHISTORIE
Projekte (Auswahl):

2013: Projektleiterin & Beraterin Prozessdokumentation
Branche: Zahlungsverkehr, Travel Services
Erhebung und Modellierung von Ist-Prozessen zur Vorbereitung auf ein umfangreiches Software-Entwicklungsprojekt, Moderation von Prozessworkshops, Erhebung von Verbesserungspotentialen, Teilprojektleitung

2012-heute: Beraterin Modellierungsmethodik
Branche: Maschinenbau
BPM-Einführungsprojekt in einem mittelständischen Maschinenbau-Unternehmen: Definition von individuellen Modellierungskonventionen, Methodenschulungen (BPMN 2.0), Beratung und kontinuierliche Betreuung des Modellierungsteams bei der strukturierten Erstellung von umfassenden Prozessmodellen für das gesamte Unternehmen

2011-2012: Beraterin Prozessgestaltung und Qualitätsmanagement
Branche: Ingenieursdienstleistungen Bauwirtschaft
Erstmalige Erstellung einer prozessorientierten QM-Dokumentation eines Baudienstleisters (ca. 400 MA) inkl. Aufnahme, Aufbereitung und Bewertung aller relevanten Unternehmensprozesse (Management-, Kern- und Unterstützungsprozesse), Entwurf eines mitarbeiterorientierten Online-Prozessinformationssystems inkl. Realisierungs- und Einführungsbegleitung

2009-2010: Projektleiterin Wissensmanagement- und Dokumentationsprozesse
Branche: Software- und Systemhaus
Definition und Implementierung von Prozessen zur Wissensverwaltung für IT-Berater und Projektleiter sowie zur Erstellung, Pflege und Auslieferung von generischer Software-Dokumentation, Einbinden der neuen Prozesse in die bestehende Prozesslandschaft

2008: Projektleiterin Software-Migration
Branche: Zahlungsverkehr
Planung und Durchführung der Migration einer Zahlungsverkehrssoftware für ein großes deutsches Processing-Unternehmen.
Anforderungsanalyse, Koordination zwischen Softwareanbieter, Endkunde und dessen IT-Dienstleister, Individualkonfiguration der Software, fachliche und organisatorische Begleitung der Produktivsetzung

2005-2007: Projektleiterin Angebots- und Auftragsmanagement für Bauprojekte
Branche: Bauwirtschaft Rohrleitungs- und Anlagenbau
Neugestaltung und Zusammenführung der Prozesse zur Verwaltung von Ausschreibungen, Aufträgen und laufenden Bauprojekten in der Rohrleitungs- und Anlagenbausparte eines Bauunternehmens (ca. 3000 MA) mit dem Ziel der zentralen, umfassenden Zugreifbarkeit aller relevanten Daten im Projektlebenszyklus. Entwurf und Umsetzung eines individuellen Informationssystems für Sachbearbeiter und Entscheider.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Vor-Ort-Einsatz / Reisetätigkeit nach Absprache.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: