Detlef Marsch nicht verfügbar bis 31.10.2019

Detlef Marsch

Experte für Transformation, Digitalisierung, Projekt- und Interim-Management

nicht verfügbar bis 31.10.2019
Profilbild von Detlef Marsch Experte für Transformation, Digitalisierung, Projekt- und Interim-Management aus Dortmund
  • 44265 Dortmund Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Ingenieur (TU)
  • Stunden-/Tagessatz: 150 €/Std. 1200 €/Tag
    variiert je nach Komplexität der Aufgabe und Dauer des Mandats
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 17.10.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Detlef Marsch Experte für Transformation, Digitalisierung, Projekt- und Interim-Management aus Dortmund
DATEIANLAGEN
Profil Detlef Marsch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
PMP Zertifikat
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
PMO Profil
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Kernkompetenzen und Qualifikationen
  • Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Senior Management, davon 16 Jahre als Vorstand/Geschäftsführer
  • 30 Jahre im Projekt und Programm Management mit Budgets bis zu 85 MEUR
  • Klares Bekenntnis zum unternehmerischen Denken und Handeln
  • Fundierte Erfahrung in der Entwicklung von Geschäftsmodellen und -planungen
  • Experte in der Führung von Verhandlungen
  • 8 Jahre erfolgreiche Transformationen von Unternehmen und Geschäftsbereichen
  • Sehr schnelle Einarbeitung in neue Aufgaben und Umgebungen
  • Systematische Arbeitsweise, Kreativität, Flexibilität und Ausdauer
  • Macher, ausgeprägte Umsetzungsstärke, bei Bedarf bis ins Detail
  • Ganzheitliche Herangehensweise mit ausgeprägtem analytischen Denken
  • Prozessorientierte und kostenoptimierte Umsetzung von Anforderungen mit klarem Blick für Prioritäten, Ziele und Qualität
  • Hohe Akzeptanz bei Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Kollegen durch ausgeprägte Fach- und Führungskompetenz – auch in anderen Kulturen und auf allen Hierarchiestufen
    • „Sehr positive Erfahrungen mit Herr Marsch als verlässlichen Geschäftspartner“(Matthias Entenmann, CEO Paybox.net AG)
    • „Ich schätzte stets Herrn Marschs authentischen Führungsstil“ (René Karges, TL midray GmbH)
    • „Sie sind kein Blender“ (Dr. Scheid-Bonnetsmüller, Inhaber veritas Management GmbH)
Wesentliche Erfolge
  • Erfolgreicher Roll-out von strategischen IT-SM Prozessen, Konzeption und Roll-out eines IT Ressource Managementprozesses mit Toolunterstützung, basierend auf Auditerkenntnisses Konzeption und Roll-out eines vollständigen Projekt Management Prozesses mit Anbindung an den Demand Management Prozess
  • Wiederherstellung der operational excellence zur vollsten Zufriedenheit der Kunden und Eigentümer und Profitabilität beim GesundheitsScout24
  • Re-Positionierung und Akquisition eines Investors über 9 MEUR für die micro-biolytics
  • Erfolgreiche Durchführung der Post-Merger Integration für Henkel mit einem Budget von 85 MEUR
  • Wiederholte Beauftragung bei Henkel für anspruchsvolle und schwierige Aufgaben als Anerkennung meiner Leistungen, Fähigkeiten und Loyalität
  • Outsourcing Vertrag für die hagebau IT GmbH über 30 Mio. EUR Vertragsvolumen.
  • Entwicklung und Umsetzung eines Geschäftsmodells für das mobile Internet bei der Midray GmbH
  • Analyse des FinanceScout24 und Entwicklung eines tragfähigen Geschäftsmodells als Grundlage für Stabilisierung und Wachstum
  • Beteiligung der debitel AG an der Jamba AG mit 500 % Gewinn nach Verkauf der Anteile
  • Konzeption, Aufbau und Vermarktung der E-Commerce Plattform für die Fiducia AG
  • Durchgehend überdurchschnittliche Vertriebserfolge bei der IBM Deutschland GmbH
Kenntnisse/Qualifikationen
Sprachen                                        Deutsch: Muttersprache
Englisch: fließend
IT Kenntnisse                                 MS-Office, MS-Project, SAP, CA clarity, Remedy, MS Visio, MS Sharepoint, QlikView, ARIS, Adobe Acrobat, Firefox
Methodenkenntnisse                      Personalführung, Geschäftsmodellentwicklung, Balanced Scorecard, ITIL, CoBit, Transition, Transformation, PLM, SW    Development, Digitalisierung, Projektmanagement (PMI), Programm Management, Risiko Management, Change-Management, BPM, Ausschreibungen
Publikationen                             Physik für Krankenpflegeberufe, Georg Thieme Verlag, Stuttgart, 5.Auflage 1999
                                                         EDV - Einführung in die Datenverarbeitung, Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart, 1991
REFERENZEN
Berufliche Erfahrung
01/2006 – heute                        Geschäftsführer
AmenaCon GmbH, Dortmund
Anspruchsvolle Beratungsleistungen und Interim Management Gesellschafter
                                                         Wesentliche Mandate:
  • Handel: ALDI Sued
    • Beratung bei der Gestaltung und EInführung von ITIL Prozessen
  • Personaldienstleistungen: Hays AG
    • Beratung des Bereichsleiters Corporate Projects bei der Transformation des Bereiches mit ausgewählten IT-SM Prozessen nach ITIL, Konzeption einer neuen IT Organisation basierend auf Prozessen, Rollen und Verantwortlichkeiten.
  • Handel: hagebau IT GmbH
    • Konzeption und Durchführung einer Ausschreibung (NDA, RFI und RFP) für alle Managed IT Services mit einem Vertragsvolumen von ca. 30 Mio. EUR.
    • Entwicklung eines neuen Servicekatalogs und Modells für die interne und externe Leistungsverrechnung
  • HighTech: Micro-Biolytics GmbH, Esslingen
          • Berater des Geschäftsführers für die erfolgreiche Re-Positio-nierung des Unternehmens als Player in der Digitalisierung (B2B)
          • Fokussierung auf die Branchen Chemie, Pharma und Bio-Tech
          • Komplette Überarbeitung des Geschäftsmodells
          • Erstellung eines kompletten neuen Businessplans über 5 Jahre
          • Organisation von und Teilnahme an Investorenterminen
          • Teilnahme am Wettbewerb CyberOne (4.Platz von 40)
          •  Unterstützung bei Marketing, Kongressen (Vortrag Chemie 2017) und Presse (u.a. FAZ Artikel)
          • Erfolgreiche Kundenakquise (u.a. Henkel als Schlüsselkunden)
          • Vertragsverhandlungen mit Lieferanten und Kooperations-partnern
          • Erfolgreiche Akquise einer Bank für die Wachstums-finanzierung über 9 MEUR
 
  • Medien: Bertelsmann AG, Gütersloh
  • Interim Manager für ein strategisches IT Sourcing Programm für den Corporate CIO mit 6 Projekten zur Erzielung von signifikanten Einsparungen konzernweit – Planung, Controlling, Reporting, Coaching der Projektleiter, Qualitätsmanagement und Stakeholder Management. Transition einzelner Anbieter-/Dienstleistungsverträge
  • Entwicklung eines Systems zum Nachweis der erzielten Einsparungen
  • Die geplanten Einsparungen wurden um 20% übertroffen
  • Konsumgüter: Henkel KGaA, Düsseldorf
  • Interim Manager für den Aufbau eines internationalen Ressourcen Management Systems für den globalen IT Bereich zur besseren Kosten- und Kapazitätskontrolle. Planung, Controlling sowie Scope Management mit externen Partnern
  • Hebung von Kapazitätsreserven in Höhe von 25%
  • E-Commerce: Netrada GmbH, Hamburg/Hannover
  • Interim Manager für die Professionalisierung des IT Service Managements
  • Konzeption und Erstellung von 16 SLAs als Vertragsanlagen für die Kunden
  • Analyse und Dokumentation der relevanten Prozesse
  • Durch Objektivierung der Servicequalität reduzierter Adhoc-Aufwand um ca. 20%.
  • Verpackungsindustrie: Reuter GmbH, Neuwied
  • Berater für die erfolgreiche Entwicklung einer Balanced Scorecard
  • Vorbereitung der Ablösung eines ERP Systems
  • Konsumgüter: Henkel KGaA, Düsseldorf
  • Interim Manager IT Governance, verantwortlich für die Professionalisierung des IT Service Managements
  • Erfolgreicher konzernweiter Rollout von ausgewählten ITIL Prozessen (Incident, Problem- und Change-Management)
  • Audit des Projektmanagement Prozesses zur Feststellung der Maturity und Initiierung eines neuen Projektmanagement Prozesses in Anlehnung an PMI mit den konzernspezifischen Anpassungen.
  • Konsumgüter: Henkel KGaA, Düsseldorf
  • Programm Manager, verantwortlich für den SAP Roll-out & Transition der Infrastruktur, weltweit, nach einer Akquisition,
  • ca. 5000 neue SAP Anwender und Arbeitsplätze, Server-, Netzwerk-  und RZ Konsolidierung
  • 30 Einzelprojekte in WEU + CEE + LA + NA + AP
  • Setup der Programm Governance, Reporting & Controlling
  • Coaching der Projektleiter – mit bis zu 150 Mitarbeitern (interne und externe)
  • Budget: 85 MEUR
  • Diverse Ausschreibungen für externe Dienstleistungen mit internationalen Anbietern, intensive und weltweite Einbeziehung des betroffenen Geschäftsbereiches
  • Programmabschluss: in time and quality and below budget
 
  • Konsumgüter: Henkel KGaA, Düsseldorf
  • Als Programm Manager verantwortlich für die Migration von  SAP BW nach Microsoft BI (vollständiger Development LifeCycle) sowie die Transition der Dienstleistungen (zu Accenture) und Hosting (von HP zu IBM)
  • 32 Einzelprojekte (sowohl Wasserfall als auch Scrum)
  • Übernahme als Turnaround Programm (Ursachenanalyse, Vertragsergänzungen zusammen mit dem IT-Einkauf und neuer Setup, diverse Eskalationen) nach Scheitern des ersten Projektansatzes.
  • Setup der Programm Governance, Reporting & Controlling, Coaching der Projektleiter
  • bis zu 60 Mitarbeitern
  • Budget: 20 MEUR
  • Alle definierten Meilensteine wurden erreicht
  • Saudi Telecom, Riad
  • Erfolgreiche Einführung des Projekt Management Prozesses
  • Aufbau eines PMO
  • Coaching der Kundenmitarbeiter.
01/2005 – 12/2005                   Vorstand
FinanceScout24 AG, Hamburg
Internetvergleichsportal mit 120 Mitarbeitern
  • Branche: Versicherungen, Kredite, Bausparen und Geldanlage, Internet
  • Aufgabenbereich:
    • Gesamtverantwortung P&L
    • Re-Fokussierung der Geschäftsfelder
    • Wiederherstellung der Operational Excellence durch zahlreiche Transformationsprojekte
    • Aufbau eines aussagefähigen Controllings
    • Digitalisierung des B2B Geschäfts
    • Restrukturierung der operativen Bereiche
    • Vertragsverhandlungen mit Kooperationspartnern und Kunden
  • Zielkunden: B2B und B2C, Versicherungen, Banken und Sparkassen
  • Erfolge:
    • Bilanzsanierung
    • Winback von wichtigen Kunden und Partnern
    • Stabilisierung des operativen Geschäfts
  • Aufgabenbereich:
  • Gesamtverantwortung P&L mit einem Umsatz von 15 MEUR und 250 Mitarbeitern
  • Wiederherstellung der Operational Excellence und Profitabilität
  • Verhandlungen mit dem Betriebsrat
  • Einführungen von Prozessen und Rollen
  • Reorganisation mit neuen Verantwortlichkeiten
  • neues Entlohnungssystem
  • Ausbau des Leistungsportfolios
  • sozialverträglicher Personalabbau.
  • Zielkunden: B2B, Krankenkassen und -versicherungen, Apotheken
  • Erfolge:
  • Turnaround und Profitabilität
  • Diverse Betriebsvereinbarungen mit dem Betriebsrat
  • Einführung leistungsbezogener Vergütung (auch für Ärzte)
  • Komplettabbau von Altlasten
Gewinnung von Neukunden, Ausbau des Geschäfts mit den Bestandskunden
                                                        
03/2003 – 12/2004                   Geschäftsführer
GesundheitsScout24 GmbH/später Savartis GmbH, Duisburg
Medizinisches Call Center (Teledoktor) mit 250 Mitarbeitern
  • Branche: Gesundheitswesen, Internet
  • Aufgabenbereich:
  • Gesamtverantwortung P&L mit einem Umsatz von 15 MEUR und 250 Mitarbeitern
  • Wiederherstellung der Operational Excellence und Profitabilität
  • Verhandlungen mit dem Betriebsrat
  • Einführungen von Prozessen und Rollen
  • Reorganisation mit neuen Verantwortlichkeiten
  • neues Entlohnungssystem
  • Ausbau des Leistungsportfolios
  • sozialverträglicher Personalabbau.
  • Zielkunden: B2B, Krankenkassen und -versicherungen, Apotheken
  • Erfolge:
  • Turnaround und Profitabilität
  • Diverse Betriebsvereinbarungen mit dem Betriebsrat
  • Einführung leistungsbezogener Vergütung (auch für Ärzte)
  • Komplettabbau von Altlasten
    • Gewinnung von Neukunden, Ausbau des Geschäfts mit den Bestandskunden
07/2000 – 12/2002                   Geschäftsführer
Midray GmbH, Köln
Dienstleister in Deutschland für mobilfunkbasierte Leistungen mit 40 Mitarbeitern
  • Branche: Mobilfunk, (mobiles) Internet
  • Aufgabenbereich:
  • Gesamtverantwortung P&L mit einem Umsatz von 8 MEUR mit 40 Mitarbeiter
  • Turnaround und Neuausrichtung des Unternehmens
  • Entwicklung und Launch eines eigenständigen Brandings
  • Aufbau des B2B Geschäfts
  • Digitalisierung des Internet Access Geschäfts
  • Dienstleister für die Jamba AG.
  • Dienstleister für die Paybox AG
  • Zielkunden: B2B, Key Accounts
  • Erfolge:
    • 10 MEUR Investition mit 8 Monaten Payback
    • Umsatzwachstum um 25 % p.a.
    • Etablieren von Lösungen für das mobile Internet
    • Wachstum der SMS-basierten Umsätze um 100 % p.a.
07/2000 – 12/2002                   Geschäftsbereichsleiter
Debitel AG, Stuttgart
Netzunabhängiges Mobilfunkunternehmen
  • Branche: Telekommunikation
  • Aufgabenbereich:
    • M&A Projekte
    • Mobile Payment
    • Mobiles Internet
    • Datenbasierte Mobilfunkdienste
    • Verhandlungen mit den Netzbetreibern
  • Verantwortungsbereich:
    • Führung von 25 Mitarbeitern mit 3 Teamleitern
  • Zielkunden: B2C (8 Mio. in Deutschland)
  • Erfolge:
    • 10 % Beteiligung an der Jamba AG (Samwer Brüder)
    • 4,5 % Beteiligung an der Paybox AG
    • 250 % Wachstum p.a. bei den datenbasierten Mobilfunkdiensten
    • Einführung von Mobile Payment bei den Vertragskunden
04/1998 – 06/2000                   Geschäftsbereichsleiter
FIDUCIA AG, Karlsruhe
EDV Leistungen für V+R Banken
  • Branche: Banken, Internet
  • Aufgabenbereich:
    • Aufbau des Geschäftsbereichs
    • Messauftritte, Vorträge und Publikationen
    • Key-Account Management
    • Sicheres Bezahlen im Internet
    • Strategische Kooperationen und Partnerschaften
    • Unternehmenskommunikation (Lotus Notes)
  • Verantwortungsbereich:
    • Führung von 15 Mitarbeitern mit 2 Teamleitern
    • E-Commerce Plattform
    • IBM Notes Systeme
  • Zielkunden: B2B (Banken und Wirtschaftsunternehmen)
  • Erfolge:
    • Erfolgreiche Etablierung eines Führungskräfteentwicklungsprogramms
    • Führender E-Commerce Anbieter im genossenschaftlichen Verbund
    • Launch einer eigenen Mall für Bankkunden
    • Ersatz von 30 IBM Notes Servern durch einen einzigen AIX-Server
10/1994 - 3/1998                      CIO
Koch, Neff & Oetinger & Co. GmbH, Stuttgart
Barsortiment für den deutschen Buchhandel (55% Marktanteil)
  • Branche: Buchhandel
  • Aufgabenbereich:
    • Hochverfügbarkeit der IT Infrastruktur und der Rechenzentren
    • Anwendungsentwicklung
    • Digitalisierung des Geschäfts mit den Verlagen
    • Branchenservice für die deutschen Buchhändler
    • Produktion elektronischer Kataloge
  • Verantwortungsbereich:
    • IT
    • Branchenservice
  • Zielkunden: B2B (deutsche Buchhändler)
  • Erfolge:
    • 50 % Kosteneinsparung durch Ablösung eines alten Hardwarebestands durch eine moderne Lösung
    • Einkaufsanwendung mit Bestelloptimierung
    • Sanierung eines WWS Systems für die eigenen Kunden
    • Erster umfassender Online Buchkatalog am Markt (lange vor Amazon!)
09/1981 - 09/1994                    Bereichsleiter
IBM Deutschland GmbH, Stuttgart
  • Branche: IT
  • Aufgabenbereich:
  • Systemberatung in Baden-Württemberg für Handels- und Dienstleistungskunden
  • Verantwortungsbereich:
    • Führung von 15 Mitarbeitern
    • Umsatzvolumen 250 Mio. DM
  • Zielkunden: B2B, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, Verlage
  • Erfolge:
    • Größter Generalunternehmervertrag mit dem Kunden Lidl&Schwarz, 25 Mio DM
    • 4 Jahre am Stück Zielerreichung > 100 %
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
vollumfängliche Reisebereitschaft
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei