Gerd Kreowski verfügbar

Gerd Kreowski

Projektleiter / Interim Manager / Change Manager

verfügbar
Profilbild von Gerd Kreowski Projektleiter / Interim Manager / Change Manager aus Haar
  • 85540 Haar Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 90 €/Std. 800 €/Tag
    Stunden- und Tagessatz gelten für Projekt im Raum München
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 29.10.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Gerd Kreowski Projektleiter / Interim Manager / Change Manager aus Haar
DATEIANLAGEN
Letzte Referenz - Interimmanagement DocMorris
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV - Gerd Kreowski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Linien- und Projektmanager mit langjähriger Erfahrung in unterschiedlichen Branchen (Elektroindustrie, IT-Services, Consulting, Energieversorger, Schwermaschinenbau, Grafische Industrie, Telemedienvertriebe, Handel, e_Business, Medien).

Tief ausgeprägte Erfahrung in der Supply Chain eines Service- und Logistikdienstleisters (SCOR-basiert) aufgrund erfolgreich durchgeführter Kosteneinsparungsvorhaben.

Stark in Teambuildingprozessen und in der Ausrichtung heterogener Interessensgruppen auf eine gemeinsame Vorgehensweise und Zielorientierung.

Fundierte Erfahrung (> 30 Jahre) in der Gestaltung von Geschäftsabläufen (prozessual und IT-gestützt) inkl. der Realisierung entsprechender IT-Landschaften, der Qualitätssicherung dieser Landschaften und dem Roll-out der Lösungen auf nationaler und internationaler Ebene.

Effizientes IT Service Management nach ITIL und praxisorientiertes Projektmanagement nach PMBOK.

Portfoliogestaltung im e_Business Umfeld.

Erfolgreich in der Begleitung von Existenzgründern in die Selbständigkeit.
PROJEKTHISTORIE
März 2018 - März 2019

Interim Management bei sOliver in Würzburg
Führen eines Teams erfahrener IT Consultants der Prozess Domain Logistik als Teil der globalen IT Verantwortung für die Optimierung der Prozess- und Systemlandschaft

Janaur 2018 - Februar 2018

Freview einer Projektvorgehensweise und -planung für die Separierung einer IT-Landschaft für ein Tochterunternehmen eines DAX-Unternehmens (München, Bocholt)

August 2017 - November 2017

Projektleitung eines Analyseprojektes bei der azh GmbH (Abrechnungsrechenzentrum für Heil- und Pflegeberufe) in München
Suchen und Heben von Synergien bei der Geschäftsprozess-Gestaltung


April 2017 - Juni 2017

Projektmanagement bei der Fresenius Netcare GmbH in Bad Homburg
Projektmangement bei zwei Projekten, die von der Fresenius Netcare GmbH für Tochterunternehmen der Holding durchgeführt wurden.


Juli 2015 - Mai 2017


Interim Management bei DocMorris als Director Information Technology
Leitung des Bereiches IT; Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung

Oktober 2014 - März 2015

Gastsemester an der Fernuniversität Hagen

Oktober 2013 – Oktober 2014

SAP-Projektleiter für Gruner + Jahr / dpv (Deutscher Presse Vertrieb) in Hamburg
Die Gruner + Jahr Tochtergesellschaft dpv (Deutscher Presse Vertrieb) konsolidiert seine Prozesslandschaft über die Zusammenlegung diverser Handelssysteme.

Oktober 2013 bis Januar 2014
Stabilisieren und Ordnen der Roll-out Planung zum 01.01.2014 inkl. Organisation des After-
Go-live Supports für die dpv-Aktivitäten Inland.

Januar 2014 bis September 2014
Vorbereitung, Planung und Projektleitung des zweiten Konsolidierungsschrittes für die dpv-Aktivitäten Worldwide im Umfeld
der Geschäftsprozessgestaltung und deren Abbildung in der existenten SAP-Verfahrenslandschaft.


August 2012 – Juli 2013

SAP-Gesamtprojektleiter für Kabel BW in Heidelberg / Unitymedia in Köln

Aufgrund der Zusammenführung von Unitymedia und Kabel BW unter ein gemeinsames Dach bei Liberty Global International ergab sich die Notwendigkeit einer Konsolidierung zweier ERP-Systemlandschaften basierend auf SAP-Standardmodulen.
Die Verfahrenslandschaft der Kabel BW in Heidelberg und der Unitymedia in Köln werden harmonisiert und zusammen geführt.

August 2012 – Dezember 2012
Erstellen einer Ist-Analyse in Kooperation mit der SAP AG. Erarbeiten einer Empfehlung,
welcher Lösungsweg für die Konsolidierung der Verfahrenslandschaft eingeschlagen werden soll.

Dezember 2012 bis Februar 2013
Ausschreiben der Phase -2- des Projektes; es wird der Dienstleister gesucht, mit dem die Konsolidierung der
Verfahrenslandschaft vorgenommen wird.

Februar 2013 bis Juli 2013
Projektmanager der Unitymedia / Kabel BW für die operative Konsolidierung der ERP-Landschaft in Kooperation mit einem
externen Dienstleister.


Dezember 2011 – August 2012

Interims-Management / SAP-Projektleiter für Xiopia GmbH in München-Unterföhring

Über ein Inhouse-Consulting bzw. über eine SAP-Projektleiterschaft wird für ein etabliertes Beratungshaus in München (Xiopia GmbH) das Thema SAP-Beratung als eigenes Geschäftsgebiet erschlossen.
Hierzu werden sowohl eigene Mitarbeiter des Beratungshauses in der Themenstellung SAP geschult und in konkrete Aufgabenstellungen eingeführt, als auch externe Berater im Rahmen von Kunden- Projekten koordiniert und über eine Projektleitung inhaltlich geführt.
Desweiteren werden die Accounts in der Pre-Sales / Sales Phase bei der Akquise von SAP-Projekten unterstützt.

April 2011 – November 2011

Interims-Management / SAP-Projektleiter

Über ein Interims-Management bzw. eine SAP-Projektleiterschaft wurde für einen mittel-ständischen Serien- / Kleinserienfertiger (Branche: Energiewirtschaft) in Baden-Württemberg (KACO new energy GmbH) eine Konsolidierung der Prozess- und IT-Landschaft durchgeführt.
Nach der Einführung einer SAP-SOMA Lösung ergab sich die Notwendigkeit, die Applikationslandschaft zu konsolidieren, eine belastbare mittelfristige IT-Strategie zu entwickeln und eine neue Ausrichtung (über umfassende Roadmap) für das IT und Organisationsumfeld zu erstellen.
Darüber hinaus fand eine Neuausrichtung und Festigung der Prozesslandschaft statt.

April 2009 – Dezember 2010

Strategieberatung und Business Development für eine etablierte Internet-Projektbörse in Deutschland (Freelancer.net GmbH, Betreiber der Internetplattform Freelance.de).

Konzeption und Design eines Portfolios für eine Human Ressource orientierte Internet-Plattform.

Aufbau und Implementierung eines Internetshops für den Vertrieb von Dienstleistungen für Existenzgründer (www.Der-eigene-Businessplan.de).

Strategieberatung und Business Development für eine Firmengruppe mit der Zielrichtung wirtschaftliche Synergien zwischen den Einheiten zu generieren (3 GmbH’s im Dienstleisterumfeld - Freelancer.net GmbH, ISAC GmbH, ISAC Consulting GmbH).

August 2005 – Mai 2009

Projektleitung – Teamleitung – Changemanagement - Releasemanagement

Im genannten Zeitraum wurde über eine Strukturänderung innerhalb der Siemens AG Deutschland die Zusammenführung der Bereichsvertriebe aus den Stammhäusern (Produktowner / Werke – ca. 25.000 Mitarbeiter) in eine neue Vertriebsorganisation (Siemens Region Deutschland) betrieben.
Dieser neue Prozess- und Systemverbund wurde von mir – mit einem Umsatzvolumen von ca. 800 Mio. Euro – erfolgreich im Pilotbetrieb gestartet. Trägersysteme für die einzelnen Komponenten waren SAP R/3 Module, das SAP ERP und das SAP BW; das abgebende Umfeld umfasste sowohl SAP R/3, als auch Non-SAP Verfahren.
Desweiteren wurden insgesamt 5 Konzernbereiche umgestellt und migriert. Die inhaltliche Arbeit umfasste bei jedem Bereich die
- Harmonisieren des Stammdatenumfeldes (Debitoren, Kreditoren, Material, Produkte),
- Abgleich der Vertriebsprozesse des betroffenen Bereiches mit den entwickelten und realisierten Standardprozessen
- Harmonisierung der Prozesslandschaft
- Bereitstellung ausgetesteter und abgenommener Migrationsprogramme
- Qualitätssicherung durch umfangreiche Prozesstests
- Durchführung der Migration bis teilweise zur Abnahme durch Wirtschaftsprüfung


Im Einzelnen wurden von mir hierbei folgende Aufgabenstellungen wahrgenommen:

August 2005 – Januar 2006
Aufbau und Leitung eines Stammdatenteams als Querschnittfunktion innerhalb der neu zu gestaltenden Region Deutschland
IT (in Zusammenarbeit mit Siemens Corporate CIO).

Januar 2006 – Oktober 2006
Leitung des Pilotteams Siemens RD (40 Mitarbeiter) für die konzernweite Harmonisierung und Zusammenführung der
Vertriebsaktivitäten der Siemens Stammhäuser in der neu gegründeten Vertriebseinheit „Siemens Region Deutschland“

Juni 2006 – Oktober 2006
Additiv zur Leitung des Pilotteams Siemens RD Übernahme der Projektleitung Siemens RD für die Migration der
Vertriebsprozesse des Siemens Bereiches „Power Transmission and Distribution (PTD)“ in die RD-IT Landschaft

November 2006 – Oktober 2007
Projektleitung Siemens RD für die Migration der Vertriebsprozesse der Siemens A&D Flender / Loher AG in die Siemens RD

Eine besondere Herausforderung bei dieser Aufgabenstellung war die Tatsache, dass zum Zeitpunkt des
Überführungsprojektes die Flender / Loher AG finanztechnisch durch einen Zukauf bereits zum Siemens Konzern gehörte,
operativ und DV-technisch jedoch noch nicht integriert war.

Februar 2007 – Oktober 2007
Projektleitung Siemens RD für die Teilmigration einer zentralen HR-Einheit in die Siemens Region Deutschland (Abrechnung
von Dienstleistungen)

November 2007 – Februar 2008
Stabilisieren des gesamten Regelbetriebes (IT und Prozess) der Siemens RD IT-Verfahrenslandschaft nach den produktiven
Migrationen des Bereiches Power Generation und des zentralen HR-Umfeldes durch die konsequente Gestaltung eines
Maintenance-Releases in Zusammenarbeit mit den betroffenen Siemens RD-Vertriebseinheiten und dem realisierenden IT-
Dienstleister als Release-Verantwortlicher der Siemens RD.

Februar 2008 – März 2009
Koordinator innerhalb der Siemens Region Deutschland CIO für die Migration der Vertriebsabwicklungen Power Transmission
& Distribution (PTD), Transportation Systems (TS), Power Generation (PG) und einem zentralen HR-Umfeld aus der Siemens
RD IT-Landschaft in die jeweiligen Stammhausverfahren bzw. in das zentrale Konzernverfahren.

April 1996 – August 2005

Projektleitung – Projektmanagement – Supply Chain Management - Logistik

Leitung der CIO-Einheit „Logistik“ bei Siemens Business Services
Schwerpunkttätigkeiten aus dieser Funktion heraus waren

• die mission-critical eingestufte nationale Ersatzteillogistik der IT Sparte innerhalb der Siemens AG – (Kennzahlen hierzu: ca.
7.500 betroffene User, bis zu 25.000 Materialbewegungen pro Tag, Zeitfenster für produktive Migrationen max. 24 Stunden an
Wochenenden),
• die internationale Ersatzteillogistik der ITS,
• zeitweise das ITS-Rechnungswesen
• und die ITS-Vertriebe.

Diese Funktion beinhaltete eine direkte Führungsspanne von bis zu 27 Mitarbeitern, eine Budgetverantwortung von bis zu 24 Mio. Euro p.a. und die Steuerung von bis zu 250 Dienstleister über vertraglich verhandelte und vereinbarte SLA’s.

Inhalt:

o Optimierung der internationalen Supply Chain unter dem Ansatz der Kosten-reduzierung (Assets, Warehouse, Transport, IT)
o Prozessoptimierung im Hinblick auf Durchlaufzeiten (E2E - von der Bestellung intern / extern bis zur Auslieferung an
Endkunden)
o Standardisierung der Prozessabwicklung in 12 Landesgesellschaften
o Entwicklung, Roll-out und Betreuung eines Softwarepaketes zur Steuerung und Abwicklung der internationalen
Ersatzteillogistik in 12 Ländern, in 3 Konzerneinheiten und bei 3 externen Kunden der Siemens AG
o Steuerung der Dienstleister im Projektumfeld (bis zu 250 Projektmitarbeiter / Dienstleister)
o Einbettung der ITS-Vertriebe in die Siemens Nixdorf-Verbundwelt
o Überführung der Finanzbuchhaltung der ITS von R/2 auf R/3
o Verhandeln, Umsetzen und Überwachen von Dienstleiterverträgen inkl. SLA’s (für Berater, Betreuer und RZ-Betriebe)



Multiprojektmanagement:

Zeitgleiches Management von

o bis zu 4 europäischen Teams zur Migration von Landesgesellschaften in die standardisierte Logistikabwicklung
o IT-Entwicklungsprojekt zur Weiterentwicklung der Funktionalität innerhalb des Logistik-verbundes auf Basis SAP R/3
o Betreuungsprojekt zur Sicherung des Regelbetriebes des Logistikverbundes
o Releaseprojekt zur Realisierung der Releasewechsel innerhalb des Logistikverbundes
o Betriebsprojekt (Infrastruktur, RZ, Hotline) des Logistikverbundes

Oktober 1987 – März 1996

Freiberufliche Tätigkeit als Berater (Projektleitungen, Realisierung, Ablaufoptimierungen, Geschäftsprozessgestaltung) in diversen Branchen (Schwermaschinenbau, Grafische Industrie, Energieversorger, Handel, IT-Service)
Inhalt:

• Consultingtätigkeit beim Verlagshaus DuMont Schauberg / Köln mit anschließender Projektverantwortung für den Bereich
Bundesanzeiger im Auftrag der Siemens AG

o Aufnahme, Analyse, Konzeption und Realisierung eines Pre-Pressverfahrens für die Produktion der Zeitschrift Bundesanzeiger
auf Basis des Siemens Standardverfahrens COSY200-RS
o Aufbau des Rechenzentrumsbetriebes für dieses neue Verfahren
o Konzeption und Entwicklung eines neuartigen Ausgabeverfahrens von DIGISET Belichterdaten auf einer Arbeitsplatzperipherie
o Stabilisierung des Einsatzes von COSY200-AS und COSY200-RS Modulen im Anzeigen- und Redaktionsbereich dieses
Verlagshauses

• Consultingtätigkeit beim Verlagshaus Kölner Stadtanzeiger im Auftrag der ISGI GmbH & Co OHG (vormals Siemens AG)

o Umstellung des Agentursystems von BS1000 Betrieb auf BS2000 Betrieb
o Funktionale Erweiterung des COSY200-RS Modules im Redaktionsbereich des Verlages
o Stabilisierung des BS2000 Produktionsumfeldes

• Konzeption und Entwicklung eines Projektmanagement-Tools PROPS im Auftrag der Siemens AG

• Consultingtätigkeit beim Verlagshaus Rheinische Post im Auftrag der ISGI GmbH & Co OHG

o Umstellung des Agentursystems von BS1000 Betrieb auf BS2000 Betrieb
o Funktionale Erweiterung des COSY200-RS Modules im Redaktionsbereich des Verlages

• Konzeption und Entwicklung einer telefonischen Auftragsannahme und Auftragsadministration (Auftragserfassung,
Kommissionierung, Auslieferung, Faktura) für das Telemarketingunternehmen TELESHOP

• Beratung und Schulung der Mitarbeiter der Siemens Nixdorf AG des Bereiches Vertrieb Ost in Berlin

• Beratung und Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter des Bereiches Vertrieb Ost in Berlin in konkreten Kundensituationen

• Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems auf Basis des SAP Verfahrens R/2 Version 4.0 beim ehemaligen
Schwermaschinenbaukombinat SKET in Magdeburg im Auftrag der Siemens Nixdorf AG; Projektverantwortung für den Bereich
Beschaffungsmanagement

• Entwicklung einer länderspezifischen Version des SAP R/2 Modules RIVA für den Energiemonopolisten TNB in Malaysia im
Auftrag der Siemens Nixdorf AG Niederlassung Kuala Lumpur bei der SAP AG in Walldorf; Teamleiter des Siemens Teams

• Übernahme Teilprojektverantwortung bei der Umsetzung der McKinsey Studie CORE im Hause Siemens IT Service in
München


September 1985 – September 1987 (Mannesmann Datenverarbeitung GmbH)

September 1977 – September 1985 (Mannesmann Handel AG)
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
100 % Verfügbarkeit ab September 2019
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei