Rainer Lotter nicht verfügbar bis 01.07.2019

Rainer Lotter

Enterprise Architekt SME Interim Mananger für IAM Cloud Federation Directory und GRC

nicht verfügbar bis 01.07.2019
Profilbild von Rainer Lotter Enterprise Architekt SME Interim Mananger für IAM Cloud Federation Directory und GRC aus Forchheim
  • 91301 Forchheim Freelancer in Deutschland
  • Abschluss: Dipl. Inf. Univ.
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    Tagessatz für ersten Ort des Kunden innerhalb D
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 11.01.2019
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
Referenz Head of IT Infrastructure E.ON Energie AG
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
aktueller cv Rainer Lotter
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS

 

 
Produkte / Standards / Erfahrungen
 
Branchen:  
Weitere wichtige  persönliche Projekte der letzten Jahre im E.ON Konzern:

2017: PL und SME für Customer IAM (RFP, Einführung der Plattform und onboarding der ersten Applikationen) 2016/2017: Erstellung einens Cloud IAM Konzepts für AWS und Microsoft Azure 2015/2016: Einführung Ping Federate ung Ping ID 3/2011- 12-2014: Geschäftsfeldentwicklung SAP Compliance Management:  

4-2013 –2015  Projektleitung eines TDA Projekts zur kosteneffizienten Sicherstellung der legal compliance hinsichtlich europäischer Datenschutzgesetze IT Architekt für IAM: 2012- heute  
10/2010 – 3/2011: Verantwortung des Windows7 Enabling der E.ON AG für die Cluster CEE und Mediterranean und Unterstützung des Program Managements 04/2006 - 09/2010:  Verantwortlicher Programmanager, IT Architekt und Projektleiter (Referenz liegt vor)

   Im Detail:
In der Verantwortung als Progammanager: Erstellung und Implementation von IT-Infrastructure Roadmaps in Zusammenarbeit mit den lokalen CIO Bereichen der Landesgesellschaften , die zur Steuerung und Umsetzung der landesspezifischen IT-Integration bzw. Anbindung an die zentralen Services dienten. Dies beinhaltete sowohl technische Konzeptionen und Projektpläne als auch die Erstellung  von Budgets unter Berücksichtigung von Kosteneinsparungspotenzialen und Synergie-Effekten sowie deren Umsetzung.    
2004 – 04/2006:  Berater, Projektleiter für E.ON IS (vormals is:energy)
 
Weitere Projekte:  
 


Und hier nochmal für den Suchagenten formatiert: SAP GRC 10.0, Access Control, IDM, IAM, IAG, DataPrivacy, Cloud, Cloud,identity Management, Verzeichnisdienste, SAML, Programm Management, Solution Design, Solution Architekt, ITIL, Troubleshooting, Consulting, Projektleitung, Prozessorganisation, Directory Integration, SAPPortal, Directory, User Provisioning, LDAP, W2k12, Windows7, ILM, IDM3, Oracle, Backup, NetBackup, Cluster, BackupExec, Rechenzentrum, Budgetplanung,  edir, eDirectory, PKI, NetWare, AD, Integration,Unix, Linux, DNS, DCHP, TMS, TTKF


Die Lotter Consulting GmbH verfügt in den genannten Bereichen auch über weitere kompetente Mitarbeiter.

REFERENZEN



\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"Herr Lotter war in der Zeit von Anfang 2006 bis September 2010 als Programmanager und IT
Architekt für uns tätig. Hierbei war er für die IT Integration der internationalen Töchter der E.ON
Energie AG ( Market Unit Central Europe, MUCE) und die Themen Base Network Services (BNS:
Active Directory, DNS, DCHP), File und Client Services verantwortlich.
Darüber hinaus war er für die Themen Identity Management, Exchange, Desaster Recovery und
Datacenter als Berater tätig.

Als Programmanager für die Integration aller internationalen Töchter der E.ON Energie AG war er für Länder Tschechien, Slowakei, Ungarn, Benelux und Frankreich verantwortlich. Darüber hinaus unterstützte er den Verantwortlichen für die Länder Rumänien und Bulgarien beratend.
In dieser Funktion setzte er erfolgreich die IT-Konzepte des Konzerns in der MUCE in diesen Ländern
um und entwickelte in Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister diese weiter um sie an die lokalen
Gegebenheiten zu adaptieren.

In der Verantwortung als Progammanager erstellte und implementierte er in Zusammenarbeit mit
den lokalen CIO Bereichen der Landesgesellschaften IT-Infrastructure Roadmaps, die zur Steuerung
und Umsetzung der landesspezifischen IT-Integration bzw. Anbindung an die zentralen Services
dienten. Dies beinhaltete sowohl technische Konzeptionen und Projektpläne als auch die Erstellung
von Budgets unter Berücksichtigung von Kosteneinsparungspotenzialen und Synergie-Effekten sowie
deren Umsetzung.

Neben der länderspezifischen Abstimmung gehörte auch die Organisation von Arbeitsgruppenmeetings der internationalen sowie der deutschen Infrastrukturverantwortlichen der Business Units zu seinen Aufgaben. Auf diesen Meetings vertrat er MUCE für die Themen Base Network Services (BNS: Active Directory, DNS, DCHP), File Services, Exchange, Client Services, Data Center und Disaster Recovery
Als Programmanger und Architekt für die Themen, BNS, File Services, Terminal und Client Services war er für die Entwicklung dieser Services in der Market Unit sowie die Durchsetzung bzw. Wahrung der Interessen der MU gegenüber dem IT Dienstleister und der Konzernzentrale der E.ON AG verantwortlich.
Dies umfasste die kurz- und mittelfristige zentrale Budgetplanung für diese Themen sowie die Initiierung entsprechender Projekte zur Umsetzung der im Team entwickelten Strategie. Weiterhin gehörte die Vertretung der MUCE in den Konzerngremien der E.ON AG (Data Center und Client Services) sowie des CIO Bereichs der MUCE auf Arbeitsebene in den Themen File, Active Directory, Exchange, Client Services und Desaster Recovery zu seinen Aufgaben. Hierbei bereitete er unter anderem Vorlagen für die Entscheidungsgremien den E.ON AG bzw. E.ON Energie AG vor, erstellte Stellungnahmen und beriet bei Umsetzungsstrategien.

Für MUCE initiierte und leitete Herr Lotter Projektgruppen zu den Themen Desaster Recovery (insbesondere SAP und Datenbanken), File, Vista bzw. Windows7 und vertrat die E.ON Energie AG bei der Erstellung von Angeboten zu allen von Ihm verantworteten Themengebieten.
Des Weiteren war er für Themen im File und Identity Management Umfeld sowie für diverse Projekte zur Vorbereitung der MUCE auf Windows7 als Projektleiter tätig.

In Zusammenarbeit mit dem Security Information Officer und dem IT-Dienstleiter der E.ON AG entwickelte Herr Lotter das Konzept der E.ON AG zur Anbindung von Regionen mit unterschiedlichem Sicherheitslevel an zentrale Infrastrukturen maßgeblich mit. Dies beinhaltete die Definition der Sicherheitslevels inkl. Anforderungen und die verfügbaren Dienste je Level.
In den MUCE-Ländern führte Herr Lotter zusammen mit dem IT-Dienstleiter die Analyse-Phase durch, erstellte bzw. definierte das Maßnahmenpakete und erstellte die zur Umsetzung notwendigen Budgets. Umsetzung.

In den genannten Tätigkeiten bewies Herr Lotter tiefgehendes Verständnis nicht nur für technische Sachverhalte seiner Themengebiete, sondern auch für organisatorische und wirtschaftliche Zusammenhänge und Anforderungen einer umfangreichen internationalen Konzern-IT. Durch die frühzeitige Erkennung von Problemfeldern in der insbesondere auch in der Konzernabstimmung und das proaktive Herbeiführen von Entscheidungen konnte er in allen ihm übertragenen Aufgaben ausgeprägte Handlungskompetenz beweisen.

Herr Lotter handelte als Berater stets im Sinne und zum Wohl des Unternehmens und erreichte die ihm gesteckten Ziele mit hoher Effizienz innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedingungen für Termine und Kosten. Seine Zusammenarbeit sowohl mit internen Verantwortlichen als auch mit externen Beratern in einem internationalen Umfeld war nicht nur von hoher fachlicher Kompetenz, sondern auch von organisatorischem Geschick und Kommunikationsfähigkeit geprägt. Er erfüllte alle ihm übertragenen Aufgaben mit hohem persönlichen Einsatz und großer Gestaltungskraft zu unserer vollsten Zufriedenheit. \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"
(5 Jahre, 3 Monate)

Andreas Gerhäuser, Head of IT Infrastructure & Technology, E.ON Energie AG

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT

ab 30.06.2019 zu 100%

SONSTIGE ANGABEN

Stundensatz ab 175 €
in Standort all in
alle weiten Standorte zzgl. Reisezeit und Spesen.

Bitte Keine Low Budget und Vermittler Anfragen. 

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ