Profilbild von Anonymes Profil, Kubernetes & DevOps Engineer
nicht verfügbar bis 31.10.2022
Kontakt

Letztes Update: 21.07.2022

Kubernetes & DevOps Engineer

Abschluss: Diplom Informatik (TU Darmstadt)
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)

Skills

DevOps, Kubernetes, Azure, AKS, Cloud, Microservices, DNS, Git, Backups, Analytics, HAProxy, Terraform, Terragrunt, Docker, rkt, FluxCD, Prometheus, Mendix, Nginx, Velero, Puppet, Helm, SealedSecrets, CentOS, IntelliJ IDEA, Jenkins, Java, GitHub, GitHub Actions, GitLab CI, Scrum, Spring Boot Framework, Spring Boot, Docker Compose, Gitlab-CI, GitLab, Maven, Spring Integration, Hibernate, Ansible, Bitbucket, Jira, GitLabCI, Nexus, Flyway, Togglz, Lombok, MapStruct, Logstash, Kibana, Apache Kafka, QuickFix/J, Continuous Integration, Continuous Delivery, Spring, Tomcat, SonarQube, PMD, CheckStyle, Findbugs, Linux, CoreOS, DSL, Groovy, Fedora, CentOS, systemd, etcd, Sonatype Nexus OSS, Junit, Sonatype, Nexus OSS, Mockito, Oracle, Hudson, Continuous-Integration, Artifactory, Build-Management, bash, Refactoring, User Stories, JUnit/Mockito,Information Retrieval, Lucene, Subversion, Webservices

Projekthistorie

05/2022 - bis jetzt
DevOps Engineer - AKS
AKS, Terraform, Terragrunt

07/2019 - 12/2021
Kubernetes & DevOps Engineer
Finanzdienstleister (250-500 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Herr Herbert arbeitete im Team Basis Plattform und betreute die Kubernetes-
Cluster und befasste sich mit deren Betrieb und Weiterentwicklung sowie
verschiedenen Themen im Bereich Migration und Betrieb in der Azure-Cloud
Seine Tätigkeit und Themen umfassten:
• Konfiguration und Pflege der Kubernetes-Systeme
• Pflege und Weiterentwicklung der Kubernetes-Konfiguration (jsonnet-
basiert)
• Sicherstellung des reibungslosen Betriebs an 2 Standorten sowie in der
Azure Cloud
• Unterstützung und Support der Entwickler von Microservices
• Ganzheitliche Analyse, Qualifizierung und Troubleshooting der betreuten
Systeme
• Nutzung von Azure:
◦ Azure AKS
◦ Azure DNS
◦ Azure Storage
◦ Azure Container Registry
◦ Azure DevOps
• Aufbau und Pflege der Azure Container Registry (ACR)
• Automatisierter Aufbau der Container-Images mit ACR-Tasks zusammen
mit Azure Devops-Git Repositories
• Performanceanalysen erstellen und Kennzahlen ermitteln
• Backups mit Velero nach Azure Storage
• GitOps mit FluxCD und Azure Devops Repo/Github
• Logging mit fluentd nach Azure Log Analytics
• Erstellung und Pflege der Dokumentation
• Kontinuierliche Optimierung der Prozesse und Abläufe im eigenen
Aufgabenbereich
• Mitwirkung (Konzepterstellung, Wartung & Betrieb) an zukünftiger Cloud
Strategie (Azure)
• Betrieb und Administration von Lowcode-Anwendungen im Modus „Mendix
Private Cloud“ in Kubernetes
• Umzug von Kubernetes-Clustern von Giantswarm (onprem und Azure)
nach Azure AKS
• Aufbau und Pflege von Monitoring und Alerting
• Pflege der HAProxy Loadbalancer für Kubernetes
• Infrastructure as Code von u.a. AKS, DNS, Netzwerk mit Terraform in
Azure-Cloud
• Entwicklung und Pflege von Helm-Templates für Microservices

Entwicklung und Weiterentwicklung von Azure Functions
Technologien/Methoden: Kubernetes, Docker, rkt, Azure Container Registry, Azure
DevOps, Azure Storage, Azure DNS, DevOps, Git, GitOps, Flux/FluxCD,
Prometheus, Mendix, HAProxy, Nginx, Terraform, Velero, Puppet, Foreman, Helm,
Zabbix, SealedSecrets, CentOS 7, IntelliJ IDEA, Go, Jenkins

10/2017 - 06/2018
Softwareentwickler
Software- und DevOps-Engineer, Bank
Zielbild, welches die Schlussnotenverarbeitung aus der Orderverarbeitung




herauslösen soll. Ziel des Teilprojekts ist es, die alte Host-basierte Anwendung in
eine moderne Microservice-basierte Architektur auf den Java-Stack zu überführen.
Zu den Aufgaben zählten neben Entwurf und Programmierung des Microservices
zur Schlussnotenverarbeitung auch der Aufbau verschiedener Proof-of-Concepts.
Seine Tätigkeit umfasst:
* Mitarbeit im verteilten Scrum-Team (DE/HU)
* Konzeption und Programmierung von Java-Komponenten im Spring Boot
Framework
* Implementierung eines Microservices zur Verarbeitung von Schlussnoten
* Kommunikation mit Host-Systemen über ESB und IBM MQ
* Entwurf und Implementierung von Schemata zur Kommunikation mit auf dem
Host-System verbleibenden Komponenten
* Entwurf eines einheitlichen Kafka-Schemas zur Repräsentation der
Schlussnoteninformation, die von verschiedenen Börsen im FIX-Format
geliefert wird
* Konzeption und Erstellung von Integrationstests für Kafka Streaming Pipelines
mit Docker Compose
* Konzeption und Umsetzung eines Proof-of-Concepts zur Streaming-basierten
Verarbeitung von Schlussnoten in Apache Kafka
* Aufbau von Integrationstest mit Docker Compose
* Analyse und Erstellen von Ansible-Skripten zum Deployment der Anwendung
in den Umgebungen Test, Staging und Produktion
* Konzeption und Aufbau eines Proof-of-Concepts für Continuous-Delivery von
Java-basierten Microservices mit Kubernetes
Technologien/Methoden: Java 8, Docker, Docker Compose, QuickFix/J, Maven,
Spring Boot, Ansible, Jenkins, Git, Bitbucket, Jira, GitLab, Nexus, IntelliJ Idea,
IBM MQ, Oracle DB, Apache Kafka, Scrum, Kubernetes

01/2016 - 12/2016
DevOps Engineer
DevOps Engineer, Finanzdienstleistung
mit der Migration der Build- und Deployment-Infrastruktur auf Linux-Container
betraut.
Für den Infrastrukturcode wurden Continuous Integration sowie Continuous
Delivery Pipelines aufgebaut um die Anwendungen mit minimaler Downtime zu
aktualisieren oder im Falle eines Failovers auf andere Lokationen zu transferieren.
Dabei galt der Hauptaugenmerk den Prinzipien Configuration as Code sowie
Continuous Delivery um eine Reproduzierbarkeit der Build- und Deployment-
Infrastruktur jederzeit zu gewährleisten und diese Systeme mit hoher Qualität zu
betreiben sowie langfristige Wartbarkeit der Konfiguration zu ermöglichen.
Seine Tätigkeit umfasste:
* Konzeption und Umsetzung einer kontinuierlichen Build- und Deployment-
Umgebung für Container-basierte Services
* Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts für Deployment-Pipelines für
Services
* Enge Zusammenarbeit als Schnittstelle zwischen Anwendungsentwicklung
und Systemadministration
* Umzug und Anpassung von auf VMs laufenden Diensten in Linux-Container
* Migration von Java-basierten Anwendungen auf Container
* Migration von Docker-Containern auf rkt
* Implementierung einer verteilten und robusten Build-Architektur
* Erarbeitung von einheitlichen Code-Richtlinien für die Java-
Anwendungsentwicklung
* Konzeption eines Delivery-Verfahrens für Linux-Container basierte Services
* Verbesserung der Build-Dauer durch Optimierung der Maven-Builds
* Optimierung der bestehenden Deployment-Verfahren




* Automatisierung von Build und Deployment
* Durchführung von Builds und komplexen Deployments in einer
hochverfügbaren Serverlandschaft
Technologien/Methoden: Linux-Container ( rkt und Docker), Jenkins 2.x,
Jenkins Pipeline, Jenkins JOB DSL, Groovy, CoreOS, fleet, Fedora, CentOS,
systemd, Swarm, goss, etcd, Sonatype Nexus OSS, Git, SonarQube, Java 8,
JUnit, Mockito, Spring Boot

12/2011 - 04/2014
Software Engineer
Touristik
internationale Hotellerie war Herr Herbert Teil des agilen Teams.
Er leitete die Entwicklung einer Hotel-Reservierungs-Software zum Einsatz in Call-
Centern und war für Architektur- und Implementierungsdetails zuständig. Er war an
der Planung und technischen Konzeption beteiligt und arbeitete als Teil des
Scrum-Teams an der Einschlag n von Frontend- und Backendsystemen.
Herr Herbert führte automatisierte Softwaretests ein und baute eine Continuous-
Integration-Umgebung auf, um die Softwarequalität nachhaltig zu verbessern. Er
war Inhouse-Experte bei allen Fragen zu Eclipse, Maven und Jenkins und
fungierte darüber hinaus als Ansprechpartner bei Fragen zum Thema Continuous-
Integration.
Seine Tätigkeit umfasste:
* Aktualisierung und Pflege bestehender Java-Softwaresysteme
* Java-Webstart Anwendung - Rich Internet Application (Swing)
* Webapplikationen mit JSF, Struts und JSP
* Erstellung technischer Konzepte und Designs basierend auf fachlichen
Vorgaben
* Code-Reviews bzgl. Softwarequalität sowie PCI-Compliance




* Planung, Aufbau und Betrieb einer Continuous-Integration Umgebung
(Jenkins, Artifactory)
* Verbesserung und Pflege der Build-Management Konfiguration sowie der
Build-Skripte (Maven, ant, bash)
* Refactoring von Legacy-Code/-Modulen um Testbarkeit und bessere
Wartbarkeit zu erreichen
* Einführung und Weiterentwicklung von automatisierten Tests (JUnit, Mockito)
* Einführung von Qualitätsmaßen und statischer Quellcodeanalyse
* Analyse von Java-spezifischen Problemen mit Hilfe von Betriebssystem-
Mitteln
* Release-Planung und Deployment von Java-Enterprise Anwendungen
* Migration von Anwendungen auf Maven
* Interaktion mit dem Produktmanagement und der Qualitätskontrolle
* Erstellung von User Stories in Zusammenarbeit mit dem Produktmanagement
* Analyse und Dokumentation der Softwarearchitektur
* Durchführung interner Schulungen zu: testgetriebener Entwicklung,
JUnit/Mockito, Maven, Jenkins
Technologien/Methoden: Java SE, Java EE, JPA, Hibernate, Swing, Hessian,
WebLogic, Tomcat, HTML, Velocity, Flying Saucer, iText, Jenkins/Hudson,
Artifactory, Maven, ant, Eclipse, Cobertura, JUnit, Mockito, Hamcrest, PMD,
Findbugs, jvisualvm, jconsole, jMeter, Betriebssystemmittel, Scrum, GIT, SVN

08/2010 - 11/2010
Berater/Entwickler
REXVINI UG
Herr Herbert arbeitete als Experte für Suchtechnologien in der Planung und
Entwicklung der Suchfunktion für eine Internet-Weindatenbank. Seine Arbeit
umfasste:
* Durchführung einer Anforderungsanalyse
* Konzeption und Umsetzung einer Suchfunktion für eine Webapplikation (PHP,
Zend Lucene, MySQL, Symfony)
* Implementierung von UI-Prototypen für die Suchmaske (HTML, CSS)
Technologien/Methoden: Lucene, Zend, Linux, MySQL,Symfony, PHP, HTML,
CSS, Subversion, Eclipse

10/2005 - 03/2009
Berater/Softwareentwickler
bayoonet AG
Softwareprodukts zuständig und an Planung und Umsetzung mehrerer
Kundenprojekte beteiligt. Seine Aufgaben waren:
* Entwicklung und Pflege eines Softwareprodukts zum Risikomanagement (VB6,
MS SQL)
* Weiterentwicklung der Reports (Crystal Reports)
* Schulung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter
* Code-Reviews bzgl. Einhaltung der Style-Guides und Performanz
* Konzeption und Umsetzung verschiedener Softwareprojekte
* Lagerverwaltungssoftware (C#, MS SQL)
* Risikomanagementsoftware für Medizinprodukte (Visual Basic)
* Webanwendung zur Katalogisierung von Hard- und Software (ASP.NET)
* Hardwaretreiber für Windows-Betriebssysteme (C/C++)
* Entwicklung von Skripten zur Verarbeitung, Bereinigung und Migration von
Kundendaten aus einer Excel-basierten Lösung in eine Datenbank
* Entwicklung der Install-Shield-Skripte zur automatisierten Installation auf
Windows-PCs inkl. Paketierung und Testen für versch. Windowsplattformen
(Installshield, VMware)
Technologien/Methoden: VB, .NET, ASP.NET, C#, MS SQL, C, C++, Installshield,
VMware, Windows

09/2007 - 05/2008
Softwareentwickler
SealBase GmbH
Als Entwickler bei der Firma SealBase entwickelte Herr Herbert mehrere Module
der SealBase Vertragsmanagementlösung. Seine Aufgaben waren:
* Entwicklung, Bugfixing und Test eines Softwareprodukts für
Vertragsmanagement (C#, MS SQL, Oracle, ASP.NET)
* Implementierung von Proof-of-Concepts (ASP.NET, Oracle)
Technologien/Methoden: XHTML, CSS, JavaScript, C#, ADO.NET, ASP.NET,
AJAX, Oracle XE 10g, Windows, MS SQL, SQL Developer, Subversion

exali IT-Haftpflicht-Siegel (Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder)

Das original exali IT-Haftpflicht-Siegel bestätigt dem Auftraggeber, dass die betreffende Person oder Firma eine aktuell gültige branchenspezifische Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Diese Versicherung wurde zum Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder abgeschlossen.

Versicherungsbeginn:
13.12.2016

Versicherungsende:
01.01.2023

Zum exali-Profil »


Kontaktformular

Kontaktinformationen