hans neuschl verfügbar

hans neuschl

Software- Entwickler

verfügbar
Profilbild von hans neuschl Software- Entwickler aus Stuttgart
  • 70193 Stuttgart Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 15.09.2020
SCHLAGWORTE
SKILLS
Personendaten


Postadresse Hans Neuschl
Feuerleinstr. 3c
70193 Stuttgart

Telefon +49(0)711 6076865
+49(0)17644451121

Email hansneuschl@Yahoo.de
Internet www.neuschlhans.npage.de

Jahrgang 1950
EDV-Erfahrung 1979
Staatsbürgerschaft Deutsch


Position

Fachlicher Schwerpunkt: Individuelle Softwareentwicklung für Banken,
Apothekengroßhandel, Kfz-Branche (IBM-Großrechner)
Beratung
Software-Entwicklung
Datenmodellierung
Projektleitung

Ca. 20 Jahre Bankenwissen (Hypothekenbanken im Darlehensbereich und Wertpapierbereich)


Ausbildung

Schule Realschulabschluss
Lehre Werkzeugmacherlehre mit Abschluss.
1979 Berufsbegleitende Ausbildung zum Organisations- – Programmierer bei der Firma
Bertelsmann.


Fremdsprachen

Englisch durchschnittlich




Hardware

IBM Großrechner gute Kenntnisse
Siemens Großrechner durchschnittlich
PC
Betriebsysteme

CMS,IBM ISPF, VM/VSE gute Kenntnisse
TSO/MVS,OS/2 durchschnittlich
Windows XP durchschnittlich


Programmiersprachen

Assembler durchschnittlich
Cobol gute bis sehrgute Kenntnisse
PL/1 durchschnittlich
Rexx gute Kenntnisse
SIRON gute Kenntnisse


Datenbanken

DL/1,IMS/DB,IDMS-R durchschnittlich
DB/2 gute Kenntnisse
SQL, SQL/DS,VSAM gute bis sehrgute Kenntnisse

JCL gute bis sehrgute Kenntnisse


DC – Datenkommunikationen

CICS gute bis sehrgute Kenntnisse
IMS/DC,IDMS/DC gute Kenntnisse
Tools:
Intertest, Track gute Kenntnisse
CASE-Tool Bachmann gute Kenntnisse(Datenmodellierung)
Eclips gute Kenntnisse (Classen bzw. Datenmodellierung)



Produkte/Standards/Erfahrungen

IBM/Siemens-Host: Strukturierte Analyse/Programmierung, Design, Testen
Programmdokumentationen, Produktionseinführung,
Produktwartungen, Datenbankoptimierungen
PROJEKTHISTORIE
Branchen

Banken: Kunden-Informationssystem (PARIS, Standardsystem
für Hypothekenbanken, Aktiv. -/ Passiv. -/ und Wertpapier. - Bereich)
Bausparkasse: Marketing-Informationssystem
Kfz-Branche: Lagerverwaltungssystem, Wartung
Apotheken-Großhandel: Außendienst – Informationssystem
Versicherung


Berufserfahrung, Projekte

Zeitraum 1979 – 1983

Firma Bertelmannverlag(festangestellt als Org.-Programmierer)
Erstellen von Auswertungen für die Marketingabteilung,

Wartungsarbeiten vom laufenden Produktionsbetrieb durchgeführt.

Analyse, Design und Entwicklung im Projekt
Strukturanalyse der Mitgliedergruppen in 6 verschiedene Gruppierungen.

Entwicklung und Pflege im Projekt Kundenbetreuung

Mitarbeit bei diversen Kleinprojekten.

Entwicklungsumgebung CICS,DL/1, Cobol, Assembler,PL/1,FPAC,
Batch (JCL,VSAM, ISAM)


Zeitraum 1983 – 1984

Firma Chocolat Tobler (festangestellt als Org.-Programmierer)

Systemseitiger Aufbau / bzw. Wartung des CICS - Dialogsystems.

Projektleitung (Analyse, Design und Teilentwicklung)
im Projekt Automatische Rezepturberechnung der verschiedenen Kakaosorten.

1984 wurde Chocolat Tobler von Suchard übernommen. Eine Wechslung nach Lörrach
lehnte ich aus privaten Gründen ab.

Entwicklungsumgebung CICS, SQL/DS, Cobol 85, Assembler,Batch (JCL,VSAM, ISAM)


Zeitraum 1984 – 1986

Firma Systemhaus USU
ab hier selbständiger Organisationsprogrammierer

Kunde. Kfz-Branche

Wartung bzw. Kleinänderungen für das Lagerverwaltungsystem LOVIS.

Entwicklungsumgebung CICS, IDMS/ -R, DL/1, Cobol 85, MVS/TSO, ISPF
IMS/DC, IDMS/DC, Batch (JCL)


Zeitraum 1986 – 1995

Firma Systemhaus USU

Kunde. Hypothekenbank

Im Auftrag der USU, die Mitarbeit bei der neu zu erstellende Standardsoftware PARIS für die
Bearbeitung der Hypothekendarlehen.

Die Standardsoftware umfasst die komplette Bearbeitung der Einzelbereiche
Darlehensverwaltung, Wertpapierverwaltung und Rechnungswesen.

Projektleitung bzw. Entwicklung und Datenbankoptimierung in den Teilprojekten:

1. Objektbewertung, die zugehörige Besicherung der Objekte.
2. Wertpapier. - handel / -bestandsverwaltung
3. Darlehenbestandsführung
4. Automatische Zinsanpassung
5. Logische Datenzugriffschicht


Entwicklungsumgebung CICS, SQL / DS , SQL/VSE , Cobol 2
Batch (JCL, VSAM, ISAM), Rexx



Zeitraum 1995 – 1998

Firma Unternehmensberatung Key

Kunde. Bausparkasse

Im Auftrag von der Firma Key für das Projekt Marketing- Informations-System.

Die Hauptaufgabe bestand in der Modellierung des Unternehmensdatenmodells mittels des
CASE-Tool Bachmann.

Entwicklung der Teilprojekte Adressdatenverwaltung und Auftragsabwicklungs-System auf
Basis der Datenmodellierung.


Entwicklungsumgebung CICS, DB/2, Cobol 2, MVS/TSO, ISPF
Batch (JCL), Bachmann


Zeitraum 1998 – 2001

Firma Systemhaus USU

Kunde. Hypothekenbank

Im Auftrag der Firma USU für das Projekt Jahr 2000 Umstellung.


Entwicklungsumgebung CICS, SQL / DS , SQL/VSE , Cobol 2
Batch (JCL, VSAM, ISAM), Rexx

Zeitraum 2001 – heute

Firma ab hier Direktvertrag mit der Hyp.-Bank


Kunde. Hypothekenbank

Mitarbeit in den Projekten:

Bauträgerfinanzierung

Die Teilbereiche Verwaltung der Zahlungseingänge
und Bürgschaften und AVAL - Gebühren wurden als Festpreisangebot durchgeführt.
Verwaltung der Zahlungseingänge

Für die Verwaltung der Zahlungseingänge sind drei Online-Funktionen erstellt worden.

1. Übersicht der Zahlungseingänge für Kaufpreiskonten
2. Zuordnung der Zahlungseingänge zu Einheiten/Verbund
3. Verteilung der Zahlungseingänge innerhalb vom Verbund

Zusätzliche Anforderung war, dass eine automatische Verteilung
der täglich anfallenden Zahlungseingänge über Batch erfolgen muss.
Dafür wurde ein Batchprogramm erstellt.

Bürgschaften und AVAL - Gebühren

Für die Verwaltung der Bürgschaftsgebühren (Rückgewährsbürgschaft bzw.
Erfüllungsbürgschaft) wurden drei Online-Funktionen erstellt.

1. Bürgschaftsübersicht.
2. Erfüllungs-/Bürgschaftsverpflichtungen der Bank
3. Rückgewähr-/ Bürgschaftsverpflichtungen der Bank

Die Gesamtabwicklung der Teilprojekte, von Design bis zur Einführung,
wurde erfolgreich durchgeführt.


Redesign Objektberwertung

Die Aufgabe bestand darin:

1. eine historische Abbildung der Beleihungswerte für alle bewerteten Objekte zum
Darlehensantrag zu erstellen.

2. eine zentrale Schnittstelle zu erstellen, die bei Änderung , Löschung oder Neuanlage der
Beleihungswerte, alle Anträge die mit dem Objekt verknüpft sind zu aktualisieren und für
die Gesamtbewertung alle Objekte neu zu berechnen.

3. bei Freigabe von Grundschulden bzw. Gesamtgrundschulden musste ebenfalls eine
wertmäßige Berichtigung der Beleihungswerte erfolgen.

4. Eine Neuberechnung im Zustand der vorläufigen Bewertung

5. der Objekte, wird eine Neuberechnung des Beleichungsauslaufs bzw.
Deckungs- und Ausserdeckungs- Betrag ermittelt.

6. Die Erweiterung der Objektbewertung mit dem Marktwert des Objekts.

Die Gesamtabwicklung von Analyse bis zur Einführung wurde erfolgreich durchgeführt.


Automatische Datenlöschung

Die Aufgabe bestand in erster Linie darin, die zu lange Laufzeit der automatischen
Datenlöschung zu optimieren und als zweiter Schritt die Historisierung der Datenlöschung
durchzuführen.

Das Ziel war, dass die bestehende Laufzeit von ca. 40 Stunden, auf eine angemessene
Laufzeit (geplant war ca. 8 Stunden) zu verringern. Nach Ende der Testphase wurde eine
Laufzeit von 40 Minuten erreicht.


Die Gesamtabwicklung von Analyse bis zur Einführung wurde erfolgreich durchgeführt.


EURO Anpassung

Die bestehenden Währungen die zur Euroumstellung vorgesehen sind mussten auf
Euro-Währung umgerechnet werden.

Die Währungsumstellung wurde wie folgt durchgeführt:

Um die betreffenden Beträge umstellen zu können, wurde zum Zeitpunkt der
Programmausführung die betreffenden Tabellen mittels dynamischem SQL – Zugriff
erzeugt und ausgeführt. Die dafür benötigten Informationen, Feldausprägungen bzw.
Feldbeschreibungen, wurden über die Systemtabellen ermittelt.


Die Gesamtabwicklung von Analyse bis zur Einführung wurde erfolgreich durchgeführt.


Wartung

Wartungsarbeiten im bestehenden Produktionssystem für das PARIS – System.


Kleinprojekte

Unter Kleinprojekte versteht man einen Gesamtaufwand von 400 – 500 Stunden.


Einige Kleinprojekte von vielen sind:

Fixierung des Indeckunggabekurses bei unechten Fremdwährungsdarlehen.
Gesamtaufwand 60 Stunden für ca. 50 Programme

Erweiterung der Betragsfelder von 99 Millionen - auf 999 Milliarden – Stellen
Gesamtaufwand für das Standardpacket PARIS ca. 300 Stunden

Erweiterung Grundpfandrechtsbetrag auf zwei Nachkommastellen
Gesamtaufwand 30 Stunden für ca. 25 Programme

Umstellung des Zahlungsverkehrs auf die logische Datenzugriffschicht
Gesamtaufwand ca. 400 Stunden.



Projekt Migration einer Hypothekenbank nach PARIS

Die Aufgabe besteht darin die Daten der neuen Hypothekenbank nach PARIS zu
transferieren.

Meine Aufgabe ist die, den Wertpapierstamm und die Abtretungskette der Namenspapiere in
PARIS ab zubilden und eine Kontenanlage der Wertpapiere zu erstellen.

Unterstützung des Fachbereichs von der Testphase bis hin zur Produktionseinführung.



Analyse, Design und Entwicklung bei diversen Kleinprojekten.


Entwicklungsumgebung CICS, SQL / DS , SQL/VSE , Cobol 2, Batch (JCL, VSAM, ISAM), Rexx


Redesign Objekt. -/ Sicherheiten.- bereich

Für die Verwaltung der Objekte mit deren Grundschuldbesicherungen wird ein fachliches
Konzept erstellt. Auf Grund der Analyse wurde das bestehende Design neu konzipiert und
vom Fachbereich abgenommen.

Gleiches gilt für die Verwaltung der Immobilien-Sicherheiten bzw. nicht Immobilien -
Sicherheiten

Entwicklungsumgebung Eclipse

Projekt SEPA

Zahlungsverkehr für Hypothekenbanken

Analyse, Design, Entwicklung und Einführung von SEPA-Zahlungsverkehr
inklusiv 3. BICode

Entwicklungsumgebung CICS, SQL / DS , SQL/VSE , Cobol 2, Batch (JCL, VSAM, ISAM), Rexx

Projekt AMNOG

Analyse, Design, Entwicklung und Einführung von AMNOG (Rabatt die die Pharmaindustrie der Krankenversicherungsgesellschft
vergütet
Entwicklungsumgebung CICS, SQL / DS , SQL/VSE , Cobol 2, Batch (JCL, VSAM, ISAM), Rexx

Aktuelles Projekt Kostenentwicklung

Analyse, Design, Entwicklung und Einführung von AMNOG (Statistik der Kostenentwicklung der Krankenversicherungsgesellschft),

Entwicklungsumgebung CICS, SQL / DS , SQL/VSE , Cobol 2, Batch (JCL, VSAM, ISAM), Rexx

 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Vor-Ort Einsatz möglich
SONSTIGE ANGABEN
Verfügbar ab 01.10.2015
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ