Eric Bonsou verfügbar

Eric Bonsou

Scrum Master / Agile Coach, Coach, Freiberuflicher Berater

verfügbar
Profilbild von Eric Bonsou Scrum Master / Agile Coach, Coach, Freiberuflicher Berater aus GRASBRUNN
  • 85630 GRASBRUNN Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 26.11.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Eric Bonsou Scrum Master / Agile Coach, Coach, Freiberuflicher Berater aus GRASBRUNN
DATEIANLAGEN
01-Arbeitszeugnisse

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

02-Schuliche und akademische Zeugnisse

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

03-Zertifikate

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Bewerberprofil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Meine Schlüsselkompetenzen sind:
  • Einführung von agilen Methodenstandards im Service- als auch Projektmanagement und auch die erfolgreichen ITIL Umsetzung
  • Organisationsberatung (IT), Agile Transition, Bildung agiler Teams, Herbeiführung und Coaching von Agilem Prozess und Mindset bei Teams, Management und relevanten Stakeholders (z. B. Kunde) 
  • Agiles Projektmanagement mit Scrum, Scrumban, Kanban, Lean und SAFe.
    • Planung und Moderation von Teams und Program events (z.B. PI-Planning, Retrospective, Review, Unterstützung beim Refinement, Planning, Daily, Trainings Workshops)
    • Begleitung der Team durch die PI planning-Meeting: Kapazitäts-, Anforderungs-, Risiko-, Abhängigkeitsmanagement
  • Umfangreiche Erfahrung in der Implementation agiler Frameworks und Tools wie Atlassian JIRA, Confluence,  HipChat
  • Schnittstellensteuerung und Lieferantenmanagement
  • Vertraut mit modernen IT Methoden wie z.B. DevOps und CI
  • Branchenerfahrung in IT, Industrie und Maschinenbau, Pharma und Medizintechnik
  • Dolmetscher zwischen Wirtschaft und Technik.
  • Projektmanagement (Agil / Klassisch)
  • Busisness-Analyse, Standortbestimmung, Anforderungsmanagement, Epics, User Stories
  • Projektorganisation, Projektplanung (Ressourcen, Kosten bzw. Budget)
  • Projektsteuerung und Controlling, Risk-, Change-, Eskalationsmanagement
  • E-Commerce Knowhow
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz mit großer Empathie für die Bedürfnisse von Stakeholdern, Fachbereichen bzw. Product Ownern und IT
  • Sichere Moderation von Konfliktgesprächen mit Führungskräften
Sprachen
Deutsch             fließend
Englisch             fließend
Französich         Muttersprache

Ausbildung
2016  Master of Science (M.Sc.) Maschinenbau DFHI & HTW Saarland, Saarbrücken - Projektmanagement, Prozessmanagement, Produktentwicklung
2013  Bachelor of Science (B.Sc.) Maschinenbau DFHI & HTW Saarland, Saarbrücken - Produktentwicklung, Produktionsplanung, Prozessdesign

Trainings und Zertifikate
2020 Practitioner Neuro-Linguistischen Programmieren (NLP)
2019  Prince2 Agile Practitioner® Certificate in Project Management
2019  Prince2® Practitioner Certificate in Project Management
2019  EXIN Agile Scrum Product Owner
2019  EXIN Scrum Master
2019  ITIL V3 Expert
2019  ITIL V3 Managing across the lifecycle
2019  ITIL V3 Intermediate Continual service improvement
2019  ITIL V3 Intermediate Design
2018  ITIL V3 Intermediate Strategy
2019  ITIL V3 Intermediate Operation
2018  ITIL V3 Intermediate Transition
2018  ITIL V3 Foundation

COACHING
  • Erfahrung im Einzelcoaching (von SW-Entwicklern, PO, Managment, Kunden)
  • Erfahrung im Trainieren von agilen Entwicklungsmethoden
  • Erfahrung im Coaching von Product-Ownern
  • Sicherer und sensibler Umgang mit Menschen professioneller Teams
Scrum Master
  • Erfahrung in agiler Softwareentwicklung als zertifizierter SCRUM-Master
  • Erfahrung im Vermitteln agiler Grundsätze und Praktiken (Scrum, Kanban, DevOps, Lean, SAFe) als Scrum Master / Change Agent / Agile Coach mit Team- und Unternehmensfokus
  • Erfahrung im Anforderungsmanagement, Facilitating von Regel-Meetings und Workshops: Product-Planning, Grooming, Sprint-Planning, Sprint-Review, Sprint-Retrospektive
  • Sichere Moderation von Konfliktgesprächen mit Führungskräften
  • Erfahrung als Scrum Master im skaliertem Umfeld (z. B.: SAFe Setup)
Klassisches Projektmanagement
  • Planung und Koordination in allen Phasen der Softwareentwicklung
  • Erfahrung in Anforderungsmanagement, Budget- und Zeitplanung
  • Erfahrung in der Erstellung von Aufwandabschätzungen
  • Erfahrung in der Erstellung von Anforderungsspezifikationen
Methoden und Paradigmen
  • Agile, Scrum, Kanban, XP, Lean, DevOps, SAFe, Scrum of Scrums und Agile Software Entwicklung
  • Design Thinking, System Thinking, OKRs, Kaiszen, TOC, V-Modell, Story Maps​, ITIL, PRINCE 2
  • Nutzenorientiertes Anforderungsmanagement
  • Modularität und Serviceorientierung
  • kk
EDV-Kenntnisse
  • fundierte EDV-Kenntnisse wie auch Erfahrung in der Arbeit mit den Tools JIRA und Confluence, BMC Remedy
PROJEKTHISTORIE
  • 10/2018 - bis jetzt

    • Brainymotion
    • 10-50 Mitarbeiter
    • Sonstiges
  • Coach
  • * Intensive Studium des klassischen, agilen und hybriden Methoden des
    Projektmanagement, Kommunikationstechnik sowie IT Service Management

  • 06/2020 - bis jetzt

    • Being Digital Systems ltd
    • < 10 Mitarbeiter
    • Energie, Wasser und Umwelt
  • Agile Coach / SCRUM Master, interim Product Owner: Bereitstellung einer web-basierten Verwaltungsapplikation für den Vertrieb von Photovoltaikanlage und -komponenten
  • Aufgabe: Agile-Coaching von Management und Team auf dem Weg der Agile Transition, Übernahme Scrum Master

    Beschreibung: Ablösung bisheriger Legacy-Applikation zur Verwaltung von Photovoltailkanlagen und der darin verbauten Komponenten durch eine auf modernen Architekturen (3tier, .net, Browser), komponentenbasierte und serviceorientierte Applikation. Prozessverbesserung bei der Verwaltung Verwaltungsobjekten und damit Erhöhung der Effizienz in der technischen Betriebsführung. Steigerung der Qualität von Auswertungen und Berichterstattung für das interne und externe Reporting. Besondere Aspekte innovativer Projektführung waren u.a.: Einsatz von Best Practices nach PRINCE 2 und PRINCE 2 Agile und dem agilen Projektvorgehen nach SCRUM, Coaching von Management, ProductOwners, und Teams auf dem Weg Agile Transition, Begleitung von Team als Scrum Master, Etablierung einer inkrementellen und releaseorientierten Software-Produktion, Erprobung sinnvoller Ansätze aus dem agilen Projektvorgehen (UserStories, Pair-Programming, TDD, DoD) mit großer Steigerung der Produktivität, Motivation und Qualität im Projekt-Team, und der Akzeptanz bei weiteren Stakeloldern.


  • 12/2019 - 05/2020

    • Valtech-Mobility GmbH
    • Internet und Informationstechnologie
  • Scrum Master / Agile Coach im SAFe Umfeld: Entwicklung einer Digitalen Plattform zur Ermöglichung der „Predictive Maintenance“ und Abwicklung der damit einhergehenden Dienste
  • Projektbeschreibung/ Projektvorgehen:

    UMFANG: Coaching von Experten in zwei internationalen crossfunktionalen Scrum-Teams mit unterschiedlichen agilen Backgrounds, Coaching und Beratung von Product Owner, Entwickeln eines agilen Mindsets im Team und dessen Umfeld, Scrum als Methodik vermitteln und die Einhaltung deren Regeln sicherstellen, Ceremonies mit verschiedenen Rollen planen, moderieren und reflektieren, Initialisierung eines lebendigen Product-Backlogs in JIRA, deren Integration in Confluence und die Unterstützung von Prodcut Owner und den Teammitglieder bei der qualifizierten Pflege, Coaching von Product Owner und Team beim vertieften Verständnis und Einsatz relativer Schätzverfahren, kontinuierliches BurnDown- und Velocity-Monitoring, Durchführung und Moderation von Sprint-Retrospektiven sowie die Sicherstellung der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen, Planung und Moderation von Teams und Program events (z. B. PI-Planning), Begleitug der Team durch die PI-Planning Meeting: Kapazitäts-, Anforderungs-, Risiko-, Abhängigkeitsmanagement  Beratung und Coaching vom mittleren Management bei der Vorbereitung von Maßnahmen zur Agilen Transformation in die Gesamtorganisation, Coaching von neu angestellten oder Team-Experten mit der Perspektive auf die Rolle Scrum Master

     

    Projektbeschreibung: Der Kunde ist ein führender Automobilhersteller. Im Zug des digitalen Wandels bezweckte das Projekt die Entwicklung einer Digitalen Plattform, um Dienste für die „Predictive Maintenance“ von Fahrzeugen anzubieten. Die zugrundeliegenden Architektur, Systeme und Anwendungen sollten entwickelt und konfiguriert werden. Hierbei sollen agile Methoden (Scrum) angewandt werden.

    Dabei ist für zwei interdisziplinäre verteilte Scrum-Teams die Rolle Scrum-Master zu erfüllen. Darüber hinaus besteht die Aufgabe darin, das Management und andere Abteilungen mit Kenntnissen und Umgang mit Agilen Prinzipien, Werten, Methoden und Techniken vertraut zu machen. Dabei wird das Ziel verfolgt, das agile MindSet im Rahmen der Digitalisierung-Agenda in die Gesamtorganisation zu transferieren.


  • 10/2018 - 11/2019

    • hd-Filmtransfer, München
    • 10-50 Mitarbeiter
    • Medien und Verlage
  • Projektleiter, Agile Coach: Bestehende Prozesse zur Auftragsabwicklung zu digitalisieren: automatisierte Angebotserstellung bzw. die Auftragsdokumentation zur Vorbereitung der Rechnungsstellung
  • Analyse der Wertströme und der Lösungsprojekte, der Langläufer und der Kurzläufer-Projekte. Unterstützung beim Schneiden der agilen Teams, entweder als Scrum- oder Kanban-Team. Unterstützung bei der Product Roadmap, um auch langfristige Ausblicke bei agilen Projekten geben zu können. Unterstützung bei der langfristigen Kapazitätsplanung, mit der Herausforderung trotzdem agil, zeitnah vom Plan abweichen zu können. Durchführung von Workshops, in denen insbesondere agile Praktiken des Vertragsmanagements und agile Angebotstaktiken vorgestellt wurden. Workshops zu Anforderungsmanagement wie z.B Epics, User Stories und Akzeptanzkriterien. Workshops zu agilen Softwareentwicklungspraktiken, zum Pull-Request-Verfahren, um das Management von Mikromanagement zu entlasten.

    Beschreibung: Obwohl in sogenannten Verticals eigenständige Verantwortlichkeiten bestehen, arbeiten verschiedene Abteilungen bei den Requirements entlang gemeinsamer User Journeys und auf einer gemeinsamen Codebasis. Es bestehen daher auf allen Ebenen, ausgehend von den Epics bis runter zu den Datenbank-Layern, viele Abhängigkeiten. In der Vergangenheit liefen die Teams situativ und ad-hoc, durch Arbeiten der anderen Teams an der gleichen Codebasis, in ungeplante Verzögerungen. Daher wurde von mir, zusätzlich zu den Team-Dailies, erst einmal ein Integration-Daily (Scrum-of-Scrums) eingeführt. Vor allem, was jedes Team innerhalb der nächsten 24 h auf der gemeinsamen Codebasis bearbeiten wird, hilft sehr. Es ist eine erste Vorab-Information und hilft beim Integrieren und Testen. Eine weitere Herausforderung bestand darin, dass das Produktmanagement im April 2019 eine langfristige Aussage zum bestehenden Auslieferungstermin im September 2019 für eine neue, modulare Handelsplattform und eine dazugehörige Product Roadmap haben wollte. Der langfristige Ausblick gelang hier initial durch Story Mapping.
    Alle Stories der bis dato nicht unterstützten Prozesslücken wurden stichpunktartig ermittelt und im Schnellverfahren geschätzt. So konnte ein erster Ausblick gegeben werden. Es ist gelungen, anhand der Story Map die Lücken im System vorab zu sehen und die richtigen Fragen direkt an die internationalen Stakeholder zu stellen. Durch Priorisierung der Stories konnten Lösungsansätze mit optionalen und alternativen Komponenten sichtbar werden. Nur durch Priorisierung und das Bilden eines Minimal Viable Products (MVP) kann der Zeithorizont, als oberste Prämisse der Auslieferung, gehalten werden. Zusätzlich zu Jira wurde als Transparenz- und Kommunikationsunterstützung ein magnetisches Whiteboard eingeführt, anhand dessen das Pull-Request-Verfahren eingeübt wurde. Das Board kann auch besser Abhängigkeiten der eigenen Tasks zu anderen Microservices und Teams darstellen. Es dient beim Daily dem Team als Kommunikationshilfe. Die Herausforderung der Change Initiative – Transition - bestand vor allem darin, daß Abhängigkeiten der Teams reduziert werden sollen, die mit der gleichen Codebasis arbeiten. Verschiedene Teams, die agil zusammenarbeiten – skaliert – und auf der gleichen Codebasis ihre Ergebnisse einchecken, haben höheren Aufwand an Vorab-Planung und Koordination. Daher ist der Ansatz, diese Teams durch Komponenten-Verantwortlichkeit zu entkoppeln. Jedes Team ist für getrennte Komponenten, hier Mikroservices, verantwortlich und hat sein eigenen Product Owner und sein eigenes Product Backlog. Es sind aber noch immense Anstrengungen nötig, die Architektur zu entkoppeln. Der Kunde arbeitet mit den Atlassian Tools JIRA, Version 7, und Confluence, Version 5.


  • 10/2017 - 10/2018

    • Andreas Karl GmbH
    • 10-50 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Projektleiter und Prozess Owner: Agile Transition und Prozess-Digitalisierung für die Zertifizierung der Firma nach ISO 9001:2015
    • Konzeption, Planung und Abwicklung eines Projekts zur Entwicklung der gesamten Abdeckung einer Hochspannungsanlage (ITER)
    • Planung und Überwachung der Abwicklung der Montagetätigkeiten in Padua/Italien. (Koordination der Tätigkeiten eines Teams von 6 Monteuren) (ITER)
    • Anforderungserhebung und Konzeption, Planung und Abwicklung von Projekten zum kundenspezifischen Design von Industrie und MRT-Schirmungen (EMV): Angebotskalkulation, Erstellung von CAD-Daten, Qualitätssicherung
    • Prozess Design und Leitung des Projektes für die Einführung eines neuen PDM Systems (Bedarfsanalyse, Workflow-Design, Problemmanagement, SLA, Planung und Steuerung des Projekts, Testdurchführung und Mitarbeiterschulung) für die Zertifizierung der Firma nach ISO 9001:2015
    • Unterstützung bei der Neugestaltung von IT-Prozessen
    • Prozessverantwortlicher IT Configuration Management & Backup Management
    • Umsetzung und Leitung von CSI Optimierungsprojekten und Initiativen
    • Daten zu betrieblichen Prozessen für die Reporterstellung generiert, ausgewertet und präsentiert. Kontinuierliche Qualitätssicherung/-steigerung im Rahmen des Continual Service Improvement.
    • Konzeption und Einführung eines Produktbacklogs (mit Tickets- Priorisierung) und KANBAN-Boards zur Steuerung des Changemanagement-Prozesses nach Agile
    • Installation und Etablierung eines Inspect-and-Adapt Zyklus und KVP durch Förderung der Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Angestellten; Aus dem Weg räumen von hinderlichen Annahmen durch Kommunikationsförderung

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Deutschland: bevorzugter Einsatzort in der Reihenfolge:
1. bevorzugt D8 (Bayern)
2. bevorzugt D9 (Metropolregion Nürnberg)
3. bevorzugt D6 (Metropolregion Frankfurt)
4. bevorzugt D5 (Metropolregion Mainz)
5. bevorzugt D7 (Metropolregion Stuttgart)
6. Schweiz
7. Österreich
SONSTIGE ANGABEN
Ich bin IT-affine und überzeugter Agilist mit praktischer Erfahrung bei der Einführung von agilen Methodenstandards im Service- als auch Projektmanagement und auch die erfolgreichen ITIL Umsetzung. Mich begeistert die Möglichkeit die Reaktions- und Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen und Teams durch die Einführung geeigneter agiler Methoden zu erhöhen. Ich unterstütze bei der Agilen Transformation, beim Requirements Engineering, beim Definieren der Akzeptanzkriterien, der Backlog Pflege (Grooming), dem Refinement, beim Schneiden der Feature und der User Stories.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: