International erfahrene Interim-Managerin & Beraterin, Senior _Supply Chain, Einkauf, Fert, Logistik verfügbar

International erfahrene Interim-Managerin & Beraterin, Senior _Supply Chain, Einkauf, Fert, Logistik

verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, International erfahrene Interim-Managerin & Beraterin, Senior _Supply Chain, Einkauf, Fert, Logistik
  • 21244 buchholz Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Chemieingenieurin, Kunststoff- und Verfahrenstechnik, Aachen
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 15.10.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Anonymes Profil, International erfahrene Interim-Managerin & Beraterin, Senior _Supply Chain, Einkauf, Fert, Logistik
DATEIANLAGEN
CV - ulrike bertrand

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Ausbildung: Diplom-Chemieingenieurin FH Aachen - University of Applied Science,
Schwerpunkte Kunststofftechnologie und Verfahrenstechnik

Kernkompetenzen: Prozessmanagement, Prozessflüsse optimieren - Beratung & Interim Management, Wertschöpfung verbessern
  • 25 Jahre Erfahrung in Prozessen und Methoden End-2-End-Prozessmanagement und „Anti-silo-ing“ in
    • Sales - Einkauf - Supply Chain – Fertigung – Logistik - Kunde
    • Prozessanalyse aller Prozesse der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens oder eines spezifischen Geschäftsfeldes,
      • order-to-cash, procure-to pay in multi-site Landschaften
    • Prozessoptimierung
      • Struktur der Prozesse
      • Art der Durchführung
    • Konzeptionierung und Einführung eines integrierten Sales- and Operations-Planning Processes (S&OP)
Geschäftsprozessaufnahmen, unternehmensübergreifende Optimierung und Vereinheitlichung bestehender Geschäftsprozesse, durchgängige Etablierung eines Prozessmanagements. Besonders: Gestaltung, strukturierte Neuausrichtung und Integration von globalen Prozessen. Transformation.

Branchenerfahrung: Chemie, Prozessindustrie, Health Care, Pharmaceuticals sowie Mobilitätsprodukte und Medizingeräte, Manufacturing, Agrarchemie, FMCG – Multichannel Supply in Cosmetics /Food, Automobilzulieferung - Tier 1/2, Energiewirtschaft, Anlagenbau/Wind, Composites, Rohstoffe, Fasern, Gelege, Gewirke, Handel

Mitarbeiterführung: Partizipativer Führungsstil, interkulturell kompatibel

Digitalisierung: Business Angel für start up - Unternehmen

Umsetzen der Unternehmensstrategie durch
  • Ausrichten der Prozesse auf den Kundennutzen
  • Fixierung der Ziele von Prozessen
  • Festlegung des Prozesses aus Sicht der Prozessdurchführenden
  • Befähigung der Prozessverantwortlichen
  • Gemeinsame Abstimmung von Prozessmessgrößen, Einrichtung eines KPI-Dashboards
  • Interkulturelle und interdisziplinäre Workshops zur Abstimmung der o.g. Punkte
  • Prozessstrukturmanagement, Visualisierung in Prozesslandkarten
  • Aufbau /Optimierung einer Wertschöpfungskette, MtS, MtO, EtO, AtO
  • Strukturierung bzw. Neuausrichtung der Supply Chain nach Kunden- / Marktbedarfen, bzw. in Einklang mit der Wettbewerbsstrategie
  • „Make or Buy“, Outplacement von Geschäftsfeldern, Steuerung verschiedener Dritter
  • Risikomanagement und Minimierung in Wertschöpfungsketten
  • Erarbeiten von Handlungsmöglichkeiten, Schaffen von verschiedenen Optionen
  • Strukturierung / Integration des gesamten Produktions- und Liefernetzwerks: Vertrieb, Nachfrage, Angebots- / Fertigungsplanung, Produktionsplanung; S & OP, SIOP
  • Heben von Synergien, Einsparungen in der Lieferkette, senken der Transaktionskosten
  • Stammdatenintegration, Daten- und Materialfluss- und Performance-Management
  • 3PL-Ausschreibung, Planung von Inbound- und Outbound-Transporten und Intralogistik
  • Aufsetzen/optimieren eines strukturierten Warengruppen-Managements,
  • Direkte, Indirekte Materialien, 3PL- Dienstleistungen/ OpEx, CapEx, Make/Buy Analysen
mithilfe von Werkzeugen wie
  • Lean Mgt-Tools (z. B. 5S, SIPOC, DMAIC, Fehlerursachenanalyse wie Ishikawa usw.)
  • Six Sigma
  • Vertriebs- und Betriebsplanungsprozess, S & OP / SIOP
  • Signavio, Visio
  • SAP: Stammdaten, SD, MM, PP, QM, WM, APO - IBP
  • PMO, Prince2-zertifiziert
Führung
  • Partizipative Führung
  • Kompatibel in direkten Berichtslinien sowie in globalen Matrixstrukturen
  • Führungserfahrung mit Integrität und interkultureller Kompetenz
  • Aufbau von Teams mit Spirit
Digitalisierung
  • Verknüpfen von Teilprozessen, Fluss in übergreifenden Geschäftsprozessen zur Steigerung von Effizienz und Effektivität, end-to-end.
  • Medienkontinuität
  • Verknüpfung von Prozessen und Daten zur Echtzeitsteuerung
  • Erhöhen der Prozessgeschwindigkeit bei Transaktionen entlang der Wertschöpfungskette
Zusatzqualifikationen, Weiterbildungen, u.a.:
  • Projektmanagement, Prince-2 (zertifiziert)
  • Prozessstrukturmanagement
  • Methodenmangement
  • Change Management
 
  • verschiedene Team- und Organisationsentwicklungs-Workshops
  • (Dr. Schäfer & Partner und vvv-relations;
  • Führung I, II, III, Management Center Hamburg
  • Sicher Verhandeln in schwierigen Situationen, AEL Institut für Einkauf und Logistik
  • Präsentationstechniken, TSL Training
  • Internes Qualitätsaudit, Unternehmensberatung Gerhard Binke
  • Management Circle: strategischer Einkauf von C – Artikeln
  • Management Circle: Überzeugend und souverän durch gezielte Körpersprache;
  • Coach: Stefan Spieß
  • Mitarbeiterführung und interkulturelle Teamdynamik, Konfliktlösung
 
  • GMP
  • ISO 13485
  • IATF 16949
  • FDA
  • Medizingeräteverordnung
  • Gefahrstoffrecht
  • REACH
 
  • SAP: besonders SD, MM, PP, WM, QM, APO/IBP und Schnittstellen zu anderen IT Systemen
  • Lean – Management Methoden
  • Supply Chain Software
PROJEKTHISTORIE
  • 06/2016 - bis jetzt

    • Moving Supplies GmbH
    • Sonstiges
  • Geschäftsführung, Beratung und Interim, Business Angel Digitalisierung
  • Procurement und Supply Chain Beratung

  • 01/2019 - 08/2019

    • Stahlradhersteller Accuride Wheels Europe and Asia in Solingen, AWEA
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Leitung Corporate Supply Chain, ad interim/ Stahlradhersteller Europa/Asien
  • Einführung eines SIOP Prozesses in einem Produktionsverbund mit 8 Werken in Europa und Asien. TURNAROUND
    Ca. 300 Millionen € spend, 9 direkte MA, 242 in AWEA-Matrix
    • Prozessanalyse zwecks Ermittlung des größtmöglichen Hebels
    • Definition neuer ergebniswirksamen Einkaufsprozesse
    • Implementierung eines Category Managements mit einer definierten marktgerechten Warengruppenstruktur (Direkte/Indirekte Materialien) DM: Stahl, Farben/Lacke, Schweißdraht, Ventile, Reifen IM/CapEx: Ersatzteile, Tooling, Energie, operating/office/IT Supplies, Abfall, Fleet, Travel Mgt etc
    • Kostensenkung in corporate procurement AWEA in zweistelligem Prozentbereich
    • Lieferung von Supply Chain Synergy Savings
    • Bedarfs-Markt-, Kosten und Lieferantenanalysen
    • Change-Prozessmanagement zu einem AWEA Verbund – Prozesse, Personen, Daten
    • Vorbereitung eines SIOP Prozesses einem Produktionsverbund mit 8 Werken in EU (4)/Asia (4)
    • Schwachstellenanalyse hinsichtlich der aktuellen SAP- Datenstruktur im AWEA Verbund
    • Aufbau eines neuen SC-Teams mit geeigneten skills
    Prozessstrukturworkshop bei einem Hersteller für explosionsgeschützte Geräte, globaler Einkauf
    • Situationsanalyse
    • Definition neuer verbesserter Zielprozesse zur (Wieder)- Herstellung einer markt- und kundengerechten Lieferfähigkeit (procure-to-pay, P2P)

  • 01/2018 - 12/2018

    • Carl Zeiss AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Weltweiter Konzern für Optiken/ Ausschreibung der 3PL Logistikdienstleistungen: Beschaffungs-, Produktions-, Distributions- und Entsorgungslogistik
  • Herausforderung: der Bestandsdienstleister ist je nach Geschäftseinheit und den jeweiligen Anforderungen an Ressourcen (z.B. Platz für Verpackungen, Ausliefer- und Zustellzeiten, Halbfertig-Warentransporte nach Belarus etc.) unterschiedlich weit/tief in die Abläufe der einzelnen Geschäftsbereiche „eingestrickt“. Die Rollen und
    Aufgaben der Zentralfunktionen in diesem Kontext variieren je nach beauftragender Geschäftseinheit bei unzureichender Transparenz.

    Herstellen einer kommerziell nutzbaren Ausschreibungsgrundlage:
    • Aufnahme der Ist-Prozesse und Visualisierung in Materialflussdiagrammen je Geschäftsbereich, Erstellen eines operativen Handbuches/Lastenheftes für den gesamten Standort, 4 BU‘s. (Re-) Strukturierung der Bereiche Inbound/Outbound/IBT als Grundlage für die Ausschreibung des 3 PL.
    • Aufnahme und Abstimmung der Neuanforderungen der GB an einen zu standardisierenden Logistikprozess, Umsetzung.
    • Vorbereitung eines übergeordneten Planungsprozesses, Stammdatenanalyse, S&OP

  • 01/2017 - 12/2018

    • Multinationaler Frischeproduzent, 6 Mrd. Umsatz/a
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Konsumgüter und Handel
  • Grösste Molkerei Europas: Projektleitung SCM Excellence, Implementierung eines Sales & Operation Planning Process (S&OP)/IBP
    • Aufbau eines vernetzten und übergreifenden S&OP Prozesses für 4 Business Units, eine Multi Site Fertigungslandschaft mit rund 22 Produktionsstätten, großem Produktsortiment und sehr hoher SKU Dynamik
    • Darstellung einer verbesserten Supply Chain Struktur, Reduktion von Komplexität, Prozessaufnahmen, Visualisierung in Prozesslandkarten
    • Unterstützung bei der Ableitung und Umsetzung geeigneter übergeordneter Planungsprämissen aus der Konzernstrategie
    • Beratung hinsichtlich der notwendigen Voraussetzungen im Bereich der Datenstruktur
    • Etablierung von Prozessen, Schnittstellen und der S&OP typischen Metrik, Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten
    • Herausarbeiten der Zielsetzung einzelner S&OP Elemente mit den verschiedenen Geschäftseinheiten (Controlling, Finanzen, relevante Business Units)
    • Beratung und Unterstützung hinsichtlich der Versorgungslogistik

  • 01/2017 - 12/2017

    • Internationaler Reifenherstellers GITI TIRE (unter TOP12 ww)
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Beratung: Aufbau gewinnunterstützender Supply Chain Strukturen/ Reifenhersteller
    • Aufbau einer effizienten Supply Chain Struktur mit relevanten EU Tochtergesellschaften, Herstellen einer geeigneten Reaktionsfähigkeit des Unternehmens auf schwankende Nachfrage. Vorbereitungen zu einem S&OP- Prozess im Konzern.
    • Wachstumsabsicherung. Vermeidung von „out-of-stock“ Situationen und Überhängen, Definition einer geeigneten Lagerstrategie
    • Umorganisation zu einer crossfunktionalen Zusammenarbeit der europäischen Einheiten mit dem asiatischen Mutterkonzern
    • Optimierung der Logistik

  • 01/2017 - 12/2017

    • Mobilitätsproduktehersteller in Europa und Asien
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Einkaufsoptimierung Mobilitätsprodukte/ Projektleitung “Supplier Days” i. A. einer PE – Gesellschaft - Procurement
    • Strukturieren der Procurement Initiative, substantieller Beitrag zum Procurement Maturity Assessment
    • Erarbeiten einer Zielsetzung und Key Message für die Supplier Days auf beiden Kontinenten; Entwicklung einer Zulieferpyramide
    • Vorbereitung der gesamten Kommunikation (Story-telling, Präsentationen aber auch Vorabinformationen an die Lieferanten)
    • Erstellen von Lieferantendecks mit geeigneten Kostenanalysetools (cost breakdown, should-cost-analysis, benchmarks, indices)
    • Verhandlungstraining für relevante Personen in der Organisation des Kunden (EU: NL, GB, ES; USA / CN)
    • Verhandlungen in Asien/EU und Verhandlungsbegleitung des Kunden sowie Aufbereitung der Ergebnisse, Koordination von nächsten Schritten bei insgesamt 80 Lieferanten, ca. 300 Mio € spend.

  • 01/2014 - 12/2015

    • Multinationaler, großvolumiger Agrarchemieproduzent
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Leitung Supply Chain und Vertrieb, bilanzwirksame Optimierung /Performance Management
    • (Re-) Strukturierung und Integration einer lokalen Supply Chain Organisation mit 5 Abteilungen Customer Sales Service, Procurement, Supply Planning, interne und externe Lager und Industrial Sales, Schnittstellenmanagement (“anti-silo-ing”)mit einem globalen Ansatz.
    • Optimierung und Koordination des S&OP Prozesses, Aussteuerung interner und externer Lagerkapazitäten
    • Konsequente nachhaltige Bestandsreduzierung bei erhöhter Produktverfügbarkeit, sichtbar für Anteilseigner und Wettbewerber
    • Lagerleitung, Führung gewerblicher Mitarbeiter
    • Vertriebsleitung, Führung der entsprechenden Mitarbeiter

  • 01/2012 - 12/2013

    • Blatt und Gondel, Windenergieanlagenhersteller
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Energie, Wasser und Umwelt
  • Wind Industrie: CapEx Reduktion, Restrukturierung des globalen Einkaufs
    • Entwicklung einer Composite- und Nacelle Strategy sowie Neuausrichtung der Blattstrategie, Optimierung der Logistik
    • Systematische Markt- und Lieferantenanalysen, Kostensenkungsmassnahmen in zweistelligem Prozentbereich eruiert und vertraglich umgesetzt, Transparenz durch Einsteuerung in Einkaufscontrolling.
    • Internationales Kosten Management
    • Internationales Lieferantenmanagement, globales Vertragswerk:
    • Verhandlung und Abschluss internationaler Rahmenverträge

  • 01/2000 - 12/2012

    • Multinationaler FMCG –Markenartikler
    • Konsumgüter und Handel
  • Wertschöpfungsbeitrag aus dem Einkauf, verschiedene Projekte
    • Bündeln globaler Bedarfe und vorteilhafte Platzierung an globalen Beschaffungsmärkten, Darstellung der Ergebnisse, spend >100 Mio €
    • Schaffen eines globalen Netzwerkes der lokalen Kollegen aus 35 Tochtergesellschaften
    • Ausrichtung eines globalen Workshops lokaler Einkäufer zur Erreichung der globalen Ziele
    • Freigabe von diversen Alternativlieferanten in relevanten Kategorien, signifikante Kosteneinsparungen
    • Aufbau stabiler andauernder Lieferbeziehungen, insbesondere mit asiatischen Produzenten
    • Rating, Auswahl und Management von Lieferanten zur Umsetzung kommerzieller Optimierungspotentiale
    • Führen internationaler Rohstoffprojekte, z.B. zur Vermeidung von single sourcing in Rezepturen

  • 01/2006 - 12/2007

    • Personal Care, Life Science
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • weltweit aktiver Kosmetikkonzern: Ausgliederung eines Geschäftssegments
    • Neueinführung der Nivea Bar Soap Produktkategorie in Osteuropa (Russland, Ukraine, Türkei) und Neuausrichtung eines bestehenden Geschäftes in Lateinamerika unter Berücksichtigung der aktuellen Projektergebnisse – Umsetzung in 9 Monaten
    • Optimierung der Supply Chain nach Herstellkosten, Einfuhrzöllen, Logistikkosten, Marktpositionierung
    • Verbesserung des Geschäftsergebnisses in Lateinamerika um 50% , Einführung in CEE mit 67% über Plan im ersten Geschäftsjahr
    • Erstellung von Markt- und Lieferantenanalysen je Region, Auditierung und Validierung potentieller Hersteller vor Ort
    • Identifikation von 5 neuen Herstellern in CEE und DACH, Vergabe nach strategischen und regional optimierten Gesichtspunkten

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
aktuell liegen gültige Jahresvisen Russland und China vor.

currently valid Visa for Russia and China
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: