Holger Garbas nicht verfügbar bis 31.03.2021

Holger Garbas

IT Projektleiter - Interim Manager - Scrum Master - Agiler Coach - IT Consultant

nicht verfügbar bis 31.03.2021
Profilbild von Holger Garbas IT Projektleiter - Interim Manager - Scrum Master - Agiler Coach - IT Consultant aus Nuernberg
  • 90475 Nürnberg Freelancer in
  • Abschluss: MBA General Management
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 26.08.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Holger Garbas IT Projektleiter - Interim Manager - Scrum Master - Agiler Coach - IT Consultant aus Nuernberg
DATEIANLAGEN
Scrum Master Zertifizierung Holger Garbas

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SAFe Agilist Zertifizierung Holger Garbas

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

CV Garbas Holger

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Garbas Holger

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

MBA Garbas Holger

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

PL Zertifzierung Garbas Holger

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

ZAB Anerkennung ausländisches Studium Holger Garbas

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

FK Fortbildung Garbas Holger

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Mastering Digital Transformation Garbas Holger

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Holger Garbas Dezember 2019

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Holger Garbas Dezember 2019 - WORD

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Holger Garbas Dezember Scr 2019

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Garbas Holger Januar 2020

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Garbas Holger Januar 2020

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Garbas Holger Januar 20.01.2020

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Garbas Holger Januar 20.01.2020

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

CV Holger Garbas Dec 2019

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

CV Holger Garbas Dec 2019

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Lebenslauf Holger Garbas DE_20012020_W

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Beratungsschwerpunkte
  • IT Projektleitung / IT Programmleitung
  • Pega Beratung (CRM / Case Lifecycle Management)
  • Digitalisierungsstrategien
  • Agile Vorgehensmodelle (Scrum, Kanban)
  • Outsourcing und Offshoring / Nearshoring
Branchenkompetenz
  • Dienstleister
  • Erstversicherung
  • Öffentlicher Sektor
Fach- und Methodenkompetenz
  • Teil-/Projektleitung
  • Implementierungsmanagement
  • Anforderungsmanagement
  • Change Management
  • Geschäftsprozess Management
  • Konzeption und Einführung von Business Process Management Lösungen
  • Prozessmodellierung
  • Facharchitektur von Bestandsverwaltungssystemen
  • Fachkonzeption von Bestandsführungssystemen
  • Unternehmensprozesse und Organisation
  • Prozessoptimierung von Kern-, Management- und Serviceprozessen
  • Anwendungsentwicklung
  • Konzeption und Durchführung von Schulungen/Workshops
  • Mitarbeiterführung und Personalmanagement
  • Prozessmanagement, Geschäftsprozessoptimierung
  • Geschäftsprozessmodellierung (UML, EPK)
  • Technisches Design (UML, ERM, OOD)
  • Analytisches Denken und Handeln
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • Moderation
  • Präsentation
  • Konzeptkompetenz
  • Wissensmanagement
  • Konfliktmanagement
IT-Kompetenz
  • Programmiersprachen: ABAP, ABAP OO, Pega PRPC v7.1.2, PL/I, Java, C++, C#
  • Datenbanken: DB2, Oracle, Microsoft SQL Server
  • Betriebssysteme: Microsoft, Linux, UNIX, AIX
  • Virtualisierungstechnologien (z.B. IBM PureApplication Service)
  • Bestandssystem msg-life
  • Pega
Zertifizierungen
  • Certified SAFe 4 Agilist (21. Oktober 2018)
  • Pega Certified System Architect (CSA) 71V1 (15. Juli 2016)
  • Master of Business Administration –MBA (General Management) (26. Januar 2016)
  • SAP Certified Development Associate – ABAP with SAP NetWeaver 7.02 (30. Januar 2014)
  • Certified Scrum Master (17. Mai 2013)
  • Geprüfter IT-Projektleiter / Certified IT Business Manager (3. Februar 2012)
  • Abgeschlossene Qualifizierung zum Lernprozessbegleiter (gps-cert) (25. Juli 2008)
PROJEKTHISTORIE
Projekt „IFRS17“, Zurich Versicherung, Zürich, Schweiz (August 2018 – Dezember 2018)
  • Projektsprache: Englisch
  • PMO (Programm-Management-Office) des Programmdirektors für das Programm IFRS 17
  • Budgetplanung und Budgetcontrolling im mehrstelligen Millionenbereich
  • Steuerung globaler Prozesse mit 36 Business Units weltweit
  • IT Cost Controlling im internationalen Programmumfeld
  • Moderation von regelmäßigen Abstimmungsmeetings und Webcasts (ca. 100 Teilnehmer)
  • Abstimmung mit Country-Managern zur Ermittlung des monatlichen Status der einzelnen Business Units
  • Erstellung regelmäßiger Info-Newsletter in englischer Sprache
  • Vorbereitung von Lenkungsausschüssen (Steering Committees)
  • Stakeholdermanagement
  • Projektsponsoren-Management
  • Strukturierung, Pflege und strategische Weiterentwicklung des Programm-Sharepoints
  • Aufbau und Pflege weltweiter Kommunikationsstrukturen mit unterschiedlichen Zeitzonen
  • Inhaltliche Begleitung von Eskalations-Meetings
  • Inhaltliche Vorbereitung und Steuerung von fachlichen Abstimmungsmeetings
  • Regelmäßige Aktualisierung von Roadmaps zur Darstellung des Programmverlaufs
Projekt „Output Management“, Nürnberger Versicherung, Nürnberg, Deutschland (März 2017 – März 2018)
  • Projektleiter für das Projekt „Output Management“
  • Scrum Master und Steuerung eines heterogenen Teams von 14 Personen
  • Implementierung eines standardisierten Systems zur Dokumenterstellung & Versand- und Kanalsteuerung auf Basis von Dopix Build 104
  • Migration von Dokumenten und Vorlagen von Dopix Build 100 nach Dopix Build 104
  • Anpassung betroffener Umsysteme in der Dokumenterstellung
  • Funktionale Erweiterungen und Anbindung neuer Systeme an Output Management-System
    (z. B. neues Bestandssystem Leben)
  • Konzeption und Anbindung des Output Managements an das Versandmanagement (Omni-Channel)
  • Durchführung von Lenkungsausschüssen
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung Agiler Meetings (Daily, Planning, Retrospektive, Review)
  • Eskalationen
  • Einführung des Agilen Projektvorgehens innerhalb der NÜRNBERGER
  • Mitglied in Change Team für die Einführung der Agilität

Projekt „Ausbau und Erweiterung Kompositversicherung“, ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Deutschland (Juli 2016 – März 2017)
  • IT-Gesamtprojektleitung für Projekte im Umfeld der Sparte Komposit
  • IT-Projektleiter für Erweiterung und Stabilisierung Kautionsversicherung
  • Steuerung eines Projektteams mit ca. 10 Projektmitarbeitern
  • Einführung der neuen Sparte Kautionsversicherung
  • Homogenisierung der Systemlandschaft im Umfeld der Sparte Komposit
  • Umsetzen von Erweiterungen für die Sparte Kompositversicherung
  • Anbindung einer externen Software für die Bonitätsprüfung von Versicherungsnehmern für die Sparte Kautionsversicherung
  • Controlling, Durchführung von Lenkungsausschüssen
  • Erstellung von Portfolioberichten, Ressourcen-Controlling und Ressourcen-Steuerung
Projekt „Einführung Pega Sales Force Automation“, Allianz Deutschland AG, München / Unterföhring, Deutschland (Oktober 2015 – Juni 2016)
  • Certified System Architect
  • Trainer
  • Scrum Master eines 6-köpfigen Entwicklerteams
  • Einführung und Erweiterung des Produkts "Sales Force Automation" des Herstellers Pegasystems.
  • Integration des Produkts in die Geschäftsprozesse der im Umfeld des Konzerns eingesetzten Makler
  • Abstimmung mit Kunde zu projektspezifischen und mitarbeiterspezifischen Aufgaben in der Rolle Bridgehead
  • Implementierung von Backend-Prozessen innerhalb der neu entwickelten Anwendung
  • Abstimmung mit Marketing und UX-Bereich zur Sicherstellung der User-Akzeptanz und Einhaltung der Ergonomie-Richtlinien
  • Vorbereitung kundenspezifischer Schulungen

Projekt „Einführung Life Factory“, AXA, Köln, Deutschland (März 2014 – September 2015)
  • Umgebungsmanager
  • Teilprojektleiter für das Teilprojekt „Technik“
  • Steuerung eines Offshore Teams in Rumänien zur Implementierung des Rollouts für die virtualisierte Infrastruktur über sog. Patterns (Hardware-Plattform: IBM Pure Application)
  • Einführung der Software „Life Factory“ des Herstellers msg life
  • Einführung der Virtualisierungsplattform „Pure Application“ des Herstellers IBM
  • Einbinden der Software „Life Factory“ in die Systemlandschaft des Kunden „AXA“
  • Migration des Bestands aus dem bisherigen Bestandssystem Leben in das neue Bestandssystem Leben (Life Factory)
  • Datenbewirtschaftung der Software "Life Factory", sowie der Umsysteme im Rahmen des Einführungsprojekts
  • Planung von Integrations- und Abnahmetests
  • Schnittstellenfunktion zwischen IBM, AXA und msg life im Rahmen der Implementierung
  • Durchführen von Auswertungen aus DB2-Datenbank im Rahmen der Fehleranalyse
  • Implementierung, Einplanung und Durchführung von Batches und Skripten zur Datenversorgung asynchroner Schnittstellen
  • Modellierung und Automatisierung businessrelevanter Prozesse
  • Projektsprachen: Deutsch, Englisch
Projekt „FS PM Auto Implementierung“, msg systems ag (intern), Passau, Deutschland (Januar 2014 – Februar 2014)
  • Entwicklung des Release 1.4 des Sparten Add-On FS PM Auto im Hause der msg systems ag in Passau
  • Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle zur Übernahme des neuen Release als Standardprodukt
  • Mitarbeit bei Development des Release 1.4 des Sparten Add-On FS PM Auto
  • Testautomatisierung mit SilkTest und Makros in der SAP GUI
  • Durchführung von Last- und Performancetests zur Qualitätssicherung
  • Testdurchführung mit dem Softwarehersteller SAP
  • Fehlerfixing und Erstellen von OSS-Meldungen zur Fehlerbereinigung von Basisfunktionalitäten durch den Softwarehersteller SAP
Projekt „FS PM Auto Implementierung“, VIG, Wien, Österreich (Januar 2013 – Dezember 2013)
  • Projektleitung für Produkteinführung bei Konzerntochter Donau Versicherung
  • Management-Unterstützung für Programmleitung
  • Implementierung und Einführung des Standardprodukts FS PM Auto innerhalb des VIG Konzerns bei den Konzerngesellschaften “Wiener Städtische Versicherung” und “Donau Versicherung”
  • Vorbereitung und Durchführung der Migration des KFZ-Bestands aus den Altsystemen in das neue Bestandssystem
  • Berichtswesen und Quality Assurance, Changemanagement, Tracking von OSS Meldungen und Fehlermanagement
  • Coaching und Unterstützung von Kolleg(inn)en

Projekt „Solvency II“, AGCS, München, Deutschland (Mai 2012 – Dezember 2012)
  • Umsetzung der Richtlinien des EU-Projekts „Solcency II“
  • Implementierung der Berichte zur Umsetzung der folgenden Anforderungen der Säule 3 von „Solvency II“: Public Disclosure und Supervisory Reporting
  • Implementierung einer ABAP-Anwendung für die bilanzwirksame Buchung von zusätzlichen Bilanzpositionen im Zuge der Umsetzung der EU-Vorgaben im Rahmen von Solvency II
  • Einbindung und Steuerung von Offshore Ressourcen (Developer) in Indien (Bangalore)
  • Coaching und Unterstützung von jüngeren Consulting-Kolleginnen und Kollegen, sowie Management-Unterstützung
  • Erstellen von regelmäßigen Management Summaries zur Kommunikation des aktuellen Fertigstellungsgrades an das internationale Management
  • Projektsprache: Englisch
Projekt „Migration COR&FJA“, msg systems ag (intern), München, Deutschland (Februar 2012 – April 2012)
  • Integration des Personalwirtschaftssystems des Tochterunternehmens COR&FJA in das SAP basierte Personalwirtschaftssystem der msg systems AG (SAP HCM)
  • Migration der Personaldaten aus dem Altsystem in das Personalwirtschaftssystem der msg systems ag
  • Erstellung kundeneigener ABAP-Reports für die Migration von Personaldaten
  • Erstellung und Erweiterung kundeneigener ABAP-Reports für die Durchführung von Auswertungen
  • Implementierung im Rahmen der Migration (z.B. Umsetzung von Fieldmappings)
Projekt „Migration von PAISY auf SAP / R3“, Amcor Flexibles Singen, Singen, Deutschland (Januar 2012 – Februar 2012)
  • Migration der lohn- und gehaltsrelevanten Daten aus dem Altsystem “PAISY” in das SAP Modul SAP-PA
  • Erstellung von Schnittstellen für die Personalabrechnung über das SAP Modul SAP-PY
  • Anpassung des Business Workflow auf die neue Systemlandschaft
  • Erstellung von ALE-Schnittstellen in das SAP-Finanzsystem (FI/CO)
  • Konzeption, Planung und Teileinführung der Komponente PA-OS (Organisationsmanagement) auf dem SAP-HR-System.
  • Erstellung kundeneigener ABAP-Reports für die Migration der Kundendaten
  • Erweiterung von Standard-Reports mit BADIS und Enhancements

Projekt „Automatisierung Zeitauswertung“, UNI-Klinikum München, München, Deutschland (Januar 2012 – Januar 2012)
  • Systemseitige Unterstützung der Auswertung von Zeit-Aufwänden aus dem bestehenden SAP-System
  • Erstellung von Schnittstellen zur Generierung von Belegungsplänen für Operationssäle auf Basis der ermittelten Zeit-Aufwände
  • Erstellung eines kundeneigenen ABAP-Reports für den automatisierten Aufruf eines SAP-Standard-Reports für die Auswertung von Zeitkonten
  • Programmiersprache: ABAP-OO (Objektorientiertes ABAP)
  • Kommunikationsschicht: XML (Xtensible Markup Language)
  • Implementierung eines XML-Parsers zur Weiterverarbeitung der Auswertungsergebnisse
  • Aufbereitung der Ergebnisse als PDF-Datei mit automatischem Mailversand
Projekt „ERP-Einführung“, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg, Deutschland (September 2008 – Januar 2011)
  • Leitung und Steuerung eines Customizing Teams für das Customizing der Module SAP-PA-OM (Organisationsmanagment) und SAP-PA-PM (Stellenwirtschaft)
  • Customizing und Development im HCM-Umfeld eines ECC 6.0-Systems
  • Aufbau einer Linienorganisation für den Betrieb und Support der eingesetzten SAP HCM Module
  • Linienverantwortung für die SAP HCM Module
  • Einführung eines einheitlichen Ressourcenplanungssystems auf Basis von SAP ERP (Enterprise Resource Planning)
  • Ablösung von insgesamt 48 technisch veralteten IT Fachverfahren
  • Einführung und Customizing einer neuen Plattform für die Auszahlungen des Arbeitslosengeldes I und II sowie des Kindergeldes
  • Einführung der Module OM und SW im Umfeld eines integrierten SAP-Systems
  • Realisierung und Test für die Bereiche Organisationsmanagement und Stellenwirtschaft (Customizing und Entwicklung auf einem ECC 6.0-System)
  • Entwicklung kundeneigener Erweiterungen und Lösungen mit der Programmiersprache ABAP
  • Erstellung übergreifender Management Summaries für die IT Projektleitung und die Gesamtprojektleitung
  • Etablierung von Kommunikationsprozessen mit dem Generalunternehmer SAP und dem Subunternehmer Accenture
Projekt „Implementierung Kunden-Service-Center-Software“, Karstadt Quelle Versicherungen, Nürnberg, Deutschland (November 2001 – Oktober 2004)
  • Teilprojektleitung
  • Steuerung eines Entwicklerteams mit internen und externen Projektmitarbeitern
  • Development
  • Implementierung einer CRM Lösung zur Unterstützung der Geschäftsprozesse im Kunden-Service-Center
  • Anbindung der CRM Lösung an die bestehenden Inbound- und Outbound-Systeme
  • Integration der CRM Lösung in die vorhandene Telefonie-Infrastruktur
  • Implementierung der Oberflächen in JAVA
  • Implementierung der Backend-Logik auf dem Großrechner (Programmiersprache C) unter MVS/ESA
  • Implementierung der Middleware mittels Stored Procedures sowie Enterprise Java Beans
Projekt „Relaunch Kranken-Leistungssystem“, Karstadt Quelle Versicherungen, Nürnberg, Deutschland (März 1999 – März 2000)
  • Implementierung eines neuen Systems zur Auszahlung von Versicherungsleistungen (z.B. Krankentagegeld)
  • Anbindung des neuen Systems an das bestehende Bestandssystem
  • Implementierung der Oberflächen mit Power Builder
  • Implementierung der Backend-Logik auf dem Großrechner (Programmiersprache C) unter MVS/ESA
  • Implementierung der Middleware mittels Stored Procedures und RMI
Projekt „Einführung Kranken-Voll-Versicherung“, Karstadt Quelle Versicherungen, Nürnberg, Deutschland (Januar 1999 – Januar 2000)
  • Implementierung der Software zur Bestandsführung einer Kranken-Voll-Versicherung unter C und PL/1 auf dem Großrechner (IBM-Mainframe mit MVS/ESA)
  • Anbindung des neuen Systems an die bestehenden Business Prozesse
  • Implementierung der Backend-Logik auf dem Großrechner (Programmiersprache PL/I) unter MVS/ESA
Projekt „Erstellung Mitarbeiter- Verwaltungs- und Informationssystem“, Karstadt Quelle Versicherungen, Nürnberg, Deutschland (April 1998 – Januar 1999)
  • Projektleitung
  • Steuerung eines Entwicklerteams mit 3 Mitarbeitern
  • Erstellung eines Verwaltungs- und Informationssystems für Mitarbeiterdaten unter Lotus Notes
  • Integration / Migration der Mitarbeiterdaten aus bestehenden proprietären Systemen
  • Erstellung von Oberflächen unter Lotus Notes
  • Entwickeln und Umsetzen von Business Prozessen in Lotus Notes
  • Implementierung asynchroner Verarbeitungsprozesse über Scheduled Agents
  • Planung und Durchführung von Integrations- und Systemtests
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Mein präferiertes Tätigkeitsgebiet befindet sich in Nürnberg / Umgebung (<=200 km).
Ich bin aber auch für überregionale und internationale Projekteinsätze gesprächsbereit.
Projekterfahrung in D-A-CH ist vorhanden.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ