Dieter Wallner nicht verfügbar bis 31.12.2019

Dieter Wallner

Host-Entwickler (Mainframe) DB2 Cobol

nicht verfügbar bis 31.12.2019
Profilbild von Dieter Wallner Host-Entwickler (Mainframe) DB2 Cobol aus Wuelfrath
  • 42489 Wülfrath Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Betriebswirt (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 27.01.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Dieter Wallner Host-Entwickler (Mainframe) DB2 Cobol aus Wuelfrath
SKILLS
Langjährige Erfahrung im HOST/Mainframe
Cobol, DB2/SQL, CICS, SDF2, ABAP4
ENDEVOR, XPEDITER
Z/OS, MVS, JCL, OPC
REFERENZEN
Durchgeführte Projekte: Zeitraum: 12/2015 bis aktuell Arbeitsgebiet: Finance Inkasso Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Versicherung Firma: Hallesche Versicherung Stuttgart Tätigkeit: Aufbereiten und Bereitstellen der lokalen Inkasso-SST an zentrales FINANCE-SYSTEM(KONZERN-SAP)  Konzeption und Realisierung Mapping und FTP der Hostdaten (Vertrag, Partner) aus lokalen Systemen nach Konzern-SAP Konzeption und Realisierung diverser SST-Programme, die die Datenkonvertierung für SAP durchführen. Komponenten: IBM Z/OS, COBOL, DB2, SDF2, CICS, IMS/DB, IMS/DC, TSO/ISPF, XPEDITER , QMS, OMS, File/Aid Zeitraum: 07/2011 bis 10/2015 Arbeitsgebiet: Finance-System SAP-RF Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Versicherung Firma: AXA Versicherung Köln Tätigkeit: Aufbereiten und Bereitstellen der lokalen Finance-SST an zentrales FINANCE-SYSTEM(KONZERN-SAP) Konzeption und Realisierung Steuerdatendanken für Mapping und Plausibilisierung (Technik/DB2) Konzeption und Realisierung Datenabgleich für Mapping und Plausibilisierung (Updateverfahren im laufenden Betrieb) Konzeption und Realisierung Mapping und FTP der Hostdaten aus lokalem SAP nach Konzern-SAP Plausibilisieren der gemappten Daten gegen Masterdata incl. Fehlersteuerung Konzeption und Realisierung diverser SST-Programme, die die Datenkonvertierung für SAP durchführen. Komponenten: IBM Z/OS, COBOL, DB2, SDF2, CICS, IMS/DB, IMS/DC, TSO/ISPF, XPEDITER Beta91, QMS, OMS, File/Aid Zeitraum: 01/2008 bis 06/2011 Arbeitsgebiet: Migrationsprojekt Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Versicherung Firma: AXA Versicherung Köln Tätigkeit: Migration von Fremddaten in bestehendes System (ORGA) Erweiterung bzw. Anpassung der bestehenden Software (BATCH und Online) für neue Gesellschaft (DBV) Einbindung Kontrollzahlenabstimmung(BETA91) in DBV-Batch-Programme Programmanpassungen und Erweiterungen im Bereich Riesterrente Anpassen der Abrechnung „Versorgungskonzept Aussendienst DBV“ an die AXA-Umgebung DB2-Performance-Optimierung für Zugriffsmodule im Bereich ORGA-Datenbank und Anwendungsprogramme Konzeption und Realisierung Migration Orgadaten diverse SAP-SST (Partner, Konditionen, usw.) Erweiterung Online und Batch für Vertreterversorgung Konzeption und Realisierung Ausgleichsanspruch Vertreterversorgung (Online u. Batch) Komponenten: IBM Z/OS, COBOL, DB2, SDF2, CICS, IMS/DB, TSO/ISPF, XPEDITER Zeitraum: 01/2007 bis 01/2008 Arbeitsgebiet: SST Host/SAP FSCD u. FSCS Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Versicherung Firma: Finanzdienstleister Norddeutschland Tätigkeit: Betreuung der Host-SAP-Schnittstellen FSCD und FSCS Erstellen Programm zum Splitten der FSCS-Daten mit dynamischer Dateiallokierung(Steuerung über Parameter) Durchführen von Teilmigrationen der Bestanddaten FSCD Konzeption und Entwicklung einer Online-Schnittstelle HOST/XI/SAP (asynchron) Konzeption und Entwicklung Online-Transaktion Erstausstattung Dauer-eVB für Grosskunden Komponenten: IBM Z/OS, COBOL, DB2, SDF2, CICS, TSO/ISPF, XPEDITER Zeitraum: 1/2001 bis 10/2006 Arbeitsgebiet: IDG/CIIS Partnerdatenbank Funktion: Organisationsprogrammierung, technische Projektleitung Branche: Versicherung Firma: ARAG, Düsseldorf Tätigkeit: Anpassen der Standardsoftware CIIS an ARAG-Vorgaben Design diverser Datenbanktabellen Einrichten der entsprechenden DB2-Tabellen Realisierung der entsprecheden Zugriffsmodule in CIIS-Basissoftware. Erweiterung der Standardsoftware CIIS um Dialogfunktion Pflege Bankdaten Technisches Design und Realisierung Import u. Export-SST (Datenaustausch für diverse Tochterunternehmen) Umstellen der Altanwendungen auf CIIS-Zugriff (Partnerdaten) Konzeption und Realisierung Gebietsreform (Überprüfen der bestehenden Adressen auf postalische Änderungen) Pflege und Erweiterung der UNISERV-TOOLS (u.a. phonetische Suche) Produktionsbetreuung im laufenden System Migration der Schadenpartner incl. der Bankdaten aus externem System in CIIS-Partnerdatenbank Technisches Design und Realisierung Anbinden der ZEMPF-Partner (Rae, Gerichtskassen, Auslandsanwälte) in CIIS Technische Design und Realisierung Schnittstelle zu SAP-ZGP (Partneränderungen aus CIIS, ZGP nur als Infosystem) Technische Design und Realisierung Schnittstelle neues Bestand- und Schadensystem Komponenten: IBM Z/OS, COBOL, DB2, SDF2, TSO/ISPF, ENDEVOR Zeitraum: 01/2000 bis 12/2000 Arbeitsgebiet: Umstellung EURO-Einführung Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Versicherung Firma: ARAG, Düsseldorf Tätigkeit: Umstellen der bestehenden Programme für die EURO-Einführung. Die Programme wurden im rollierenden Verfahren umgestellt, d.h. direkte Produktionsübergabe nach Umstellung (Steuerung über Systemparameter) Komponenten: IBM OS/MVS, COBOL,TSO/ISPF, SDSF Zeitraum: 01/1999 bis 12/1999 Arbeitsgebiet: Umstellung Jahr 2000 Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Versicherung Firma: ARAG, Düsseldorf Tätigkeit: Umstellen der bestehenden Programme für den Jahrtausendwechsel Komponenten: IBM OS/MVS, COBOL Zeitraum: 01/98 - 12/98 Firma: West LB, Düsseldorf Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Bankwesen Hardware: IBM Systemsoftware: TSO, DB2, IMS, COBOL Funktion: Erstellen Fachkonzept für die Übernahme zukünftiger Mandanten für das Wertpapiersystem WPServ im Bereich Kunden- und Depotstammdaten. Erstellen von DV-Konzepten in diesem Bereich. Realisierung Standardschnittstelle Migration Stammdaten Zeitraum: 09/91 - 12/97 Firma: MARS GmbH, 41751 Viersen Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Süsswarenhersteller Hardware: IBM 3090/200 I Systemsoftware: MVS/JES2, TSO, COBOL-DL, DATACOM-DB, DATAQUERY, VSAM Funktion: Erstellen von Programmen im Bereich Statistik, Auftrags- bearbeitung, Finanzbuchhaltung, Anpassung von bestehenden Programmen für die Aufnahme von neuen Marktsegmenten Formulardesign auf dem XEROX-PRINTER 3700 und Anpassen der entsprechenden Druckprogramme Useranforderungen erledigen (adhoc) Localsupport Schnittstellenprogrammierung von europäischen System nach lokalem System. SEDAS Einrichtung OPC-Jobsteuerung Zeitraum: 06/91 - 08/91 Firma: WEST-LB, Düsseldorf Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Bankwesen Hardware: IBM 3090/400 Systemsoftware: MVS/JES2, TSO, VSAM Standardsoftware: SAP/RF SAP/RK ABAP/DATA DICTIONARY, SCREENPAINTER Funktion: Erstellen von Schnittstellenprogrammen (ABAP) zur Übernahme der Daten aus den Altsystemen. Erstellen Online-Transaktion zur Erfassung von Raummieten (RAUMBUCH) in Benutzertabelle und dazugehörigen ABAP zur Erstellung von Batchinputmappen mit den Buchungen für die Kostenrechnung Zeitraum: 03/91 - 05/91 Firma: MARS GmbH, Viersen Funktion: Organisationsprogrammierung Branche: Süsswarenhersteller Hardware: IBM 3090/200 I Systemsoftware: MVS/JES2, TSO, COBOL-DL, DATACOM BD, DATAQUERY, VSAM Funktion: Erstellen von Programmen im Bereich Statistik, Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung Erweitern von Programmen im Bereich der täglichen Bestands- kontrolle Zeitraum: 12/90 – 01/91 Art: Auftragsentwicklung Funktion: System-Analytiker Branche: Rechenzentrum - Dienstleistung Betrieb: Genossenschaftsrechenzentrum, Köln Tätigkeit: Untersuchung Einsatz SAP-RV Schnittstellen zum Altsystem Einrichtung eines Teildatenbanksystems Handling des Basissystems Komponenten: IBM 3090 MVS/ESA,IMS-DB/DC, SAP Zeitraum: 08/90 - 11/90 Art: DB-Administration Funktion: DB-Administrator Branche: Versicherung Betrieb: Mannheimer Versicherung, Mannheim Tätigkeit: Ist-Analyse der bestehenden DB-Administration Soll-Konzept für zukünftige Vorgehensweise der DB-Administration und Auswählen der entsprechenden Tools Erledigen des Tagesgeschäfts Erstellen und Ändern von DBD's und PSB's Durchführen der entsprechenden Generierungen Erstellen Backup-Konzept Komponenten: IBM 3090 MVS/XA,IMS-DB/DC Zeitraum: 03/90 - 07/90 Funktion: System-Analytiker Branche: Bürokommunikationshersteller Betrieb: RANK XEROX, Düsseldorf Tätigkeit: Redesign des Systems unter SAP - Erarbeiten des neuen Systemkonzepts mit dem Fachbereich - Realisierung des Systemkonzepts mit einem Entwicklungstool von SAP (Screen-Painter und ABAP/4) - Bearbeiten externer DB-Strukturen und Tabellen im DDIC - Entwerfen eines Screen-Layout mit Screen-Painter (Dynpros) - Entwickeln der Ablauf-Logik (ABAP/4) Komponenten: IBM 308x, MVS/XA, SAP, SCREENPAINTER, ABAP/4, DDIC Zeitraum: 01/89 - 02/90 Art: Provisionsabrechnungssystem Funktion: System-Analytiker Branche: Bürokommunikationshersteller Betrieb: RANK XEROX, Düsseldorf Tätigkeit: siehe 11/84 bis 04/88 Zeitraum: 05/88 - 12/88 Art: Fernmeldesystem Funktion: System-Analytiker Branche: Öffentlicher Dienst Betrieb: IBM, Bonn Tätigkeit: Verwalten von Projektdaten und Generieren der Copy-Strukturen Mitarbeit beim Erstellen der Testfälle für den Systemtest Durchführen des System-Tests für Online-Transaktionen Komponenten: MVS/XA, DELTA, Datadictionary Zeitraum: 11/84 - 04/88 Art: Provisionsabrechnungssystem(Vertrieb) Funktion: System-Analytiker Branche: Bürokommunikation und Kopierer Betrieb: RANK XEROX, Düsseldorf Tätigkeit: Design der Datenbanken für das Provisionssystem Durchführung der Systemanalyse Erarbeiten des Systemkonzepts mit dem Fachbereich Erstellen von Programmvorgaben für interne Programmierer Realisierung der gesamten Online-Programme Durchführen der Projektleitung in Zusammenarbeit mit einem internen Mitarbeiter Komponenten: IBM 3083, MVS/XA, IMS DB/DC, Cobol Zeitraum: 10/82 - 10/84 Art: Buch- und Rechnungsführung Funktion: Organisationsprogrammierer Branche: Krankenkassen Betrieb: Bundesverband der Betriebskrankenkassen, Essen Tätigkeit: Design und Implementierung der Datenbanken Erstellung von Programmvorgaben Pflege des Systems und der Systemprozeduren, Erstellen von Anwendungsprozeduren Übernahme der Verantwortung für die EDV-Anlage Installation der Software bei den Betriebskrankenkassen Schulung der Anwender Komponenten: Siemens 6.640, MASK, AMBOSS-3, COBOL, DBMS Zeitraum: 04/82 - 09/82 Art: Mitgliederbestandsführung Funktion: Programmierer Branche: Krankenkasse Betrieb: Bundesverband der Betriebskrankenkassen, Essen Tätigkeit: Programmierung der Mitgliederbestandslisten Komponenten: Siemens 7.538, BS1000, BS2000, COBOL, COLUMBUS, SESAM Zeitraum: 11/81 - 03/82 Art: Lohn- und Gehaltsstatistiken Funktion: Programmierer Branche: Industrieanlagen Betrieb: Inhouse-Programmierung UN-OD Tätigkeit: Erstellung von Statistikprogrammen im Projekt Lohn und Gehalt Komponenten: IBM 370/168, OS/MVS, COBOL Zeitraum: 06/81 - 10/81 Art: Lohn und Gehalt Funktion: Organisationsprogrammierer Branche: Standardsoftware Betrieb: Sharp Deutschland, Hamburg Tätigkeit: Organisation und Realisierung von Programmen zur Erfassung der Bruttolohndaten, Gehaltsabrechnung und Krankenkassen- sammellisten Komponenten: Microcomputer MZ80-K, Basic Zeitraum: 01/81 - 06/81 Art: Finanzbuchhaltung Funktion: Organisationsprogrammierer Branche: Standardsoftware Betrieb: Sharp Deutschland, Hamburg Tätigkeit: Organisation und anschließende Programmierung der Buchungserfassung, Saldenlisten, G + V, offene Posten (Debitoren) Komponenten: Microcomputer MZ80-K, Basic Zeitraum: 07/80 - 12/80 Art: Auftragsabwicklung Funktion: Organisationsprogrammierer Branche: Standardsoftware Betrieb: Sharp Deutschland, Hamburg Tätigkeit: Organisation und Programmierung - Stammdatenpflege - Lieferscheinerstellung - Fakturierung - Schnittstelle FIBU Komponenten: Microcomputer MZ80-K, Basic Zeitraum: 01/79 - 06/80 Art: Krankenhauslagerhaltung Funktion: Programmierer Branche: Krankenhaus Betrieb: Siemens, Düsseldorf Tätigkeit: Erstellung von Programmen zur Stammdatenpflege (Artikel, Lieferanten) Erstellung von Rechnungseingang- und Inventurprogramm Komponenten: DBMS, MASK, AMBOSS-3
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
aktuell bis 09/2014 im Einsatz,
danach 100 % Verfügbarkeit, auch vor Ort
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei