Norbert Hardegen verfügbar

Norbert Hardegen

Data Warehouse - Test - Prozesse - ORACLE

verfügbar
Profilbild von Norbert Hardegen Data Warehouse - Test - Prozesse - ORACLE aus BadHomburg
  • 61352 Bad Homburg Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | italienisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 12.03.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Norbert Hardegen Data Warehouse - Test - Prozesse - ORACLE aus BadHomburg
SKILLS
Datenbanken
ORACLE,
MySQL,
SQL-Server,
INFORMIX (SE, ONLINE, Dynamic Server),
DB2

Betriebssysteme
UNIX (SINIX, IBM AIX, SCO, HP-UX, Linux),
MS Windows / DOS,
MS Windows Server NT/2000/2003/2008/2012/2016
MS WIndows Client XP/7/10

Programmiersprachen
PL/SQL,
SQL,
Visual Basic,
UNIX (Shellscripts (bash, ksh, sh)),
Perl,
ROSI-SQL,
PASCAL

Anwendungen
ORACLE Advanced Queueing (AQ),
ORACLE APEX (Application Express),
TOAD,
HP ALM,
Talend DataIntegration,
PowerDesigner,
IDEA/TaxAudit,
Informatica,
FileNet Dokumentenmanagement-System,
Remedy Action Request-System,
Clarify,
Siebel,
HP-UX-SAM,
AIX-SMIT,
ARIS
REFERENZEN
10/2013 – 09/2018 sidion für Deutsche Bank AG
Im Projekt FDW werden weltweite Transaktionsdaten zur Risikoberechnung (z. B. RWA) in einem komplexen Data Warehouse gesammelt. Aus diesem Data Warehouse werden gesetzliche Anforderungen zur Berichtspflicht gegenüber Regulierungsstellen (z. B. BaFin, EZB, Bank of England, FED etc.) erfüllt. Weiterhin dienen diese Daten zur eigenen Kontrolle und Steuerung der geschäftlichen Aktivitäten. In einem mehrstufigen Testverfahren wird die Qualität der vierteljährlichen Versionen verbessert. Im abschließenden User Acceptance Test (UAT) werden in produktionsnahen bzw. -identischen Testumgebungen die Auswirkungen sowohl von geändertem Programmcode als auch der angelieferten Daten geprüft.
Definition und Konzeption von Testszenarien für den technischen Regressionstest.
Implementierung dynamischer Testprozeduren mit PL/SQL unter Einsatz agiler Entwicklungsmethoden, in kleinem Umfang Implementation mit Application Express.
Automatisierung und Optimierung der Testprozeduren mit PL/SQL und Advanced Queuing.
Selbständige Ausführung der Testszenarien.
Implementierung von flexiblen Prozessen zur Datenplausibilisierung mit PL/SQL.
Selbständige Ausführung, Erstellung und Analyse von Test-Reports
AdHoc Analysen für den Fachbereich, in geringem Umfang unter Einsatz der eingesetzten Microstrategy-Umgebung.
Technische Prüfung der Datenmodellmigration in neuen Versionen der Anwendung.
Prüfung von Simulationen zur Auswirkung geänderter Daten auf die Risiko-Kennzahlen (Data-Overlay).
Betrieb einer eigenen ORACLE Datenbank-Plattform für UAT-Zwecke (DevOps-Tätigkeit).
Planung und Implementierung von Strukturen zur Testdokumentation mit HP Application Lifecycle Management (ALM).

06/2013 – 07/2013 Die Projektfabrik GmbH für VALOVIS Bank Neu-Isenburg
Ein Teil des Bankgeschäftes sollte verkauft werden.
Beurteilung, Bewertung und Überarbeitung vorhandener Migrationsszenarien hinsichtlich technischer Risiken und Haftungsrisiken auf Vorstandsebene. Erarbeitung alternativer Vorschläge. Präsentation im Vorstand.

03/2012 – 02/2013Die Projektfabrik GmbH für eine deutsche Tochter eines führenden nordeuropäischen Bankkonzerns
Teamleitung mit selbständiger Umsetzung des Factory-Prozesses.
Nach Verkauf eines Teils der Bankkunden wurden die relevanten Systeme und Datenmodelle mittels Reverse-Engineering (PowerDesigner) analysiert, die Daten der Kundengruppen aus den Produktivsystemen mit Talend ETL-Prozessen extrahiert, separiert und steuerkonform (GDPdU) aufbereitet, um einem Betriebsprüfer den Zugriff über die sog. "Z3"-Methode zu ermöglichen. Qualitätssicherung der durchgeführten Historisierung mit dem Standard-Programm der deutschen Finanzbehörden "IDEA/TaxAudit", Bildung von Prüfsummen und Verschlüsselung. Nachfolgend Abnahme durch IT- und Business-Abteilung. Auslieferung nach Incoterms®-Kriterien.
Analyse der Datenmodelle der ursprünglichen Anwendungen mit PowerDesigner.
Implementierung von Datenmigrationsprozessen mit Talend Data Integration.
Überführung und Separation der Daten in eine eigene standardisierte MySQL-Datenbank, Harmonisierung der Datentypen.
Export der standardisierten Anwendungsdaten auf verschlüsselte portable Datenträger zur Übergabe an den Kunden

10/2009 – 12/2011 T-Systems International GmbH für Linde AG
Konsolidierung von Rechenzentren des Kunden aus Deutschland und Skandinavien (Schweden, Dänemark, Norwegen), Hardwareanalyse, Applikationsanalyse, Erstellung von Designdokumenten für die Zielarchitektur (Windows, UNIX, ORACLE DB), Planung und Koordination von Test und Migration, Serververlagerung.
Tätigkeit in Skandinavien (Schweden, Dänemark, Norwegen) und Deutschland.

01/2008 – 06/2008 Deutsche Leasing AG
Applikationsmigration (Umstellung Mainframe auf UNIX) eines zentralen Softwaresystems. Unterstützung und Koordination des indischen Entwicklungspartners im Rahmen der Migrationstests. Auswertungen zur Steigerung der Datenqualität nach der Migration.

07/2006 – 09/2009 T-Systems GEI GmbH für T-Mobile AG
Last Level Support eines konzernübergreifenden DataWarehouse (iKDB).
Analyse der Applikationen im Fehlerfall (Informatica Mappings, ORACLE, PL/SQL, UNIX Shell, PERL), ggfls. Erarbeitung von Korrekturszenarien, Koordination der Behebung, Korrektur fehlerhafter Applikationen.
Analyse von Daten, ggfls. Erarbeitung von Korrekturszenarien, Koordination der Behebung, Korrektur fehlerhafter Daten.
Durchführung von Sonderauswertungen im Auftrag der Fachseite.
Erstellung und Korrektur von Informatica Workflows, Produktionssteuerung mit Informatica Workflow-Prozessen. Einbindung der Informatica Workflows in eine übergeordnete Prozesssteuerung (UC4).

06/2005 – 06/2006 T-Systems GEI GmbH für T-Com
Beratung hinsichtlich einzusetzender Systemdienste für eine komplexe Systemplattform
Erstellung eines Systemkonzeptes für plattformweite Zeitsynchronisation unter Berücksichtigung der Spezifika einzelner Komponenten in eigener Verantwortung
Erstellung eines Systemkonzeptes für zentrales Logging unter Einbindung unterschiedlicher Betriebssystemkonzepte in eigener Verantwortung

06/2005 – 06/2006 T-Systems GEI GmbH für T-Com
Last Level Support CRM-C
Bereinigung von Order Management Vorgängen
Analyse der Siebel-Anwendung
Abstimmung zwischen Realisierung, Last Level Support und Fachlicher Wirkbetriebssteuerung
Ermitteln von Optimierungspotenzial

01/2002 – 05/2005 T-Systems GEI GmbH für T-Online International AG
Übernahme des produktiven Betriebs einer Order-Management-Anwendung an einen anderen Standort
Produktionssteuerung am neuen Standort
Stabilisierung und Optimierung der Produktion durch Automatisierung von Tätigkeiten
Einbindung in bestehende Service-Strukturen
Anbindung an Clarify
Übernahme und Optimierung weiterer Anwendungen

11/2001 – 12/2001 T-Systems GEI GmbH für das Bundeskriminalamt
Konzeption, Durchführung und Auswertung von Performance- und Lasttests im Projekt INPOL des Bundeskriminalamtes

02/2000 – 10/2001 debis Systemhaus GmbH für das Bundeskriminalamt
Einführung eines bundesweiten Fahndungssystems in den Bundesländern
Ermitteln der Voraussetzungen zur Anbindung an das zentrale System in den Bundesländern
Beratung bei der Umsetzung infrastruktureller und organisatorischer Maßnahmen

02/1999 – 01/2000 debis Systemhaus GmbH für das Bundeskriminalamt
UNIX Administration (HP-UX 11.00) im Projekt INPOL des Bundeskriminalamtes
Betriebsvorbereitende Maßnahmen für eine dem Kunden neue Systemplattform

01/1999 – 12/2000 Omninet für START AMADEUS GmbH
Beratung und Erstellung von ITIL-basierenden Inbetriebnahme- und Betriebsprozessen
Prozessmodellierung der Prozesse mit ARIS
Definition von standardisierten Einführungs- und Betriebsprozessen als Schnittstelle zwischen Realisierung und Betrieb
Erstellung eines “Dokumentationsgenerators” mit Word- und Excel-Makros

01/1998 – 12/1998 Omninet für START AMADEUS GmbH
Erstellung eines (organisatorischen) Betriebskonzepts für das Produkt SAM unter Berücksichtigung einer komplexen Systemlandschaft

02/1996 – 08/1997 FileNet GmbH für Deutsche Bank Bauspar AG
Konzeption und Realisierung eines Dokumentenmanagement­systems auf Basis der FileNet Workflow-Produktreihe

08/1994 – 01/1999 debis Systemhaus GmbH
Technischer-Support (UNIX & INFORMIX) für Vertriebsunterstützungssystem für Geschäftskunden (VUS-GK) der Deutschen Telekom AG
Helpdesk-Management
Bundesweite Softwareverteilung für VUS-Server
Bundesweiter Hardwarewechsel der VUS-Server
QM: Erstellung von Installationsdokumentation
QM: Erstellung von Service-Level-Agreements

08/1991 – 08/1994 German Parcel GmbH
Konzeption und Realisierung eines Softwaresystems zur Steuerung und Abrechnung der versandten Pakete
Technischer Support, Anwendersupport

06/1991 – 09/1991 Philips PKI GmbH
Entwicklung von Teilen des Softwaresystems STÖBETS für die (damalige) Deutsche Bundespost
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
verfügbar
Rhein-Main-Gebiet bevorzugt
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei