Profilbild von Anja Kappler Senior Beraterin aus Bremen

Anja Kappler

nicht verfügbar bis 30.03.2022
Kontakt

Letztes Update: 15.11.2021

Senior Beraterin

Firma: acq consult GmbH
Abschluss: Bankbetriebswirtin
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Abhängig von Einsatzort und Auftragsinhalt; exklusive Nebenkosten
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | spanisch (Grundkenntnisse)

Dateianlagen

_AK_Berater Exposee_acq.pdf

Skills

Projektschwerpunkte und Fähigkeiten:
- Projektmanagement, Projektleitung
- Prozessoptimierung, Lean-Management, Lean Six Sigma Black Belt
- Revision, Bank-Meldewesen
- SAP, SAP CO Berater, SAP FI, SAP S/4HANA,
- Restrukturierung
- Bank, Finanzen

Zur Person:
Frau Anja Kappler ist eine erfahrene, kommunikationsstarke und sehr strukturierte Persönlichkeit mit professionellem, überzeugenden Auftreten und empathischen Verhandlungsgeschick. Sie ist es gewohnt, auch in stressigen Projektphasen ihre Führungsqualitäten und Fachkenntnisse zielgerichtet einzusetzen.
Frau Kappler hat die Fähigkeit, sich in kürzester Zeit in neue Prozesse und Strukturen „einzudenken“ und diese in der geforderten Weise umzusetzen. Sie ist sehr IT-affin und hat fundierte Kenntnisse in der SAP-Welt, u.a. auch in der neuen Programmversion SAP S/4HANA. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist fixiert auf das Schaffen von Mehrwert u.a. durch Risikoreduzierung und Prozessoptimierung. Frau Kappler wird gerne für Führungspositionen eingesetzt. Dies ist begründet in ihrem angenehmen Führungsstil und ihrem Talent, schnell fachliche Expertise zu entwickeln. Daneben hat sie ein gutes Zeitmanagement und behält den Überblick. Ihre Flexibilität wird genauso geschätzt wie ihre Zuverlässigkeit, „in Time & Budget“ Ergebnisse zu liefern.
Im Projekt- und Revisionsgeschäft überzeugt Frau Kappler durch ihre Lösungskompetenz. Ihre Lösungen sind geprägt von Nachhaltigkeit und Akzeptanz bei den betroffenen Mitarbeitern. Frau Kappler ist ein starker Teamplayer.

Projekthistorie

11/2020 - bis jetzt
Coach für Projektleitung, Teilprojektleiter Controlling, Access-Beratung
acq-consult (< 10 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen

Erstellung eines Controllingtools auf Accessbasis; agiles Projekt

  • Coach für Projektleitung und PMO
  • DV-Konzept; Fachliche Finanz- und Controllingvorgaben; Prozess-Vorgaben
  • Backlog / Sprint-Definition
  • Beratung zu Access-Programmierungs-Optionen und Datenbank-Architektur
  • Vorgaben für Berechtigungsmanagement und Sicherheitskonzept

05/2021 - 09/2021
Teilprojektleiter Datenschutz Teams; Prozessoptimierung; PMO
Comcave College GmbH (500-1000 Mitarbeiter)
Sonstiges

- Sicherstellung des Datenschutzes zur Einführung des Kommunikationskanals "Teams"
- Prozessoptimierung der gesamten Customer Journey

  • Analyse der Ist-Prozesse und Überlastungsgründe
  • Lösungsfindung und Definition der Soll-Prozesse
  • Definition von Verbesserungsmaßnahmen
  • Optimierung des Reportings und Definition von KPI-Messzahlen
- Implementierung IT-Einführungsprozess und Projektmanagement

01/2018 - 05/2019
Auditor
Nord/LB (5000-10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: Projekt "SPOT"; Anbindung externer Systeme über das System SPOT an SAP; agiles Projekt

Prüfungsinhalt:
- Management der Arbeitspaket-Abarbeitung, roter Faden
- Angemessene Definition von User-Storys und Arbeitspaketen
- Umgang mit nicht vollständig abgearbeiteten User-Storys
- angemessenes Reporting und Gesamtsteuerung
- Controlling
- Risikomanagement
- Eskalationsprozesse
- Dokumentation in Jira

Fachliche Themen:
- Vollständigkeit Ist / Umsetzbarkeit Soll-Konzept
- Datenflussüberprüfung vom Ursprungssystem über SPOT, SAP zum Meldewesen

03/2017 - 12/2018
Auditor
Nord/LB (5000-10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: Umsetzung der IFRS-Neuerungen

Prüfungsinhalt:
- Einhaltung der Projektmanagementvorgaben
- Zeitmanagement, Meilensteinplanung
- Risikomanagement
- Budgeteinhaltung
- Reporting

Fachliche Prüfung:
- Auswirkung und Anpassungen im Meldewesen
- Schnittstellen bei der Bremer Landesbank
- Konzernkommunikation
- Tests
- Incidentmanagement

02/2018 - 11/2018
Auditor
Nord/LB (5000-10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: OS-Plus AINTZ6 Migration Kreditsystem; Migration von Darlehen aus dem Darlehensverfahren in das OS-Plus Kreditsystem.

Prüfungsinhalt:
- Machbarkeit und Vollständigkeit der Sollanforderungen
- Schnittstellen, Schnittstellenprozesse
- Risikomanagement
- Einhaltung aufsichtsrechtlicher Vorgaben
- Implementierung eines angemessenen IKS
- Prozess-Anpassungen
- Berechtigungen
- Wirtschaftlichkeit
- Incidentbehandlung
- Projektvorgaben
- Testmanagement und -durchführung

08/2017 - 08/2018
Auditor
Nord/LB (5000-10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: OS-Plus KUSY-Standardisierung; Anpassung der Nord/LB Kundensystematik an den DSGV-Kundensystematik-Schlüssel im System OS-Plus

Prüfungsinhalt IT:
- Dienstleistersteuerung
- Release Management
- Change Enablement
- IT Einführungsprozess

Prüfungsinhalt Projekt:
- Projektmanagement
- Eskalationsprozess
- Ressourcen
- Risikomanagement und Maßnahmen
- Schnittstellen-Management
- Auswirkungsanalyse
- Angemessenheit und Einhaltung des Meilensteinplans
- Tests
- Berichterstattung

Fachliche Prüfung:
- Aufrechterhaltung aufsichtsrechtlicher Anforderungen
- Vollständige Berücksichtigung von Schnittstellen

08/2017 - 06/2018
Auditor
Nord/LB (5000-10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: One Bank; Migration der Bremer Landesbank System-Daten in die Nord/LB

Prüfung Fachthemen:
- Integration Meldewesen, Handel, Abwicklung, Saldenabstimmung, OS-Plus-Prozesse
- Einhaltung aufsichtsrechtlicher Vorgaben
- Prüfung der Umsetzungsfähigkeit und vollständige Berücksichtigung der Risiken und Schnittstellen
- Einhaltung der Projektvorgaben und angemessenes Reporting
- Implementierung der neuen Prozesse
- Angemessene Berechtigungen und internes Kontrollsystem
- Funktionsfähige Schnittstellenprozesse insbesondere bei noch nicht migrierten Daten

01/2013 - 12/2016
Auditor
Nord/LB (5000-10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: MERKUR; Implementierung der Software für neue Meldewesenanforderungen der EBA

Prüfung Projektthemen:
- Einhaltung der Projektvorgaben
- Ressourcenmanagement
- Risikomanagement
- Controlling
- Berichterstattung
- Zeitmanagement; rechtzeitige Umsetzung
- Budgeteinhaltung
- Eskalationsprozesse
- Abstimmung im Konzern

Prüfung fachliche Themen:
- Korrekte und vollständige Sollanforderungen
- Berücksichtigung aller Schnittstellen, Funktionsfähigkeit der Schnittstellen
- Implementierung erforderlicher Prozesse im Meldewesen und in den steuernden Abteilungen; angemessenes IKS
- Angemessenheit der Schulungen und Vollständigkeit der zu schulenden Mitarbeiter
- Testmanagement
- Incident Management

05/2014 - 12/2015
Projektleitung
Nord/LB (1000-5000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: Prozessoptimierung Saldenabstimmung

Projektaufgaben:
- Ist-Aufnahme der Prozesse
- Aufstellung eines neuen Sollprozesses mit dem Fokus auf Transparenz, Funktionsfähigkeit im Vertretungsfall, verbesserte IT-Unterstützung, schlankere Prozesse und schlankere Dokumentation sowie der Einhaltung aufsichtsrechtlicher Vorgaben
- Abstimmung des neuen Prozesses mit den Wirtschaftsprüfern
- Initiierung der IT-Anpassungen
- Durchführung der Tests und weitere Optimierung
- Dokumentation des neuen Prozesses (Checklistentool)
- Abnahme
- Schulung der Mitarbeiter
- Begleitung Rollout und Going Live

05/2012 - 12/2014
Projektleitung
Restaurant Maximilian Syke (< 10 Mitarbeiter)
Konsumgüter und Handel
Thema: Restrukturierungsberatung und Umsetzung von Maßnahmen:

Einnahmenseite:
- Erarbeitung einer Strategie (SWOT)
- Implementierung neuer Qualitätsvorgaben
- Verbesserung Service und Küche durch Qualitätskontrollen und Personalmaßnahmen
- Produktverbesserungen
- Kauf des Restaurantgebäudes und des Gartens
- Optische Aufwertung von Restaurant und Karte
- Behebung der Gebäudemängel
- Marketingmaßnahmen wie "Werder-Fan-Charity-Day" mit Pressearbeit
- Optische Aufwertung des Außenbereichs
- Steigerung der Attraktivität durch W-LAN

Ausgabenseite:
- Umsatzorientierter Einkauf
- Reduzierung Lager
- Wechsel Verträge (Telefon, Strom, Versicherung...)
- Ausstieg aus Leasing - Kauf günstiges Auto
- Management der Ausstände
- Optimierung der Produktpalette
- Reduzierung von Zeiten ohne Wertschöpfung
- Reduzierung von Durchlaufzeiten
- Einsparmaßnahmen bei Strom, Wasser, Abfall, Gas...
- Implementierung von Kontrollen zu Diebstahl
- Implementierung und Umsetzung einer Strategie zum Personaleinsatz
- Reduzierung von Mietkosten und Sicherstellung der Verfügbarkeit (Leinwand, Beamer) durch Kauf
- Optimierung des Kassensystems, Einführung von systemseitigen Kontrollen zur Fehlervermeidung
- Optimierung der Buchhaltung und Zusammenarbeit mit dem Steuerberater
- Optimierung der Zeitaufschriebe und Arbeitsverträge
- Einhaltung der Regulatorik

03/2011 - 04/2012
Auditor; Revisions-PMO-Leitung
Landesbank Baden-Württemberg (>10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: One IT, Einführung des Kernbanksystem OS-Plus und Migration

Aufgaben in der Projektleitung / PMO:
- Regelmäßige Abstimmung mit der Projektleitung zu Projektmanagementthemen und Prüfungsfeststellungen
- Sichtung der übergeordneten Projektdokumentation auf Prüfungshinweise zu fachlichen- und IT-spezifischen Themen – Weitergabe der Prüfungshinweise an die zuständigen Prüfer
- Leitung des Prüfer-Meetings
- Koordination des Revisionsprüfungsteams mit 12 Mitarbeitern und sicherstellen der internen Kommunikation

Prüfung des Projektmanagements:
- Einhaltung der Management-Vorgaben (Freigaben, Abnahmen, Prozessvorgehen, Berichterstattung, Umsetzung der Projektvorgaben)
- Angemessene Berichterstattung an den Vorstand
- Bewertung der Machbarkeit
- Zeitmanagement, Planeinhaltung, angemessene Meilensteinplanung
- Ressourceneinsatz
- Risikoermittlung und Risikomanagement
- Projektcontrolling
- Budgeteinhaltung; Kennzahl-Einhaltung
- Einhaltung Meilensteinplan
- Dienstleistersteuerung
- Eskalationsprozesse
- Roter Faden

Fachliche Prüfung des Kreditgeschäfts:
- Fachlich korrektes und vollständiges Soll-Konzept
- Funktionierende Schnittstellenprozesse zum Soll-Prozess
- Berücksichtigung aller Schnittstellen
- Angemessenes Kontrollsystem im neuen Prozess
- Vollständige Risikoermittlung
- Angemessene Risikobehandlung
- Bewertung der Machbarkeit

07/2007 - 12/2007
Auditor
Landesbank Baden-Württemberg (>10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: Systemeinführung AMADEUS; Implementierung der neuen aufsichtsrechtlichen Vorgaben zum Abwicklungsmanagement, EWB und Abschreibungen in Banken

Prüfung des Projektmanagements:
- Einhaltung der Projektvorgaben
- Berichterstattung an den Vorstand
- Zeitmanagement / Meilensteinplan
- Risikomanagement
- Projektcontrolling
- Budgeteinhaltung

Fachliche Prüfung:
- fachlich korrektes und vollständiges Sollkonzept
- Einhaltung der aufsichtsrechtlichen fachlichen und zeitlichen Vorgaben
- prozessuale Anpassungen und Implementierung eines angemessenen Internen Kontrollsystems
- Berücksichtigung der Schnittstellen
- Korrekte und ausreichende Tests / Testdurchführung
- Incidentbehandlung
- Abschlussdokumentation

01/1996 - 08/1996
Projektmitarbeiter
Landesbank Baden-Württemberg (5000-10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Thema: Prozessoptimierung zur Druckerstraße

Projektaufgaben:
- Ist/Sollerhebung und Vereinheitlichung von Formularen und Listen mit dem Ziel der Abschaffung von Einzeldruckern und der Nutzung einer Druckerstraße.
- Nebenprodukt: Einführung der internetgestützten Wertpapierabwicklung (damit Wegfall eines teuren, unwirtschaftlichen Prozesses nebst umfangreicher Drucke).

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Norddeutschland, Stuttgart, München
DE

Sonstige Angaben

Frau Kappler hat fast alle Fachgebiete der Bank kennengelernt. Neben einer Zeit im Vertrieb und Projektmanagement hat sie als Kreditrevisorin bei der Landesbank Baden-Württemberg alle Varianten des Kreditgeschäfts kennengelernt (auch Leasing, Factoring, Restukturierung, Abwicklung, Projektfinanzierungen, Venture Capital...). Als Revisorin der Allgemeinen Revision in der Nord/LB war sie als Meldewesenexpertin bei Meldewesenprüfungen tätig, daneben auch im Controlling, Risikocontrolling, Handel, Abwicklung, Compliance, Datenschutz, Beteiligungsmanagement, Immobilienmanagement, Einkauf und Auslagerungen.

Kontaktformular

Kontaktinformationen