Axel Veeck verfügbar

Axel Veeck

Unix Server-Entwickler, Web-Anwendungsentwickler

verfügbar
Profilbild von Axel Veeck Unix Server-Entwickler, Web-Anwendungsentwickler aus Vollmersbach
  • 55758 Vollmersbach Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ingenieur (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: 80 €/Std.
    pro Einsatzort verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: englisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 04.11.2019
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
DocBook

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

OpenOffice

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Office

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

PDF

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

HTML

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Hardware

SIEMENS-NIXDORF -- PC-D, PC-D3T, PC-X,
PC-X10, MX, MX-2, MX-300, MX-300 I, MX-500
SNI RM-Rechner: RM 600, RM 300
COMPAQ 386
IBM PC, XT, AT 386, 486
SUN
NCR-Cluster
HP
IBM 4331 (nur während der Ausbildung)
Nixdorf 8870 (nur während der Ausbildung)

Betriebssysteme

UNIX : Berkeley 4.2; MUNIX; AT&T 3.2 ;
SCO V 3.2; ATT V4 ;
Linux, NCR Unix_SV
SINIX 1.0, 2.0, 2.1, 5.21, 5.22, 5.3, 5.4x
HPUX: HP-UX B.11.0 U 9000/800
IRIX
SUN OS, Solaris: SunOS5.7 Generic_106541-08 sun4us sparc FJSV, GPUS
AIX
Windows 3.1,95, 98, NT, XP
MS-DOS 3.0, 4.0, 5.0, 6.0
NIROS


Programmiersprachen

C, C++, Java, JavaScript, Perl
Pascal, COBOL LEVEL II
ASSEMBLER 68000
PL/SQL
Shell, yacc/lex
BASIC (während der Ausbildung)
Fortran (während der Ausbildung)
ESQL/C

Telekommunikation

Internet Technologien; TCP/IP ; UDP/IP
CCP-LAN/REMOS von SNI; Sockets, TLI
Protokolle: DHCP, SOAP, Radius, Diameter, IOBP

Datenbanken

INFORMIX 2.1, INFORMIX - TURBO/ONLINE 5.x/6.x/7.x;
Oracle 7, 8i Enterprise Edition, 9 Enterprise Edition, 10,
OCI 7, OCI 8,
mySql,
SQL Server 2000/2005 (keine Verwaltung)

Spezialkenntnisse

DOZENT für - C Grundlagen, Fortgeschrittene
- C Systemprogrammierung unter UNIX
- C Termcap-Programmierung

- Informix MENUE, SQL, ESQL

- UNIX Grundlagen , Bediener, Fortgeschrittene , Werkzeug
- UNIX Shellprogrammierung
- UNIX Systemarchitektur
- UNIX Kernelschnittstellen
- UNIX Interprozeßkomunikation
(Named-Pipe, Messages Queue, Shared Memory, Semaphoren)
- UNIX Serielle Schnittstellen
- UNIX Datensicherheit

Alle SINIX Siemens Nixdorf Seminare mit den entsprechend oben angegebenen Themen.

Windows Word, Excel, etc
UNIX Shellprogrammierung (awk, sed, u.a.)
UUCP; KERMIT
ASES (Ariadne Maskengenerator V2.X)
Collage; Collage-Dialogmanager
lex, yacc, Unix-Shells

Sonstiges

HTML, KMSX, AT&T PKG-System, CVS, XML, Eclipse, WinRunner, SQS-Test, RPM

Im April 2006 habe ich an der ITIL Prüfung Foundation Certificate in IT Service Management erfolgreich teilgenommen.
PROJEKTHISTORIE
Zeitraum: 05/2009 – heute
Auftraggeber: Aareon AG
Projekt: ITG (Emailschnittstelle)
Ausbau und Verbesserung der bereits im Einsatz befindlichen E-Mail-Schnittstelle zur Erfassung von
Incident-Tickets.
Aufgabe:

- Konzeptionelle Überarbeitung der existierenden Schnittstelle in Bezug auf die anstehenden fachlichen Erweiterungen.
- Überarbeitung des existierenden Exception-Handlings
(Linux (SUSE 10.3), Java JDK 1.5)
- Einarbeitung der fachlichen Erweiterungen und Fehlerbehebung innerhalb der existierenden Komponenten.
(Linux (SUSE 10.3), Java JDK 1.5, Xerces, eclipse, XML, Oracle 10 und 11g)
- Umstellung des Einlesens der E-Mails von einer MBOX auf ein direktes Lesen aus den verschiedensten Postfächern.
(Linux (SUSE 10.3), Java JDK 1.5, eclipse, IMAP/POP3 Protokoll)
- Performanceverbesserung durch Aufbau eines Multi-Threading-Systems
(Linux (SUSE 10.3), Java JDK 1.5, eclipse)
- Verlagerung der Datenbanklogik eines Tickets in Views, Triggers und PL/SQL
(Linux (SUSE 10.3), Oracle 10 und 11g, PL/SQL)

Zeitraum: 05/2008 – heute
(seit 04/2009 nur noch wartungsspezifische Betreuung der Serverkomponenten)
Auftraggeber: IT Service GmbH
Projekt: VPP (Vereinfachtes Produktportfolio).
Umstellung des kompletten TAS-Servers auf ein vereinfachtes Produktportfolio. Zukünftig sollen nur noch
zwei Produkte mittels der TAS-Applikation verkauft werden können.
Aufgabe:

- Erweiterung der Framework-Libraries auf neue Anforderungen.
(HP-UX, C++, C, TCP/IP, Multi-Threading)
- Umstellung des kompletten TAS-Servers (Teilprojekte ZA, FIBU, RMS, NEXTT, NSMK) auf das neue Produktportfolio.
(HP-UX, C++, C, OCI 7, Oracle 8i)
- Erstellung einer XML-Validierungskomponenten zur Validierung des einzelnen TAS-Auftragsdatensatzes gegen eine
XSD-Beschreibung. Die Architektur umfasst eine Client-Komponente zur Erzeugung der Auftragsdaten (HP-UX, C++)
und eine Serverkomponente (Linux, Java, Xerces) zur Validierung der Aufträge. Zur Kommunikation wird eine TCP/IP
Verbindung mit einem proprietären Protokoll aufgebaut.
(HP-UX, Linux (RedHat), C++, C, Java JDK 1.5, Xerces, eclipse, XML)
- Entwicklung einer Komponenten zur Sammlung von Auftrags relevanten Eckdaten für spätere
Managementauswertungen.
(HP-UX, C++, C, OCI 7, Oracle 8i)
- Entwicklung eines Überwachungsmonitors, zur Laufzeitüberwachung von Web-Applikationen und Serverkomponenten.
Spezielle Überwachungsjobs und Reaktionsjobs können dem Monitor durch dynamische Zuordnung von Klassen oder
Scripts über eine Property-Datei zugewiesen werden. Somit ist eine gezielt einfache Erweiterung des Monitors um
weitere Aufgaben ohne selbst den Monitor zu ändern möglich.
(RedHat Linux, Java JDK 1.5, eclipse, Perl)
- Konzeption und Entwicklung eines LogFile-Analyse Job Aufgrund einer XML-Beschreibungsdatei der einzelnen
Protokollzeilen kann eine Analyse über mehrere Felder mit regulären Ausdrücken durchgeführt werden. Die Ergebnisse
der einzelnen Auswertungen werden sowohl visuell auf dem Bildschirm dargestellt, als auch in einer Ergebnisdatei
abgelegt.
(RedHat Linux, HP-UX, Perl/Tk, XML, eclipse)
- Konfiguration-Management
Erstellung von RPM als auch von HP-UX Softwareinstallationspaketen für die Auslieferung neuer Softwarekomponenten.
(RedHat Linux, HP-UX, RPM, HP-UX swinstall*)
- Portierung aller Systemlibraries auf Linux-Systeme unter Verwendung der Oracle Version 11g.
(SuSE Linux 10.3, RedHat EL 4, Oracle 11g, C++, C)

Zeitraum: 01/2007 – 14 Monate
Auftraggeber: IBM
Projekt: IPFactory (Entwicklung im Umfeld der deutschen Internettechnologie).
Weiterentwicklung und Neuentwicklung im Rahmen der bestehenden Internet-Plattform auf Basis
verschiedener Kommunikations-Protokolle (strenge RFC konforme Entwicklung).
Aufgabe:

- Entwicklung des Kommunikationsinterface eines DHCP-Servers auf Basis des DHCP-Protokolls. Analyse der
eingehenden Daten und Umsetzung in ein im Server verwendetes internes Protokoll. Erzeugung und Versenden der
Antwortnachrichten im DHCP-Format.
(AIX, C++, UDP, DHCP, STL)
- Entwicklung verschiedener Komponenten für einen Lasttesttreiber zum Test der neu entwickelten Serverkomponenten.
Hierzu wurden alle notwendigen Protokolle in eine spezielle in Perl entwickelte Treibersoftware implementiert.
Ergänzend wurde zur schnellen Entwicklung von Testtreibern eine in Perl entwickelte Hochsprache konzipiert, die die
Entwicklung von neuen Testmodulen erlaubt ohne Kenntnisse der Sprache Perl zu besitzen.
(AIX, Perl, TCP/IP, DHCP, Radius, IOBP, SOAP, etc.)
- Aufhebung des 24 stündigen SessionTimeOut’s im InternetServer.
- Umstellung auf einen neuen Accountspooler, Erweiterung der Administrator-Kommandoschnittstelle des Servers und
Löschung bestehenden UserSessions im Server)
(AIX, C, TCP/IP, UDP, Radius)
- Entwicklung der Logikkomponente im RACS- und LISA-Server für eine ACCESS bezogene Kanalbilanzierung.
(AIX, C++, TCP/IP, Diameter, IOBP, STL, Doxygen)

Zeitraum: 05/2006 – 6 Monate (Teilzeit)
Auftraggeber: LV Consulting GmbH
Projekt: DBWeb (webbasierter Zugriff auf SQL Server 2005)
Umsetzung der bereits mittels Access und Visual Basic entwickelten Anwendungsmasken auf
HTML-Seiten. Als Styleguide mussten die bereits entwickelten, lokal laufenden Anwendungsmasken
herangezogen werden.
Als Web-Server Komponente wurde der Apache Webserver und als Container tomcat 5.* konfiguriert.
Zur Entwicklung wurde Eclipse herangezogen.
Aufgabe:

- Entwicklung der HTML-Seiten
(HTML, JavaScript)
- Entwicklung der Java-Klassen für die DB-Zugriffe und Steuerung der Anwendung als JSP-Anwendung.
(Java, Eclipse, SQL Server 2000 und 2003)
- Installation und Konfiguration der Anwendung als Internet- und Intranetanwendung
(Apache WebServer, tomcat 5.*, Windows XP)
- Freitextsuche über Word-Dokumente
(Windows XP, Perl)

Zeitraum: 04/2002 – 54 Monate (letzte 6 Monat nur Teilzeit)
Auftraggeber: Deutsche Post IT-Solutions GmbH
Projekt: Entwicklung der kompletten Serverkomponente und autonom laufender Programmteile (Java-Klassen)
der als Web-Anwendung entwickelten Client-Komponente. Die Serverkomponente umfasste Import- und
Exportschnittstellen zur Erfassung, Erstellung und Verarbeitung von Massendaten in der TAS eigenen
Datenbank (Oracle 8.*, 10*) und zur Bereitstellung der TAS Verarbeitungsdaten für externe
Programme z. B. FiBU mittels SAP. Die Schnittstellen waren überwiegend File,
Stream oder auch CLOB (Oracle) basiert. Die Formate reichten von normalem Asscii bis zum
XML-Format. Bei der Verarbeitung der Massendaten wurde der Parallel-Prozessansatz (Multi-Threading,
Multi-Tasking) gewählt. Die Überwachung und Steuerung der Verschiedenen Import- und Exportphasen,
sowie die Fehlererkennung, Protokollierung und Verfolgung wurden mittels eigens hierfür entwickelter
Controller-Programme übernommen. Die Kommunikation der verteilten Anwendungen auf verschiedenen
Rechner basierte auf TCP/IP Verbindungen und auf TCP/IP basierten Services.
Aufgabe:

- Entwicklung diverser Library zur globalen Verwendung auf UNIX-Server
Folgende Framework Library wurden entwickelt:
* Abstrahierte Framework Library (Sockets) für die vereinfachte
Anwendung von Rechner übergreifender Kommunikation und für die bessere Verbindungskontrolle und
Fehlererkennung. Diese Library wurde als Basis für die folgenden Libraries benötigt.
(C++, C, Sockets, TCP/IP)
* Mail (SMTP) und FTP (ftp-Protokoll) Library
(C++, C, smtp-Protokoll, ftp-Protokol RFC 959)
* Oracle Zugriffs Library
(C++, C, Oracle 8.*, 10, OCI 8)
* Multiprozessdatenbereiche
(C++, C, Semaphoren, Shared-Memory)
* XML Dom und SAX-Library mittels Expat-Parser und Xerces
(C++, C, expat-Library auf HP, Xerces-Library auf Sun Solaris, XML)
- Entwicklung eines Ladeprogramms für neue Postleitzahlen Schneidungs Daten
(Perl, Windows XP)
- Entwicklung eines Postleitzahlenüberprüfungsprogramm
(Perl, Windows XP)
- Entwicklung diverser Java-Klassen für die Client-Anwendung
(Java, Eclipse, Struts)
- Entwicklung der kompletten Server Anwendungssoftware
Folgende TAS-Teilprojekte wurden hierbei realisiert:
+ FiBu (Finanzbuchhaltungsschnittstelle)
+ ZA (Zentrale Datenversorgungskomponente für alle Peripherie-Systeme)
+ NSMK (Nachsende Merkkarten)
+ SVA (Sendungsvorankündigung)
+ NEXTT (Schnittstelle zu dem Sendungsauskunftssystem NEXTT)
+ RMS (automatisiertes Kunden Rückmeldesystem)
(C++, C, HP-Unix, Sun Solaris)
- Unterstützung des Testteams beim Test diverser HTML-Oberflächen
(SQS-Test, WinRunner, Windows XP)
- Entwicklung eines Single Sign-On Systems für die Anmeldung am internen Intranet. Das zu Grunde liegende
Anwendungssystem wird zur Pflege der Policies für die einzelnen Kunden benutzt.
(Linux, Java, JavaScript ,HTML, eclipse)

Die Source-Code-Verwaltung wurde in allen Teilprojekten mit CVS realisiert.

Zeitraum: 08/2000 - 20 Monate
Auftraggeber: Deutsche Post (AEZ Trier)
Projekt: SDB (Sendungsdatenbank)
Ereignisse, die während der Laufzeit eines Paketes eintreten werden von den verschiedenen Erzeuger
Programmen erfasst. SDB sammelt diese Daten zentral in einer Datenbank und erlaubt
kundenspezifische Auswertungen über die gesammelten Daten zu fahren. Diese kundenspezifischen
Auswertungen basieren auf XML-Beschreibungen, die sämtliche relevanten Daten zur Extrahierung der
Sendungsdaten aus der Datenbank beinhaltet.
Aufgabe:

- Entwicklung eines Generators, der die OCI-Datenbankzugriffe auf Oracle Tabellen spezifisch generiert. Damit wurde
eine einheitliche modulare Zugriffsschicht auf die Oracle-DB gewährleistet.
(Perl, Oracle 8i, OCI 8)
- Entwicklung eines globalen Funktionssatzes als Basis für weitere Entwicklungen
(C)
- Importschnittstelle von Ereignisdaten aus Erzeuger spezifischen Schnittstellendateien in die Datenbank.
(C, XML)
- Mit- und Weiterentwicklung so genannter wrapper-Programme, die das Laden der Ereignisdaten kontrollieren und die
entsprechenden Funktionssätze dynamisch aus den verschiedenen Shared-Libraries nach laden.
(C)
- Entwicklung einer XML-Parser-Library mit Hilfe von Xerces, die das Parsen und Erstellen von XML-Dateien aus
laufenden Programmen erlaubt.
(C, C++, XML, Xerces)
- Steuerung der kundenspezifischen Auswertungen auf Basis der XML-Beschreibungen

Als Entwicklungsplattform wurde in allen Teilprojekten SunOS 5.7 Generic und als Source-Code-Verwaltungssystem CVS eingesetzt.

Zeitraum: 04/2000 - 4 Monate
Auftraggeber: Deutsche Post (AEZ Trier)
Projekt: RMS
Entwicklung eines automatisierten proaktivem Rückmeldesystems für Kunden der Deutschen Post. Die
Kunden spezifischen Rückmeldungen enthalten Auftragseingänge und Auftragsdurchführungen
Aufgabe:

- Extrahieren der Daten aus der Datenbank
(C, OCI 7, Oracle 7, Oracle 8i)
- Kundenspezifische Aufbereitung der Daten in verschiedenen vom Kunden gewünschten Formate (HTML, Textdatei,
etc.)
(C, HTML)
- Versenden der kundenspezifischen Daten mit Hilfe der verschiedenen gewünschten Verfahren (E-Mail, FTP oder Fax).
Hier wurde die im vorherigen Projekt entwickelte Kommunikationslibrary eingesetzt.
(C, ftp-Protokoll, smtp-Protokoll)

Alle Teilprojekte wurden auf den folgenden Plattformen realisiert:
Sinix-N 5.43 R10000, HP-UX B.11.00, NCR 4.

Zeitraum: 12/1999 - 4 Monate
Auftraggeber: Deutsche Post (AEZ Trier)
Projekt: FIBU
Entwicklung einer automatisierten Finanzbuchhaltungsschnittstelle zur Übertragung der
abrechnungsrelevanten Daten zu SAP und der Erzeugung von Einzelnachweisen für die verschiedenen
Kunden
Aufgabe:

- Extrahieren der Daten aus der Datenbank
(C, OCI 7, Oracle 7, 8i)
- Kundenspezifische Aufbereitung der Daten in verschiedenen vom Kunden gewünschten Formaten (HTML, Textdatei,
etc.)
(C, HTML)
- Versenden der kundenspezifischen Daten mit Hilfe der verschiedenen gewünschten Verfahren (E-Mail, FTP oder Fax).
Hier wurde die im vorherigen Projekt entwickelte Kommunikationslibrary eingesetzt
(C, smtp-Protokoll, ftp-Protokoll)

Alle Teilprojekte wurden auf den folgenden Plattformen realisiert:
Sinix-N 5.43 R10000, HP-UX B.11.00, NCR 4.

Zeitraum: 08/1999 - 4 Monate
Auftraggeber: Deutsche Post (AEZ Trier)
Projekt: KommLib
Erstellung eines Frameworks (Basis Kommunikationsoftware) als Librarypaket
Aufgabe:

- Konzeption und Design
Entwicklung einer allgemeinen, vereinfachten Socketschnittstelle
(C, Sockets, TLI)
- Entwicklung eines Funktionssatzes zur Übertragung von Daten per FTP aus Programmen. Dieser Funktionssatz
basierte auf der entsprechenden RFC-Beschreibung und nutzt nicht das allgemeine FTP-Programm, sondern basiert
auf dem FTP-Protokoll.
(C, ftp-Protokoll RFC 959)
- Entwicklung eines Funktionssatzes zum Versenden vom E-Mails aus C-Programmen. Als Basis-Protokoll für diesen
Funktionssatz diente SMTP. Die Beschreibung dieses Protokolls wurde aus den entsprechenden RFC’s entnommen.
(c, smtp-Protokoll)
- Entwicklung eines Funktionssatzes zum Versenden von Faxen aus C-Programmen (Post spezifisch).

Portierung auf die verschiedenen Plattformen
(NCR 4.0, SINIX-N 5.43 R10000, HP-UX B.11.00, SunOS 5.7 Generic, Linux)

Zeitraum: 03/1999 - 5 Monate
Auftraggeber: Deutsche Post (AEZ Trier)
Projekt: BaSE
Erstellung eines Systems zur Verarbeitung von Sonderereignissen bei der Auslieferung von Paketen.
Sonderereignisse wie die Unzustellbarkeit von Paketen durch nicht lesbaren Identcode werden in den
Frachtzentren erfasst und später auf einem zentralen Rechner gesammelt.
Aufgabe:

- Design und Entwicklung der Serverkomponente
Die Serverkomponente hat die Aufgabe die erfassten Sonderereignisse auf den lokalen Frachtzentrenrechnern aus
der Datenbank zu extrahieren und diese auf den zentralen Rechner zu übertragen
(C, Oci 7, Oracle 7, Arcis)

Das komplette Projekt wurde auf den folgenden Plattformen realisiert:
NCR 4.0, Sinix-N 5.43.

Zeitraum: 01/1999 - 2 Monate
Auftraggeber: Deutsche Post (AEZ Trier)
Projekt: mdep
Erstellung eines makefile-Generators für die lückenlose Erfassung sämtlicher Abhängigkeiten innerhalb
eines Programmpakets
Aufgabe:

- Konzeption und Entwicklung des Generators und spätere Portierung auf verschiedene andere UNIX-Plattformen.
(C, Perl, NCR 4.0, SINIX-N 5.43 R10000, HP-UX B.11.00, SunOS 5.7 Generic)

Zeitraum: 05/1996 - 32 Monate
Auftraggeber: START
Projekt: TicketSoft
Erstellung eines Ticketverkaufssystems für den Vertrieb von Tickets für kleine, mittlere und
Großveranstaltungen (EXPO 2000) mit Anbindung an eine Reisebürosoftware zum landesweiten Vertrieb.
Aufgabe:

- Weiterentwicklung einer Schnittstelle für den Anschluss von Reisebüroterminals landesweit an das
Ticketverkaufssystem
(BS 2000, C++, TCP/IP, Sockets, Informix 5.x, 6.0, 7.x)
- Entwicklung einer Online-Schnittstelle zum Anschluss externer Hardware (Verkaufsautomaten) oder Internet-Clients.
(C++, Informix 5.x, 6.0, 7.x)
- Entwicklung einer allgemeinen Schnittstelle zur Steuerung externer Automatisierter Einlaßkontrollsysteme.
(C++, Informix 5.x, 6.0, 7.x)
- Entwicklung eines Klassen-Generators aus bestehender Dokumentation

Auf folgenden Plattformen wurde die Entwicklung gemacht:
RM 600, RM 300, SCO, Linux, Windows 95, Windows NT 4.0

Zeitraum: 11/1994 - 18 Monate
Auftraggeber: START
Projekt: TicketSoft
Erstellung eines Ticketverkaufssystems für den Vertrieb von Tickets für kleine, mittlere und
Großveranstaltungen (EXPO 2000) mit Anbindung an eine Reisebürosoftware zum landesweiten Vertrieb.
Aufgabe:

- Konfigurationmanagement und Datenbankadministrator für die bereits im Einsatz befindlichen Serversysteme
(KMSX, ksh, AT&T PKG-System, C++)
- Datenbankspezifisches Tuning der verschiedenen Serversysteme
(Informix 5.x, 6.0, 7.x)

Auf folgenden Plattformen wurde die Entwicklung gemacht:
RM 600, RM 300, SCO, Linux, Windows 95, Windows NT 4.0

Zeitraum: 10/1992 - 25 Monate
Auftraggeber: SNI Frankfurt
Projekt: WHS
Wertpapierhandel - komplexe Anwendungen mit Maskenoberflächen und Datenbanken
Aufgabe:

- Erstellung von Basis-Library Funktionen zur Interprozeßkommunikation (Named-Pipes, Message-Queues,
Shared-Memory)
(C, XDR, lex, Sockets, TLI)
- Entwicklung einer Lebendüberwachung auf Prozeßebene Rechner übergreifend
(C, OSF-Motif, Informix)
- Portierung der Kommunikationssoftware auf Sun und Indigo
- Untersuchungen und Tests von Applikationssoftware für die Qualitätssicherung

Als Entwicklungsplattform wurden die Systeme SNI RM-Systeme u. MX-Systeme (Sinix 5.4), Indigo benutzt.

Zeitraum: 4/1990 - 23 Monate
Auftraggeber: SNI Frankfurt
Projekt: HEPOLAS
Entwicklung und konzeptionelle Mitarbeit im Projekt HEPOLAS für das Landeskriminalamt in Wiesbaden.
Aufgabe:

- Entwicklung einer Softwareproduktionsumgebung (SPU) unter Einsatz von Collage und Collage Dialog-Manager. Die
Oberfläche diente zur Entwicklung eines Entity-Relationship-Modells und zur Funktionsbeschreibung in der
Konzeptionsphase des Projektes.
(C, Collage, Collage Dialog-Manager, Grapes-SD, Grapes-DA; SIMON)
- Entwicklung eines Pseudocode-Beautifiers
(lex)
- Konzeptionelle Mitarbeit bei Erstellung der Systembasis (Protokollierungstechniken)
(Informix 2.x)
- Portierung von Programmen (SPU) auf MX300i

Folgende Hardware und Systeme kamen zum Einsatz:
SINIX 5.21, 5.23, 5.4 ; SCO-UNIX; SNI MX - 300; SNI MX - 300i; WX200
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
ab 1.06.2019 100%
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: