Martin Chwalek verfügbar

Martin Chwalek

ABAP-Entwickler, SD, MM, WM, PP, IS-M, IS-DFPS

verfügbar
Profilbild von Martin Chwalek ABAP-Entwickler, SD, MM, WM, PP,  IS-M, IS-DFPS aus Ludwigsburg
  • 71638 Ludwigsburg Freelancer in
  • Abschluss: Dr. rer. nat.
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    auf Anfrage
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 26.04.2019
SCHLAGWORTE
SKILLS
Hallo, ich bin seit 23 Jahren im SAP-Umfeld als ABAP/ABAP-OO Entwickler tätig, zum Großteil in den Modulen SD, MM, PP, WM aber auch in verschieden Branchenlösungen (IS-DFPS, IS-M, IS-T, SAP-Retail Store) und der SCM Standardentwicklung.
Viele Grüße
REFERENZEN
2/2017 – 6/2018 Viastore Software GmbH
ABAP-Entwickler
Anpassung der Eigenentwicklungen der Firma Viastore im WM für deren Kunden (User-Exits, Badis; Programmerweiterungen und -änderungen)
 


9/2015 – 3/2019 Swisscom AG
ABAP-Entwickler
SAP ECC 6.0
Realisierung von Vertragsänderungen im Rahmen des Vertrags- und Inventarbaumcockpits (Eigenent-wicklung Swisscom), Auslaufen lassen von Vertragspositionen, ersetzen durch neue Positionen, gegebenenfalls hinzufügen oder entfernen von Positionen aufgrund von Konfigurationsänderungen im Vertrag, umhängen von Equipments auf die neuen Positionen bzw. erstellen von Serviceaufträgen für den Auf- oder Abbau von Equipments
Erstellung eines Programms zur Sicherstellung der Datenqualität im Rahmen des Vertrags- und Inventarbaumcockpits, Prüfung der Laufzeit von Vertragspositionen gegen ihren Status, das Vorhanden-sein von Equipments und deren Status, die Übereinstimmung von Partnern der Position und der zugehörigen Equipments etc.
Erstellung Detailnachweis für Fakturen in Excel-
Incidentbearbeitung im Rahmen des Vertrags- und Inventarbaumcockpits 


4/2014 – 12/2016 Schweizer Militär
ABAP-/ABAP-OO-Entwickler
SAP ECC 6.0
Dialogprogrammierung (ABAP-Objects)
Erweiterung des Dispo-Execution-Cockpits um zusätzliche Banf-Arten
Erstellung eines Tools zur vereinfachten Pflege von Lagertypen und Beziehungswissen um die Product Designer Workbench der IPPE zu ersetzen
Erstellung eines Materialmonitors zur Darstellung und Prüfung von Materialstammdaten, Versorgungs-beziehungen und Verfügbarkeiten
 


1/2014 – 12/2014 RAFi
ABAP-Entwiclker
SAP ECC 6.0
Dialogprogrammierung
Erweiterung des Kalkulationstools, Währungsumrechnungen, erweiterter Datenim- und –export, diverse Auswertungen
 


12/2013 – 1/2014 TLT-Turbo GmbH
ABAP-Entwickler
SAP ECC 6.0
SAP Anbindung des externen Tools ID.Prove (Tool zur Prüfung von Geschäftspartnerdaten gegen politische Sanktionslisten)
 


8/2013 – 1/2014 Rafi Dekotec
ABAP-Entwickler
SAP ECC 6.0
Dialogprogrammierung
Anpassung des Kalkulationstools an Besonderheiten des Tochterunternehmens
neue Materialarten, Dynpros zur Erfassung materialartspezifischer Daten, Einführung eines Ausschussfaktors, Umstellung von Bottom-up-Kalkulation auf Top-Down-Kalkulation
 


1/2012 – 1/2014 Klett
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
Modifikation Materialstammanlage
Automatisierte Bestellabwicklung (Kanban), Einlesen externer Daten, automatisierte Bestellanlage und-verschickung , Tool zum Rechnungsabgleich und -verbuchung
Modifikation Bestellanlage (Dienstleistungsbestellung)
Customizing, Auswahldialoge, automatische Step-Loop Befüllung, Formularanpassung (SAPscript, Smartforms), Modifikationen für Mehrfachkontierung
Transaktion zur automatisierten Rechnungserstellung aus Bestelldaten
Report zum Bestandsabgleich zwischen SAP und Fremdsystem
Unterstützung Produktivbetrieb
 


2/2011 – 8/2012 RAFI
ABAP-Entwickler
SAP ECC 6.0
Dialogprogrammierung
Erstellung eines Tools zur mehrstufigen Stücklistenerfassung
Datenmodell
Gleichzeitige Baumdarstellung, Listdarstellung und Einzeldarstellung ausgewählter Einträge einschließlich Synchronisation der verschiedenen Ansichten
Datenpflege in gefilterten und/oder sortierten Darstellungen
Sperrverwaltung zur gleichzeitigen Bearbeitung von Teilbäumen durch verschiedene Teilprojekte
Einbindung von bereits im System vorhandenen mehrstufigen Stücklisten
Datenex- und –import
Verwaltung von Stücklistenalternativen
Statusverwaltung und Mailbenachrichtigung bei Statusänderungen
Rekursivitätsprüfung
Schnittstellen zu anderen Teilprojekten
 


2/2009 – 1/2011 Schweizer Militär
ABAP-/ABAP-OO-Entwickler
SAP ECC 6.0
Dialogprogrammierung (ABAP-Objects)
Erstellung einer Transaktion zur Planung von zeitlich befristeten Bedarfen über unterschiedliche
Lokationshierarchien hinweg im IS-DFPS Umfeld.
Simulation unterschiedlicher Möglichkeiten der Bedarfsdeckung und Anlage aller relevanten Belege (Banfen, Bestellungen, Reservierungen, Planaufträge).
Erstellen und Verwalten von Zeitreihen aus den Bedarfsdaten, graphische Darstellung der Zeitreihendaten und Vergleich unterschiedlicher Zeitreihen.
Erstellung unterschiedlicher planungsrelevanter Kennzahlen (durchschnittlicher Bestand, durchschnittliche Nutzung etc.).
Serialisierte Planung und Darstellung der Nutzung als Gantt-Chart.
Programmierung von Badis zur Anpassung der priorisierten Disposition, z.B. Materialaustausch innerhalb von FFF-Klassen.
Erstellung diverser Reports zur Bereinigung fehlerhafter Belegsituationen, bzw. Anpassung von
Belegen an die veränderte Planungssituation (z. B. Anpassungen von Rückreservierungen nach
Materialaustausch und/oder Chargensplit)
 


10/2007 – 8/2009 Springer science+business media
ABAP-Entwickler
SAP ECC 6.0
Dialogprogrammierung, Transaktion zur automatisierten Stücklistenerstellung und –änderung anhand von Datenbankdaten sowie manueller Änderungen und Historisierung dieser Änderungen.
Programmierung von Schnittstellen zur Erstellung von Materialstämmen auf unterschiedlichen
Hierarchiestufen (Medienproduktfamilien, Medienprodukte, Ausgaben) mit Daten aus Fremdsystemen und Rücklieferung eines Verarbeitungsprotokolls an das Fremdsystem.
Erstellung von Druckaufträgen in Fremdsystemen sowie Verarbeitung der Rückmeldungen.
Erweiterung des Customer Interaction Center (Call Center Lösung ) durch Programmierung
vorhandener BADIs bzw. Modifikation, Darstellung unterschiedlicher Belegarten (Aufträge,
Rechnungen etc.) und der Beleghistorie anhand von verschiedenen Suchkriterien.
Transaktion und Funktionsbausteine zur automatisierten Kontraktanlage und -änderung
Modifikation der Nachrichtenverarbeitung


 


8/2007 – 9/2007 Klett
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
Reporterstellung zum Druck von Herstellerkarten (Details zur Produktion von Medienprodukten)
Dialogprogrammierung zur Versendung von Bestellungen als PDF
 


6/2007 – 7/2007 Kaeser
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
Dialogprogrammierung, Erstellung von Funktionsbausteinen für die Transportauftragssortierung,
Einlagerstrategie und Tablaranforderung
 


1/2006 – 5/2007 SAP AG
ABAP-Entwickler
IS-M Rel. 700
Standardentwicklung im Bereich IS-Medien
Entwicklung des Customer Interaction Center (Call Center Lösung )im Rahmen des PDEX Projektes (Press Distribution Extension), Kontraktübersicht, Mengenplanung, Nachlieferung, Remissionen, UI- Gestaltung und Realisierung der zugrunde liegenden Funktionalitäten
Report und API Programmierung für die verbrauchsgesteuerte Nachschubplanung
 


12/2005 – 12/2005 Mahle
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
Reporterstellung zur Generierung von Batch-Input-Mappen für verschiedene Transaktionen im FI
 


11/2005 – 11/2005 Bizerba
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
Dialogprogrammierung, Erstellung von Transaktionen für die Tablaranforderung bzw. –einlagerung, User-Exits für die Transportbedarfsklassifizierung und Fehlteilfortschreibung, Erstellung von Transportaufträgen für Fehlteile und Belegdruck
 


10/2005 – 10/2005 Mahle
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
Reporterstellung, Taktzeitermittlung von Fertigungsaufträgen, Arbeitsplatzliste incl. Leistungsarten und Kapazitäten, Dialogprogrammierung Transaktion zur Korrektur von Kobradaten
 


7/2005 – 9/2005 Heraeus
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.7
Dialogprogrammierung, Erstellung von Transaktionen für die gleichzeitige Verbuchung von  Warenein- bzw. -ausgängen und Erstellung der Transportaufträge für den Transport ins oder vom Automatiklager bzw. der Schmelze aufgrund der Reservierungen zu Fertigungsaufträgen bzw. Lieferpositionen inklusive Korrekturbuchungen aufgrund von Gewichtsdifferenzen nach Wägung
 


9/2004 – 2/2005 Phoenix Contac
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.7
Programmierung von User-Exits in WM, Anpassung der SAP Standardlösung für manuelle Lager (Mann zur Ware) für Automatiklager (Ware zu Mann), Verwaltung von Behälterstapeln im Automatiklager, Erstellung und gemeinsame Quittierung von gekoppelten Transportaufträgen.
IDOC-Verarbeitung, Rückmeldung der Fördertechnik an R/3 über erfolgte Transporte, Quittierung der Transportaufträge und Erstellung der Folgeaufträge.
EDI-Datenerstellung
 


3/2004 – 8/2004 Hornbach
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
ADD-ON-Entwicklung Regalmanagement
Erstellung des Datenmodells zur Abbildung der Baumärkte und der Artikelplatzierung
Erstellung von BSP-Seiten zur Datenverwaltung
Anpassung der Lösung für MDE
 


2/2003 – 2/2004 SAP AG
ABAP-OO-Entwickler
SCM Rel. 4.0
Programmierung im Bereich SCM für SDP Procter & Gamble (ABAP-Objects)
Stammdaten, Modellierung und Realisierung, Pflegedialoge (Konzeption, Oberflächendesign und
–realisierung durch Customizing und Anpassungen im Rahmen einer gegebenen BSP-Applikation)
 


9/2002 – 1/2003 EPCOS AG
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.6C
ADD-ON-Entwicklung im PP
Bestimmung aller Reservierungen zu einem Fertigungsauftrag, Auslesen der chemischen Analyse der entsprechenden Chargen aus Klassifikation, stöchiometrische Berechnung des chemischen
Mehrkomponentensystems unter Berücksichtigung von Chargensplitt und Restmengenverbrauch,
Anpassung der Reservierungen und Auftragspositionen unter Berücksichtigung von Mengen- und Toleranzgrenzen der eingesetzten Waagen (gegebenenfalls mehrfache Ausführung von Arbeitsgängen mit Teilmengen), Änderung der Lospapiere
 


4/2002 – 8/2002 BayWa AG
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.0B
Modifikationen im SAP-Retailstore (Einkaufs- und Verkaufsbereich) und Erstellung von Userexits
Anpassungen von Business-HTML-Seiten
 


1/2000 – 3/2002 SAP SI AG
Softwareentwickler
Entwicklung eines webgestützten mehrsprachenfähigen Projektmanagementsystems
Datenbankdesign und –erstellung (Tabellenerstellung, Views, Stored Procedures, Trigger) mit SQL / T-SQL unter MS SQL-Server
Konzeption und Realisierung eines Berechtigungs- und Sperrkonzepts
Erstellung von ASP-Seiten zur Projektplanverwaltung und zum Dokumentenmanagement
 


3/1999 – 12/1999 SAP AG
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 4.0B
Entwicklung im Bereich IS-Telecommunication
Konzepterstellung und –realisierung für die Telefonnummernvergabe und –verwaltung im Zusammen-spiel mit einem Fremdsystem für die technische Realisierung
Erstellen und Ändern von HTML- und Business-HTML-Seiten
 


4/1998 – 2/1999 Xerox
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 3.0F
EVG (Erweiterte Vertrags- und Geräteabwicklung)
Modifikationen im PP und SD
Verwaltung von miteinander gekoppelten Verträgen (sowohl Miet- als auch Kaufverträge), automatische Erstellung von (mehrfachen) Folgeverträgen, Anpassung des Belegflusses
 


4/1997 – 3/1998 Deutsche Telekom
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 3.0F
Entwicklung im PP und SD
mehrstufige Variantenkonfiguration
Stücklisten- und Arbeitsplanauflösung
Anpassung von Fertigungsaufträgen an Konfigurationsänderungen bestehender Mietverträge durch Differenzbildung der Fertigungsaufträge gemäß alter und neuer Konfiguration


 


4/1996 – 3/1997 ABB Turbo Systems AG
ABAP-Entwickler
SAP R/3 Rel. 3.0F
ADD-ON-Entwicklung (PP, MM, SD)
Erstellen eines Tools zur automatischen Generierung von Stücklisten und Beziehungswissen für Variantenkonfiguration, Ablage der Stammdaten für die Beziehungswissensgenerierung in der Stücklistenstruktur selbst, Ansicht der Daten für die Generierung somit nicht nur über das Tool möglich, sondern auch direkt über die Stückliste
 


4/1994 – 12/1995  Inovex electronics GmbH
Softwareentwickler
Softwareentwicklung für ein ERP-System mit der Programmiersprache Omnis und den Datenbanksystemen Sybase und Oracle
 

 
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei