SOFTWAREENTWICKLER | FUNKTIONSKLASSEN UND BIBLIOTHEKSFUNKTIONEN IN

Vertragsart:
Festanstellung
Start:
keine Angabe
Dauer:
keine Angabe
Von:
Kemper Recruitment GmbH
Ort:
FRIEDRICHSHAFEN, INGOLSTADT, MÜNCHEN, STUTTGART, WOLFSBURG
SIPJOB-ID:
1147
Eingestellt:
16.01.2020
Land:
flag_no Deutschland
Projekt-ID:
1876024

Warning
Dieses Projekt ist archiviert und leider nicht (mehr) aktiv.
Sie finden vakante Projekte hier in unserer Projektbörse.
Tätigkeitenbeschreibung
Von Fahrerassistenz zum automatisierten Fahren: Softwareentwicklung ist für uns weit mehr als nur Programmieren – wir fokussieren ganzheitliche Projekte und treiben die Schlüsseltechnologien von morgen so aktiv voran. Dabei bieten wir unseren Kunden Leistungen von der Funktions- und Softwareentwicklung über Testautomatisierung bis hin zur Entwicklung von Frameworks und Tools!

DAS ERWARTET SIE
Entwicklung von Klassen-/Bibliotheksfunktionen im Bereich von Fahrzeug-Steuergeräten der neuesten Generationen (High Performance Computer) in modernen End-to-End-Architekturen
Aufnahme und Definition von Anforderungen sowie Konzeption und Spezifikationen der zu entwickelnden Klassen- und Bibliotheksfunktionen nach AUTOSAR-Standard
Modellbasierte Entwicklung in MATLAB/Simulink bzw. ASCET sowie Implementierungen der Funktionen in C inklusive der nachgelagerten Durchführung von Test- und Absicherungsmaßnahmen
Begleitung, Gestaltung und Optimierung des Entwicklungsprozesses von der Anforderung bis zur Absicherung Serienreife nach höchsten Qualitätsstandards (Automotive SPICE und ISO 26262)

DAS ÜBERZEUGT UNS
Erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium wie beispielsweise Informatik oder eine abgeschlossene technische Ausbildung (z. B. als Fachinformatiker), alternativ eine vergleichbare Qualifikation
Routinierter Umgang mit der Programmiersprache C bzw. in der objektorientierten Programmierung sowie erste Erfahrung in der Entwicklung von Steuergeräte-Software nach AUTOSAR-Standard
Erfahrungen in der modellbasierten Softwareentwicklung mit ASCET bzw. MATLAB/Simulink und der Codegenerierung (TargetLink oder Embedded Coder) inklusive Optimierungen bzw. abschließenden Testaktivitäten
Engagierte und eigenständige Arbeitsweise, Affinität zum strukturierten Arbeiten sowie Prozessverständnis (idealerweise Automotive SPICE)