Value Stream Engineer (SA 31995) (Teamanfrage 405)

Vertragsart:
Vor Ort
Start:
11.03.2019
Dauer:
keine Angabe
Von:
BLUECARAT AG
Ort:
Frankfurt
SIPJOB-ID:
19544
Eingestellt:
09.03.2019
Land:
flag_no Deutschland
Projekt-ID:
1735339


Tätigkeitenbeschreibung
Wir bitten um Abgabe Ihres Angebots bis zum , 10:00 Uhr an

Als Tagessatz können wir Ihnen bis zu 960,00 € p.d. all-in netto anbieten.
Die Anfrage bezieht sich auf eine Vollzeit-Beschäftigung mit 8h / Tag.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartnerin Nadja Mona Hölß unter

Beschreibung des Projekt-/ Verfahrenskontext
Die Leistungen des Auftragnehmers (Dienstleisters) werden für das Programm „PRISMA – Projekt Redesign Informations-Systeme Betrieb und Modernisierung der Architektur“ erbracht.
Die im Rahmen dieses Programms durchgeführte Erneuerung betrifft verschiedene Systeme, welche für die Disposition in den 8 regionalen Betriebszentralen sowie in der Netzleitzentrale der DB Netz AG genutzt werden.
Die Umsetzung erfolgt in den mehreren Projekten (weitere werden perspektivisch hinzukommen):
Projekt iDIS: Dispositionskernsystem,
Projekt BKS: Kundensystem mit Betriebsdatenverteiler,
Projekt BPA: Betriebliche Datenanalyse,
Projekt BFB: Betriebliche Fahrplanbearbeitung,
Projekt BZU-BaSIs-BZ: Eisenbahninfrastruktur- und Basisdaten,
Projekt BZU-TM: Technisches Monitoring,
Projekt BZU-RTI: technische Basis-Infrastruktur,
Projekt BZU-ZSSD: Zugstandortdaten,
Projekt BBZ-DFI: Flächenclient,
Projekt BBZ-iSBP: integrierter Standard-Bedienplatz.
Die Abwicklung der Projekte erfolgt teilweise agil (iDIS, BBZ-DFI), teilweise nach konventionellem Wasserfall-Vorgehen, eingebettet in eine Programmstruktur, welche Ansätze aus SAFe nutzt.
Das Programm PRISMA arbeitet unter Leitung der DB Netz AG. Sowohl für den Aufbau einer funktionsfähigen Programmstruktur als auch für die personelle Ausstattung einiger der Projekte wird Beratung gesucht.

Gegenstand des Vertrags
Der Dienstleister erbringt bzw. steuert die folgenden Leistungen in der Rolle eines Value Stream Engineers im Programm PRISMA:
Erstellung einer Programmplanung mit allen relevanten Meilensteinen, Ressourcenbedarfen und Inhalten
Zielverfolgung bzgl. der Programmplanung
Entscheidungen bzgl. Wahl, Genehmigung bzw. Abstimmung geeigneter Maßnahmen/Aufgaben zur Zielerreichung im Programm (mit einmaliger/dauerhafter Auswirkung auf die Organisation)
Vertretung des Programms gegenüber allen relevanten Stakeholdern und kontinuierliches Berichten (Programm-Reporting) über
Umsetzungsfortschritt im Programm/Projekt
Veränderung an der Planung (Change Requests)
Termineinhaltung
Kostenentwicklung und Mittelverbrauch
Qualität der Arbeitsergebnisse
Risiken und Abhängigkeiten
sonstige Themen der Programmorganisation und –durchführung
Ableitung vorausschauender Handlungsmaßnahmen und Anpassung des Projektplans (Zeit, Qualität, Budget)
Entscheidungen über fachliche und technische Themen in Abstimmung mit Solution Manager und Solution Architect
Vorbereiten von Entscheidungsvorlagen für den Lenkungskreis PRISMA bei Auswirkung auf bestehende Planung (Zeit, Budget, Umfang/Planung)
Vorbereiten von Entscheidungsvorlagen geeigneter Maßnahmen zur Zielerreichung im Programm mit einmaliger/dauerhafter Auswirkung auf die Organisation (z. B. temporärer Aufbau von Ressourcen im Programm, Schulungen, Change Management etc.)
Sicherstellen des Risikomanagements inkl. Planung und Umsetzung risikominimierender Maßnahmen
Steuerung der IT-Dienstleister und Überwachung der Leistungserbringung (Vertragsmanagement)
Kontrolle des Programmfortschritts und Sicherstellung der Einhaltung von Terminen, Budgets und Inhalt/Qualität
Sicherstellen der integrierten Einsatzfähigkeit und Nutzbarkeit der Arbeitsergebnisse aus dem Programm

Im Verlauf des Programms können sich Veränderungen hinsichtlich der Tätigkeiten und Verantwortung ergeben, welche sich jedoch im Rahmen der beschriebenen Rolle bewegen (z. B. im Rahmen der weiteren Umsetzung des Scaled Agile Frameworks).

Der AG behält sich vor, über die für diese Rolle ausgeschriebene Menge an Personentagen (225 PT) hinaus bis zu 700 weitere Personentage zu beauftragen. Die Laufzeit (der aus diesem nachgelagerten Wettbewerb hervorgegangenen Bestellung) kann vom Auftraggeber 3 Mal um jeweils ein Jahr verlängert werden.

Anforderungsprofil an Erfüllungsgehilfen (externe Fachkräfte)
Gewichtung fachliche Anforderungen: 70%
Fachlich/technische Kriterien: 70% - Dazu gehören:

Soll-Anforderungen:
Profilabdeckung der bedarfsspezifisch geforderten fachlichen Skills
(Basis Rollenkatalog) – Gewichtung 40%:

Beschreibung eines Projekts der letzten 5 Jahre (seit 2014), in dem die externe Fachkraft im Schwerpunkt beim Aufbau oder der Weiterentwicklung eines Vorgehensmodells nach dem SAFe-Framework gearbeitet hat.
Hierbei sind die Projektbezeichnung, Branche/Auftraggeber, Zeitraum des Einsatzes, Rolle der Fachkraft, Aufgabeninhalte, Einsatzdauer (Anzahl Manntage zum Referenzprojekt -> mindestens 100 MT) tabellarisch darzustellen.
Hohe Analysefähigkeit, Erkennen von bewusst versteckten Risiken

Beantwortung zu bedarfsspezifischen fachlichen / technischen Aufgabenstellungen – Gewichtung 40%:

Aussagekräftige, detaillierte Beschreibung eines exemplarischen Vorgehens, wie sichergestellt wird, dass das angebotene Team (PMO, VSE, RQM) eine reibungslose Zusammenarbeit beim Kunden leisten kann.

Profilabdeckung der bedarfsspezifisch geforderten technologischen Skills
(Basis Rollenkatalog) – Gewichtung 20%:

Der Bieter bestätigt, dass die angebotene Fachkraft über gute Kenntnisse in Microsoft Sharepoint und Atlassian JIRA verfügt.

Muss-Anforderungen:
Der Bieter bestätigt, dass die angebotene Fachkraft über entsprechende Erfahrungen (aus 2019 – 2010) als Projektleiter hinsichtlich aller nachfolgend genannten Punkte und Aufgabenbereiche verfügt.
Mind. 7 Jahre Erfahrung in der Projektleitung, insbes. Erfahrungen mit großen IT-Projekten/Programmen
Mind. 5 Jahre Erfahrung mit IT-Projekten/Programmen in einer Konzernstruktur, inklusive Kommunikation gegenüber allen Leitungsebenen
Erfahrung in Projekten, in denen die folgenden Softskills zum Ausdruck gebracht werden mussten: Durchsetzungsstärke, sicheres Auftreten, hohe Belastbarkeit, hohe Sozialkompetenz in schwierigen, spannungsgeladenen Umfeldern