Backend-/Frontendentwicklung .Net (304441)

Vertragsart:
Vor Ort
Start:
11.2018
Dauer:
keine Angabe
Ort:
Mannheim
Eingestellt:
09.01.2019
Land:
flag_no Deutschland
Projekt-ID:
1698437

Warning
Dieses Projekt ist archiviert und leider nicht (mehr) aktiv.
Sie finden vakante Projekte hier in unserer Projektbörse.

Unser Kunde ist Europas führender Dienstleister im Bereich der Informationstechnologie. Mit rund 12.600 Beschäftigte weltweit erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2017 ca. 3,79 Milliarden Euro. Durch das Ziel einer stetigen Weiterentwicklung suchen wir für ein Projekt am Standort Mannheim ihre freiberufliche Unterstützung im Bereich der Backend-/Frontendentwicklung .Net .

Start: ab sofort
Laufzeit: 6 Monate mit Option auf Verlängerung
Standort: Mannheim


Aufgaben:
-Backend- und insb. Frontendentwicklung auf der auf .Net und relationalen Datenbanksystemen basierenden ldentity Management Plattform Quest One ldentity Manager / One Identity Manager

-Entwicklung einer hybriden Migrationsstrategie (V6 - V8)

-Softwareentwicklung nach agilen Methoden (Scrum)

-Entwicklung und Implementierung von kundenspezifischen Fachverfahren auf Basis der ldentity Management Plattform Quest One ldentity Manager im Handelsumfeld

-Integration von Systemen und Verzeichnisdiensten (Microsoft Active Directory, Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint, SAP R/3, LDAP-basierte Systeme, relationale Datenbanken, SSO-Systeme, dateibasierte Schnittstellen)

-Durchführung von Beratungsleistungen hinsichtlich der Komposition von Rollen- und Rechtestrukturen

-Durchführung von Beratungsleistungen zu technischer Architektur, Anforderungsanalyse und Erstellung von Konzepten

-Erstellung von technischen Dokumentationen

-Durchführung von Third Level Support

Anforderungen:
-Sehr gute Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der .Net Entwicklung

-Projekterfahrung mit der Identity Management Plattform Quest One Identitiy Manager / One Identity Manager ist von Vorteil

-Erfahrung in der Entwicklung nach Scrum

-Erfahrung im Bereich Anforderungsanalyse und Architektur