Product Owner - PXR (SA 27750)

Vertragsart:
Vor Ort
Start:
04.12.2017
Dauer:
28.12.2018
Von:
Sopra Steria SE
Ort:
Frankfurt
SIPJOB-ID:
17531
Eingestellt:
28.11.2017
Land:
flag_no Deutschland
Projekt-ID:
1460733

Warning
Dieses Projekt ist archiviert und leider nicht (mehr) aktiv.
Sie finden vakante Projekte hier in unserer Projektbörse.
Tätigkeitenbeschreibung
Beschreibung des Projekt-/Verfahrenskontexts

Die Leistungen des Auftragnehmers (Dienstleisters) werden für das Team ‚Mobile Endgeräte‘ innerhalb von PXR / RIS (Reisenden Informations System) erbracht.
Dieses hat folgenden Inhalt: Die Durchführung von ITK-Projekten der technischen und fachlichen Domäne mit Durchstich durch alle Projekt- und Verfahrensbereiche, d.h. Anforderungsmanagement inkl. WorkShops, fachliche und technische Konzeption, managementtaugliche Aufbereitung und Präsentation inkl. Erstellung ROI/Business Case, Abstimmung zwischen allen Stakeholdern, Initiierung und Durchführung der (Weiter-) Entwicklung, Dokumentation, Testmanagement, Testdurchführung, Releasemanagement, Monitoring/Alerting, AdHoc-Auswertungen, Treiben von Innovationsprojekten inkl. Prototyping, Schnittstellendesign etc.
Das wachsende Team ist ganzheitlich für eine Smartphone-App verantwortlich, die in jedem Personenzug der Deutschen Bahn von den Mitarbeitern eingesetzt wird und deren Bedeutung für die Geschäftsfelder DB Fernverkehr, DB Regio und DB Sicherheit im Umfeld der Reisendeninformation und dem Betrieb stetig zunimmt. Bei bald über 30.000 Anwendern und monatlichen Releasezyklen kommt derzeit im Wesentlichen eine native Android-App zum Einsatz. Diese wird ergänzt durch eine iOS-App für spezielle Benutzergruppen und durch Server-Systeme auf Basis von JEE und Linux mit zahlreichen Schnittstellen (REST, Soap, SMTP, XML, JSON). Durch umfangreiche ReDesign-Projekte werden die Server-Strukturen auf moderne Microservices-Architekturen unter Verwendung von JEE, Linux, Amazon Cloud und Messaging umgestellt. Als Hilfsmittel bedient sich das Team moderner Tools wie z.B. HP QC, TRAC, Grafik- und UI-Programme, Projektmanagementwerkzeuge (z.B. ProjectPlace), WiKi-Systeme (Confluence), Online-Umfragetools sowie üblicher Office-Anwendungen, wobei technische und fachliche Aspekte stets ‚state of the art‘ gehalten werden.


Gegenstand des Vertrags
Einsatzbeginn ab sofort, späterer Start in 2017 ggf. möglich

Der „Product Owner“ erbringt folgende Leistungen:
Verantwortung
Leistungserbringung gemäß der vereinbarten Standards und Vorgaben des Auftraggebers (Rahmenvertrag, Prozessmodell, ggf. weitere Vorgaben)
Management des Product Backlog und die darin enthaltenen Userstories
Management über die Abnahme von Userstories am Sprintende


Leistungen im o.g. Projektkontext
Die Produktverantwortung verbleibt bei Mitarbeitern des Auftraggebers. Die folgenden Leistungen verstehen sich als methodische und operative Tätigkeit, ggf. als Product Owner Vertreter in einem vom Product Owner entfernten Team.
Umsetzungsbegleitung der ausgewählten Handlungsoptionen (insbesondere Prozessverbesserungen) mit dem Auftraggeber
Analyse von Problemstellungen im genannten Kontext (insbesondere Prozesse) sowie Erarbeiten und Bewerten von Handlungsoptionen zur Lösung der Problemstellungen unter Berücksichtigung der Kundensituation
Konzeption, Durchführung und Moderation von Workshops mit Partnern aus anderen Geschäftsfeldern unter Hinzunahme passender Methoden für die Erarbeitung/Präsentation von Inhalten
Koordination, Durchführung und Nachbereitung von Abstimmungen mit Projektleitung sowie Stakeholdern aus anderen Geschäftsfeldern
Erstellung und Durchführen von Präsentationen im Beratungsgebiet
Projektleitung des Auftraggebers bei Projektsteuerung und Erstellung von Unterlagen
Sorgt dafür, dass die Userstories im Product Backlog klar und verständlich formuliert sind
Sorgt dafür, dass das Team die Userstories versteht.
Stellt sicher, dass die Userstories im Sprintplanning der Definition of Ready entsprechen
Sorgt für die Priorisierung der Anforderungen, sodass die Ziele des Vorhabens optimal unterstützt werden
Hält das Product Backlog aktuell und sorgt dafür dass es für alle Beteiligten einsehbar ist
Stellt die Definition / Formulierung der Akzeptanzkriterien (als Entscheidungsgrundlage) sicher
Entscheidet im Review über die Abnahme einer Userstory anhand von Akzeptanzkriterien
Die Tätigkeit findet ggf. im agilen Umfeld statt und erfordert dann entsprechendes Arbeiten.
Selbständige Teilnahme der Fachkraft an den fachbezogenen Arbeitssitzungen des Teams inkl. der Retrospektiven.

Definition fachlicher Anforderungen für serverseitige Softwareentwicklung
Analyse fachlicher Anforderungen an die IT-Systeme, hier besonders bzgl. der serverseitigen Entwicklung.
Erarbeitung der fachlichen Architektur anhand der Anforderungen, Abstimmung und Überwachung von deren Realisierung im Projekt (Qualitätssicherung)
Abstimmung mit anderen Bereichen zu denen Schnittstellen bestehen zur Sicherstellung einer konsistenten Funktionalität. Dies betrifft sowohl die Front-End Entwicklung, als auch andere Server-Systeme.
Ermittlung nicht-funktionaler Anforderungen, Dokumentation, Abstimmung und Überwachung von deren Realisierung im Projekt (Qualitätssicherung)
Definition der Anforderungen an die IT-Sicherheit


Kommunikation und Unterstützung im Projektmanagement für serverseitige Softwareentwicklung
Präsentationen zu fachlichen komplexen Themenstellungen
Moderation von Workshops zu fachlichen Architekturthemen im Themengebiet
Fachliche Leitung der Softwareentwicklung
Die Tätigkeit findet voraussichtlich im agilen Umfeld statt und erfordert entsprechendes Arbeiten.
Selbständige Teilnahme der Fachkraft an den fachbezogenen Arbeitssitzungen des Teams


Anforderungsprofil
Gewichtung fachliche Anforderungen: 70%
Die Angebote müssen die im Folgenden definierten Muss-Anforderungen sowie die Soll-Anforderungen in ausreichendem Maße erfüllen, ansonsten werden Sie von der Angebotsbewertung ausgeschlossen.

Benötigte Skills
Level
Detaillierung
Muss-
Kriterium
Soll-
Kriterium
Kommunikations- und Moderations-Know-how
2
u. A. Gestaltung von Workshops
x

Präsentations-Know-how
2
Präsentation auf Management-Ebene

1
Problemlösungs-/
Arbeitsorganisations-
Know-how
2
eigenverantwortliches Arbeiten
x

Analytisches Denkvermögen und ausgeprägte Auffassungsgabe; Fähigkeit, komplexe Sachverhalte auf das Wesentliche zu reduzieren
2

x

Ausgeprägte Kenntnisse in MS Office, insbesondere Power Point und Excel
2

x

Kenntnisse in folgenden technologischen Bereichen:
Java, JEE 7/8
Message Queuing
REST/SOAP Schnittstellen
Networking / Verteilte Systeme / Microservices
IT Security, BSI-Grundschutzkatalog
Git, Jenkins, Continuous Integration
3-tier-architectureServerbetrieb, Cloud Services
2


2
Branchen-/ Integrationswissen
3
Deutsche Bahn Personenverkehr

2
Projektmanagement-
Know-how
2
Im Besonderen Agile Methodik gewünscht

2

Erfahrungen / Zertifizierungen
Muss-
Kriterium
Soll-
Kriterium
Erfahrungen in der Einführung von Change Prozessen

3
Kenntnisse DB-interner Geschäftsprozesse in Zusammenhang mit Reisendeninformation

2
Erfahrung in der Rolle als Product Owner für eine Software von wenigstens 2 Jahren oder vergleichbare Tätigkeit

2
Zertifizierung als Product Owner oder ähnlicher agiler Rolle

2
Erfahrung in der Analyse fachlicher Anforderungen von wenigstens 3 Jahren

1
Erfahrung in der Erstellung fachlicher Architekturen von mindestens 1 Jahr

2
Erfahrung als Anforderer für serverseitige Systeme von mindestens 1 Jahr

2
Erfahrung in folgenden Technologischen Bereichen:
IT-Security
JPA, Hibernate
Servlet, JSP, JSF
RabbitMQ
MQTT
AWS, insbesondere EC2, RDS, VPC
Docker
Android, iOS
JIRA, Confluence
SonarQube

3