IT Consultant - Management & Strategy & Communication - Mobility Broker (SA 27633)

Vertragsart:
Vor Ort
Start:
27.11.2017
Dauer:
02.02.2018
Von:
Sopra Steria SE
Ort:
Frankfurt
SIPJOB-ID:
17483
Eingestellt:
21.11.2017
Land:
flag_no Deutschland
Projekt-ID:
1456803

Warning
Dieses Projekt ist archiviert und leider nicht (mehr) aktiv.
Sie finden vakante Projekte hier in unserer Projektbörse.
Tätigkeitenbeschreibung
Beschreibung des Projekt-/Verfahrenskontexts
Die Leistungen des Auftragnehmers (Dienstleisters) werden für die Weiterentwicklung des IT- Verfahrens HAL und Mobility Broker erbracht. HAL als Altsystem und der Mobility Broker als neue Zielarchitektur bilden die Geschäftsprozesse für „Flinkster“-Carsharing sowie „Call a Bike“- Bikesharing ab. Wesentlicher Wettbewerbsvorteil der IT-Plattform ist die Vernetzungsfähigkeit verschiedener Carsharing-Anbieter zum Flinkster-Netzwerk sowie die Abbildung der partnerspezifischen Verrechnungslogik zwischen den Netzwerkpartnern. Die Weiterentwicklung in 2018 findet in folgenden Schwerpunktthemen statt:
Weiterentwicklung des B2B Car- und Bike-Sharing Brokers zur Einbindung in Mobilitätsplattformen
Weiterentwicklung der Franchise-Partnerschaft mit CCUnirent
Weiterentwicklung der „Application Programming Interface“ zur Nutzung der HAL- Funktionalität innerhalb von Smartphone Apps und Webportalen.
Anbindung eines neuen Payment-Service-Providers in HAL
Abtragen technischer Schulden im Altsystem und Migration der Funktionalitäten in dedizierte Servicestrukturen Methodisch erfolgt die Entwicklung nach Scrum und Kanban.


Gegenstand des Vertrags

Der Dienstleister erbringt folgende Leistungen:
Der IT-Consultant ist für alle Belange der Informationssicherheit innerhalb der DB Fuhrpark / Deutsche Bahn Connect GmbH zuständig. Er unterstützt die Leitungsebene bei deren Aufgaben bezüglich der Informationssicherheit. Die grundsätzlichen Aufgaben im Rahmen des ITK-Sicherheitsmanagements resultieren aus den Festlegungen der RIL 114.0200 „Grundsätze der ITK-Sicherheit“ sowie ggf. weiterer Regelungen im Ressort „Verkehr und Transport“.
Methodische Unterstützung des Auftraggebers im angeforderten Aufgabenbereich
Analyse von Ist-Zuständen
Ausarbeiten von Zielzuständen ?Erarbeiten von Lösungsoptionen um vom Ist- zum Zielzustand zu gelangen
Bewerten und Vorstellen der Lösungsoptionen
Einholen von Informationen und Zusammenführen von Stakeholdern
Organisieren und Durchführen von Workshops und unter anderem
Mitgestaltung zu den Themen IT-Strategie und IT-Architektur im nationalen und internationalen Umfeld
Ableitung der IT-Strategie und Architektur aus der Business Strategie sowie die mittel- und langfristige Weiterentwicklung der Technologie- und Applikationslandschaft unter Einbeziehung technologischer Innovationen
Analyse und Gestaltung der Business Architektur
Entwicklung und Dokumentation von internen als auch kundenspezifischen IT- Strategien
Beratung im Bereich Architekturmanagement, IT-Bebauungsmanagement und Projektportfoliomanagement (Programm-Management)
Organisation und Durchführung von kompletten Projekt- oder Programmaudits sowie zeitlich begrenzten Arbeitsgruppen bzw. Workshops
Beratung und Abstimmung der IT Strategie auf Geschäftsbereichs- und Geschäftsführungsebene

Anforderungsprofil an Erfüllungsgehilfen (externe Fachkräfte)
Gewichtung fachliche Anforderungen: 50% ?
Profilabdeckung der bedarfsspezifisch geforderten fachlichen Skills (Basis Rollenkatalog) – Gewichtung 20%
Profilabdeckung der bedarfsspezifisch geforderten technologischen Skills (Basis Rollenkatalog) – Gewichtung 20%
Profilabdeckung der geforderten Methodenkompetenzen (Basis Rollenkatalog) – Gewichtung 20%
Abdeckung der geforderten Qualifikationen & Zertifizierungen & Erfahrungen (Basis Rollenkatalog) – Gewichtung 20%
Beantwortung zu bedarfsspezifischen fachlichen / technischen Aufgabenstellungen – Gewichtung 20%
Insbesondere bei Werkverträgen: Erfüllung der bedarfsspezifischen funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen – bei Werken – Gewichtung 50%, andere Kriterien werden dann anteilig reduziert
Sonstige bedarfsspezifische Kriterien, die thematisch den Kriterien-Kategorien aus dem fachlich-technischen Kriterienkatalog des Verhandlungsverfahrens zuzuordnen sind – Gewichtung 15%, andere Kriterien werden dann anteilig reduziert

Muss-Anforderungen:
Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Informatik oder einer vergleichbaren Qualifikation
Fundierte Kenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen IT-Security, Datenschutz, Netzwerktechnologien und IT-Infrastrukturen
Gute Kenntnisse der gesetzlichen Vorgaben und Normen der IT-Sicherheit insb. z.B. ISO 27001, BSI IT-Grundsatz
Idealerweise Zertifizierungen, z.B. CISSP oder CISM
Idealerweise Erfahrungen mit agilen Methoden (z.B. Scrum, Kanban)

Soll-Anforderungen:
Hohes Maß an Umsetzungsstärke, Eigeninitiative und Belastbarkeit
Strukturierte, analytische, gewissenhaft und zuverlässige Arbeitsweise
Sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
Hervorragende und mehrfach nachweislich praxiserprobte aktuelle Kenntnisse von Beratungsmethoden und im spezifischen Beratungsthema
Zertifizierung als Projektmanager nach IPMA Level B oder vergleichbare Qualifikation
Certified Management Consultant (CMC) Zertifizierung oder vergleichbare Qualifikation
Sehr gute und mehrfach nachweislich praxiserprobte aktuelle Kenntnisse von Beratungsmethoden und im spezifischen Beratungsthema