IT News

 

  • Soziale Netzwerke bei deutschen Kleinunternehmen immer beliebter

    07.07.2010

    Eine vom Unternehmens-Dienstleister Regus beauftragte Studie über die Nutzung von Business-Netzwerken hat ergeben, dass rund 70 Prozent der deutschen Unternehmen Social Networking regelmäßig für die Kontaktpflege nutzen. Damit liegt Deutschland deutlich über dem internationalen Durchschnitt von 58 Prozent. Befragt wurden 15.000 Firmen in 75 Ländern.

  • Nützliche Add-ons für Google und Facebook

    07.07.2010

    Googlemail, Google-Suche und Facebook gehören zu den beliebtesten Anwendungen im Web und werden auch zunehmend im beruflichen Alltag eingesetzt. Mittlerweile haben viele Unternehmen ein eigenes Facebook-Profil und Googlemail hat sich als leistungsfähige Mailalternative durchgesetzt. Folgende Auflistung gibt Ihnen einen Überblick, was Googlemail und Facebook noch alles können:

  • Mobilfunkbranche etabliert Staffeltarife

    05.07.2010

    Bei den Mobilfunkanbietern zeichnet sich ein Trend ab, die Datentarife fürs mobile Internet nach unterschiedlichen Geschwindigkeiten zu staffeln.

  • Lebensmittel online kaufen

    01.07.2010

    Seit Anfang Juni 2010 bietet Amazon über den eigenen Marketplace Lebensmittel Händlern die Möglichkeit ihre Produkte online anzubieten. Ob das jetzt der Anfang vom Ende des "Schlange-Stehens" im Supermarkt ist, bleibt abzwarten, denn im Onlineverkauf von Lebensmitteln haben sich schon andere versucht.

  • Einkaufen im Internet - aktuelle Bezahlmethoden im Überblick

    30.06.2010

    Das Einkaufen im Internet gewinnt in Deutschland weiterhin an Bedeutung. Laut dem Branchenverband Bitkom haben 2008 bereits 42% der Deutschen im Internet eingekauft, Tendenz steigend. Vor allem günstige Preise und die Möglichkeit, rund um die Uhr einzukaufen, locken immer mehr Kunden zu einem Einkaufsbummel ins Internet. Doch auch im Webshop ist nichts umsonst!nnZu den beliebtesten Zahlungsweisen der Deutschen im Internet gehören laut Umfrage der Bitkom Lastschriftverfahren und Überweisung (38%), gefolgt von der Zahlung per Rechnung (20%), der Zahlung per Keditkarte (20%) sowie der Nachnahme (17%). Neben diesen ausgereiften und nahezu in jedem Webshop verfügbaren Zahlungsmethoden, haben sich auch neue Verfahren etabliert. Folgende Auflistung gibt einen Überblick über aktuelle Bezahlungsverfahren im Internet.

  • Open Source oder kommerzielle Software – 6 Entscheidungsansätze

    30.06.2010

    Auf Basis ihrer langjährigen Erfahrungen durch die Beratung von Unternehmen bezüglich der Planung und Umsetzung von Plattformentscheidungen, hat das IT-Research- und Beratungshaus Experton Group kürzlich sechs zentrale Kriterien zusammengetragen, die bei der Entscheidung zwischen Open Source und kommerzieller Software helfen können. Folgende sechs Aspekte sollten Sie im Rahmen des Entscheidungsprozesses unbedingt bedenken:

  • Patenschaften für IT-Existenzgründer BVSI unterstützt IT-Gründer

    29.06.2010

    Wer aus einer Angestelltentätigkeit in eine freiberufliche Tätigkeit wechselt oder nach demnStudium in die IT-Selbständigkeit geht, sieht sich mit vielen Herausforderungen konfrontiert:nsei es bei der Selbstvermarktung und der Positionierung im Markt oder bei Rechts- undnSteuerfragen.

  • Trend Micro stellt neue Strategie für SaaS-Sicherheit vor

    23.06.2010

    Trend Micro, eines der führenden Unternehmen in den Bereichen Endpunkt-, Messaging- und Internet-Sicherheit, hat kürzlich seine langfristige Version zur Entwicklung passgenauer SaaS-Sicherheitslösungen vorgestellt. Strategie des Unternehmens ist es, sein SaaS-Portfolio in Form von drei Plattformen für mittelständische Unternehmen, Großunternehmen und Service Provider zu erweitern.

  • 8 hilfreiche Web-2.0-Tools für den privaten und beruflichen Gebrauch

    23.06.2010

    Im Internet gibt es eine Fülle an kostenlosen und preiswerten Tools, mit denen Anwender ihren Arbeitsalltag vereinfachen und besser organisieren können. Folgende Auflistung stellt 8 Web-basierte Werkzeuge für den privaten und beruflichen Gebrauch vor.

  • Spyware

    23.06.2010

    Der Begriff Spyware“ wurde aus den Worten „spy“, Englisch für Spion, und „ware“ als Abkürzung von Software kreiiert. Als Spyware werden Programme bezeichnet, die unbemerkt das Surf-Verhalten des PC-Nutzers dokumentieren, dessen Daten ungefragt online verschicken und den User mit Werbung plagen.nnSpyware ist vor allem für Firmen interessant, die Informationen über das Nutzungsverhalten ihrer potentiellen Kunden im Internet benötigen, um gezielt Werbung zu platzieren. Aber auch Kriminelle nutzen das Tool „Keylogger“, einer Untergruppe der Spyware, welche die Tastatureingabe der PC-Nutzer protokuliert. Als Folge daraus können bspw. Online-Banking-Passwörter aufzuspürt werden.

  • Das Marktvolumen für IT-Dienstleistungen soll steigen!

    22.06.2010

    Laut dem Marktforschungsunternehmens Lünendonk wird das Marktvolumen für IT-Dienstleistungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz von 50 Milliarden Euro in 2010 auf ca. 60 Milliarden Euro bis 2015 anwachsen. Dies ergab die Markttrend-Analyse „Der Markt für IT-Dienstleistungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2010 bis 2015“ der Lünendonk GmbH, Kaufbeuren. Der Geschäftsführende Gesellschafter der Lünendonk GmbH, Jörg Hossenfelder, bestätigte die Ergebnisse.