Sie sind hier:  IT News  »  Artikel

 
18.05.2017

Schwerwiegende Schwachstelle: Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch


Googles Project Zero hat eine Schwachstelle in Microsofts Virenschutz Windows Defender entdeckt.




Nachdem Natalie Silvanovich und Tavis Ormandy von Googles Project Zero ein hinterlistige Schwachstelle in Windows gefunden, die Windows 10 bis unter Umständen Windows 7 betreffen kann. Microsoft hat mit einem Notfall-Update auf den Zwischenfall reagiert, um das System vor Angriffen zu schützen.

Ausgerechnet Windows Defender, Microsofts hauseigene Funktion zum Schutz vor Schadsoftware, ist von der Sicherheitslücke betroffen. Das ist besonders heikel, weil Schadcodes nun umso einfach eingeschleust werden können und die Angreifer das System sofort komplett übernehmen können, weil ihnen maximale Privilegien eingeräumt werden.

Um so weit zu kommen, müssen die Nutzer nicht einmal schadhafte Dateien öffnen oder anderweitig aktiv werden - eine E-Mail, das Aufrufe einer Webseite oder der Download einer Datei - auch wenn er nur angefangen wird - reichen bereits, um die Lücke auszunutzen.

Die Sicherheitslücke betrifft Nutzer von Windows Server 2012, Windows 8.1, Windows 8 und Windows 10. Sogar unter Windows 7 kann sie auftreten, wenn die Microsoft Security Essentials zum Einsatz kommen. Microsoft hat sofort reagiert und ein Notfall-Update veröffentlicht, das die Schwachstelle auf allen Systemen abdichtet.

Das Microsoft-Modul, das eigentlich vor Schadsoftware schützen soll, aktualisiert sich normalerweise selbstständig, es könnte ein Neustart erforderlich sein. Auf der Hilfe-Seite von Microsoft können Nutzer sich informieren, wie sie die Versionsnummer des Malware-Schutz-Moduls überprüfen könne. Ab Version 1.1.10701.0 ist die Lücke behoben.






Quelle: http://www.chip.de/news/Gefaehrliche-Sicherheitsluecke-in-Windows-Aber-Microsoft-hat-bereits-reagiert_114190783.html
Bild: © kentoh - shutterstock.com
Freelancer Profil kostenlos anlegen. Aktuelle Projekte erhalten!

 Jetzt durchstarten

Weitere Artikel

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren