Cloud and Security Consultant nicht verfügbar bis 01.01.2021

Cloud and Security Consultant

nicht verfügbar bis 01.01.2021
Profilbild von Anonymes Profil, Cloud and Security Consultant
  • 85757 Karlsfeld Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 110 €/Std. 900 €/Tag
    Kann je nach Projektumfang variieren
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 16.01.2020
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
CV - Sebastian Liepe

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Ausbildung
  • Studium der Informatik an der Fachhochschule München 1999 - 2003
  • Diplomarbeit: Konzeption und Umsetzung eines ERP-Systems
„Rollout MFG/Pro bei der MWG-Biotech AG“
  • Ausbildung zum Bankkaufmann 1993-1996
Weiterbildung
  • 2019: Splunk Fundamentals One
  • 2018: AWS Certified Security Specialist
  • 2018: Security Manager Projekte – Zertifizierung BMW Trainingsakademie
  • 2017: Verschiedene Amazon Cloud Schulungen
  • 2015: Offensive Security – Pentesting (PwK)
  • 2011: Oracle Business Intelligence Foundation 10 Certified
    Implementation Specialist
  • 2008: Siebel 8 Consultant Zertifizierung
  • 2008: Oracle CRM On Demand – drei Zertifizierungen
  • 2007: Grundlagen von Führung und Management
  • 2006: ITIL Foundation Zertifizierung
  • 2005: Microsoft CRM Zertifizierung
  • 2005: Siebel Core Consultant Zertifizierung 7.7
  • 2004: Oracle PL/SQL Prüfung 1Z0-007
  • 2004: Progress 4GL Development, MFG/Pro, Streamserve

Bisherige Einsatzbereiche
  • IT- und Cloud-Security
  • Cloud Solution Design
  • Projektmanagement
  • Teamleitung
  • Anwendungsentwicklung
  • Betriebssupport und Performanceoptimierung
  • Prozessmanagement, -optimierung
  • Anforderungsmanagement
  • Datenmodelle und Datenmanagement
Branchenerfahrung
  • Automotive
  • Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen
  • Telco
  • Kundenbindungsprogramme
  • Messe- und Veranstaltungsmanagement
  • Pharma und Biotechnologie
  • Travel & Transport
  • Dienstleistungsunternehmen
Softwarekenntnisse und technische Skills
  • Amazon Web Services
  • Pentesting Tools (Burp, nmap, metasploit…)
  • Jira, Confluence, HP ALM
  • Oracle’s Siebel CRM, BI und BI Publisher
  • Actuate Report Designer und Server
  • Datenbanken Oracle, Microsoft, Postgres
  • Microsoft CRM
  • Microsoft Visual Studio
  • Application Integration, WebServices, JMS
  • Java, Python, .NET, C++, C#, VB, Perl, Shellscript (Unix/Linux)
Sprachkenntnisse
  • Deutsch
  • Englisch
PROJEKTHISTORIE
BMW AG
Wholesale CRM Template EU (Salesforce und Mulesoft)
Januar 2019 – heute
  • Security Manager für zwei Applikationen (Salesforce und MuleSoft)
  • Erstellung der Sicherheitskonzepte
  • Attack Surface Analysen und Threat Modeling
  • Abstimmung der Anforderungen mit den Product Ownern
  • Vorbereitung Pentests
  • Ableitung von UserStories aus den Sicherheitsanforderungen
  • Analyse möglicher Lösungsszenarien (z.B. SAML-Integration, SIEM)
  • Erstellung einer datenschutzrechtlichen Bewertung
  • Analyse von zu migrierenden Datenstrukturen
NSP Solution Design and Rollout (Marketing Plattform in AWS)
März 2018 – Dezember 2018
  • Analyse der kryptographischen Methoden in AWS EU und CN und Aufbereitung der Ergebnisse zur Freigabe durch die interne IT
  • Harmonisierung der aktuellen Architektur mit den Vorgaben der internen IT
  • Erstellung verschiedener Konzepte:
    • Reverse Proxy Architektur in AWS
    • Patch Konzept für Cloud Server ohne Internetzugriff
    • Cloud Exit Strategy („Unclouding“)
    • Emergency Process (Major Security Incident)
    • Rollen und Rechte
  • Sammlung von Events für eine SIEM-Anbindung
  • Analyse von Pentest-Ergebnissen
  • Datenintegration, Schnittstellen
Design- und Build TopDrive CRM
April 2012 – März 2018
  • Projektleitung und Application Management
  • Planung des GoLive (Zeitplan, Downtimes, ITPM Changes)
  • Koordination der Tests durch den Markt, Agenturen und Prozesspartnern
  • Business Design für zahlreiche CRs aus dem Fachbereich sowie folgende Projekte
    • Anpassungen aufgrund der DSGVO (GDPR)
    • Einführung der neuen Marke BMW i
    • Einführung des Direktvertriebsmodells
    • Anbindung RSPplus (SalesForce)
    • Integration bmw.de und mini.de (.digital und GCDM) in TopDrive
    • Anbindung der BIP (Connected Drive)
  • Analyse von Pentest-Ergebnissen und Ableitung von Anforderungen
  • Reviews und Kommentierung von IT-Konzepten
  • Erstellung von Testplänen und Testdrehbüchern
  • Erstellung und Abstimmung von Schnittstellenkontrakten
  • Projektseitige Infrastrukturplanung und Dokumentation basierend auf den Anforderungen
Analyse zur Ablösung von TopDrive DE und JP
Oktober 2014 – Juni 2015
  • Aufnahme der bestehenden und der ToBe Prozesse für beide Applikationen
  • Analyse der Architektur und Infrastruktur in beiden Ländern
  • FitGap-Analyse zu den drei möglichen Zielsystemen (Carmen (Siebel), SEM (Microsoft CRM) und SalesForce)
  • Schätzung des Anpassungs- und RollOut-Aufwands
Weitere Teilprojekte
  • Erstellung eines Sicherheitskonzeptes für Carmen CRM
  • Unterstützung einer EAI Migration für Carmen CRM
Kabel Deutschland GmbH
Implementierung von zwei Business Releases (Siebel 8)
Januar - März 2012
  • Konfiguration Screens, Views, Applets, Business Components…
  • Scripting in eScript, Erstellung verschiedener BusinessServices
  • Schnittstellen mit EAI/EIM
  • Anpassung von BI Publisher Berichten
  • Fehlersuche / -behebung
T-Systems International GmbH
Installation, Konfiguration und Betrieb von 3 Umgebungen unter Solaris (Siebel 8)
Januar - November 2011
  • UAT-, Trainings- und Produktionsumgebung bestehend aus 18 Servern
  • Schulung und Koordinierung von 7 internen Mitarbeitern
  • Vorbereitung der Solaris-Server (NFS-Laufwerke, Benutzer, Kernel- und Netzwerkparameter)
  • Installation- und Konfiguration von Siebel 8.1 eCommunications
  • Einspielen von Entwicklungsständen
  • Administration der Komponenten und Schnittstellen (Tibco)
  • Performanceanalyse und -tuning
  • Mitarbeit bei der Datenmigration
  • Erstellung eines Monitoring-Konzeptes
  • Anbindung an LDAP
Vodafone D2 GmbH
Implementierung neuer Anforderungen von Vodafone in die bestehende Arcor Applikation /GoLive- und Produktionssupport (Siebel 8)
Januar - Juli 2010
  • Performanceanalyse und –tuning (DB-Parameter, Queries, Serverparameter, SARM, DiagTool)
  • HP Loadrunner
  • Systemkonfiguration mit Hilfe des Server Managers
  • Oracle BI Publisher Berichte
  • Datenmigration mit Analytics Data Loads
  • Erstellung von Listformaten (BI), Integration Objects und SQL-Routinen
  • WebServices, DataMapper, EAI Dispatch Service
  • FuzzyPost und FuzzyDouble Integration
  • Konfiguration und Scripting in Siebel Tools
  • Erstellung eines Java Business Services
  • Erstellung ein Einbindung eines ActiveX
  • Administration der Entwicklungs- und Testserver
  • Unterstützung des Betriebsteams
Roche Pharma AG
Implementierung zweier Schnittstellen über Tibco (Siebel 7.8)
August - November 2009
  • Evaluierung möglicher Anbindungen (Tibco-Adapter, WebServices und JMS)
  • Implementierung der BusinessLogik mit Screens, Views, Applets, Business Components…
  • Scripting in eScript, Erstellung verschiedener BusinessServices
  • Einbindung des Tibco-Adapters für eine Account Planning Schnittstelle
  • Erstellung einer Schnittstelle über die alle Kunden und Adressen mit einem zentralen Customer Data Management System synchronisiert werden. (Anbindung über Workflows, WorkflowPolicies und JMS)
Implementierung neuer Anforderungen im Rahmen eines Business Releases  (Siebel 7.8)
Oktober - November 2008
  • Konfiguration Screens, Views, Applets, Business Components…
  • Scripting in eScript, Erstellung verschiedener BusinessServices
  • Erstellung und Administration von SmartScripts
  • Erstellung einer Schnittstelle mit EAI
  • Anpassung von Actuate Reports
Perfect Network AG
Verschiedene Oracle CRM On Demand Projekte für die interne Anwendung sowie Pre-Sales Veranstaltungen
Januar - Dezember 2008
  • Einrichtung der Firmenparameter und Stammdaten
  • Modulkonfiguration (Mobile, Outlook Integration und Offline Version)
  • Import von Kunden, Kontakten und weiteren Stammdaten
  • Erweiterung der Datenmodells mit Custom Objects und Custom Fields
  • Erstellung von Schnittstellen über Webservices
  • Einbindung von externen Web-Sites
  • Design und Entwicklung von Berichten mit Analytics
  • Einrichtung von Workflows und Sales Processes
  • Präsentation von für den Kunden angepassten Prototypen
Pan Dacom Direct GmbH
Entwicklung eines Prototypen einer automatisierten Angebotserstellung mit Siebel 8 Proposal und Actuate
September 2008
  • Anpassung der Siebel Oberfläche für schnelle Benutzerführung
  • Administration Document Server, Siebel Proposal und Actuate Server
  • Implementierung des Proposal Templates
  • Integration von Actuate Reports in Proposals
  • Integration eines PDF-Writers durch einen BusinessService

Loyalty Partner GmbH
Feinspezifikation eines CRM- und Loyalty-Systems für die Lufthansa
Januar 2009 – August 2009
  • Vorbereitung und Durchführung von BA-Workshops
  • Unterstützung bei der Definition von Arbeitspaketen
  • Spezifikation von GUI Prototypen
  • Erstellung des Domänenmodells (Entitäten & Relationen)
  • Definition und Ausarbeitung von Use Cases
  • Erarbeitung eines Konzeptes für Rollen & Rechte der Akteure
  • Erstellung von UML-Diagrammen
  • Definition von Schnittstellen
Betreuung des Siebel Marketing 6.3 Systems der Deutschen Bahn Ag
Januar 2007 – Juni 2008 (ca. 3 Tage / Woche)
  • Administration der Datenstrukturen (Tabellen, Felder, Joins, Measures, Filters, List Formats…)
  • Erstellung von Programmen, Segmenten, Kampagnen
  • Performancetuning anhand von SQL-Analysen
  • Unterstützung der Anwender bei der Durchführung von Kampagnen
  • Fehleranalysen
  • Betreuung der externen Dienstleister (z.B. Lettershop)
  • Erstellung vieler Berichte und Listen mit Hilfe von PLSQL
Erstellung eines DV-Konzeptes für Siebel Marketing 7.8 für die Loyalty Partner GmbH
März 2007 - Juni 2007
  • Analyse des Fachfeinkonzeptes des Kunden (Deutsche Bahn AG)
  • Gap-Analyse zwischen Fachfeinkonzept und Standardfunktionalität
  • Aufstellung der Prozessabläufe
  • Erstellung der Konzepte für nötige Anpassungen

Hoffmann-La Roche AG
Upgrade der Acutate Reports von Actuate 6 auf Actuate 7
Juni 2006
  • Upgrade von über 30 Actuate Berichten
  • Anpassung der Berichte an die Datenstrukturen von Siebel 7.8
  • Implementierung fachlicher Anforderungen in bestehende Reports
     
Actuate Reports für Siebel Pharma 7.5.2
November 2005
  • Neuorganisation aller Quelldateien und Bibliotheken
  • Implementierung neuer Anforderungen
  • Bugfixing und Performanceanalyse
Bayer Vital GmbH
Customizing Siebel Pharma 7.5.3
Juli 2005 – November 2005 in Vollzeit
  • Customizing von mehreren Siebel Pharma Applikationen in einem
        Repository, die durch eine MultiOrg-Struktur getrennt werden
  • Umsetzung eines UI-Designs in Screens, Views, Applets
  • Implementierung von Geschäftsprozessen und Business Logic
  • Vorgaben in Business Object, Business Components, Links,
        Server- sowie Browser-Scripts
  • Entwicklung, Administration und Verteilung von Smart Scripts
  • Performanceanalyse über SQL Traces und Tuning in Tools
3M AG
Siebel Configuration und Actuate Report Development (Actuate 6 und Siebel 7.5)
August 2005 – Juni 2008 (ca. 5 Tage/ Monat)
  • Implementierung neuer Anforderungen von den Datenstrukturen bis zu Oberfläche
  • Erstellen der Actuate-Bibliotheken in Siebel Tools
  • Design des Layouts für eine zwölfsprachige Umgebung
  • Programmierung der Reportlogik (Sortierung, Suche, Berechnungen etc.)
  • Strukturierung der Reports mit sequentiellen und parallelen Sektionen, mit Flows, sowie Combined Data Rows
  • Administration des Actuate Report Servers in Verbindung mit dem 
      Siebel Server
  • Generierung von Diagrammen und Grafiken
  • Fehleranalyse und Performancetuning
Erstellung einer DWH-Umgebung auf einem SQL Server 2005
August 2006 - Januar 2007
 
  • Erstellung der Datenstrukturen
  • Konzeption und Implementierung eines SQL Server 2005 Integration Services Packages
  • Performanceoptimierung des ETL-Prozesses
     
HypoVereinsbank
Migration einer Access-Applikation zu einer Siebel Lösung
Oktober 2004 – November 2004 in Vollzeit
  • Entwicklung von Actuate Reports
  • Entwicklung des kompletten Bereiches „Revenue Planning“ bestehend aus: Screens, Views, Applets, Business Objects, Business Components und Business Services
Messe München GmbH
Leitung und Durchführung aller Weiterentwicklungen der Siebel 6 und Siebel 7.5 Systeme  (Juni 2006 – dato (ca. 8 Stunden/ Woche))
  • Koordination der externen Entwickler
  • Beratung bei strategischen Entscheidungen und wichtigen technischen Fragen
  • Implementierung neue Anforderungen
Anbindung der Adressqualifizierungssoftware von Human Inference
August 2007 – September 2007
  • Erstellung von virtuellen BCs, die per Web-Services die Adressen mit HI abstimmen
  • Implementierung des Adressqualifizierungsprozesses in Siebel
  • Erweiterung der Adress-Datenstrukturen in Siebel
Konzeption und Entwicklung einer Schnittstelle zwischen Siebel und MS CRM
Oktober 2007 – Dezember 2007
  • Bidirektionale Schnittstelle über Web-Services und einen Biztalk Server
  • Abgleich von Kunden, Kontakten, Adressen, Aktivitäten und Verkaufschancen
  • Übertragung von komplexen Sichtbarkeitseinstellungen
Weiterentwicklung und Bugfixing (Siebel 6 und Siebel 7.5)
Mai 2004 – Juni 2005 (ca. 10 Stunden/ Woche)
  • Fehleranalyse und Behebung in SiebelTools
  • Weiterentwicklung der Actuate Reports
  • Betreuung der Datenexporte ins DataWarehouse
  • Performancetuning der Datenbank sowie der Siebel Systeme
Betriebsunterstützung und Anwendersupport für zwei Siebel-Systeme
(Siebel 6 und Siebel 7.5)  November 2004 – Juni 2005 (ca. 20 Stunden/Woche)
  • Administration der Siebel Server und der Datenbank
  • Betreuung der Schnittstellen zu anderen Systemen
  • Massenimport/-export von Kundendaten
  • Anwendersupport
Erfassung der Prozesse in den Projektgruppen
November 2004 – Juni 2005 (ca. 10 Stunden/ Woche)
  • Aufnahme der Prozesse durch Interviews der Projektgruppen
  • Darstellung der aufgenommen Prozesse in UML
  • Schriftliche Beschreibung der Unterschiede zwischen den Messen
Dokumentation im Rahmen eines Bereinigungsprojektes
Mai 2004 – Ende 2004 (ca. 20 Stunden/ Woche)
  • Mitarbeit an einem Anwenderhandbuch
  • Technische Dokumentation der Schnittstellen zu externen Systemen
  • Administrationsdokumentation der Schnittstellen zu externen Systemen
  • Überarbeitung des Administrationshandbuches
MWG Biotech AG
Machbarkeitsanalyse und Umsetzung einer ERP-Datenbankmigration
Januar 2004 – April 2004
Das ERP System MFG/Pro soll von Oracle, aufgrund Instabilität,
erhöhter Ressourcen und Wartungskosten auf die Progress Enterprise  
DB migriert werden.
  • Projektplanung, -steuerung und Qualitätssicherung
  • Machbarkeitsanalyse hinsichtlich der Migration von Oracle auf
    Progress Enterprise DB
  • Erstellung eines Migrationskonzeptes und der Implementierung
    (Datenübernahme, Fallback, etc.)
  • Aufsetzen einer Testumgebung
  • Erstellung der Testszenarien und Unterstützung der Fachabteilungen
    bei der Durchführung
Rollout des ERP-Systems in den europäischen Niederlassungen
März 2003 – Dezember 2003
Die fünf europäischen Niederlassungen sollten an das ERP-System  
der Hauptniederlassung über ein VPN angebunden werden, unter
Berücksichtigung der landesspezifischen Anforderungen.
  • Analyse der landesspezifischen Anforderungen an das ERP-System
  • Mitarbeit bei der Entwicklung des Sollkonzepts (Prozesse, Reports,
  • Statistiken, Eskalationsprozeduren)
  • Unterstützung der Implementierung und Qualitätssicherung
  • Datenextraktion gemäß der landesspezifischen Anforderungen und Integration in das Outputmanagementsystem (Streamserve)
  • Betreuung der Livesetzung, Anwenderschulung und Support der fünf Landesgesellschaften in Europa

Datenfluss- und Schnittstellenkonzept
Jan 2003 – Feb 2003
  • Durchgängige Abbildung der Geschäftsprozesse/ -logik in der IT-Landschaft über definierte Schnittstellen
  • Reorganisation und Implementierung eines neuen elektronischen Daten- und Informationsmanagements entlang der Wertschöpfungskette (Auftragsannahme, Laborautomatisierung, ERP-System, Auslieferung, Kundeninformationssystem).
  • Analyse der Prozesse entlang der Wertschöpfungskette
  • Technische Analyse der Schnittstellen und des Datenmodells
  • Reorganisation des Datenmodells und Implementierung in PLSQL und Progress
  • Aufsetzen eines Progress WebSpeed Servers als Messagingserver
Applicationentwicklung TraceViewer
Januar 2001 – Februar 2002
Konzeption und Implementierung eines grafischen Tools zur   
Visualisierung von Sequenzierergebnissen für die Kunden der MWG   
Biotech AG.
  • Erstellung eines Pflichtenheftes in Zusammenarbeit mit der  Fachabteilung
  • Implementierung der grafischen Oberfläche in Tcl/Tk sowie aller Performance kritischen Algorithmen als Tcl Module in C/C++
  • Konzeption einer Schnittstelle zu dem E-Commerce System zur   automatischen Aktualisierung der neuesten Sequenzierergebnisse
  • Erstellung eines Anwenderhandbuches
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: