Projektleiter und Manager (Agile,Change-Management, SAP, DevOps, IoT, KI, Data Science) verfügbar

Projektleiter und Manager (Agile,Change-Management, SAP, DevOps, IoT, KI, Data Science)

verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, Projektleiter und Manager (Agile, Change-Management, SAP, DevOps, IoT, KI, Data Science)
  • 22299 Hamburg Freelancer in
  • Abschluss: Dr. Dipl. Chemiker
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    In Abhängigkeit von Ort, Rahmenbedingungen und Tätigkeit verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 13.03.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Anonymes Profil, Projektleiter und Manager (Agile, Change-Management, SAP, DevOps, IoT, KI, Data Science)
DATEIANLAGEN
CV

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

PORTFOLIO
SKILLS
  • Projektmanagment, Großprojekte, SAP Einführung
  • Managen kritischer / komplexer Situationen
  • Interims Management 
  • Certified Agile Leader
  • Virtual Leadership - Führung auf Distanz
  • Business Process Management
  • GMP (Good Manufacturing Practices) / FDA 21 CFR  Part 11
  • Sachkenntnis zum Umgang mit Gefahrstoffen gemäß §2 (2) 1 ChemVerbotsVO
  • Ultrahochvakuum-/Tieftemperaturtechnik

IT-Kenntnisse:
  • DevOps: Docker, Mesos, Kubernetes, SpringBoot, Kafka, Node JS, MongoDB, Jenkins, Glassfish, Wildfly, GIT
  • Künstliche Intelligenz (Tensor Flow, Python, SciKit)
  • IoT – Programmierung (z.B. Nvidia Jetson TX2, Rockchip RK, ESP32, Raspberry PI, FPGA, Arm Corex M)
  • Grafikkarten Programmierung (OpenCL, Vulkan, Cuda)
  • Sehr gute Kenntnisse von MES-Systemen, BI, Big Data, KI
  • SAP SCM, PP, APO, MM, BI, WM, MII, Solution Manager
  • Business Process Modelling Notation (BPMN), ARIS
  • ITIL Kenntnisse
  • Administration von Linux-/Windows Server bzw. Clustersystemen, VMWare
  • Programmiersprachen Java, C, C++, GO, Python, Datenbanken (MS SQL, MySQL, MonogoDB )
PROJEKTHISTORIE
03/2017 – 01/2019     Projekt Analyse Einführung Offene Postenbuchhaltung
                                    Projektleitung
Aufgrund von hohen Aufwänden in den Call Centern mit komplexen Kundenkonten sollte die Einführung der Offenen Postenbuchhaltung als Lösung geprüft werden.
  • Prozessanalyse
  • Aufzeigen von Schwachstellen/Fehlern
  • Prüfung auf GOBDKonformität
  • Ergebnis:
    • Bereichsübergreifende komplexe Fehlerkette dargestellt (Finanzen bis Vertrieb)
    • Rechtliche Aspekte geprüft
    • Maßnahmenkatalog erstellt
    • Schnell umsetzbare Änderungen initiiert
    • Einführung Belegorientierte Buchhaltung empfohlen
08/2016 – 02/2017     Modularisierung und Umstellung auf Micro Service
                                    Projektleitung
Refactoring der bestehenden monolithischen Software in kleine fachlich unabhängige Teile, die von den cross funktionalen, agilen Teams eigenverantwortlich betreut werden. Einführung neuer Softwaretechnologien (Docker, Kubernetes, SpringBoot).
  • Konzeption und Definition einer Roadmap
  • Auswahl eines einheitlichen Softwarestacks
  • Festlegung der Architektur
  • Planung der Umsetzung
  • Test und Go Live
  • Einführung Continuous Delivery
  • Monitoring  
05/2015 - 07/2016     Pilot-Projekt „Try Harder“ Abteilung Bestandsmanagement
                                    Change-Manager / Projektleiter
Einführung von modernen Management-Methoden zur Verkürzung der Entwicklungszyklen und Anpassung von Software. Kurze Reaktionszeiten auf Markt-/Kundenbedürfnisse.
  • Pilotprojekt für die Umstellung der BackendIT auf agile Methoden
  • Bildung cross funktionaler Teams
  • ChangeManagement
  • Umstellung auf Continuous Delivery
  • Ergebnis:
    • Erfolgreiche Einführung
    • Umstellung auf Microservices
    • Hohe Mitarbeiter-/Kundenzufriedenheit
11/2013 - 04/2015     Projekt Ablösung Warenjournal
                                    Initiierung und Steering
                                    Ablösung der Bestandsführungsfunktionalität vom HOST (Warenjournal)
  • Ablösung einer Funktion vom Großrechner (HOST)
  • Implementierung in JAVA (Application Server)
  • Reduzierung Risiko für Großprojekt HOSTAblösung “Sprint”
  • Automatisierung und Prozessverbesserung
  • Ergebnis:
    • Projekt erfolgreich abgeschlossen
02/2013 - 07/2014     SportScheck Projekt „STORM“ (OTTO-Group) - Großprojekt
                                    Projektleitung
Einführung einer modernen Omnichannel-SAP-Lösung inkl. Wechsel des Logistik-Dienstleisters. Teil der Unternehmens-Strategie 2020 (1 Mrd. € Umsatz). Übernahme zur Mitte der Laufzeit nach verfehlen mehrerer Meilensteine. Sicherstellung des Projekterfolgs.
  • Einarbeitung in die agile Vorgehensweise des Dienstleisters
  • Akzeptanz und Transparenz durch regelmäßige Vorführung/Diskussion der neuen Prozesse im Rahmen von Mitarbeiterveranstaltungen.
  • Klärung von Verantwortlichkeiten
  • Prüfung der Verträge, zu erbringender Leistungen der beteiligten Partner
  • Risikoanalyse
  • Neuregelung der Verantwortlichkeiten
  • Stärker Einbindung der Fachbereiche
  • Überarbeitung des Zeit/Lieferplans
  • Onboarding von Integrationsmanager für Webshop und CutOver
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Koordination Cut OverPlanung OTTO (Hamburg)/SportScheck (München)
  • Integration von KonzernSystemen
  • Einführung mobiler EndgeräteLösungen in den Filialen
  • Test und Abnahme der neuen OmnichannelProzesse
  • Überwachung Cut Over
  • Bericht an Sponsoren/Lenkungsausschuss
  • Ergebnis:
    • In Time und Budget erfolgreich abgeschlossen
    • Übergabe des IT-Systeme in die Verantwortung von SportScheck
08/2011 - 01/2013     Umstrukturierung Abteilung Bestandsführung (IT)
                                    Abteilungsleiter
Im Rahmen des SAP-Einführungsprojekts P4P verließen viele Mitarbeiter, insbesondere Wissensträger, das Unternehmen. Besonders betroffen war die Abteilung Bestandsmanagement.
  • Vertrauensbildung
  • Stabilisierung der Altsysteme
  • Prozessanalyse
  • Aufbau BusinessAnalysten, SAP-Fachpersonal
  • Optimierung InventurProzesse
  • ChangeManagement für SAP-Einführung
  • Ergebnis:
    • Die Mitarbeiteranzahl wurde von 12 auf die alte Stärke von 25 erhöht
    • Für die Inventur wurde die Durchführungszeit von ca. zwei Monaten auf wenige Stunden reduziert
04/2010 – 06/2010     Erarbeitung eines Geschäftsmodells -Unternehmensberatung
                                    Consulting, Projektleiter
  • Erarbeitung eines Geschäftsmodells (Asset Management) zur Renditeoptimierung von Gewerbeimmobilien eines internationalen Fonds (London) mit Hilfe von PhotovoltaikAnlagen
  • Herausforderungen: Risikomanagement, Beschaffung, Qualitätsmanagement, Finanzierung, Anlagenmanagement (CMMS)
  • Prüfung der Voraussetzungen für Independent Power Producer (IPP)
  • Ergebnisse:
    • 90% Renditeabsicherung (PV) über die Laufzeit von 25 Jahren
    • Sehr gutes Rating im PV-Markt
    • KfW-Förderung
    • Sehr geringer Personalaufwand
    • Auswahl des Softwareanbieters
    • Herstellerauswahl
    • Preisverhandlungen
    • Planung des Gesamtprojekts zum Aufbau der Photovoltaikanlagen inkl. Musteraufbau/Checkliste für Einzelprojekte
06/2008 – 02/2010     Großprojekt – Q-Cells SE
                                    Geschäftsprozessmanager, Projektleiter
                                    Problem wird im Zusammenhang mit der Einführung von SAP gesehen
  • Lösung akuter Bestandsführungsprobleme
  • Verbesserung der Geschäftsprozesse
  • Reduktion von Verwaltungs und Personalkosten
  • Einführung von KPISystemen
  • Analyse der SAP Prozesse
  • Interimsmanagement
    • Kommissarische Übernahme des Teams Line Controls mit acht Mitarbeitern, da dieses für Inventuren, Bestandsführung und SAP-Einführung in der Produktion verantwortlich ist.
  • Analyse und Maßnahmen:
    • Analyse der Vorgehensweise, Geschäftsprozesse, SAP-Prozesse, Verantwortlichkeiten, Aufgaben, Wissensstand und Leistungsfähigkeit des Teams
    • Sichtung der Dokumentation
    • Einarbeitung in Produktion- und Logistikprozesse
    • Erstellung einer Liste mit den bereits ergriffenen Maßnahmen, vermuteten Ursachen und laufenden Projekten, welche das Thema Bestandsführung berühren
    • Enge Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern (KPMG) und IT zur besseren Datenanalyse
    • Durchführung von zwei Inventuren mit genauer Dokumentation und Analyse der aufgetretenen Probleme
  • Adhoc-Maßnahmen:
    • Schulung des Teams
    • Teambuildingmaßnahmen
    • Festlegung der Verantwortlichkeiten für Lagerorte
    • Bildung von Inventurteams in der Produktion
    • Festlegung eines Ablaufplans mit Hilfe einer Checkliste
    • Inventarisierung aller Materialien und Produkte außerhalb der Produktion bzw. Logistik
    • Einrichtung von Kostenstellen für Verwaltung/Entwicklung (Belastung bei Materialentnahme)
  • Projekte
    • Einführung Inventurdatenbank
    • Reduktion Material-Nr. in der Fertigung (einheitliches Halb-Material)
    • Einführung neuer Lagerorte in der Produktion, Verbesserung SAP MM-Prozesse, Änderung Umlagerungsbuchungen
    • Buchungsberechtigungen in der Fertigung
    • Einführung einer BI-Lösung zur Prozessauftragsverwaltung
    • Gleichzeitig wurden viele Maßnahmen ergriffen und Aufgaben koordiniert, welche hier nicht im Detail aufgeführt werden können
  • Projektziele
    • Kurzfristige Verbesserung der Bestandsführung bzw. Einschränkung potentieller oder bereits identifizierter Fehlerquellen
    • Tätigkeit: Projektleiter in Teams von drei bis sieben Mitarbeitern
    • Stand und Ergebnisse wurden regelmäßig den Sponsoren (Vorstände Produktion und Finanzen) und dem Lenkungsausschuss (Bereichsleiter Produktion, IT, Controlling und ein Interimsmanager) berichtet
    • Erstellung von Anforderungen, Abstimmung mit den Fachbereichen, Festlegung von Meilensteinen und Terminen
    • Besondere Herausforderung: Hoher Zeitdruck, unterschiedliche Interessen der beteiligten Fachbereiche, hoher Koordinationsaufwand
  • Ergebnis:
    • Nach Abschluss der Projekte konnten die Probleme um ca. 95% reduziert werden
10/2008                      Detailanalyse
                                    Geschäftsprozessmanager, Projektleiter
  • Anforderung:
    • Detaillierte Analyse aller Fehlerursachen
    • SAP-Prozessanalyse
    • Geschäftsprozessanalyse SCM
    • Erarbeitung einer ganzheitlichen Lösung / eines Fehlerkatalogs
    • Offenlegung von Prozesslücken
    • Identifikation von risikoverdächtigen Systemen
    • Aufstellung von Prozessverantwortlichen
  • Tätigkeit
    • Zusammenstellung der fehlerhaften SAP-Prozesse bzw. Geschäftsprozesse, Funktionen oder Schnittstellen (meist programmierte Lösungen), fehlerhafte Datenstrukturen usw.
    • Kommunikation an die interne Revision bzw. den Bereichsleiter über fehlende oder fehlerhafte Geschäftsprozesse und deren Auswirkung auf das Unternehmen
  • Ergebnis:
    • Erarbeitung einer umfassenden Lösung, welche sich leicht umsetzen lässt und das Wachstum des Unternehmens nicht einschränkt
    • Definition von KPIs und Einführung von Reportings
12/2008                      Projekt
Projektleiter eines Teams von sechs Teilprojektleitern (IT, Produktion, Logistik, externe Consultans) bzw. Geschäftsprozessmanager
  • Koordination der Umsetzung
  • Vertretung des Projekts in Gremien
  • Projektcontrolling über die Meilensteinanalyse
  • Verantwortung für die Anschaffung von Hard und Software
  • Prozessdefinition, Abstimmung mit anderen Projekten (insbesondere Malaysia)
  • Besondere Herausforderung: Wirtschaftskrise und Kurzarbeit, Umstrukturierung der Produktion, Verkauf/Stilllegung von Produktionslinien, Verkürzung des Zeitrahmens
  • Ergebnis:
    • Erfolgreich abgeschlossen, Nachweis der optimierten Bestandsführung durch Inventuren und geringe Abweichungen
    • ROI der Projektkosten beträgt ca. vier Jahre
    • Team Line Control wird auf vier Mitarbeiter inkl. eines Teamleiters reduziert
    • Die freiwerdenden Mitarbeiter wechseln in andere Abteilungen
02/2009                      SAP Malaysia
Teilprojektleiter SCM
Erarbeitung der SAP-Prozesse für die Fertigung in Malaysia. Eine Reporting-Plattform soll konzernweit eingeführt werden
  • Erstellung der SAPAnforderungen
  • Schulung der Mitarbeiter aus Malaysia
  • Unterstützung bei der Erarbeitung einer Übergangslösung für den Probebetrieb
  • Ergebnis:
    • Die Produktion in Malaysia wird aufgrund der Wirtschaftskrise gestoppt, die Projekte verschoben
03/2009 – 02/2010     Projekt F&E
                                    Projekteiter, Geschäftsprozessmanager
Integration einer Ingot- und Waferfertigung in den Geschäftsbereich der Produktion
  • Analyse
  • Prozessdefinition
  • Erstellung eines Projektplans mit den Zielen
    • Einheitliche integrierte Prozesse
    • Reduktion der Verwaltungs- und Personalkosten
    • Umsetzung von Anforderungen im Rahmen der veränderten Bedingungen durch die Finanzkrise
    • Einführung eines Reportingsystems
  • Ergebnis:
    • Die Lösungen wurden erfolgreich eingeführt
01/2008 – 04/2008     Einführung SAP-PP -mittelständiges Unternehmen der Metallverarbeitung
                                    SAP Solution Consultant SCM
  • Customizing und Erstellung PISheets
  • Projektziel:          
    • Vollständige Implementierung der SAP PP-PI-Lösung
  • Ergebnis:
    • Go-Live erfolgreich begleitet
01/2008-03/2008       Einführung SAP SCM Weight & Dispense Lösung – mittelständiges Chemieunternehmen
                                    SAP Solution Consultant SCM
  • Customizing und Testen der Lösung in Abstimmung mit dem SAPProjektleiter
  • Projektziel:
    • Einführung einer Lösung von Einwaagen nach vorgegebenen Rezepten auf Basis SAP PP-PI (PI-Sheet/OPC)
  • Ergebnis:
    • Lösung wurde erfolgreich implementiert
02/2003-06/2007       Aufbau der IT-Abteilung des Anorganisch-Chemischen-Instituts der Humboldt-Universität zu Berlin
                                    Systemadministrator
  • Auswahl von Soft, Hardware und Lieferanten
  • SoftwareInstallation
  • Customizing
  • Betrieb und Verwaltung von ClientPCs, File-Server für Windows XP Clients
  • Hosting und Betrieb von Datenbanken
  • Anbindung von TivoliBackup-Server, Printer-Server und Cluster
  • Projektziel:
    • Aufbau, Betrieb und Bereitstellung von IT-Services für die Administration, Forschung und Analytik
    • Zentrale Datenhaltung mit hoher Datensicherheit und hoher Verfügbarkeit
  • Ergebnis:
    • IT-Infrastruktur und Services wurden mit hoher Verfügbarkeit (>99%) und Datensicherheit bereitgestellt
11/2001-01/2003       Planung, Aufbau und Automatisierung einer Matrixisolationsanalage – Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg
                                    Projektleiter, Wissenschaftler
  • Konstruktion, Automation und Betrieb der Versuchsanalge
  • Projektziel:
    • Betreib einer Tieftemperatur (-263°C) und Ultrahochvakuum-Anlage zur Untersuchung von reaktiven Zwischenstufen mit Hilfe der Infrarotspektroskopie
    • Theoretische Analyse mit Hilfe von quantenmechanischen Rechnungen auf Großrechnersystemen und Clustern
  • Ergebnis
    • Anlage erfolgreich aufgebaut und in Betrieb genommen
06/2001-11/2001       Abfüllanlage Ethylenoxid – Ölraffinerie
                                    Entwickler
  • Analyse des Problems (Physikalische Chemie) und Programmierung einer Lösung in der Programmiersprache des Prozessleitsystems Foxboro
  • Projektziel:
    • Programmierung einer Lösung zur Vermeidung einer adiabatischen Drosselentspannung bei der Abfüllung von Ethylenoxid
  • Ergebnis:
Lösung erfolgreich eingeführt
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Bevorzugt deutsche Großstädte mit guter Anbindung an Flughafen Zugverbindung
SONSTIGE ANGABEN
Vormögenschadenhaftpflichtversicherung vorhanden.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ