Softwareentwicklung/-Architektur .Net teilweise verfügbar

Softwareentwicklung/-Architektur .Net

teilweise verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, Softwareentwicklung/-Architektur .Net
  • 66625 Nohfelden Freelancer in
  • Abschluss: Dipl. Wirtschaftsmath.
  • Stunden-/Tagessatz: 68 €/Std.
    Stundensatz ist von Örtlichkeit, Aufgabe und Einsatzdauer abhängig
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 14.02.2020
SCHLAGWORTE
SKILLS
Schwerpunkte sind Entwicklung und Architektur im .Net-Bereich; teilweise auch tech. Projektleitung.
Schwerpunkte Prog./Script-Sprachen: C#, VB.Net, PowerShell, java script
Schwerpunkte Oberflächenentwicklung: WinForms, XAML
Schwerpunkte Tools: Visual Studio (seit .Net 1.1), TFS (seit 2005), PowerGui
Schwerpunkte DMS: MS SQL Server, Oracle

Meine Projekte der letzten Jahre im Überblick:

11/13 – 12/13
Roche Diagnostics
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Entwurf und Entwicklung einer Automatisierungsschnittstelle zwischen Diagnosesystem und Job-Verarbeitung, sowie einem anwendungsspezifischen Konfigurationseditor. Technische Dokumentation.
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2012 (C#; WinForms, XML), PsTools, TFS 2012, MS SQL-Server 2008, Windows Dienste.

06/13 – 10/13
GFK SE
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Entwurf und Entwicklung (tech. Projektleitung) eines scriptbasierten automatischen Deployment-Systems über einer Oracledatenbank. Coaching von Mitarbeitern im Bereich PowerShell-Entwicklung und Methodik des Unit-Testing. Technische Dokumentation.
Eingesetzte Technologien:
PowerShell 3, Power Gui, VISUAL STUDIO 2012 (C#; WinForms), TFS 2012, IIS 7, Citrix, Oracle 10, Datenmodellierung, Windows Dienste, MS Office /OpenXML, MS Lync.

02/13 – 06/13
OBI SmartSystems
Projektbeschreibung/Tätigkeit: Einführung und Realisierung OOD, OOP und patterngestützte Softwareentwicklung unter MS .Net. am Beispiel der Anwendung SmartServiceBox.
Eingesetzte Technologien: VISUAL STUDIO 2008/2010 (C#, VB.Net), SVN, IIS 7, MS Server 2008, OR-Mapper, WinForms, Web-Services (SOAP), Windows Dienste, Pattern (MVP,MVC, Observer, Fasade, Factory, …)
Vorgehensmodell: Scrum.

11/12 – 02/13
PSI Logistik
Projektbeschreibung/Tätigkeit: Weiterentwicklung für Hoflogistik-System, Klärung fachlicher Korrekturen und deren Umsetzen; autom. Tests; System-, Anwendungs-Konfiguration. Scanner-Schnittstelle für mobile Paketscanner.
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO (C#, VB.Net), SVN, IIS 7, ASP.Net, MS Server 2008, Windows CE 6.0, OR-Mapper, WinForms, MS Excel, Crystal Reports, Oracle, Pl-Sql, SqlDeveloper, Web-Services (SOAP), Windows Dienste

07/12 – 10/12
Mittelst. Softwarehaus für Clariant
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Umsetzung des Fachkonzeptes für das webbasierte Risk-Management das den Sites zur Verfügung steht.
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2010 (C#, 4.0, 3.5 , ASP.Net, ADO.Entity für Oracle), Oracle, SVN, IIS 7, MS Server 2008, Win 7, MS Office/OpenXML
Vorgehensmodell: Scrum.

04/12 – 08/12
Dillinger Hütte AG
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Weiterentwicklung und Konsolidierung einer bestehenden Planungs- und Steuerungssoftware für die Weiterverarbeitung.
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2010 (C#, 4.0, 3.5 , XML, XLST, ASPX, WCF), HTML, JavaScript, MS SQL Server 2008(2012), SVN, IIS 7, MS Server 2008 R2, APplus, P2Plus

11/11 – 03/12
Mittelst. IT Unternehmen mit schwerpunkt Verbandsverwaltung im Sportbereich
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Umsetzung einer bestehenden (Access-)Anwendung als WebAnwendung. Umstrukturierung der Kommunikation mit der Datenbank. Schwerpunkte sind die technische Projektleitung und Architektur.
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2010 (C#, 4.0, MVC (ASP.NET), ADO.Entity Framework), MS SQL Server 2008, TFS 2010, IIS 7, MS Server 2008 R2, MS Office/OpenXML.

10/11 – 02/12
Roche Diagnostics
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Prozessautomatisierung im Produktionsumfeld – Steuerung und Kontrolle von Manuellen Arbeitsschritten und Prozessintegration.
Geräteprüfung innerhalb von manuellen Produktionsschritten (Handarbeitsplatz); Anwenderführung durch die Produktionschritte und Kontrolle des Environment. Konzept und Realisierung.
Kommunikation mit dem prozessführenden SAP-System via Webservices (WSDL/SOAP).
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2010 (C#, 4.0, WPF, Threeding, WinForms), SAP WebServices, Prototyping, TFS 2010, Win 7.

06/11 – 09/11
T-System
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Provisionierungssystem: Build-/Versions-Management und WCF-Service Entwicklung im SOA-Umfeld (Unit-Tests).
Betreuung und Weiterentwicklung des Build- und Versions-Managemen; optimierung der QM-Aspekt (Unit-Test & Integration-Tests) und Anpassung an Entwicklungsprozesse; Migration TFS 2008 auf TFS 2010 (Buildscripts -> WF 4.0)
Entwicklung von WCF-Services und Bussines-Objekten in einer Service Orientierten Architektur (MS Cloud/Azure).
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2008/2010 (C#, WF 4.0, NET 3.5-4.0, WCF), Microsoft Enterprise Library 4/5, Agile Softwareentwicklung , SQL-Server 2008 (R2), TFS 2008/2010, Batch, Power Shell 2.0, IIS 6/7, Server Win 2008, - 2003.

02/11 – 05/11
Telekom
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
MS-Umgebungs-, .NET-Entwickler-Support.
Entwicklerunterstützung im CI-Umfeld (Continuous Integration – Unit-Testing, auto. Depl., Intgration Tests). Betreuung und Betrieb des MS-Bereichs und Integration in heterogenes Umfeld. Version-, Bereitstellung-, Verteilungs-Management. Betreung von Randbereichen (IPv6 – Win Server 2008, SetTop-Boxen, Mediaroom und Streaming [DR], IPTV).
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2005/2008/2010 (C#, VB.NET, ADO.NET , NET 2.0-4.0, WCF(Datendienste für WebUI), WPF, ASP.Net), Scrum , SQL-Server 2008, Jenkins, Batch, Power Shell 2.0, XPath, Virtualisierung, Clone, SVN, Digital-Rapids, MS Mediaroom (MOM 2.0), IIS 6/7, Server Win 2008, - 2003, .Net 3.0, 3.5, 4.0, FxCop, Log4Net
Angrenzende Systeme: Linux, Unix, Tamcat, Puty

10/10 – 02/11
Roche Diagnostics
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Prozessdefinition und Implementierung im TFS-Projektmanagement, Einrichten verschiedener Webbasierter TFS-Projekte – von der Sourceübernahme von Externen Firmen bis zum Deployment. Automatisierte Funktionstests, Buildmanagement.
Entwurf und Entwicklung eines universellen, produktorientierten Deployments (XML basiert auf Basis von MS Power Shell und ASP.NET) für MS Umgebung (Win-Server, IIS, MS SQL Server, Activ Directory, WMI) und Integration der Testautomatisierung).
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2005/2008/2010 (C#, ADO.NET , NET 2.0-4.0, WCF(Datendienste für WebUI), WPF, ASP.Net), Scrum (impl. TFS Vorgehensmodell) SQL-Server 2008, TFS 2008/2010, Power Shell 2.0, XPath, MS Visio, UML, MS WORD, MS EXCEL, UML (OOD, OOA), Pattern

02/10 – 09/10
Rechungswesen im Versicherungsumfeld – HDI Gerling
Projektbeschreibung/Tätigkeit: Abstimmung und Umsetzung von Fachkonzepten zur Datenverdichtung und dem Wechsel auf „Fast Close“ gemäß US Vorschriften. Entwicklung und Implementierung der Automation des Außenstandberichts – Ergebnisdarstellung, Plausibilisieren, Datenverdichtung, Reporting, SAP-Datenimport-Sheet, Datenkorrektur und Bereitstellung der Daten für den jobgesteuerten Datenimport.
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2008/2010 (C#, VB.Net, ADO.NET , NET 3.5, WCF [Datendienst für WinUI), WPF (XAML), ASP.Net 2.0, DevExpress, Oracle 10g, MS Visio, UML (OOA, OOD), MS WORD/MS EXCEL/OpenXML, LINQ

11/09 – 03/10 & 08/10 – 09/10
BugTracker – Silverlight 3/4 und Blend 3 (Technikstudie)
Projektbeschreibung/Tätigkeit: Entwurf, Realisierung eines BugTrackers auf Basis von Silverlight 3 (RIA) und .ASPX. WPF-Komponentendesign, komplexen Datenbindungsobjekten und Seitenübergängen.
Schwerpunkt ist die Erfassung und das Handling kritischer Änderungen.
Erweitertes Bewertungs- und Kategorisierungssystem. Automatische Einbindung von Unit-, Komponenten-, Funktion-Test-Protokollen, und Build-Reports. Anbindung an TFS. Erweiterter Freigabe Workflow kritischer Änderungen. Automatischer Versandt der Freigabeprotokolle (MS Outlook).
Eingesetzte Technologien:
Scrum (Entwickl.Meth.), VISUAL STUDIO 2008/2010 (C#, VB.NET, ADO.NET, WCF(gesamter Datenverkehr), LINQ, EF, .NET 3.5/4.0), Silverlight 3/4, MS Blend 3, MS SQL-Server 2005, IIS 7, Enterprice Architect, UML (OOA, OOD), Pattern, MS WORD, MS EXCEL

01/08 – 11/09
Medizintechnik
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Weiterentwicklung und Betreuung des ‚DataCleanig‘ im Studienportal.
Entwicklung, Erweiterung von Gerätetreibern für Medizinische Geräte im Studienumfeld. Erweiterung der Kommunikationsschicht für den Datenimport -Datenkonsolidierung im SOA-Umfeld via Webservices.
Middleware: Integration von externer Software (Ticket Expert) in das StudienPortal- und Datenbank Umfeld. Schnittstellenentwicklung (Anbindung) des DC Portals an TXP (TicketXPert) – B2B-Webservice & WCF Windowsdienst via Webservice als Schnittstelle zur In-house DB.
Entwicklung grafischer Tools(Desktop, WPF, WinForms): Automatisierte Versionskonfiguration über TFS; Erweiterung von Workitems (TFS). Studienspezifische Konfiguration von Erfassungsgeräten; studienspezifische TMF Hub Konfiguration. Entwurf & Realisierung spezifischer Testapplikationen.
Entwurf (Analyse bis Kodierung) der Komponenten, Komponentenerweiterungen. Nachdokumentation bestehender Komponenten und der Systemkommunikation. Prototyping, Realisierung. Dokumentationsveröffentlichung via Share Point.
Entwicklungsbegleitend: Unit- und Komponenten-Tests auf Basis von VS Test-Suite und Performace-Countern.

Eingesetzte Technologies:
VISUAL STUDIO 2003/2005/2008 (Team Suite) (C#, ASP.NET, XML, Web Services, SOAP, ADO.NET/LINQ, Win Forms, WPF, WCF, DevExpress (Win Forms, ASP, AJAX), Dataset, WPF, Win API, Unit-Tests), WINDOWS 2000/2003(Server)/XP, SQL Server 2000/2005 .NET 1.0/2.0/3.0/3.5, IIS 5/6/7. Industrielle Softwareentwicklung (agile Methode), multilingual (Englisch, Deutsch) MS VISIO, MS SHARE POINT, MS WORD, Sparx Enterprise Architect, UML, Pattern.

10/07 – 12/07
Automotiv (Continental)
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Entwicklung/Realisierung eines WebServices zur Machbarkeitsprüfung von Speicherzuordnungen für EPROM; Analyse: Pflichtenheft -> Use Case-Modell.
Entwurf/Umsetzung des Datenbank-Schema (ER), Integrations- und Realisierungskonzept (UML), Realisierung, Testverfahren (NUnit), Roll-out.
Migration bestehenden Codes von .NET 1.1 auf .NET 3.0
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2003/2005 (C#, ASP.NET, CSS, HTML, XML, SOAP, ADO.NET, Dalasset), Oracle 9i, WINDOWS 2000/2003(Server)/XP, .NET 1.1/3.0, IIS 6. Enterprise Architect, MS WORD, MS EXCEL

08/07 – 10/07
Softwarehaus (SAP)
Projektbeschreibung/Tätigkeit: Entwicklung/Realisierung eines akquisitionsunterstützenden webbasierten Piloten.
Schwerpunkte sind Architektur, Designe und Realisierung. Erstellung des Pflichtenheft und Modellierung in Use Case Modellen.
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2005 (C#, ASP.NET, CSS, HTML, Java-Script, Themes, Master-Pages, Lokalisierung mit Standard Englisch), XML-basierte Datenhaltung, SMTP, http, WINDOWS 2003, .NET 3.0, IIS 5.

03/07 – 09/07
Versicherung (Münchner Rück)
Projektbeschreibung/Tätigkeit: Weiterentwicklung einer Intranet-Komponente zur Risikoanalyse/-Bewertung von Naturgefahren und deren Integration in die Gesamtapplikation.
Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung (Anforderungserfassung bis Realisierung, Deployment) und Dokumentation (Englisch/Deutsch). Hinzu kommen Wartungsaufgaben für diesen Bereich und die Aufbereitung in MS Share Point (Workflows und Formulare)
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2005 TEAM SYSTEM (C#, ASP.NET, VB.NET), AJAX .NET, ORACLE 9i/10i, MATLAB, MSF, MS ENTERPRISE LIBRARY, TADO, RATIONAL ROSE 2003, WINDOWS 2000, 2003, XP & VISTA, .NET 2.0, IIS 6, MESSAGE QUEUING, WINDOWS DIENST, WEB SERVICES, UNIT-TESTS, MS FONDATION SERVER, MS SHARE POINT.

05/05 – 03/07
Siemens TS (Transport Systems)
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Produktentwicklung im Cargo-Bereich des Bahnwesens (Dispossitionssystem VICOS CM 100).
Anforderungserfassung, Use-Case-Modellierung, Design und Realisierung auf Basis eines Client-Server-Systems – verteilte Anwendung, Realzeit-System.
Schwerpunkte sind Architektur, Design und Realisierung grafischer User-Schnittstellen, Logging und Fehlerbehandlung.
Schnittstellen-Entwicklung, -Programmierung zu externen Systemen (MSR, CIS), serverseitige Services.
Datenbankentwicklung, -Programmierung (einschließlich UDTs, C#-Assembly, Notification-Services).
Produktentwicklung im Cargo-Bereich des Bahnwesens.
Anforderungserfassung, Use-Case-Modellierung, Designe, Realisierung und Test auf Basis eines Client-Server-Systems – verteilte Anwendung.
Schwerpunkte sind Architektur (mehrschichtig, serviceorientiert), Design und Realisierung grafischer User-Schnittstellen (mehrsprachig), Logging und Fehlerbehandlung, Transaktionshandling.
Schnittstellen-Entwicklung, -Programmierung zu externen Systemen (MSR, CIS), serverseitige Services. Datenbankentwicklung, -Programmierung (einschließlich UDTs, C#-Assembly, Notification-Services, Service Broker, OLAP (BI), Reporting Services, ADOMD.NET) und Optimierung (SQL-Profiler, Performance-Counter).
Einführung eines RAD basierten Entwicklungsprozesses, Entw. Testhandbuch; Testkonzept, -planung; Testfallbasierte Metrik zur Bewertung; Entwicklung von Testfällen (System, Architektur und Anwendung), Test-Script entwerfen und Testen – einschließlich Dokumentation (angelehnt an IEEE 829) für Kundenabnahme (Endkunde).
Eingesetzte Technologien:
VISUAL STUDIO 2004 UND 2005 (C#, VB.NET, C++, Lokalisierung – Deutsch, Schweizer Deutsch, Französisch, Englisch), SQL-SERVER 2004 UND 2005 , CLEARE-CASE UND RATIONAL XDE, WINDOWS 2000 & XP, .NET 2.0, NDOC, MESSAGE QUEUING, .NET REMOTING, WEB SERVICES, NUNIT-TESTS, DEPLOYMENT, TESTCOMPLET 4/5.

11/04 - 03/05
Bayer Ag Leverkusen - Chemie/Pharma
Projektbeschreibung/Tätigkeit:
Erstellung des fachlichen Feinkonzepts, Pflichtenheft für ein Tool zur betriebsweiten Netzwerkkonfiguration (SISnet) im Rahmen eines ITIL-Projekts & Architekturstudie für MS ACCES und ASPX / C# Realisierung.
Anwendungs-/Betriebsbetreuung für Asset-/Lizenz-Verwaltungstool.
Erfassen, Zusammenstellen der fachlichen Anforderungen. Erarbeiten eines optimierten, realisierungsunabhängigen Workflow-Modell. Abstimmung des bestehenden Datenbankmodells mit den Anforderungsspezifikationen. Handling des Forderungsmanagements, QM.
Fehlerbereinigung und Erweiterung der ACCESS-Applikationen SISam (Asset/Lizenzmanagement) und SISes (IT Security-Management). Umstellung von SISam auf ein neues, differenziertes, normalisiertes Datenbankmodell, Realisierung eines rollenbasierten Berechtigungssystems, so wie die Betriebsbetreuung von SISam.
Eingesetzte Technologien:
WIN XP/2000, CITRIX, DB2, MS-SQL-SERVER 2000, VB6, VBA, J#, VB.NET, SQL, ASPX, .NET, ODBC, MS VISIO 2003, DOKUMENTUM,
MS EXCEL 2003, MS

...
PROJEKTHISTORIE
Auf Anfrage, da die Persönlichkeitsrechte der Ansprechpartner gewährleistet werden müssen.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Bundesweit und Östereich.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: