Softwareentwickler (C/C++ und Java) verfügbar

Softwareentwickler (C/C++ und Java)

verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, Softwareentwickler (C/C++ und Java)
  • 12047 Berlin Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 65 €/Std.
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (gut) | serbisch (Muttersprache) | kroatisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 12.08.2013
SCHLAGWORTE
SKILLS
Betriebssysteme:
Microsoft Windows 95, 98, ME, 2000, XP, Vista, Seven, Solaris, FreeBSD, Linux

Programmiersprachen:
Ada
Assembler
Basic
C++
C
Cobol
Eiffel
Fortran
Java
JavaScript
Lisp
Qt
Shell
TeX, LaTeX

Datenbanken:
Access
JDBC
MySQL
Sqlite

Tools:
MS Visual C++
KDevelop
cmake
Microtool Objectif (UML)
Together
JBoss

Projekt- und Berufserfahrung

August 2004 – Juli 2013
Festangestellte bei BallyWulff Entertainment GmbH, Berlin
Auszug der wichtigsten Projekte:


Oktober 2012 – April 2013
QT-basierte Analyse-Tool
Entwurf und Implementierung eines User-Tools, das zum Auslesen und Analysieren von Kommunikationsdaten dient. Speziell: Darstellung von Daten in verschiedenen Formaten (Text, XML, Tabelle, DB), Such-, Filter- und Sortierung-Funktionen.

» FreeBSD, Windows, Linux, QT4, SQLite, C/C++, Subversion, KDevelop, Visual Studio, cmake


Oktober 2011 – April 2012
Spielauswahl
Ein Event-Basierender Spiel-Dispatcher, Speziell: Identifizierung und Ansteuerung von Spielen, Bearbeitung und Weiterleitung von Hardware-Events (Knopf-, Touchscreen-Ereignisse), Layout für Anzeige aller verfügbaren Spiele.

» FreeBSD, Windows, Linux, C/C++, Subversion, KDevelop, Visual Studio, cmake


Juni 2009 – Oktober 2009
Ressource Monitoring
Implementierung eines Frameworks für die Überwachung und Protokollierung von Speicherplatzbelegung, new- und delete-Aufrufe, toten Objekten, Anzahl Threads, Zeitverbrauch, usw

» FreeBSD, C Macros, C++, Boost Libraries, Valgrind


August 2005 – Juni 2009
Spiele für Geldspiel Geräte programmieren
Mathematisches Design und Realisierung von mehreren Spielen. Speziell: Erweiterung von Firmenbasis Software um Spiele-Featurs, Ansteuerung der LED-Lampen (Lichteffekte), Ansteuerung von Audioeffekten, Empfang und Bearbeitung von Hardware-Ereignisse (Knopfdruck, Geldeinwurf, Geldauszahlung, usw).

» Excel (Visual Basic), Microtool Objectif (UML), Microtec 68k Cross-Comiler, Microtec Xray Emulator, PVCS, ASM68K Assembler, C/C++, MFC, Visual Studio


Februar 2005 – August 2005
Konzept Lostöpfe und Geldtaschen – Reduzierung der Streuung (Diensterfindung)
Entwurf, Berechnung, Analyse und Implementierung eines Reglungskonzepts für Gelspielgeräte (Slot machines), um die Zufallsereignisse zu kontrollieren und dadurch stabilere Spielsysteme zu erschaffen (Verhältnis zwischen eingeworfenem und ausgezahltem Geld).

» Excel (Visual Basic), Microtool Objectif (UML), Microtec 68k Cross-Comiler, Microtec Xray Emulator, PVCS, ASM68K Assembler, C/C++, MFC, Visual Studio



1998 - 2004
Studium an der TU Darmstadt (Vordiplom), TU Berlin (Hauptstudium und Diplom) im Fachbereich Technische Informatik
Abschluss:Diplom-Informatikerin



September 2003 - März 2004
Diplomarbeit an der TU Berlin | Betreuer: Prof. Dr. habil. Sergei Gorlatch
Design und Implementierung eines Werkzeugs zur Optimierung entfernter Methodenaufrufe in Java
Der grundsätzliche Einsatz für die Realisierung bestand darin, den von Java bereitgestellten Mechanismus (RMI) durch zusätzliche Klassenbibliotheken zu erweitern. Es wurde ein Precompiler implementiert, der bestimmte Modifiers erkennt und die im Quelltext durch einen Code ersetzt wurden. Die neuen Klassenbibliotheken und der Precompiler wurden mit Java j2sdk API implementiert und unter dem Namen „Future RMI“ zusammengefasst.

» Windows, UNIX, Java j2sdk API, Emacs, Latex, Excel


April 2001 – August 2002
Anbindung peripherer Geräte| Spoon Gastronomie Systeme
Entwicklung von Back- und Front-End Komponenten, die mittels Messaging die Anbindung der peripheren Geräte (serielle und parallele Schnittstellen) wie Drucker, Kellnerschlösser, Kassenschubladen und Bar-Scanner an die auf J2EE-basierende Gastronomie Kassen Systeme realisierten.
Speziell: Umsetzung des Front-End zum Senden und Empfangen von Daten durch Message Driven Beans, um unter anderem Asynchronität zu leisten.
Die Realisierung von plattformunabhängigem Back-End erfolgte mit dem Java Communications API, Erstellung eines GUI-Tool für die Druck-Format-Einstellungen mit Vorschaufunktion (Formatbeschreibung wurde als XML-Objekt gespeichert), Implementierung eines XML-Parser, der so entstandene XML-Objekte in Steuerzeichen umwandelt.

» Windows, Linux, J2EE, EJB, JMS, Java Comm API, JDBC, JBOSS, MySQL, COM Port Emulator, Together, CVS, Emacs


September 1999 – Mai 2000
Studentische Hilfskraft in Zentrum für Graphische Datenverarbeitung (Fraunhofer Institut), Darmstadt
Im Rahmen der Doktorarbeit (Unterstützung des kooperativen Wissenserwerbs durch Hypervideo-Inhalte) meines Betreuers Matthias Finke:
Entwicklung eines Prototypen zu pixelweisen Manipulation von Videoinhalten in Real-Time, Erstellen von CGI-Skripten, Netzwerk-Programmierung.

» Windows, Linux, C, Java-Servlet, JPS, JMF, JNI, HTML, Tomcat, Apache
PROJEKTHISTORIE
nach Anfrage
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
nur Berlin ab 01.09.2013
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: