IT Consultant - Wirtschaftinformatik verfügbar

IT Consultant - Wirtschaftinformatik

verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, IT Consultant - Wirtschaftinformatik
  • 85669 Pastetten Freelancer in
  • Abschluss: Wirtschaftinformatik / EDV Bildungszentrum
  • Stunden-/Tagessatz: 70 €/Std.
    bei Projekten mit längerer Laufzeit im Großraum München reduziert sich der Stundensatz / Verhandlungsbasis
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 27.01.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Anonymes Profil, IT Consultant - Wirtschaftinformatik
SKILLS
Umfangreiche Rollout-/Migrationserfahrung sowie PMO-Projekte
3rd und 2nd Level Support Microsoft Betriebssysteme, MS-Office, Outlook, Systemtechnik
Incident- und Problem Management für Portale
Firewallchange-Bearbeitung sowie Change-Bearbeitung HP Service Manager
HP uCMDB Modeling Studio – Modellierung der Portal-Serverlandschaft
Fehleranalyse WEB Content Management System (Typewriter/Typegate)
Useradministration / Active Directory
Fehleranalyse und -behebung sowie Unterstützung Valuemation bzw. Sima,
Monitoring und Support für PRISMA
Testen und Freigabe von Software
Aufbau eines 2nd Level-Applikation-Supports
Ermitteln und Dokumentation des Soll-Zustandes der Abläufe im
2nd Level-Applikation-Support sowie die Vorarbeit zur ISO-Zertifizierung
bis zum ersten Audit
Ermitteln und Dokumentation des Ist-Zustands der Abläufe eines Userhelpdesk
Prozesse nach ITIL
Übernahme von Kommunikationsaufgaben
Dispatching – Techniker Einsatz
Mitarbeiter- / Anwenderschulungen
Erstellung von Benutzerhandbücher, Installationsanweisungen, Dokumentation von Projektaktivitäten
Langjährige Projektleitung im Bereich kaufmännischer Software
IBM /38 bzw. AS400 – Implementierung neuer Kaufm. Software sowie Programmierung
EDV-Leitung IBM /34 und IBM /36
Fundiertes kaufmännisches Wissen
Sicherheitsüberprüfung Ü1
Selbständiges Arbeiten, Service- und Lösungsorientiertes Denken, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein
PROJEKTHISTORIE
Zeitraum: 04.2012 - 06.2014
Branche: Versicherung
Firma: Allianz Deutschland AG/AMOS
Position: ePortale - Service und Entwicklung
Projekt: Incident-/Problemmanagement
Firewallchange-Bearbeitung für Portale
HP Service Manager - Changebearbeitung und Überwachung
HP uCMDB Modeling Studio – Modellierung der Portal-Server-Landschaft (Produktion,
Systemintegration, Testumgebung, Entwicklungsumgebung)
Fehleranalyse WEB Content Management System (Typewriter/Typegate)
Administrator Atlassian Confluence Wiki
Kommunikationsaufgaben zu anderen Fachbereichen
Erstellen und Pflege von Dokumentationen, Arbeitsanweisungen, Prozessabläufen
Reporting an Referatsleitung


Zeitraum: 05.2011 - 10.2011
Branche: Versicherung
Firma: Allianz Deutschland AG
Position: Betriebsorganisation/IT
Projekt: Unterstützung im Projekt IES - Infrastructure Efficiency Schedule
Abbau Netzwerkdrucker
Rollout Multifunktionsgeräte
Administrative Tätigkeiten / Koordination bundesweit
Qualitätssicherung

Zeitraum: 07.2010 - 03.2011
Branche: Behörde
Firma: Bundesagentur für Arbeit - Bundesbehörde
Position: Office Spezialist
Projekt: 3rd Level Support in einem komplexen Microsoft Office Umfeld

Behebung auftretender Softwareprobleme, die vom 2nd Level nicht gelöst werden können.
Überprüfung von Zugriffsberechtigungen, Profil- und Clientproblemen
und Weitergabe an die regionalen IT-Service zur Behebung mit entsprechender Lösung (Weisungsbefugnis)

Betreuung der Pilotagenturen bei geplanten Updates:
Fehleranalyse der geplanten bundesweiten Updates der Clients in der Pilotphase und Weitergabe
der festgestellten Störungen/Fehler an die Entwickler.
Erarbeiten von Workarounds für die Anwender bis zur endgültigen Lösung des Problems/Fehlers.

Zentrale Vorlagenserver mit ca. 7.000 freigegebenen Vorlagen:
Fehleranalyse bei gemeldeten Vorlagenfehler und Weitergabe an die Entwicklung zur Behebung
Überprüfung und Nachversorgung der 200 Hauptgeschäftsstellen-/ Dienststellenserver bundesweit

Dokumentenablage bundesweit:
Behebung von Zugriffsproblemen der Dokumente auf den Dienststellenserver bundesweit.

Sonstiges
Koordination der Entstörprozesse
Erstellung täglicher Statusberichte
Mitarbeit bei der Erstellung von Dokumentation
Die Fehleranalysen bzw. -behebungen erfolgen über Terminalserver
tsadmin mit umfangreichen Adminrechten
ARS Remedy Ticketmanagement
Die Prozesse sind nach ITIL ausgerichtet
Teamtrack – Serena Business Mashups


Zeitraum: 02.2010 - 05.2010
Branche: IT-Dienstleistung
Position: Entwickler
Projekt: Access-Datenbanken

Lauffähigkeit unter Windows7, Access 2007 und Access 2010 Beta testen und anpassen
Weiterentwicklung - Branchenlösung für das Schmiedehandwerk
Rechnungsversand per Mail, Zahlungsverkehr – Bankeinzugsverfahren, Terminplanung


Zeitraum: 08.2008 bis 12.2009
Branche: Versicherung
Firma: Allianz Deutschland / Fujitsu Services GmbH
Position: Senior Consultant
Projekt: Zentraler Second Level Support Allianz-Innendienst
(20.000 Mitarbeiter)

Behebung der Störungen in den Bereichen Betriebssystem Windows XP,
MS-Office/Outlook, VPN, Hostanwendungen, Personal Communication,
Citrix, WEB-Anwendungen, Java, Secude SSO, Zertifikate, SAP
sowie firmeninterner Software
Fehlerbehebung per PC-Duo Remote-Control,
Beheben von Anwendungs- und Konfigurationsfehlern mit Adminrechten,
Support für Valuemation bzw. SiMA - Fehleranalyse und Behebung bei
Anwendungsproblemen sowie Unterstützung der Anwender,
Anstoßen von Neubetankungen der Clients(unattended Installation über LAN) und Nachinstallation der eingesetzten Software sowie Fehleranalyse bei auftretenden Störungen,
Monitoring und Support für PRISMA im Innendienst,
Eingrenzung des Incidents & Einleitung der Entstörung in ARS Remedy Ticketmanagement,
Überwachung und Eskalation nach vorgegebenen Reaktionszeiten (SLA´s),
Schulung der ZSL-Mitarbeiter,
Erstellen von Dokumentationen und Musterlösungen


Zeitraum 07.2007 bis 07.2008
Branche: Versicherung
Firma: Allianz Deutschland / Fujitsu Services GmbH
Position: Leitstelle, Vertretung des Projektleiter, Senior Consultant,
Projekt: WEP – Rollout (unattended Installation der Clients über LAN)
für den Allianz-Innendienst

Taskforcesteuerung (Leitstelle ab 02.2008)
Vertretung des Projektleiters
Zentrale Anlaufstelle für WEP-Rollout-Themen
Planung / Beauftragung der täglichen Umstellungen (Rollout-DB)
Erstellen von Auswertungen und Berichten
Ermitteln von Fehlercluster und eskalieren an die zuständigen
Struktureinheiten
Steuerung der Taskforce
Kommunikation mit Betriebsorganisation, Vorort-Service
und Zentraler Softwareverteilung
Abhalten von Telefonkonferenz
Erstellen und Versenden WEP-Statusreport mit Fehlercluster
(Softwarefehler, Installations-Fehler, etc.)

Taskforce (bis 01.2008)
Beheben von Problemen / Incidents
Nachhalten der Umstellungen im Fehlerfalle
Kommunikation gegenüber dem Anwender
Eskalation von Fehlerclustern an die Leitstelle

Tägliche Aktionen
Auswertung der Umstellungen der vergangenen Nacht an Hand der
Fehlerliste von der Zentralen Softwareverteilung
Einstufung der Prioritäten der aufgetretenen Fehler
Stornieren nicht umgestellter/installierter Clients und Neueinplanung
Erstellen von Tickets in Remedy
Aktive Fehlerbehebung unter Einbeziehung von Vorort-Service,
Softwareverteilung, Komponentenverantwortlichen,
Anwender unter dem Focus möglichst schnelle Arbeitsfähigkeit
des Anwenders herzustellen
Testen von Individualsoftware und Freigabe zur Bestellung
Installation von Individualsoftware auf den WEP-Rechnern


Zeitraum: 04.2007- 06.2007
Branche: Versicherung
Firma Allianz Deutschland
Position: Senior Consultant
Projekt: Outlook 2003 Rollout für den Außendienst (50.000 Mitarbeiter)
Migration von Lotus Notes auf Outlook 2003

Anwenderunterstützung bei der Konfiguration und Handling
von Outlook 2003 sowie Datenübernahme aus Lotus Notes
Behebung von Problemen nach eingehenden Tickets (Remedy)
Manuelle Nachinstallation und Einrichtung von Outlook 2003
sowie Outlook-Profilen, S/MIME Zertifikate und eMail Verschlüsselung
Erarbeiten von Lösungsvorschlägen
Erstellung der Dokumentation für den 2nd Level Support bzw.
Vorort-Service


Zeitraum: 03.2002 – 03.2007
Branche: Hochtechnologieunternehmen/Chiphersteller
Firma: Infineon Technologies AG
Position: Senior Consultant
Projekt: 1st und 2nd Level Support

Bearbeitung und Weiterleitung von Störungsmeldungen,
Aufträgen und Fragen an die zuständigen Stellen
Backofficeaufgaben bzw. 2nd Level Support
Ansprechpartner für den Bereich MS Office, MS Outlook,
Adobe Acrobat und SAP
Anwenderunterstützung Windows SharePont-Services sowie
HSM Hierarchical Storage Management for Email
Problembehebung auf Betriebssystemebene
Anlegen und Verwalten von Accounts, Gruppen- und Homelaufwerken
Allgemeine Administratorenaufgaben
Softwareinstallation über Netinstall

Mitarbeit in folgende Rollouts/Projekten:
Win2000 Rollout
Office 2002 Rollout
Office 2003 Rollout - Verantwortlicher Ansprechpartner im Backoffice,
Schnittstelle zur Projektleitung
HSM Hierarchical Storage Management for Email
Windows SharePoint Services
NetApp Filer Snapshot-Implementierung (Datensicherung)
carve out Siemens/Infineon


Zeitraum: 01.2002 – 02.2002
Branche: Luft- und Raumfahrt
Firma: Dornier
Position: Senior Consultant
Projekt: 1st und 2nd Level Support

Ansprechpartner für Fragen und Probleme im Bereich Microsoft Office 2003
Anlegen und Verwalten von Outlook-Postfächern über Exchangeserver
Verwalten von Homelaufwerken
Allgemeine Administrationsaufgaben
Betreuung Quota-Server


Zeitraum: 05.2001 – 12.2001
Branche: Dienstleistungen
Position: Entwickler
Projekt: Programmieraufträge

Umstellungen diverser Access-Datenbanken auf Euro
Umstellung der Nachkalkulationsprogramme für Druckereien
von dBase auf Access sowie die Weiterentwicklung nach Anforderungen
EURO Umstellung div. Vorlagen in Word


Zeitraum: 03.2000 – 04.2001
Branche: Telekommunikation
Firma: o2 (ehemals ViagIntercom)
Position: Senior Consultant
Projekt: Ist-Zustand - Abläufe User Help Desk
Aufbau eines 2nd Level Supports
Vorarbeit zur ISO-Zertifizierung bis zum ersten Audit

User Helpdesk:
Entgegennahme der Probleme, Fragen und Service-Requests der CCC-Kunden
Erfassen, Klassifizieren und Priorisierung der notwendigen Informationen
Voranalyse von Störmeldungen und Fragen
Erstinstanzliche Behebung von Problemen und Störungen
Weiterleiten von Störmeldungen, Aufträgen und Fragen an die zuständigen Stellen
Dokumentation der Aufträge und Probleme in den entsprechenden DV-Applikationen

Ermittlung und Dokumentation des Ist-Zustandes der Abläufe
im User Help Desk:
Diese Prozessbeschreibungen bildeten die Grundlage für den Wechsel
von einer funktionalen zu einer prozessorientierten Organisation
im User Help Desk.

Aufbau eines 2nd-Level-Supports
für MS-Office Professional, Lotus Notes und Windows Betriebssystem
Schulungen der Mitarbeiter in den Bereichen Word, Excel,
Access und NT Workstation 4.0
Unterstützung der Mitarbeiter bei anspruchsvollen Problemlösungen
Ermitteln und Dokumentation des Soll-Zustandes der Abläufe im
2nd Level-Applikation-Support,
Vorarbeit zur ISO-Zertifizierung bis zum ersten Audit
Ermitteln der Abgrenzungen zwischen User Help Desk u. 2nd Level-Support


Zeitraum: 09.1999 – 01.2000
Branche: Handwerk
Firma: R. Pietsch
Position: Entwickler
Projekt: Branchenlösung für das Schmiedehandwerk

Anforderung:
Datenbankentwicklung in Access 2000
mit VBA für Stammdatenverwaltung und Auftragsabwicklung
Auftragserfassung, Preiskalkulation/Euroumstellung,
Rechnungsstellung, Zahlungseingang, Mahnwesen
Kassenbuch, Auskunftsystem


Zeitraum: ab 1997 – bis 2002
Branche: Versicherung
Firma: Allianz-APKV (ehemals Vereinte Krankenversicherung)
Position: Entwickler
Projekt: laufende Weiterentwicklung mehrerer Datenbanken

Anforderung:
Stammdatenverwaltung im Bereich des Werbemitteleinsatzes
Lieferscheinerstellung, Rechnungserstellung, Mahnwesen
Bankeinzug fälliger Rechnungen, Bankkontenverwaltung


Zeitraum: 10.1999 bis 09.2001
Branche: Luft- und Raumfahrt
Firma: DASA / EADS
Position: Senior Consultant
Projekt: Helpdesk sowie Hardware-Rollout - mehrere Einsätze

Erfassung und Qualifizierung von Problemen der Anwender
und Weiterleitung an die entsprechende Lösungsgruppe
Beschwerdemanagement
User Administration unter Windows NT 4.0
Zurücksetzen von Paßwörtern, Freischaltung von User Accounts etc.
Direkte Problemlösung am Telefon und Win-VNC (Remote-Zugriff)
Softwareinstallation mit Win-VNC
Trouble Ticket Erfassung mit GNATS (firmeninterne Datenbank)sowie Peregrine
Erarbeitung und Erstellung von Dokumentation für Know How Datenbank
Mitarbeit im Projekt Hardware-Rollout


Zeitraum: 01.1998 – 09.1999
Branche: Banken
Firma: HypoVereinsbank
Position: Senior Consultant
Projekt: 2nd Level Support

mehrere Einsätze zur Urlaubs- und Krankheitsvertretung
Erfassung und Qualifizierung von Problemen der Anwender und
Weiterleitung an die entsprechende Lösungsgruppe
Beschwerdemanagement
User Administration unter Windows NT 4.0
Zurücksetzen von Passwörtern, Freischaltung von User Accounts etc.
Direkte Problemlösung am Telefon

Zeitraum: 08.1998 – 11.1998
06.1999 – 09.1999
Branche: Telekommunikation
Firma: o2 (ehemals ViagIntercom)
Position: Senior Consultant
Projekt: 2nd Level Support / Systemtechnik

Software Installation und Konfiguration
Problemlösung am Arbeitsplatz des Anwenders
Neuinstallation von PCs
Drucker: diverse HPLaser und Tintendrucker sowie Plotter
Erarbeitung und Erstellung von Installationsanweisungen
und Dokumentationen für die Systemtechnik


Zeitraum: 02.1999 – 03.1999
Branche: Medienunternehmen, Film- und Fernsehen
Firma: BetaDigital (Kirchgruppe)
Position: Senior Consultant
Projekt: Einführung und Aufbau eines kundenspezifischen User Helpdesk

PC Installationen
Session Anbindung an AS 400
User Administration
Einbindung der Clients in eine neue Domäne
Patchen im Zuge von Umzügen
1st und 2nd Support im Bereich MS Office und Outlook


Zeitraum: 06.1997 – 07.1998
12.1998 – 01.1999
Branche: Luft- und Raumfahrt
Firma: Dornier
Position: Senior Consultant
Projekt: 2nd Level Support und Ressourcenmanagement

2nd Level Support:
Verantwortlich für den gesamten Software Support des Standortes
Vertretung des Kundenverantwortlichen Mitarbeiters des Auftraggebers
vor Ort

Ressourcenmanagement:
Planung der Mitarbeiterressourcen im Bereich der Systemtechnik
und des Supports am Anwender-Arbeitsplatz
Entwicklung und Erstellung von Installationsanweisungen für das
technische Personal


Zeitraum: 08.1989 – 05.1997
Branchen: Graphisches Gewerbe, Verlage, Versicherung, Testrechenzentrum,
Softwarehaus, Automobilzulieferer
Position: Dienstleistungen, Entwicklung,

Projekt: Branchenlösung - Datenbankauskunftsysteme und Nachkalkulationen für das Graphische Gewerbe
dbase IV sowie Access 2000

Anforderung:
Verwaltung aller bisher getätigten Druckaufträge mit diversen
Abfrage- und Suchmöglichkeiten
Verwaltung der Kundenspezifischen Drucksachen
z. B. Formnummern für Druckvorlagen etc.
Nachkalkulation für Rechnungsstellung mit Umsatz-/Gewinnermittlung
Einführung firmenspezifischer IT-Anlagen
Kaufmännische Abwicklung


Projekt: Verlagswesen für digitale Medien

Erstellung von Online Hilfen für diverse Multimedia CD ROMs
Bearbeitung von WEB Seiten
Datenbankpflege der relevanten Informationen


Projekt: Software Haus

Erstellung von Benutzerhandbücher
für die vom Kunden entwickelte kaufmännische Software


Projekt: Für Allianz-APKV (ehemals Vereinte Krankenversicherung)
Migration und Automatisierung von Tarifberechnungssystemen nach Excel 5.0


Projekt: Siemens Testrechenzentrum Neuperlach

Verwaltung und Planung der Rechenzeiten für die Großrechner im Testrechenzentrum Neuperlach sowie Abrechnung der tatsächlichen Belegungszeiten
Ermittlung bzw. Vorgabe der notwendigen Auslastung der Großrechner
Kostendeckung über ein Geschäftsjahr


Projekt: Webasto

Zeichnen von Datenflussplänen und Prozessabläufen
von Wareneingang, Qualitätskontrolle, Verarbeitung,
Auslieferung bis zur Abrechnung


Zeitraum: 02.1986 – 06.1989
Branche: Elektronik und Rechnertechnologie
Firma: Kontron Elektronik
Position: Projektleitung, Entwicklung
Projekt: Implementierung neuer Finanzbuchhaltungssoftware
im Bereich mittlerer Datentechnik (IBM/38) für
FIBU, Einkauf, Materialwirtschaft, Controlling
Zahlungsverkehr per Datenträgeraustausch als Pilotkunde
bei der Hypobank München
Als Pilotkunde mit 3600 Mitarbeitern:
Prüfung der mandantenfähigen Software innerhalb einer
Testumgebung auf Funktionalität, Datensicherheit
Schnittstelle zu den Fachbereichen bezüglich inhaltlicher
buchhalterischer Richtigkeit
Fehleranalyse
Koordination des Customizing mit dem Softwarehaus SoftM
Lösungsfindung und Umsetzung, Modifikationsvorgaben
Anwenderschulung
Programmierung RPG III

Plattform: IBM /38


Zeitraum: 1983 - 1985
Branche: Kühlkosthersteller
Firma: Family-Frost
Position: IT – Leitung, Sonderaufgaben der Geschäftsführung
Projekt: Leitung der EDV, Hauptsitz und 4 Niederlassungen

unter anderem:
Einführung einer EDV gestützten Lohn- und Gehaltsabrechnung auf IBM/34
Reorganisation aller firmenrelevanten Kundendaten im Auftragswesen

Plattform: IBM/34, IBM /36
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
70-100 % Verfügbarkeit vor Ort - München bevorzugt
Es besteht aber auch die Möglichkeit eines Homeoffice
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: