Softwareentwicklung auf IBM-Mainframe MVS OS/390 in Cobol und PL1, IMS, DB2, SQL nicht verfügbar bis 30.06.2020

Softwareentwicklung auf IBM-Mainframe MVS OS/390 in Cobol und PL1, IMS, DB2, SQL

nicht verfügbar bis 30.06.2020
Profilbild von Anonymes Profil,  Softwareentwicklung auf IBM-Mainframe MVS OS/390 in Cobol und PL1, IMS, DB2, SQL
  • 85283 Wolnzach Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 60 €/Std.
    je nach Übereinstimmung mit dem Skill und Einsatzort
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 14.12.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Anonymes Profil,  Softwareentwicklung auf IBM-Mainframe MVS OS/390 in Cobol und PL1, IMS, DB2, SQL
DATEIANLAGEN
Profil 201505

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Erfahrung nach Branchen:
+ Banken
+ Stromhandel
+ Automobil
+ Versicherung
+ öffentlicher Dienst
+ Energieversorger
+ Lebensmittel
+ Handel


Erfahrung nach Themen:
+ Vorserienlogistik
+ INKASSO
+ Warenwirtschaft
+ Realisierung und Erweiterung von verschiedenen Cobol-Modulen im Bereich Mahnungen
+ Überprüfung der Module verschiedener Anwendungen zur Bestimmung der notwendigen Anpassung für den HRE-Clone
+ Implementation von bankfachlicher Anwendungslogik aus dem Bereich Kontoauszüge
+ Generierung von DB2-Zugriffsmodulen mit PGMOPA
+ Aufbau eines neuen Schufa-Informationssystems
+ Stammdatenverwaltung (Personenkonten, Steuerelemente, Listen)
+ Anpassungen im Rahmen eines proprietären Buchhaltungsverfahrens
+ Realisierung von verschiedenen Dialog- und Batchtransaktionen


Kenntnisse und Fähigkeiten:

Hardware:
IBM-Mainframe, IBM-PC, Siemens Mainframe, Honeywell Bull


Betriebssysteme:
MVS, OS/390,Windows 98, BS2000, VM, VSE/SP, Unix, MS-DOS, Windows


Dialogprogrammierung:
UTM, CICS


Programmiersprachen:
Cobol (II), PL/1, C


Datenbank:
UDS, DB2, IMS DB, LEASY


Produkte / Tools:
SQL, QMF, Telon, TSO/ISPF Editor, Xpeditor , Rochade, MFS, KVS, PGMOPA, EDT / EDOR, IDA, FHS, Vi, C-ISAM, Microfocus Cobol Workbench, ccmail, Word, Excel, Outlook, MS-Projekt, PowerPoint
PROJEKTHISTORIE
Letzte Projekte und Tätigkeiten:

Zeitraum:                          02/2017 – 04/2018
Firma/Branche/Ort:          Gema, München
Funktion:                           Mainframe-Entwicklung
Betriebssystem:                MVS/OS390, Windows 7
Dialogprogrammierung:

Programmiersprachen:    Cobol
Datenbank:                      

Produkte / Tools:              MS Office
Methode:                         

Aufgaben im Projekt:       Unterstützung bei der Ablösung eines Cobol-Systems durch Informatica-ETL

Ziel des Projektes ist es die bisherigen Cobol-Programme für die Abrechung der Mitgliedergelder durch Informatica abzulösen. Bei den Cobolprogrammen handelt es sich um histroisch gewachsene, nicht dokumentierte Programme. Aktuell kennt sich jeweils ein Mitarbeiter in München und in Berlin noch mit den Programmen aus. Der produktive Betrieb wird ebenfalls in München von jeweils einem Mitarbeiter betreut.
 
Um die Ablösung zu ermöglichen mussten die Workflows und die Verarbeitung in den einzelnen Coolprogrammen analysiert und dokumentiert warden. Auf Basis dieser Dokumententationen wurde die Verarbeitung mit Informatica aufgebaut. Dabei war das vorrangige Ziel, dass der Geldfluss u.a. an SAP über die neue Technologie abgebildet und in Produktion eingeführt wird. Die Erstellung von Listen für die Mitglieder und Reports für die Vorstände wurde im Rahmen des Projektes zunächst als zweitrangig angesehen.


Zeitraum:                          05/2016 – 01/2017
Firma/Branche/Ort:          UniCredit, München
Funktion:                           Mainframe-Entwicklung
Betriebssystem:                MVS/OS390, Windows 7
Dialogprogrammierung     CICS, Dialog+
Programmiersprachen:    Cobol
Datenbank:                       DB2
Produkte / Tools:
Methode:                          TSO, ISPF, JCL, Expeditor, Office 2000

Aufgaben im Projekt:       Unterstützung des HOT-Teams

Das System HOT (Head Office Transmission) verbindet alle Niederlassungen weltweit und die wichtigsten Tochtergesellschaften der HVB / Unicredit Bank AG automatisch mit den Head-Office-Systemen in München und übermittelt alle notwendigen Daten für das Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement, Bilanz- und Aufsichtsrecht Berichterstattung.
Die Aufgabe des HOT-Teams ist die Betreuung der produktiven Verarbeitung sowie die Umsetzung von Änderungsaufträgen der Fachabteilungen.


Zeitraum: 04/2012 – 05/2015
Firma/Branche/Ort: Audi AG, Ingolstad
Funktion: Mainframe-Entwicklung
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows 7
Dialogprogrammierung: CICS, Dialog+
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: DB2
Produkte / Tools: TSO, ISPF, JCL, Expeditor, Office 2000
Methode: SCRUM

Aufgaben im Projekt: Anpassungen AGIS

Das System AGIS - AUDI Geschäftswagen Informations-Systeme - wird langfristig von eine webbasierte Applikation namens AGIS@Web ersetzt.
Für die schrittweise Einführung dieser Web-Applikation sind diverse Anpassungen im Mainframe notwendig. Zusätzlich gibt es Anforderungen der Fachabteilungen, die auf dem Host umgesetzt und in Produktion gegeben werden müssen.
In Abstimmung mit den Web-Entwicklern werden die Programm und Tabellen-Versionen, die dem aktuellen GoLive der Web-Applikation entsprechen, produktiv gesetzt und schrittweise die Funktionalitäten der Host-Anwendung abgeschaltet. In diesem Rahmen ist es auch notwendig die entsprechenden Jobs der Batchverarbeitung azupassen.

Das gesamt Projekt wurde seit November 2012 durch Scrum unterstützt.


Zeitraum: 11/2010 – 05/2011
07/2011 – 11/2011
Firma/Branche/Ort: SIEMENS, München
Funktion: DB-Analyse und Korrektur von Dateninkonsistenzen
Betriebssystem: Windows XP
Dialogprogrammierung:
Programmiersprachen: VisualBasic for Applications
Datenbank: Access, Oracle
Produkte / Tools: Office 2000, Visual Basic Editor
Aufgaben im Projekt: Projekt Stabilisierung Ansprechpartner-Datenbank

Die Basis der Ansprechpartner-DB ist eine Access-Anwendung, die mit Oracle-DB-Tabellen verknüpft ist. Durch die Erweiterung der Tabellen und ein immer höher werdendes Datenvolumen ist der Wechsel von einer reinen Access-DB auf eine Oracle-DB mit Access-Oberfläche notwendig geworden. Ziel des Projektes ist es die dadurch entstandenen Inkonsistenzen und nachlassende Datenqualität zu beheben und die Voraussetzungen zu schaffen, damit zukünftig die Daten ohne erheblichen Aufwand aktuell gehalten werden können.
Im ersten Schritt wurde die Datenbank auf Inkonsistenzen geprüft und diese über die Access-Oberfläche soweit wie möglich kurzfristig bereinigt. Vorschläge, wie Inkonsistenzen vorgebeugt werden kann wurden erarbeitet.
Nach einer Analyse der Datenqualität wurde ein Fragebogen erarbeitet, der mit den vorhandenen Daten je Anwendung und Ansprechpartner vorbelegt wurde. Dieser Fragebogen wurde mit einem entsprechenden Anschreiben an den jeweiligen Ansprechpartner gemailt. Ansprechpartner, von denen innerhalb einer vorgegebenen Frist keine Rückmeldung eingegangen ist, bekommen einen Reminder per Mail. Kommt auch aufgrund des Reminders keine Antwort werden die Kontaktdaten telefonisch überprüft.
Die vom Ansprechpartner ergänzten Fragebögen werden über ein Importprogramm ausgelesen und die Datenbank aktualisiert.

+ Analyse des aktuellen Zustandes der DB u.a. mit Access-Abfragen.
+ Aufbau eines Request-Formulars als Word-Dokument mit Eingabefeldern.
+ Entwickeln eines VBA-Programms, zur Vorbelegung des Request-Formulars mit den vorhandenen Werten aus der Datenbank und Bereitstellung eines personalisierten Anschreibens.
+ Verschicken der Mails in Paketen mit Outlook.
+ Entwickeln eines VBA-Programms zur Plausibilisierung der vom Kunden ergänzten Informationen und Import in die Datenbank.
+ Dokumentation des Workflows und Übergabe in den Regelbetrieb.


Zeitraum: 09/2008 – 09/2010
Firma/Branche/Ort: CACEIS Bank Deutschland, München
Funktion: Testmanagement
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows 2000/XP
Dialogprogrammierung: ---
Programmiersprachen: COBOL
Datenbank: DB2, IMS
Produkte / Tools: Office 2000, TSO, ISPF, JCL, DB2 ADMIN Tool, OPC, Mercury Quality Center
Aufgaben im Projekt: Projekt MEM

Kurzbeschreibung:
Die CACEIS Bank Deutschland hat einen Teil der Wertpapiergeschäfte von der HypoVereinsbank (HVB) übernommen. Aus diesem Grund wurden verschiedene HVB-Systeme von der CACEIS übernommen. Ein anderer Teil der Systeme muss so angepasst werden, dass die Verarbeitung getrennt nach CACEIS-Kunden und HVB-Kunden gewährleistet ist.

Im Rahmen des Integrationstestes wurde in verschiedenen Releases eine produktionsnahe Testumgebung aufgebaut, in der sowohl der fachliche als auch der technische Ablauf Online und im Batch getestet wurden. Neben der Übernahme von Komponenten (Programmen, Copy-Strukturen usw.) und dem Aufbau der Jobs in der Testumgebung, mussten sowohl die Neuversorgung der Test-Datenbanken aus der Produktion mit anonymisierten Daten als auch nächtlichen Batchabläufe durchgeführt werden.

+ Übernahme von Komponenten und Aufbau von Jobs in der Umgebung für den Integrationstest.
+ Neuversorgung der Test-Datenbanken mit anonymisierten Daten aus der Produktion zu Beginn jedes neuen Testzykluses.
+ Testen der Migrationsabläufe für die Übernahme der Daten von der HVB zur CACEIS in einer eigenen Testumgebung.
+ Betreuung des nächtlichen Batchlaufes. Die für den Batch benötigten Applikationen wurden im OPC eingeplant und von dort aus gestartet. Bei Abbrüchen werden diese soweit möglich selbständig oder mit Unterstützung durch die Rufbereitschaft behoben.
+ Abbrüche und sonstige Fehler wurden über das Mercury Quality Center dokumentiert und zur weiteren Bearbeitung dem entsprechenden Entwickler zugewiesen. Der Stand der Bearbeitung wurde über den Defect-Status geprüft und nach erfolgreicher Korrektur der Defect geschlossen.
+ aktive Begleitung der Produktionseinführung

Einarbeitung in die neue IT-Plattform (EUROSIG) der Hypovereinsbank (UGIS).





Zeitraum: 09/2006 – 11/2007
Zeitraum: 01/2008 – 06/2008
Firma/Branche/Ort: Citiworks AG, Energiehandel, München
Funktion: Business Analyst, technischer Redakteur
Betriebssystem: Windows 2000/XP
Dialogprogrammierung:
Programmiersprachen:
Datenbank:
Produkte / Tools: Office 2000, Visio 2000, MS Project 2000
Aufgaben im Projekt: Projekt BaFin

Kurzbeschreibung:
Die Firma citiworks AG ist ein energiewirtschaftliches Unternehmen, das an der Energiebörse EEX tätig ist und zur Sicherung der wirtschaftlichen Zukunft den Erhalt der BaFin-Lizenz anstrebt. Bei der BaFin-Lizenz handelt es sich um die Genehmigung zum Handel im Namen und mit dem Geld Dritter auch nach 2010, wenn die derzeitige Übergangsfrist endet.

Für die angestrebte BaFin-Lizensierung wurden zunächst alle nach IT-Grundschutz und KRITIS risikorelevanten Prozesse analysiert, die Ist-Prozesse in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung aufgenommen und Soll-Prozesse definiert. Im nächsten Schritt werden alle nicht risikorelevanten Prozesse analysiert und dokumentiert. Darüber hinaus wurden alle BaFin-relevanten IT-System dokumentiert und in Bezug auf ihre Kritikalität eingestuft. In diesem Zusammenhang wurden u. a. Prozesse in den Abteilungen Handel, Portfolio Services, Risikoanalyse und -management, Vertrieb und IT berücksichtigt.

+ Die Dokumentation wurde in Unternehmensrichtlinien, Geschäftsanweisungen/Geschäftsdokumentation, Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen und Manuals gegliedert. Die jeweiligen Dokumente wurden in enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Fachabteilung erstellt.
+ Desweiteren erfolgte eine Überprüfung von Outsourcing-Verträgen in Bezug auf Vollständigkeit und Angemessenheit als Basis für die folgenden Vertragsverhandlungen mit den derzeitigen Outsourcing-Dienstleistern.
+ Der IT-Leiter wurde bei der Vorbereitung und Durchführung von Workshops, sowie der Vorbereitung von Terminen mit dem Vorstand unterstützt.


Zeitraum: 09/2006 – 11/2007
Firma/Branche/Ort: Automobilindustrie / Audi AG/ Ingolstadt
Tätigkeit: Systemanalyse, Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows 2000
Dialogprogrammierung: CICS
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: IMS
Produkte / Tools: TSO, ISPF, JCL, Expeditor

Kurzbeschreibung:
Projekt BENEFIT – Ablösung des Kreditoren-System von VW bei AUDI durch eine SAP-Lösung
+ Analyse der vorhandenen Daten in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung. Anschließende Entwicklung und Dokumentation der Programme für die Migration der Daten ins SAP-System. Entwicklung von Programmen, um die migrierten Daten im Altsystem zu stornieren bzw. zu löschen.
+ Durchführung der Modultests, Integrationstest und der Produktionseinführung

Service – Hotline für die Anwender des Kreditoren-Systems
+ Entgegennahme von Fehlermeldungen und Änderungsanforderungen der Fachabteilungen
+ Aufnahme der Tickets im Peregrine Service Center
+ Analyse und Behebung der Fehler, Freigabe für die Produktion
+ Dokumentation der durchgeführten Arbeiten und des Status der Meldungen im Peregrine Service Center




Zeitraum: 11/2004 – 05/2005
Firma/Branche/Ort: Automobilindustrie / Audi AG/ Ingolstadt
Tätigkeit: Systemanalyse, Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows 2000
Dialogprogrammierung: CICS
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: DB2, Stored Procedures
Produkte / Tools: TSO, ISPF, JCL, Expeditor

Kurzbeschreibung:
Konzeption (fachlich und technisch), Realisierung (Entwicklung und Test) Produktionsübergabe und Dokumentation im Rahmen des Systems Daisy (Definitions- und Auftrags-Informationssystem für die Prototypen und PV/O-Serien Abwicklung), vor allem in den Bereichen Teilebereitstellung, Fahrzeugstückliste und Filter. + In den Themen Fahrzeugstückliste und Filter wurden bestehende Cobol-Programme für Batch und Online angepasst. Im Rahmen der Anpassungen der Fahrzeugstücklisten wurden alle Batch- und Online-Programm mit MS Visio dokumentiert.+ Das System JIT wurde neu entwickelt, hier wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass die DB2-Zugriffe vom Client über Stored Procedures realisiert wurde.+ Entwicklung neuer Dokumentationsrichtlinien mit Musterdokumenten vom Lastheft über Pflichtenheft bis zur Programm- und Systemdokumentation.



Zeitraum: 04/2003 – 08/2003 & 12/2003 – 05/2004
Firma/Branche/Ort: Softwarehaus / Versicherung / Wiesbaden
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows 2000
Dialogprogrammierung: CICS
Programmiersprachen: Cobol /PL1
Datenbank: DB2
Produkte / Tools: TSO, ISPF, JCL, Expeditor, Rochade

Kurzbeschreibung:
Änderungshistorie für Konditionen- und Stammdaten-Änderungen
+ Weiterentwicklung des Fachkonzepts in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich.
+ Erstellung des Systemkonzepts.
+ Realisierung, Test und Produktionseinführung.


Zeitraum: 07/2002 – 01/2003
Firma/Branche/Ort: HypoVereinsbank, München
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Projektoffice
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows NT
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: DB2
Produkte / Tools: TSO, ISPF, MFS, SQL, KVS, Word, Excel, Outlook, MS-Projekt, PowerPoint

Kurzbeschreibung:
Projektorganisation mit Absprache und Festlegung der einzelnen Projektschritte und Aufwandsschätzung sowie Aufbereitung der Informationen für den Projektleiter.Überwachung der Einhaltung der Termine undrechtzeitige Meldung an den Projektleiter beiTerminverzug.Konzeption, Realisierung, Test von Batchprogrammen im Rahmen eines neuen Kreditsystems (KRIBS-Sofortkredit)
+ Realisierung und Erweiterung von verschiedenen Cobol-Modulen im Bereich Mahnungen+ Einzeltest der Module über den DirectHostCall+ Test der Module über den Assemblytest im Rahmen der späteren Anwendungsumgebung




Zeitraum: 12/2001 – 09/2002
Firma/Branche/Ort: HypoVereinsbank, München
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Projektoffice
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows NT
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: IMS, DB2
Produkte / Tools: TSO, ISPF, MFS, SQL, KVS, Word, Excel, Outlook, MS-Project, PowerPoint

Kurzbeschreibung:
Konzeption, Anpassung, Test von Batch- und Dialogprogrammen im Rahmen des Aufbaues des HRE-Clones, sowie Erstellung von Auswertungen und Planung im Rahmen des Teilprojektoffices+ Überprüfung der Module verschiedener Anwendungen zur Bestimmung der notwendigen Anpassung für den HRE-Clone, mit Aufstellung entsprechender Auswertungen für die Aufwandsschätzungen innerhalb des Teilprojektes
+ Teilweise Realisierung und Test der Anpassungen
+ Organisation der Zusammenarbeit innerhalb des Teilprojektes und mit den übergeordneten Teilprojekten
+ Aufbereitung der wichtigsten Informationen für die Teilprojektmeetings, Teilnahme an Teilprojektmeetings


Zeitraum: 03/2001 – 11/2001
Firma/Branche/Ort: HypoVereinsbank, München
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows NT
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: IMS, DB2
Produkte / Tools: TSO, ISPF, MFS, SQL, KVS, PAROS, Word, Excel, Outlook

Kurzbeschreibung:
Konzeption, Aufwandsschätzung, Realisierung, Testvon Batchprogrammen im Rahmen eines neuen Kontensystems (PAROS Teilprojekt Auszug).
+ Lesen von IMS-Datenbanken und Ausgabe der Daten in sequentielle Datei, um sie später in eine DB2-Datenbank zu laden+ Erstellung von verschiedenen Verarbeitungs- und Abstimmprotokollen
+ Implementation von bankfachlicher Anwendungslogik aus dem Bereich Kontoauszüge




Zeitraum: 07/2000 – 02/2001
Firma/Branche/Ort: HypoVereinsbank, München
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows 98
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: DB2 Version 4.0
Produkte / Tools: TSO, ISPF, MFS, SQL, KVS, PGMOPA (eine bankinterne Metasprache, um einfache
DB2-Zugriffe zu generieren), Word, Excel, Outlook

Kurzbeschreibung:
Konzeption, Realisierung, Test von Batchprogrammen im Rahmen eines Darlehensinformationssystems (AIDA+). Im System mit PC-Frontend wird über eine Schnittstelle direkt auf die Daten am Host zugegriffen.
+ Generierung von DB2-Zugriffsmodulen mit PGMOPA+ Implementation von bankfachlicher Anwendungslogik
+ Wartung/Weiterentwicklung bestehender Programme


Zeitraum: 12/1999 – 05/2000
Firma/Branche/Ort: DBV-Versicherung, München
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Projektoffice
Betriebssystem: MVS, OS/390, Windows 3.1
Programmiersprachen: Cobol
Datenbank: DB2
Produkte / Tools: TSO, ISPF, JCL, Expeditor, Rochade, Word, Excel

Kurzbeschreibung:
Organisation der Umsetzung von zahlreichen Batchverarbeitungen im Rahmen der EURO-Umstellung+ Aufwandsschätzung für die vorzunehmenden Änderungen im Rahmen der EURO-Umstellung
+ Aufbereitung der Informationen für den Projektleiter und die Teilnehmer der Projektmeetings
+ Überprüfung und Anpassung aller Copy’s des Inkasso-Bereiches auf Euro-Fähigkeit
+ Anpassung der Programme, die die entsprechenden Copy’s enthalten
+ Aufbau der Test-Job’s und der Testdaten für den Modultest Festlegung des Ablaufes für die Produktionsübergabe der einzelnen Teilbereiche und Sicherstellung der Termineinhaltung und Organisation bei Terminverschiebungen




Zeitraum: 06/1998 – 12/1999
Firma/Branche/Ort: HypoVereinsbank, München
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: MVS/OS390, Windows 98
Dialogprogrammierung: CICS
Programmiersprachen: Cobol, PL/1
Datenbank: DB2
Produkte / Tools: TSO, ISPF, MFS, SQL, Screenform (Online-Tool zum Design/Entwicklung IMS-Online-Masken),
QMF KVS, TELON (Einführungskurs), Word, Excel, Outlook, ccmail

Kurzbeschreibung:
Konzeption und Realisierung von Batch- und Dialoganwendungsprogrammen für verschiedene Bankenanwendungen
+ Betreuerdialoge (Zuordnung Betreuer – Kunde) mit Definition von MFS–Dialogmasken und Zugriff auf die Daten mittels SQL für die Neuzuordnung von Kunden zu Betreuern
+ Aufbau eines neuen Schufa-Informationssystems
+ Batchprogramme für das Versenden und Empfangen von Schufa-Informationen
+ Eintragen der Informationen in die entsprechenden Datenbanken
+ Entwicklung von Fehlerroutinen für die Übertragungsfehler und Datenfehler mit Vermerken für eine Wiederholung der Anfrage bzw. eine manuelle Fehlerkorrektur



Zeitraum: 03/1994 – 03/1996 und 05/1996 – 02/1998
Firma/Branche/Ort: Softwarehaus, München
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: BS2000, Unix, Windows 3.11/95/NT
Dialogprogrammierung: UTM
Programmiersprachen: Cobol 85, C
Datenbank: LEASY, C-ISAM
Produkte / Tools: EDT, IDA, FHS, Microfocus Cobol Workbench

Kurzbeschreibung:
Konzeption und Realisierung von Dialog-Anwendungsprogrammen für eine kameralistische Standardsoftware für Städte und Landkreise
+ Stammdatenverwaltung (Personenkonten, Steuerelemente, Listen)
+ Buchungsdialoge
+ Ausbau des Mahnwesens
+ spezifische Kundenanpassungen im Bereich Buchungsfunktionalität, Masken und Listen
+ Kundenbetreuung




Zeitraum: 1/1991 – 12/1992
Firma/Branche/Ort: IOP Informationstechnik GmbH, München
Tätigkeit: Anwendungs- und Organisationsprogrammierung
Betriebssystem: UNIX, VM, VSE/SP, GCOS 6
Programmiersprachen: Cobol

Kurzbeschreibung:
Konzeption und Realisierung im Rahmen eines Warenwirtschaftssystems
+ Auftragsbearbeitung
+ Fakturierung+ Lagerhaltung
+ Support/Kundenbetreuung


Zeitraum: 10/1989 – 12/1990
Firma/Branche/Ort: Tengelmann Warenhandelsgesellschaft, München
Tätigkeit: Anwendungs- und Organisationsprogrammierung
Betriebssystem: BS2000
Programmiersprachen: Cobol 85
Produkte / Tools: SAP R/3 FI

Kurzbeschreibung:
Konzeption und Realisierung im Rahmen des hausinternen Warenwirtschaftssystems
+ Import-Abrechnung
+ Schnittstellenversorgung zum SAP-System
+ Erweiterung vorhandener Verfahren
+ Support/Kundenbetreuung



Zeitraum: 4/1989 – 8/1989
Firma/Branche/Ort: BZM (Bürozentrum Martinsried), Martinsried
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Betriebssystem: MS-DOS, UNIX
Programmiersprachen: RM-Cobol 74/85

Kurzbeschreibung:
+ Anpassungen im Rahmen eines proprietären Buchhaltungsverfahrens
+ Support/Kundenbetreuung


Zeitraum: 01/1986 – 03/1989
Firma/Branche/Ort: S.I.O. GmbH/ München
Tätigkeit: Anwendungs- und Organisationsprogrammierung
Betriebssystem: BS2000, VMS
Dialogprogrammierung: UTM
Programmiersprachen: Columbus Cobol, C
Datenbank: UDS, LEASY, C-ISAM

Kurzbeschreibung:
Realisierung von verschiedenen Dialog- und Batchtransaktionen bei den Projekten
+ TAKIS (Informationssystem für bayrischen Energieversorger)
+ IHBIS (Integriertes Haushalts- und Buchungssystem)
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Ort:
Großraum München-Augsburg-Nürnberg-Regensburg

100 % Vorort
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: