Windows Desktop Entwickler mit Projekterfahrung seit 2002 ausschließlich in Umfeld .NET WinForms/WPF nicht verfügbar bis 30.08.2019

Windows Desktop Entwickler mit Projekterfahrung seit 2002 ausschließlich in Umfeld .NET WinForms/WPF

nicht verfügbar bis 30.08.2019
Profilbild von Anonymes Profil, Windows Desktop Entwickler mit Projekterfahrung seit 2002 ausschließlich in Umfeld .NET WinForms/WPF
  • 86316 Friedberg Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.Inf.
  • Stunden-/Tagessatz: 63 €/Std. 504 €/Tag
    Stunden- u. Tagessatz beziehen sich auf Angebote im Großraum München
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 06.06.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Anonymes Profil, Windows Desktop Entwickler mit Projekterfahrung seit 2002 ausschließlich in Umfeld .NET WinForms/WPF
SKILLS
02/2018 - 10/2018 Middleware im Umfeld Siemens MES
Einsatz: Nürnberg
Rolle: techn. Ansprechpartner, Entwickler, Architekt
Aufgaben:
- Erzeugen einer Infrastruktur zum Einlesen von XML/JSON Daten
- Mappen der Daten auf Werteklassen
- Speichern der Daten über Entity Framework
- Aufbau von Domain-Kontexten nach Domain Driven Design
- Bereitsellung von Domain-Event nach Udi Dahan
- Kommunikation der Kontexte mittels RabbitMQ
- Verarbeitung der Daten nach vorgegebenen Geschäftsregeln
- Erstellen von Unitest
- SCRUM
Kenntnisse: WebApi / WebServices, DDD, Entity Framework, Microservices, Domain-Events, Unity, Moq
Eingesetzte Produkte: .NET 4.6, Entity Framework, SQL-Server, TFS, RabbitMQ, Moq
Kunde: Siemens
Geschäftsstelle: Nürnberg
Branche: Prozessautomatisierung

05/2015 - 12/2017 WPF-Anwendung, WCF RESTFul WebService
Einsatz: München
Rolle: techn. Ansprechpartner, Entwickler, stellv. techn. Lead
Aufgaben:
- Neu- und Weiterentwicklung einzelner Komponenten mittels WPF / MVVM / Unity
- Anbindung Backend  (SQL Lite) mittels Entity Framework
- Einbindung interner WebServices und externer Bibliotheken
- Fehlerbehebung
- techn. Ansprechpartner und Teamlead
- Vorgehensweise nach SCRUM
- Qualitätssicherung durch Code- und Designreviews
- Erstellen von Unittests (Moq2)
Kenntnisse: WCF REST WebService, MVVM, WPF, Entity Framework, Unity, Moq
Eingesetzte Produkte: .NET 4.5 / 4.6, Entity Framework, SVN, SQL Lite, Moq
Kunde: BMW AG
Geschäftsstelle: München
Branche: Automobile

03/2014 - 03/2015 Refactoring WinForms-Anwendung, Portierung
Einsatzort: Oberkochen
Rolle: techn. Ansprechpartner, Architekt, WPF Coach, Entwickler
Aufgaben:
- Refactoring einer bestehenden WinForms Anwendung
- Aufsplitten der Funktionalitäten nach Single Resposibility Prinziple
- Erhöhung der Test- u. Wartbarkeit durch Interfaces und Factories
- Implementieren eines Kontroller zur Trennung von DAL und BL nach MVP
- Austausch der modulübergreifenden Kommunikation nach Art NServiceBus / PRISM EventAggregator
- Einarbeiten geänderter Anforderungen
- Mitarbeit Fehlerbehebung
- Portierung ausgewählter Screens einer Anwendung auf Basis MS LightSwitch
- Bereitstellen der Infrastuktur auf Basis des Modulekonzept von PRISM
- Bereistellen div. Services (Dialog-, Navigation- u. Popup-Service)
- Wrapper der spezifischen Funktionalitäten von LS in Interfaces
- Bereistellen der Daten über Repository Pattern
- Einarbeiten der internen Mitarbeiter in WPF und MVVM / MVP-VM (MEF, Layout, Benutzerführung, Commands, Presentation Layer (Rolle des ViewModel),
Service Layer, DAL, View-Model First, View First, ServiceLocator, UserControls, Resourcen, Converter, Test- und Austauschbarkeit durch Interfaces,
SOLID Regeln etc.)
Kenntnisse: WinForm, oData, WebService, MVP, MVVM, MVP-VM, WPF, Repository
Pattern, MEF, MOCK, ClickOnce, VS Projektvorlagen
Eingesetzte Produkte: .NET 4.5, SVN, TFS, WPF Toolkit, PRISM, interne Produkte, SQL Server
2008/2010, Entity Framework, Moq4
Kunde: Carl Zeiss
Geschäftsstelle: Oberkochen
Branche: Elektronik & Optik

03/2014 - 12/2014 Dokumentenverwaltung
Einsatzort: Nürnberg
Rolle: Entwickler, techn. Ansprechpartner
Aufgaben: - Neu- und Weiterentwicklung einzelner Komponenten
mittels WPF und MVVM im Kontext PRISM
- techn. Ansprechpartner (Architektur / softwaretechn.
Lösungen)
- Vorgehensweise nach Vorgaben SCRUM
- Qualitätssicherung durch Codereviews / Tests nach
SOLID-Prinzipien
Kenntnisse: Visual C#, WPF, SCRUM
Eingesetzte Produkte: .NET 4.5, Visual Studio, SVN, TFS, PRISM, LinqToSql, WebServices, MS
SQL Server 2008
Kunde: LivingData
Geschäftsstelle: Nürnberg
Branche: Behörden & öffentliche Einrichtungen

08/2013 - 11/2013 Monitoring mittels PostSharp 3.x, WCF RIA Services (OData), Datenbank, Sandcastle
Einsatzort: Oberkochen
Aufgabe: Monitoring der bestehenden Software mittels PostSharp in
Umgebung LigthSwitch, Erzeugen eines WCF RIA OData Service, der Logger Daten an
einen SQL Server sendet, Benutzerdefinierte PostSharp Attribute (da LS und
portable class library zum Hosten der Geschäftslogik vorgesehen war), Monitoring
von Zustandsänderungen der Entitäten, Generierung von Sandcastle Hilfedateien +
Integration in
Build Prozess per Projektkonfiguration
Plattform: LightSwitch, Portable Class Library, .NET Framework 4.5
Software: VS2012, C#.NET, SubVersion, SQL Server 2008 R2, EntityFramework 4/5,
Sandcastle, PostSharp 3.x,
WCF RIA Services
Kunde:: Carl Zeiss Laser Optics

 01/2013 - 07/2013 GUI Entwicklung mittels WPF, MVVM Design Pattern
Einsatzort: Freiburg/Waldkirch
Aufgabe: Design/Implementation von GUI und UserControls, Integration in bestehende
Architektur, Entkopplung der Geschäftslogik durch MVVM Design Pattern
Plattform: Windows, .NET Framework 4.0
Software: VS2010, C#.NET, SubVersion, JIRA, WPF Toolkit, Sparx Enterprise Architect
Kunde: SICK AG

05/2012 - 12/2012 Schnittstellen Design/Implementation, GUI Entwicklung, WCF Webservices
Einsatzort: Oberkochen
Aufgabe: Design/Implementation von WinForms und UserControls, Integration
EntityFramework 4xx in bestehende Architektur, Entkopplung der Geschäftslogik
durch einen Workflow, Entkopplung der GUI durch eine Forms-Factory,
Anwenden des MEF
Plattform: Windows, .NET Framework 4.0
Software: VS2012, C#.NET, SubVersion
Kunde: Carl Zeiss Laser Optics

10/2010 - 06/2012 Schnittstellen Design/Implementation, GUI Entwicklung, NUnit, VS2010 Test
Einsatzort: Oberursel
Aufgabe: Design/Implementation MVP-Pattern in WinForms (Singleton-, Facade-, Proxy-,
Oberserver-Pattern), PDF Generierung, Oberflächen/UserControls auf Basis GDI+,
Anbindung Fremdprodukte per Reflection, Usability, BugFixing, Unittest (NUnit SQL
Server Stored Procedure, Unittest der Business Logic, GUI-Test in VS2010),
SQL Server SP Entwicklug, Aufbereitung best. Funktionalitäten für generelle
Testbarkeit nach Westphal EBC, Custom EBC Editor für VS2010 auf Basis WinForms und
GDI+, 3rd line support (englisch)
Plattform: Windows, .NET Framework 2.0
Software: VS 2005 / 2010, C# ( CSharp ), SQL Server 2008, SubVersion, Krypton Suite 4.3.2
(Component Factory), JIRA
Kunde: AVIS Deutschland

04/2010 - 10/2011 Schnittstellen Design/Implementation
Einsatzort: Jena
Aufgabe: Schnittstellendesign und Implemetation in Plug-In artiger
Softwareumgebung, Mitwirken an Architektur- und Softwaredesign
WPF GUI nach MVVM-Pattern,
Moc's zu Testzwecken,
Unittest über VS 2010,
diverse, nebenläufige Aufgaben (Lesen/Schreiben XML,
Lesen/Schreiben .NET Konfiguration, Anwendung Unity Application Block,
Policy Injection Application Block (Überwiegend für Logging),
Abfragen über Linq auf grossen Objektstrukturen, Anbindung NHibernet,
Vergleich von Bitmaps)
Platform: Windows, .NET Framework 4.0
Software: Visual Studio 2010,
.NET 4.0, C# ( CSharp ),
Sparx Enterprise Architect,
Enterprise Library 4/5,
Fx-/StyleCop,
Team Foundation Server ( TSF ),
interne Software ( ATLAS )
Kunde: Carl Zeiss Meditec (Medizin)

03/2010 WPF Workflow Designer, ASP.NET Anwendung
Einsatzort: Homeoffice, Stuttgart
Aufgabe: Entwicklung einer WPF Oberfläche zur Erzeugung eines Workflows
nach MVVM Pattern; Entwicklung einer ASP.NET Anwendung, die den
erzeugten Workflow zur Seitensteuerung nutzt; Tool zur Auswertung mittels
statistische Berechnungen
Platform: Windows, .NET Framework
Software: MS Visual CSharp ( C# ) .NET 3.5, Visual Studio, SubVersion,
ADO.NET, SQL Server 2008, IIS
Kunde: Lehrstuhl für Marketing, Institut für Betriebswirtschaftslehre
der Universität Hohenheim

09/2009 - 11/2009 WPF GUI Entwicklung
Einsatzort: Karlsruhe
Aufgabe: Entwicklung einer WPF Oberfläche nach MVVM Pattern bis Ebene
Presenter mit Schwerpunkt Benutzerführung
* HierarchicalDataTemplate
* CellTemplateSelector in GridView
* Menü/ContextMenü
* Drucken ( XPS , normaler Text )
* Copy&Past + Drag&Drop ( Clipboard )
* WPF Validierung
* benutzerdefinierte Konfiguration (App.config)
* Moc's
Platform: Windows XP/Vista
Software: MS Visual CSharp ( C# ) .NET 3.5, Visual Studio Express Edition, SubVersion
Kunde: ISB AG

01/2008 - 07/2009 DATEV
Einsatzort: Nürnberg
Aufgaben: * Einführung C#.NET 2.0/3.0/3.5
* Coaching der int. Mitarbeiter (keine Schulungen!)
* Design/Entwicklung div. Prototypen mittels DATEV interner Werkzeuge
* DFL (Datev Framework Library), Framework Basierend auf C#.NET und CAB (MVC Pattern)
* Alameda, Designwerkzeugt zur Erzeugung von GUIs auf Basis WPF/WCF
* Evaluierung MS MAF + Pipeline Builder / UAB (Updater Application Block)
* Mitarbeit am Werkzeug "Alameda"
* Erstellen/Verwalten fachlicher Gruppen (Zusammenfassen von Controls) zur Laufzeit aus XML
* Anbindung fachl. Gruppen zur Laufzeit an WPF Controls
* Anbindung/Verwaltung DATEVScript + Lesen von Konfigurationen
* Erstellung div. ScriptExtension (Verbindung d. Skripts zur .NET Runtime zur Laufzeit)
* Evaluierung DataGrid aus WPF Toolkit + Styles nach Regeln DATEV
* Interop .NET (WCF)Java mittels SOAP; Kommunikation zw. .NET und IBM WebSphere
* Erstellen und Laden von WCF Behavior
* Erstellen SOAP kompatibler WSDL zu IBM CICS WebServices (C++ WebService)
Plattform: Windows XP / Vista
Software: MS Visual CSharp ( C# ) .NET Framework 2.0/3.0/3.5 ( Visual Studio 2008 ),
Team Foundation Server ( TFS ),
Composite UI Application Block ( CAB ),
DATEV interne Werkzeuge,
Microsoft AddIn Framework ( MS MAF ) + Pipeline Builder,
Updater Application Block ( UAB ),
WPF Toolkit ( DataGrid )
Kunde: DATEV

10/2007 - 12/2007 AVIS Deutschland
Einsatzort: Oberursel
Aufgaben: * Entwicklungen Front-End und Businesslogik
* PDF-Generierung
* Bugfixing
Plattform: Windows XP Profenssional
Software: MS Visual CSharp 2.0 (C#), MS SQL Server 2005, MS Access
Tools: Log4Net, OpenConnect, SubVersion, Flynet, GhostDoc
Kunde: AVIS Deutschland

05/2007 - 10/2007 Design/Entwicklung Projekt IPUCT (Frontend, Businesslogic), Coaching
Einsatzort: München
Kunde: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Aufgaben: * Aufwandsabschätzung, Grob- u.Feinspezifikationen
* Anwendungsentwicklung
- konfigurationsgesteuerte Dialogfolge(n)
(nach Technik Unity Application Block)
- dynamischen Laden von UserControls (Reflection) + Initialisieren
der Eigenschaften (Dependency Injection Pattern)
- konfigurationsgestützte Textzuweisungen an Control.Text
- Speichern von Benutzereinstellungen
- zentrale Logik der Dialogumschaltung nach MVC Pattern
- div. Erweiterungen der Standart Windows Forms Controls
(z.B. DateTime, dass "null" akzeptiert etc.)
- Bereitstellen und Befüllen von Word-Templates mit app. spez. Daten
- async. DB-Abfragen
* Tool zur Administration o.g. Anwendung
- Lesen/Schreiben App.config
- grafische Darstellung der Dialogfolge(n) mittels GDI
- Ändern d. Dialogfolgen
- Editieren/Zuweisen von Strings
* Tool zur Erzeugen von DataSet-Schemata aus Metainformationen
* Tool zur Anzeige und Verknüpfung hierarchischer Daten aus einer DB
* Windows Control zur (eingeschränkten) Erzeugung von BB-Code
* Coaching d. int. Mitarbeiter
- Funktionalität .NET Framework
- mögliche Plug-In Mechanismen
- Einsatzmöglichkeiten Pattern MVC, Dependency Injection,
UIP Application Block / CAB , Sinn/Unsinn SPRING.NET
- allg. Architekturfragen rund um .NET besonders async. Programmierung
- Projektverwaltung mittels SubVersion
- Security
- Einsatz Dotfuscator
Plattform: Windows XP
Software: MS Visual C# (CSharp) .NET 2.0
Tools: MSBuild, Oracle9i, SubVersion, CoreLab OraDirect.NET 4,
MS Word, Sandcastle

03/2007 - 04/2007 Desgin/Entwicklung Businesslogic/Backend
Einsatzort: Stuttgart
Aufgaben: Validierung u. Grobkonzepte für diverse Neuentwicklungen
Plattform: Windows XP
Software: MS Visual C# (CSharp) .NET 2.0
Tools: MS VSTS ( Visual Studio Team System )
Kunde: EUWAX AG (Börse)

11/2006 - 02/2007 Bugfixing EPOS
Einsatzort: Bonn
Kunde: Deutsche Post
Aufgaben: Bugfixing der Businesslogic, Überarbeitung ARIS P3-Modelle
Plattform: Windows XP
Software: MS Visual CSharp (C#) 2002, XML, XSLT
Tools: ARIS 6.5, Test Director, projektspezifische Tools

07/2006 - 10/2006 Frontend zur Auftragsbearbeitung
Einsatzort: Duisburg
Kunde: Microsoft Deutschland
Aufgaben:
* Design/Entwicklung diverser GUI nach Richtlinien CAB
* Implementierung Unit-Test
Plattform: Windows XP
Software: MS Visual CSharp (C#) 2005, MS SQL Server 2005
Tools: Composite UI Application Block (CAB)/
Smart Client Software Factory (SCSF), NUnit, NDoc, MSBuild

07/2006 VB6 kompatible .NET - Schnittstelle zum Datenimport/Export
Einsatzort: Nürnberg
Kunde: Siemens A&D
Aufgaben: - Schnittstellendefinition und Implementierung Datenexport
- Schnittstellendefinition und Implementierung Bulkimport
Plattform: Windows XP Profenssional
Software: MS Visual CSharp (C#), MS SQL Server 2003

03/2006 XML Import mittels SQLXML 3.0
Einsatzort: Ellwangen
Kunde: INNEO Solution GmbH
Aufgaben: - generiertes XSD (SAP Export) für benutzerdefinierte Zieltabellen erweitert
- XML Import mittels SqlXmlBulkLoad
- Konfigurationstabellen für gesteuerten Import erstellt
- Windows .NET Dienst, der Import durchführt
- Auslesen SQL Server Tabellenbeschreibung mittels SQLDMO
- diverse GUI
Plattform: Windows XP Profenssional
Software: MS Visual CSharp (C#), MS SQL Server 2003, SQLDMO, SQLXML 3.0
Tools: Log4Net, Visual Source Safe, MS Word

07/2005 - 02/2006 AVIS Deutschland
Einsatzort: Oberursel
Kunde: AVIS Deutschland
Aufgaben: * Konverter TXT -> CSV
- Entwicklung .NET Assemblies für jeden Typ TXT-File
(Lesen TXT, Konvertierung von Codepage X zu Codepage Y
, Schreiben CSV nach Regeln)
- Erstellen XML-Konfiguration für jeden Typ TXT-File
- Entwicklung SQL Stored Procedure, die in Abhängigkeit
Konfig-Einstellungen Bulkinsert durchführt
- Lesen globaler Konfigurationen aus Datenbank
- Aufruf .NET Assemblies, abhängig von Typ TXT-File
mittels Reflection
- Aufruf Bulkinsert
* Entwicklung ASP.NET WebService, der in konfigurierbare
DB-Connection schreibt und liest
* GUI zur Ansteuerung OpenConnect Terminalemulation 3270
- Entwurf benutzerdefinierter "ConfigSectionHandler"
- Aufbau Menüstrukturen aus App.config
- Konfiguration Emulator aus App.config
- Steuern des Emulators durch Menükommandos
- Lesen der Daten aus Emulator, Synchronisieren mit
div. nebenläufigen Processen
- Schreiben in konfigurationsabhängige Files
- Initialisieren o.g. Konvertierung
-* Generieren C#-Objekte aus XML-Strukturen
- Lesen XML-File
- Generieren C#-Objects (Werteklassen) aus XML-Tags
- Bereitstellen Infrastruktur zur Nutzung der C#-Objects
* Werteklassen per Reflection bearbeiten
- Ermitteln Anzeigeseite des Emulators mittels o.g. XML C#-Objects
- Suchen u. Initialisieren von Werteklasse per Reflection
- Wertzuweisung per Reflection
- Aufruf SP mit Werteklasse
* Entwicklung VB6 kompatibler .NET COM-Schnittstelle mit
Anbindung an WebService
* Entwicklung Stored Procedure, die o.g. .NET COM-Schnittstelle
aufruft
* Entwicklung benutzerdefinierter DataGridColumn-Controls
* Entwicklung eines Process Monitors (Starten, Überwachen, Beenden)
* Entwicklung div. .NET Forms zur Anzeige von Daten
(DataGrid, ListView,... Benutzerführung)
* Entwurf div. Prototypen Stored Procedure zur Vorlage für autom.
Generierung durch Lotus Notes
Plattform: Windows XP Profenssional
Software: MS Visual CSharp (C#), MS SQL Server 2003, MS Access
Tools: Log4Net, OpenConnect, SubVersion, Flynet

02/2005 - 07/2005 Portierung MS Access nach ASP.NET
Einsatzort: Mainz
Kunde: BGS Beratungsgesellschaft Software Systemplanung AG
Aufgabe: * Erfassen der Portierungsregeln
* Prototypenbau nach Portierungsregeln
- Mitarbeit Entwurf der Basis- und abgeleiteten Klassen
06.04.2015 7 von 19
(ClassFactory, LifecycleManagement, Datenbindung)
- Entwurf von Detaillösungen
(ASP.NET UserControls, Einbindung JavaScript, Datenbindung,
Abbildung Funktionalität MS Access)
- Einbindung User Interface Process Manager
(erweitern um benutzerdefinierte Attribute, Seitenumschaltung, ...)
* Optimierung der Regeln zur autom. Quellcodegenerierung
* Mitarbeit am Pilot
Plattform: Windows XP Profenssional
Software: MS Visual CSharp (C#), JavaScript, MS SQL Server 2003, MS Access,
Tools: MS User Interface Process 2.0 (UIP), Log4Net

11/2004 - 12/2004 statistische Auswertung mittels XML Abfragen aus SQL-Server ( C# CSharp , ASP.NET )
Einsatzort: Homeoffice
Aufgabe: - Abrufen der XML-Rohdaten über einen WebService aus SQL Server
( SQLXML , gespeicherte Procedure mit Parameter)
- schreiben eines gültigen XML-Dokument mit Output HTML
(zusätzlich wurde Node mit Abfragedatum und Uhrzeit eingefügt)
- erstellen einer XML Transformation, die Balken- u. Tortendiagramme
mittels SVG erzeugt
Die Beschriftung der Diagramme wird aus definierten Tag/Nodes gelesen.
UTF-Kodierung wurde nicht berücksichtigt.
Plattform: Windows 2000 Professional
Software: MS Visual C# (XPath 2.0, XSLT 2.0), ASP.NET, SQL Server, SVG
Tools: XPath Expression Builder 4.0, ActiveState Visual XSLT 2.0, IE6

10/2004 - 11/2004 VB.NET Client, Oracle 8i
Einsatzort: Frankfurt
Kunde: Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden AG
Aufgabe: Entwicklung einer GUI zur Anzeige und Generierung von Reports in
Abhängigkeit von Berechtigungen mittels dynamisch generierten
SQL-Anweisungen
Angezeigt werden die "Reports" i.d.R. durch ein DataGrid, eingebettet
in eine TabPage oder generisch Windows Form. DataSource sind sowohl
DataSet bzw. benutzerdefinierte DataTable als auch typisierte Listen.
Die Daten werden über einen WebService abgerufen, der gleichzeit das
Mappen von Windows auf Oracle Datentypen durch benannte Parameter übernimmt.
Eine ListView dient zur übersichtlichen Anordnung nach Art und Herkunft.
Die Generierung der "Reports" ist über ein mehrseitiges TabControl
realisiert. Im ersten Auswahlverfahren werden alle Spalten einer
spezifizierten Tabelle angezeigt. Eine CheckBox im Grid dient im
weiteren Verlauf als Filter. In Abhängigkeit der verwendeten Tabellen,
Berechtigungen, bei Ausführung abzufragende Parameter, Datentypen etc.
wird mit Fertigstellung eine ausführbare SQL-Anweisung generiert.
Plattform: Windows 2000
Software: MS VB.NET 2003 ((intensiver Gebrauch DataGrid, DataView,
DataSet/DataTable, TreeView und TabControl), UserControl, Benutzerführung),
Oracle 8i, SQL (benannte Parameter etc.), WebService
Tools: TOAD, WinCVS

.NET Komponentenentwicklung, modifiziertes MS ListView Control
Aufgabe: Ersetzen des Editiermodus durch die Anzeige einer ComboBox,
Methoden zur Dateneingabe für ComboBox und beider ListView-Spalten
einzeln
Zur Dateneingabe beider Komponenten (ComboBox-Items, für ListView
sowohl beide Header als auch Spalten separat) stehen folgende
Möglichkeiten zur Verfügung:
1) Programmgesteuert durch get/set
2) manuelles Einfügen durch Zuweisung in der IDE
3) Binden an Datenbankspalten
4) Anhängen oder Ersetzen der Daten, wenn keine Bindung verwendet
wird
Alle Datenkontainer sind typisierten Datentyps ( nicht generisch Object )
und entsprechend den Kategorien des Eigenschaftsdialog zugeordnet.
Die ComboBox wird bereits bei ersten Mausklick auf die ListView-Zelle
geöffnet. Das Standart-Icon in der Toolbox wird durch ein
benutzerdefiniertes Icon ersetzt. Es sind jeweils ein Event dem
öffnen/schliessen der ComboBox zugeordnet.
Plattform: WinXP SP1
Software: MS Visual C# .NET 2003 ( UserControl, Entwurfszeitattribute,
Designerattribute, Datenbindung )
Ort: Inhouse Entwicklung
Zeitraum: 08/2004
DirectDraw Animation Control
Aufgabe: Entwicklung eines Plug-in fähigen Controls zur Anzeige von Animationen
in Form einer Bibliothek für .NET Framework, Erstellen eines
Benutzerhandbuches, Bereitstellung des Sourcecodes eines Plug-in Managers
Die Basis bildet u.g. Easy Plug-in. Die Animation wird durch einer
Reihe von Bitmaps erzeugt, die durch den Endbenutzer erstellt und
über ein DirectDraw-Fenster angezeigt werden. Die betreffenden
Einstellungen werden in einem XML-Stream gespeichert. Per Kontextmenü
kann Drehen, Verschieben + Kombination im "Designmode des Endproduktes"
einzeln für jede Bitmap eingestellt werden.
Zur Laufzeit des Endproduktes und im Visual Studio Formdesigner
zur Entwurfszeit wird ausschliesslich das Animationsfenster angezeigt.
Zur Entwurfszeit im Visual Studio Formdesigner sind Eigenschaften,
die Anzeigeverhalten ändern können (u.a. Grösse, Vordergrund-,
Hindergrundfarbe) schreibgeschützt.Die Linzenzierung des Controls wird
nachträglich eingearbeitet.
Die Bibliothek wurde mit PreEmtive Solution "dotfuscator" bearbeitet
und verschlüsselt ausgeliefert.
Plattform: WinXP, W2K Professional
Software: MS Visual C# .NET 2003 ( UserControl, Reflection, GDI+,
Entwurfszeitattribute, Designerattribute, verwaltetes DirectX, XML )
Tools: NDoc (Dokumentation), PreEmtive Solution "dotfuscator"
Ort: &bsp; Homeoffice, Ingenieurbüro Mäder
Zeitraum: 07/2004

Portierung MS Visual C++ nach MS Visual CSharp
Aufgabe: siehe Projekt "NT-Service, Text- Accessdatenbank,
Prozessüberwachung"
Das unten beschriebene Projekt wurde nach CSharp portiert.
Eine WinForm ersetzt den NT-Dienst. Die entsprechenden Klassen
des .NET Frameworks ersetzten die API-Funktionen.
Die Anwendung wird komplett durch Kontextmenü aus NotifyIcon
gesteuert und ist zur Laufzeit nicht sichtbar.
Weiterhin wurde ein Visual Studio Installer Setup (Weitergabeprojekt)
generiert (dotnetfx, mdac_type, langpack, Programmdateien).
Plattform: W2K, WinXP Professional
Software: MS Visual C# .NET 2003 (CSharp .NET Framework),
MS Visual Studio Installer
Tools: MS Bootstrapper Plug-in, MS Orca
Ort: cab IT-Technik, Landau
Zeitraum: 04/2004
NT-Service, Text- Accessdatenbank, Prozessüberwachung
Aufgabe: NT-Service, der eine Textdatenbank permanent überwacht. Autom.
Update in eine Access-Datenbank, Applet zur Konfiguration.
Die Überwachung wurde mittels Windows API realisiert.
Die Textdatenbank wird durch einen Prozess gefüllt, der bei Start
des Dienstes erzeugt und ebenfalls durch den Dienst auf
unbeabsichtiges Beenden überwacht wird.
Das Applet konfiguriert sowohl den Dienst als auch den Prozess.
Plattform: W2K, WinXP Professional
Software: MS Visual C++ 6.0, Windows API
Ort: cab IT-Technik, Landau
Zeitraum: 04/2004
Easy Plug-in
Aufgabe: Dynamisches Laden und Ausführen von Assemblies zur Laufzeit (Late Binding)
Die Klassen/Methoden/Eigenschaften werden über Attribute
(nicht über Namen) lokalisiert und gezielt aufgerufen.
Daher sind keinerlei Namenskonventionen oder Kenntnisse
der GUI von COM-Schnittstellen notwendig.
Plattform: WinXP Professional
Software: MS Visual C# .NET 2003 ( CSharp ), PInvoke, Reflexion
Ort: Inhouse Entwicklung
Zeitraum: 03/2004
Autorisierung für LDAP/Radius-Server (GNU C-Scripte)
Aufgabe: Autorisierung User Account an LDAP bzw. Radius Server
Plattform: Linux
Software: GNU GCC, openSSL, MD5, libcrypt, shared Library
Tools: KDevelop, openLDAP, openRadius, Shell
Ort: Werkprojekt/Homeoffice, CC Compunet/Siemens Vodafon Düsseldorf
Zeitraum: 03/2004

PDF nach MP3/RAW Konverter
Aufgabe: Konvertieren von PDF-Textpassagen nach MP3/RAW zur Ausgabe nach
Art "Hörbuch"
Entsprechend PDF Reference v3 werden aus einem Stream PDF-Objekte
erzeugt und deren kodierte Datenblöcke entpackt. Ein Textgenerator
erzeugt Text-Streams, die über TTS Engine zu WAV-Soundfiles
und anschliessend zu MP3/RAW konvertiert werden.
06.04.2015 10 von 19
Plattform: WinXP Professional
Software: MS Visual CSharp(C#).NET 2003(.Framework),
MS Visual C++ 7.1 (mixed Library verwalteter/unverwalteter Code),
C, COM/OCX, InteropServices/Marshalling, Multithreading
Tools: MS Speech API 5.1, Mindmaker FlexVoice3, Elan Sayso Evaluator 4.6,
IBM ViaVoice TTS 6.4 SDK, GNU ZLib
Ort: Inhouse Entwicklung
Zeitraum: 01/2004 - offen
VB.NET MDI-Client, Accessdatenbank
Aufgaben: Realisierung mehrere Datensichten in MDI-Umgebung mittels
Microsoft Visual Basic .NET und Accessdatenbank. SQL-Anweisungen
werden dynamisch über mehrere Tabellen generiert.
Dokumentation wurde mittels NDoc und ER-Diagramm realisiert.
Plattform: WinXP Professional
Software: MS VB.NET, SQL, XML
Tools: MS Access, MS Word, NDoc, CVS
Ort: Werkprojekt/Homeoffice, Firma REMS-Soft
Zeitraum: 10/2003

Portierung IBM Visual Age C++ nach MS Visual C++ 7.0/7.1
Aufgaben: - Portierung von IBM Visual Age C/C++ Sourcen (teilweise OS/2 Sourcen)
nach MS Visual C++ 7.0/7.1 mit Schwerpunkt "Template" und
Kompileroptionen
- beibehaltung Singlesource
- Konzipierung und Umsetzung eines mehrstufigen Buildsystems mit
MS Visual Studio
- Konfiguration der VS Projekte für ClearCase VOB getrennt nach
Sourcen bzw. Executable
- autom. Checkin/Checkout vor/nach Build
- Schulung MS Visual Studio
- Dokumentation der Kompilierunterschiede und Buildverfahren
Plattform: WinXP Professional, W2K
Software: MS Visual C++ 7.0/7.1, IBM Visual Age C++ V4.x
Tools: VS Script, Phyton f. Windows, DOS Shell Script, ClearCase,
FrameWork OCL/MOCL
Ort: FinanzIT, Hannover
Zeitraum: 04/2003 - 09/2003
Fehlerreport- und Fehlerverfolgungsanwendung (Multiclient), Datenanbindung per
ADO.NET und MSDE 2000
Ziel: dem Tool ARTS (Scopus) nachempfundene Fehlerdatenbank
(Report und Tracking) unter Verwendung der für SQL Server
spezialisierten Klassen, Systemaufrufe (unmanaged Code)
Plattform: W2K
Software: MS Visual C#, ADO.NET, Windows API
Tools: MSDE2000, MS SQL Server 7, MS Message Queuing
Ort: Inhouse Entwicklung
Zeitraum: 10/2002 - 01/2003

.NET Dialogprogrammierung mit mySQL Anbindung
Ziele: Application mit mySQL DB-Anbindung, persistentes Speichern von
Objektzuständen durch Serialisierung (XML), Multilanguage
Sprachumschaltung
Plattform: WinXP Professional
Software: - Visual C++ 7, Visual C# .NET
- mySQL v3.23.52, mySQL C++ API
- mySQL .NET API
Ort: Inhouse Entwicklung
Zeitraum: 08/2002 - 02/2003

Mercury WinRunner v7.5
Ziele: aufbauend auf Projektarbeit bei Siemens
- Skriptprogrammierung
- erweiterte Abfragen Objekteigenschaften
- Skrip-Flußkontrolle
Plattform: WinXP Professional
Software: Visual C++ 7.0, Visual C#
Tools: Mercury WinRunner v7.5
Ort: Homeoffice, Selbstudium
Zeitraum: 06/2002 - 07/2002
C# .NET Release März 2002
Ziel: Prüfungsvorbereitungen auf MCAD Zertifikat
Plattform: WinXP
Software: C# .NET Framework
- Windows Forms (Dialoge(blocking/noblocking), MDI)
- Funktionsumfang und Implementierung Steuerelemente
- Multithreading (Steuern von Threads, Lebensdauer)
- Syncronisation (Monitor-class, WaitHandler, Threadpool)
- Declaration und Verwendung Eventhandler
(Timer, benutzerdefinierte Messages)
- Exception Handling
- WindowsControls
- WindowsService
- Remoting (im Netzwerk)
- Bibliotheken
- COM Schnittstellen, COM Wrapper
- Serialisieren (Sprachbedingt nach XML)
- ADO.NET in Verbindung mit MSDE (SQL Server derivat)
- Indexer
- Metadaten, Reflexion
- Versionierung und Weitergabe
Ort: Homeoffice, Selbstudium

Siemens A&D, Karlsruhe
Qualitätssicherung im Umfeld Prozessleittechnik
Siemens SIMATIC PCS7 "BatchFlexible"
Aufgaben: - Evaluierung Framework Rogue Wave "Nouveau" (3MM)
- Entwicklung von Teilkomponenten (1 MM)
- eigenständige Fehlersuche + Fehlerbehebung (1,5MM)
im Anschluß ins Integrationsteam eingegliedert
(wurde zu diesem Zeitpunkt aufgestellt)
Hauptaufgaben:
- Testszenario/-pläne entsprechend der Entwicklungsstufe
ausgearbeitet
- Blackboxtest "BachtFlexible"
(Einsatz von BugTrapper, Visual Studio Debugger
im Fehlerfall sowie Mercury WinRunner v6.5)
- interactive Fehleranalyse
- Fehlerreport per ARTS
(Tool zur Verwaltung aller Fehler, neuer Anforderungen und
Änderungswünsche (www.Scopus.com); funktional gleichwertig zur
Fehlerdankenbank in Mercury TestDirector)
- Integrationstest
zusätzliche Aufgaben:
- Systempflege
- Bereitstellung verschiedener Entwicklungsstände
- Einzeltest der übrigen Komponenten
Plattform: WinNT 4.0
Software: Visual C++ 5/6 (MFC, MDI, Dialoge), DCOM (IDL)
Tools: Mercury WinRunner v6.5, BugTrapper, WinDbg, PC-Anywhere, POET,
PVCS, Clear Case, Siemens ARTS, Rational CORBA Rogue Wave "Nouveau"
Ort: Siemens A&D, Karlsruhe
Zeitraum: 04/2000 - 04/2002 (mehrmals Verlängert)
Wincore Nixdorf (Siemens Nixdorf), Hamburg
GUI-loser Printserver für Kassensysteme
Aufgaben: Entwurf und Implementierung einer COM-Schnittstellen, die eine
zentrale Verwalten von Druckaufträgen in Multithreaded-Umgebung
bereit stellt, sychronisation der Zugriffe über Appartmentgrenzen,
Pflege und Fehlerbehebung bestehender Softwaremodule (OCX)
Plattform: WinNT4
Software: Visual C++ 4/6, COM (IDL), OCX, OLE
Tools: Visual Source Safe
Ort: Wincore Nixdorf, Hamburg
Zeitraum: 02/1999 - 03/2000

iti Systemtechnik GmbH, Hamburg
MDI Programmierung mit Datenbankanbindung
Aufgabe: Implementieren von Doc/View-Klassen mit Anbindung an MS SQL Server,
eventgesteuertes Speichern, asynchrone Kommunikation mit Fernserver
über TCP/IP, Pflege des ERM
Plattform: Windows NT4
Software: Visual C++ 5 (MFC MDI, Dialoge, ODBC, SQL)
Tools: MS SQL Server, MS Access, PVCS
Ort: iti Systemtechnik GmbH, Hamburg
Zeitraum: 10/1998 - 12/1998
Linebank & Plennert, Duisburg
Nachbau Funktionalität des MS Resourceneditor
Aufgabe: Erstellen einer Benutzeroberfläche, in der Nachbildungen von
MS Steuerelementen per Drag&Drop in ein MDI View eingefügt wurden.
Die Steuerelemente konnten in der Größe angepasst und zu Gruppen
zusammengefasst werden. Einzelne und Gruppen von Steuerelementen
wurden entweder frei positioniert oder an weiteren
Steuerelementen/Gruppen ausgerichtet.
Eigenschaften (Position, Größe, Font, Farbe, Beschriftung) und
Gruppenzugehörigkeiten wurden in lesbarer Form gespeichert.
Plattform: Windows 95
Software: Visual C++ 5 (MDI, Dialoge), Windows API, GDI
Tools: Visual Source Safe
Ort: Linnebank & Plenert Informationssysteme, Duisburg
Zeitraum: 04/1998 - 05/1998
REFERENZEN
Projekt Design eines Auftragtracking-Systems, 01/05 - 01/05
Referenz durch IT-Management Leitung, Hersteller von Messtechnik, vom 01.02.05
"Der Consultant hat uns ausgesprochen wertvolle Dienste geleistet. Einer erneuten Beauftragung
steht nichts im Wege."
Projekt Evaluierung CORBA, Qualitätssicherung im Umfeld Prozessleittechnik, 04/00-
04/02
Referenz durch Softwarehaus für die Aufgabe beim Kunden Siemens, vom 14.11.02
"Die Aufgabe des Consultants bestand in der Evaluierung des Framework Rogue Wave 'Nouveau'.
Nach Abschluß der Evaluierungsphase haben wir ihm Entwicklungstätigkeiten
(Komponentenentwicklung, Hilfsklassen) und im Verlauf der Projektphase die selbstständige
Fehlerbereinigung übertragen. Er wurde in das neugebildete Integrationsteam eingegliedert und hat
bis zum budgetbedingten Ausscheiden Aufgaben im Rahmen der Qualitätssicherung durchgeführt.
Im Einzelnen bestanden diese im:
- erstellen von Testszenarien/Testpläne in Abhängigkeit der Entwicklungsstände
- Testdurchführung (Black-, Whiteboxtest)
- interaktive Fehleranalyse mit dem Entwicklerteam
- Fehlerkatalogisierung und Sicherung
- Gesamttest
- Breitstellung versionsabhängiger Entwicklungsstände
- Versions- und Systempflege
- Support
Der Consultant verfügt über sehr gute und umfassende Kenntnisse in der
Windowsprogrammierung. Er hat sich aufgrund seiner Kenntnisse sehr schnell in das Projektteam
integriert, war in jeder Hinsicht zuverlässig und beherrscht seinen Arbeitsbereich selbstständig und
sicher. Hervorzuheben ist sein schnelles Auffassungsvermögen, sein Engagement und soziale
Kompetenz. Die ihm übertragenen Aufgaben hat er stets termingerecht und zu unserer vollsten
Zufriedenheit erfüllt. Bei einer Entspannung der kritischen Budgetsituation greifen wir gerne wieder
auf den Consultant zu."
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
derzeit zu 100% Vorort, Großraum München, Nürnberg oder Stuttgart bevorzugt.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei