Markus Marschollek teilweise verfügbar

Markus Marschollek

IT Consulting; Providermanagement / Outsourcing; Prozessmanagement; ITSM; ITIL; MaRisk; gematik

teilweise verfügbar
Profilbild von Markus Marschollek IT Consulting; Providermanagement / Outsourcing; Prozessmanagement; ITSM; ITIL; MaRisk; gematik aus Frankfurt
  • 60318 Frankfurt Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (Grundkenntnisse) | polnisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 01.09.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Markus Marschollek IT Consulting; Providermanagement / Outsourcing; Prozessmanagement; ITSM; ITIL; MaRisk; gematik aus Frankfurt
DATEIANLAGEN
Referenzschreiben_Commerzbank

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Referenzschreiben _Bank Verlag

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Empfehlungsschreiben_BHF-BANK

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Profil / CV

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Portfolio

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Zertifizierungen:
  • ITIL V3
  • PRINCE2
  • Informationssicherheit und IT-Outsourcing nach MaRisk für Banken
  • Dell Desktops, Notebooks und Workstations
  • Compaq Desktops und Workstations
  • Canon Kopier- und Drucksysteme

Fremdsprachen:
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch
  • Polnisch




Methoden/Tools/Softskills:
  • Flexibel, Belastbar, Zuverlässig, Innovativ, Dynamisch, Verantwortungsbewusst, Teamfähig, Selbstständig Autodidaktisch
  • Arbeiten nach IT Infrastructure Library (ITIL ) Versionen 3 und 4
  • Führungsqualitäten und Erfahrung im Projektumfeld sowie im OnSite-Bereich
  • Rhetorische Fähigkeiten um Schulungen, Trainings und Workshops zu planen und durchzuführen
  • Usetzung der gmatik Richtlinien / Anforderungen



Kenntnisse:
Hardware
  • Client von HP, IBM, Compaq, Dell und Toshiba
  • Drucker von HP, Lexmark und Canon
Betriebssysteme
  • MS Win 10
  • MS Win 7
  • MS Vista
  • MS Windows XP (Client)
  • MS Windows 2003(Client)
  • MS Windows 2000 (Client / Server)
  • MS Windows NT 4.0 (Client)

Softwaresysteme
  • MS Office 2000/2003/2007/2010
  • Active Directory User, Computers and Groups
  • Mailverwaltung
    • Lotus Notes 5/6
    • Outlook 2000/2003/2007
  • Softwareverteilung
    • Symantec LiveState Delivery 6.0 Command Center
    • Columbus Control Center
    • Empirum PRO
    • Spider
    • Altiris SVS
  • Symantec LiveState Patch Manager 6.0
  • System Security
    • McAfee VirenScan Enterprise
  • Fernsteuerung
    • Symantec pcAnywhere
    • PC Duo
    • Remote Administrator v2.1
  • Ticketerfassung
    • TT Systems Remedy
    • helpLINE
    • Service Center
    • HP OpenView Service Desk 4.5 (Administration)
    • HP Service Desk
    • Novell Service Desk
    • Assyst
    • Matrix42
  • VPN Cisco Secure ACE
  • SAM / Jupiter
  • SAP/R3
    • Passwort Vergabe
    • Druckerpflege
    • Rollenverwaltung
    • Benutzertypzuweisung
  • Midas von Blue Elephant Systems
  • HP OpenView Operations
  • HP Quality Center
  • AM Jupiter
  • Atlassian JIRA
  • Atlassian Confluence
PROJEKTHISTORIE
  • 06/2019 - bis jetzt

    • ITSG GmbH Einsatzort: Heusenstamm und Berlin
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Senior Consultant – Aufbau einer Betriebsorganisation für die Service ePA / DiGeN für den Kunden AOK
  • Einsatzort: 

    Heusenstamm und Berlin

    Systeme: 

    Win 10, Office 2016, Matrix42, Atlassian JIRA; Atlassian Confluence

    Aufgabe: 













     

    Der IT-Dienstleister ITSG hat den Auftrag erhalten für die gesetzliche Krankenkasse AOK - vertreten durch AOK Bundesverband - für die elektronische Patientenakte (ePA) und Digitale Gesundheitsnetzwerk (DiGeN) die Infrastruktur aufzubauen und zu betreiben. Zusätzlich wurden für beiden Service die Verantwortung und Betrieb des Support Service übernommen.

    In der ersten Phase wurde ein ein Supportkonzept nach ITIL v4 erstellt. Dabei war es ein MUSS die Anforderungen der gematik für die TI-Infrastruktur zu berücksichtigen. In der zweiten Phase wurde das von Kunden freigegebene Konzept umgesetzt.

    • Vertragslesung und Erstellung einer Deliverables and Obligations Liste
    • Umsetzung von gematik Richtlinien / Anforderungen
    • Erstellung Betriebskonzept
    • Beschreibung und Implementierung von 22 Praktiken nach ITIL v4 in das Unternehmen
    • Konzeptionierung und Implementierung der Govermance (Rollen / Gremienstruktur / Aufgaben, Verantwortlichkeiten)
    • Evaluierung ITSM-Tool
    • Erstellung Fachkonzept (Lastenheft) zur Implementierung ITSM-Tool Matrix42
    • Implementierung des ITSM-Tools Matrix42 in der Rolle des Projektleiters

  • 08/2018 - 02/2019

    • DeutscheVermögungsberatung AG
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Senior Consultant – Aufbau/Optimierung der IT-Multi-Providersteuerung und den anliegenden Organisationen
  • Einsatzort: 

    Frankfurt am Main

    Systeme: 

    Win 10, Office 2016, HelpLine, OTRIS Contract; Atlassian Confluence

    Aufgabe:













     

    Die IT wurde strategisch neu ausgerichtet und der größte Teil der IT-Service ausgelagert.  Die Aufgabe bestand darin, Abläufe in der Organisationen Providersteuerung, IT-Einkauf und IT-Vertrag zu implementieren und die Stakeholder - welche sich in einem Paradigmenwechsel befanden - in Ihre neuen Role zu integrieren. Dokumentationen oder Prozessbeschreibungen, wurden in der Wiki-Software Confluence beschrieben.

    Des Weiteren wurden nach der RPI/PRP Phase, Verträge für den IT-Service dediziert erstellt. Da diverse IT-Service durch die Niederlassung in Österreich genutzt werden, welche wiederum der Regulatorik der Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) unterlieg, wurde der Kunde an dieser Stelle auch in der Umsetzung der Regulatorik beraten und die Vertragsunterlagen dementsprechend angepasst. 
    • Erstellung von Vertragsunterlagen:
      • Rahmenvertrag
      • Leistungsschein (SoW)
      • Preisblatt
      • Service Level Agreements
      • Service Level
      • Governance

  • 03/2018 - 08/2018

    • Fujitsu Technology Solutions GmbH
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Senior Consultant – Design und Implementierung von Berichten gemäß vertraglich definierten KPIs im Outsourcing Projekt
  • Einsatzort: 

    Leverkusen

    Systeme: 

    Win 10, Office 2016, AGIL Datawarehouse,

    Aufgabe: 
















     

    Design und Erstellung von manuellen Berichtsanforderungen im Zuge der Transitionphase des Outsourcings-Projektes zwischen LANXESS Deutschland GmbH und Fujitsu Technology Solutions GmbH.

    Die Vertragliche Anforderung umfasste insgesamt eine Menge von ca. 160 Reports. Davon musste ein Teil manuell im FMO (Future Mode of Operation) erstellen werden.

    • Erstellung und Implementierung von Reports für die Prozesse:
      • Availability Management
      • Capacity Management
      • Change Management
      • Incident Management
      • Problem Management
      • Request Fulfillment Management
      • Service Level Management
    • Vertragliche Anforderungen verstehen (Vertrag in Englisch)
    • Klärung und Abstimmung von Vertraglichen-Gaps mit Kunden
    • Beratung / Empfehlungen auf Vertragliche-Anforderung
    • Schnittstelle zum Stakeholdern

  • 07/2017 - 01/2018

    • Commerz Systems GmbH
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Senior Consultant – Aufbau Multi-Providermanagements und managen der IT Transition (Outsourcing Commerz Systems GmbH / Tata Consultancy Services Deutschland GmbH)
  • Einsatzort: 

    Eschborn / Ts.

    Systeme: 

    Win 10, Office 2016,

    Aufgabe:















     

    Im Rahmen der komplexen Auslagerung der Service Application Development, Applikation Operation, Application Maintenance bestand die Anforderung aus zwei sukzessiven Aufgaben.

    Zunächst wurde das Multi-Providermanagement in der Commerz Systems aufgebaut. Die Herausforderung war es, dass Providermanagement in das Unternehmen zu integrieren. Zugleich befand sich die Commerz Systems selbst noch im Aufbau. Im Zuge dessen wurden die o.g. Service mit den dazugehörigen externen Mitarbeitern von der Commerzbank AG an Tata Consultancy Services transferiert. Im Rahmen der Outsourcing-Transition wurde Tata Consultancy Services auf Ihrer vertraglichen Aufgaben überwacht.

    • Aufbau der Organisation Multi- Providermanagement
    • Beschreibung von Prozesse und dessen Schnittschnellen zwischen Commerz Systems und Provider unter Einhaltung gesetzlicher Regelungen gemäß regulatorischer Anforderungen nach MaRisk § 25a KWG
    • Aufbau eines Risiko Managements
    • Überwachung und Steuerung der Outsourcing-Transition im Bereich Prozesse und Tools
    • Vertragslesung und Durchführung von Contract Changes
    • Erstellung von Prozess Dokumenten (z.B. Prozess und Governance Handbuch)
    • Erstellung von Arbeitsanweisungen und Schulungsunterlagen (Use Cases)
    • Schnittstelle zum Fachbereich und Stakeholdern

  • 11/2016 - 07/2017

    • Infosys Consulting für Endkunden Volkswagen AG in Wolfsburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Senior Consultant – IT Outsourcing (Transition)
  • Einsatzort: 

    Wolfsburg

    Systeme: 

    Win 10, Office 2016

    Aufgabe:








     

    Der indische IT-Dienstleister Infosys hat für 120 Business Applikationen (AMS BI) und Service Desks den IT-Service des Volkswagen Konzerns vom vorigen IT-Dienstleister übernommen. Der Anspruch war es in der Transition die vertraglichen Anforderungen für IT Service Management zu spezifizieren und nach ITIL umzusetzen. Dabei sollte unter Berücksichtigung des CMO (Current Mode of Operation) und der Volkswagen Global Richtlinien, ein FMO (Future Mode of Operation) konzeptioniert und umgesetzt werden.

    • Erstellung von ITIL Prozess Dokumenten (Problem Mgmt., Change Mgmt. und ITSCM)
    • Erstellung von Arbeitsanweisungen und Schulungsunterlagen
    • Durchführung von Schulung an interne und Mitarbeiter es Subcontracters
    • Schnittstelle zum Fachbereich
    • Erstellung eines Teilprojektplans

  • 08/2020 - 11/2016

    • ODDO BHF-BANK AG
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Senior Consulting – Erstellung Betriebshandbuchs und Unterstützung im Drucker Rollout
  • Einsatzort: 

    Frankfurt am Main

    Systeme: 

    Win 10, Office 2016,

    Aufgabe: 









     

    Erstellung eines Betriebshandbuchs für zwei IT-Service (Filetransfer). Die Herausforderung war es aus einer Infrastruktur, welche von zwei Dienstleister betrieben wird, Input für ein Revisionssicheres Betriebshandbuch zu erhalten. Im Rahmen der Aufgabe wurden die erkannten Audit Findings behoben. Die Umsetzung der Betriebshandbuch erfolgte nach MaRisk.

    Des Weiterem wurde der Drucker Rollout in den Niederlassungen von mir überwacht und gesteuert.

    • Erstellung Betriebshandbuch
    • Erstellung Administrations- und Konfigurationshandbuch
    • Erstellung von FAQs
    • Interviews mit den Steakholdern und IT-Support
    • Kritisches hinterfragen

  • 11/2015 - 08/2016

    • Operational Services GmbH & Co.
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Senior Consultant – IT Outsourcing (Transition)
  • Einsatzort: 

    Frankfurt am Main

    Systeme: 

    Win 8 / Win 10, Office 2016

    Aufgabe:














     

    Die ODDO BHF-BANK, hat ihren Desktop Service in der Second Generation Outsourcing. Dabei wurde der Provider Operational Services in der Sales- und der Transitionsphase beraten. Des Weiteren wurden folgende Aufgaben erfüllt.

    • Beschreibung der ITIL Lifecycle Prozesse und dessen Schnittschnellen zwischen Bank und Provider unter Einhaltung gesetzlicher Regelungen (interne Kontrollsysteme IKS) gemäß regulatorischer Anforderungen nach § 25a KWG (Kreditwirtschaftsgesetz)
    • Beratung bei der Integration von bankenspezifischen Prozessen in das IT Service Management und zur Provider Steuerung mit Harmonisierung bestehender ITIL v3 Prozesse und MaRisk in der Organisation des Kunden
    • Analyse, Prozess Erstellung, Abstimmung und Dokumentation von Prozessabläufen mit Kunde und Provider zur Nutzung der Cloud nach ISO 27001
    • Gestalterische Mitarbeit bei Due Diligence bzw. inhaltlich klärenden Fachworkshops mit dem Bank-Kunden
    • Verantwortliche Übernahme von Themen bzw. Teilprojekten in der Transition zum IT Service Management, Tool-Schnittstellen und Abläufen
    • Aktive Mitarbeit beim Claim und Risk Management inkl. Review von Vertragsdokumenten.
    • Beratung des Kunden bei Durchführung von Risikoanalysen zur Einhaltung der regulatorischen Vorgaben nach MaRisk (AT 7, AT 9)
    • Leistungen zur Evaluierung sowie technischen und prozessualen Integration eines ITSM-Tools zwischen Provider und Kunde
    • Technische und organisatorische Umsetzung von Handbüchern nach MaRisk AT 5 Organisationsrichtlinien und AT 6 Dokumentation inkl. IT Dienstleistersteuerung für die Bank im Auftrag des Providers. Erstellung und Review von Arbeitsanweisungen für Eskalationsprozesse

  • 10/2014 - 10/2015

    • GLS IT
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Process Designer, Consulting IT Service Management & Projektleiter – Erstellung von Operation Prozessen und Teilprojektleitung
  • Einsatzort: 

    Bad Hersfeld und Eschborn / Ts.

    Systeme: 

    XP/Win 7, Office 2010, Novell Service Desk, eDir, ZENworks

    Aufgabe:
















     

    Im Rahmen des internationalen Client Win7 Rollouts und der Infrastrukturumstellung auf Novell (eDir und ZENworks), wurden die Operation Prozesse nach ITIL modelliert und implementiert. Dabei war es notwendig neue Rollen zu definieren und die Mitarbeiter damit vertraut zu machen. Des Weiteren war in meiner Verantwortung als PL die internationale Migration einer komplexen Cross Share Location Struktur.

    Im Laufe des Projekts, wurde das ITSM-Tools (Ticket System), Novell Service Desk International von mir konfiguriert und implementiert.

    • Prozess Design nach ITIL v3 für das Incident Management, Problem Management und Change Management
    • Prozess Design für den Win7 Rollout
    • Aufbau einer Rollout IT-Supporteinheit
    • Erstellung eines Prozess Handbuchs
    • Incident Management, Überwachung und Steuerung der Issues im Rollout
    • Eskalationsmanagement
    • Erstellung und Pflege des Projektplan für die Migration der Cross Share Location
    • Projektleitung für die internationale Migration der Cross Share Location
    • Implementierung von Novell Service Desk. Begleitung der Konzeption und die End-Konfiguration selbst durchgeführt.
    • Teilnahme an Novell Service Desk (Ticket System) Schulung
    • Organisation von internationalen Workshops
    • Erstellung von Management Präsentation

  • 06/2014 - 08/2014

    • Commerzbank AG / Fujitsu TDS
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Senior Consulting – IT Outsourcing (Transition) nach MaRisk
  • Einsatzort: 

    Frankfurt am Main

    Systeme: 

    Win 7, Office 2010, SAP

    Aufgabe: 













     

    Im Rahmen des Providerwechsels für den IT-Service SAP, sollten die ITIL Lifecycle Prozesse und dessen Schnittschnellen zwischen der Commerzbank und dem Dienstleister nach Einhaltung gesetzlicher Regelungen MaRisk.

    • 21 ITIL Prozesse aus der Service Strategy, Service Design, Service Transition und Service Operation wurden beschrieben. z.B.,
      • Demand Management
      • Service Level Management (SLM)
      • Availability Management
      • IT Service Continuity Management (ITSCM)
      • Change Management,
      • Asset und Configuration Management
      • Knowledge Management
      • Incident Management
      • usw.
    • Einhaltung gesetzlicher Regelungen nach § 25a KWG
    • Implementierung von internen Kontrollsysteme (IKS)

  • 06/2013 - 05/2014

    • ODDO BHF-BANK AG
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Projektleiter und Senior Consulting – IT Outscourcing (Transition) nach MaRisk
  • Einsatzort:

    Frankfurt am Main

    Systeme: 

    Win 7, Office 2010, Microsoft Project 2010, Beta UX, TOPAS, Avaloq;

    Aufgabe: 

































     

    Im Rahmen des Outsourcings, wurde der Kunde zur Dienstleistersteuerung (Providersteuerung) beraten, Richtlinien definiert/ optimiert und die ITIL Prozesse in der Organisation bewertet, neu definiert und implementiert.
    Eine weitere Aufgabe war die Projektleitung für die Migration vom Archivsystem bzw. Dokumentenmanagementsystems TOPAS auf Beta UX (Beta Systems) und die Projektleitung über den Hardwareabbau aus dem Rechenzentrum.

    • Tätigkeiten im Rahmen des Outsourcings
      • Aufbau der Dienstleistersteuerung und Einarbeitung/Couching der internen Mitarbeiter in dessen Rolle auf Grund von Paradigmenwechsel.
      • Beratung, Definition und Einführung von ITIL v3 Prozessen nach Best Practice (Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation) in der Organisation des Kunden zur Steuerung des Dienstleisters.
      • Sicherstellung der IT-Leistung durch den Dienstleister
      • Bewertung und Aufbau der Governance
      • Erstellung IT Dienstleistersteuerung –und Organisations-Handbuchs
      • Prozess Bewertung der Dienstleister
      • Vorbereitung der Leistungsscheine, für ein neues Kernbankensystem (KBS) Avaloq
      • Implementierung von internen Kontrollsysteme (IKS) nach MaRisk
      • Im Rahmen des Business Continuity Management (BCM) wurde eine Business Impact Analyse (BIA) und Business Continuity Planning (BCP) erstellt.
      • Erstellung von Präsentation
    • Tätigkeiten als Projektleiter für „Migration TOPAS auf Beta UX“ und „Serverabbau im Rechenzentrum“
      • Erstellung des Projektplans
      • Abnahme von Meilensteinen
      • Steuerung der Teilprojektleiter
      • Umsetzung nach MaRisk Regularien
      • Aufnahme der Anforderung aus dem Fachbereich und Erstellung einer Entscheidungsvorlage für den Lenkungsausschuss
      • Statusmeldung an den Lenkungsausschuss
      • Moderation von Eskalations-Management innerhalb der Migration







     

  • 03/2013 - 05/2013

    • Bank-Verlag GmbH
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Senior Consulting – Aufbau Eskalationsprozess / Optimierung des Service Desks
  • Einsatzort:

    Köln

    Systeme:

    Win 7, Office 2010, Assyst

    Aufgabe:

    Optimierung des Eskalationsprozesses nach ITIL v3 inkl. Aufbau eines Eskalations-Tools. Zugleich sollte eine GAP Analyse und Bewertung über den Service Desk erstellt werden.

    • Eskalationsmanagement
    • Entwicklung eines HTML-Tools, basierend auf MS Excel 2010
    • Erstellung technisches Betriebshandbuch
    • Erstellung User Handbuch/ Dokumentation
    • GAP Analyse und Bewertung
    • Review der Arbeitsanweisung für den Eskalationsprozess
    • Wöchentliche Statusbericht an den Auftraggeber
    • Zusammenarbeit mit Fachbereich und IT
    • Koordination der Arbeitspakete
    • ITIL v3

  • 01/2013 - 03/2013

    • Audi AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Senior Consulting – Vorbereitung von Dokumenten zur Ausschreibung (IT Outscourcing)
  • Einsatzort:

    Ingolstadt

    Systeme:

    Win 7, Office 2007

    Aufgabe:

    Die Dokumentenerstellung zur Ausschreibung eines IT-Service nach ITIL v3. Dazu wurden Informationen aus dem IT-Operation, dem Fachbereich und dem aktuellen Dienstleister herangeholt.

    Leistungsschein       à

    organisatorischen und kaufmännischen Rahmenbedingungen für den Betrieb des IT-Services

     Leistungselemente à

    ein Leistungselement beschriebene Verfahrens- und Arbeitsanweisungen beziehen sich auf die Service Operations-Prozesse (Event Management, Incident Management, Request Fulfillment Management, Problem Management und das Change Management z.B. SLA, Bonus Malus Regelung, Rollen u. Aufgaben ect.

    • Leistungsmodule    à

    das Leistungsmodul zeigt auf welche Leistungen im einem Prozess (Incident Management, Change Management, Problem Management, ect.) vom Auftragnehmer oder Auftraggeber zu erbringenden sind


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
ab Mai 2020 ist die Verfügbarkeit in eigenen Räumen oder beim Kunden vor Ort möglich
SONSTIGE ANGABEN
  • Flexibel, Belastbar, Zuverlässig, Innovativ, Dynamisch, Verantwortungsbewusst, guter Teamplayer, Selbstständig, Autodidaktisch
  • Führungsqualitäten und Erfahrung im Projektumfeld sowie im OnSite-Bereich
  • Rhetorische Fähigkeiten um Schulungen, Trainings und Workshops zu planen und durchzuführen
  • Arbeiten nach ITIL v3 und v4
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ