Andreas Bauckhage verfügbar

Andreas Bauckhage

Interim-Projekt-Management mit Umsetzungsschwerpunkt - Restrukturierung, Verlagerung Optimierung

verfügbar
Profilbild von Andreas Bauckhage Interim-Projekt-Management mit Umsetzungsschwerpunkt - Restrukturierung, Verlagerung Optimierung aus Ellwangen
  • 73479 Ellwangen Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ing. Maschinenbau, Senior Projektleiter GPM/IPMA Level-B
  • Stunden-/Tagessatz: 98 €/Std.
    Einen verbindlichen Verrechnungssatz nenne ich Ihnen gerne nach Auftragsklärung und Klärung der räumlichen und zeitlichen Zusammenhänge.
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 03.12.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Andreas Bauckhage Interim-Projekt-Management mit Umsetzungsschwerpunkt - Restrukturierung, Verlagerung Optimierung aus Ellwangen
DATEIANLAGEN
191120 Bauckhage CV - Restrukturierung, Optimierung und Verlagerung
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Verlagerungsmanagement und Produktionsverlagerung
  • Maschinen, Anlagen, Produktionssysteme, Komplettverlagerungen, Werksverlagerung
  • Standortverlagerungen, Büroverlagerungen,
  • Restrukturierung von Produktionsbereichen, Aufräumaktionen,
  • Werksschließung, Unternehmensschließung,
  • Überprüfung, Optimierung und Neukonzeption der Infrastruktur,
  • flankierende Sanierungs- und Rückbaumaßnahmen an Gebäudeeinheiten,
  • Einholung von Freigaben, Genehmigungen und Berechtigungen,
  • Aufbau der Lagerbestände zur Überbrückung des Verlagerungszeitraums,
  • Überwachung der Beschaffungs-, Bau- und Infrastrukturmaßnahmen,
  • Requalifizierung, Anlaufmanagement, Launch Management.
Herangehensweise
  • Ganzheitliche Vision des Projekts
  • Umsetzungsroadmap
Technische Optimierung von Produktionssystemen
  • Analyse und Identifikation der Optimierungspotenziale,
  • Verbesserung von Prozess-, Neben-, und Rüstzeiten,
  • Optimierung der Betriebssicherheit, Reparatur- und Wartungsfreundlichkeit,
  • Troubleshooting bei qualitativen, logistischen und organisatorischen Störungen.
Key Account Management im Sondermaschinenbau 
  • EPC Projekte,
  • Key Account Management mit SPOC-Funktion bis hin zum Site Management,
  • Turn-Key Projekte mit Prozessverantwortung,
  • Konzeption und Entwicklung von Werkzeugmaschinen und speziellen Montagemaschinen.

 

Projektmanagement
Koordination und operativen Leitung von Projekten,
Organisations-, Engineering-, Manufacturing- und Relocation-Projekte,
Zertifizierter Senior Projektleiter (IPMA/GPM) - Level B,
Modellierung von Business Cases und Geschäftsmodellen,
Investitions-, Kosten- und Liquiditätsplanung, Risiko Management,
Auftragsklärung, Situationsanalyse, Anforderungsermittlung,
Umfeld- und Stakeholder Analyse, Risikoanalyse, Zielplanung,
Projektstrukturierung, Terminplanung, Ressourcen und Einsatzmittel,
Vision und Strategie, Führen ohne hierarchische Macht,
Empathie, Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit,
Teamauswahl und Teambuilding, interdisziplinär, multifunktional,
Team auf Ziel ausrichten und zur Verantwortungsübernahme befähigen,
Moderation und Visualisierung von Meetings und Workshops,
systematische Lösungs- und Entscheidungsfindung,
Stakeholder-Management, Konflikt- und Krisenmanagement,
Moderation von Teilprojekten, Arbeitspaketen, Aufgaben und Maßnahmen mittels Scrum Board,
Hands-On Koordination des Gesamtprojekts,
strukturierte Arbeitsweise, Fortschreibung der Planungsziele,
Adressierung und Verfolgung der offenen Punkte,
Fortschrittskontrolle bei internen und externen Partnern,
Identifikation von Abweichungen und Risiken,
Herbeiführen von Entscheidungen,
Meilenstein-Trend-Analyse, Kosten-Trend-Analyse und weitere Methoden,
Reporting an Lenkungskreis und Management,
Projekt-Änderungen, Behinderungsanzeigen, Verfolgung von Claims,
Überwachung der Baustelle bezüglich Bau- und Infrastruktur an Gebäuden sowie an Maschinen und Anlagen.









 
Technologische Erfahrungen

Verlagerungsmanagement
Interne und externe Verlagerung von Werkzeugen, Maschinen, Produktionssystemen und Logistikeinrichtungen.
Betriebsverlagerungen, Büroverlagerungen. Outsourcing bzw. Insourcing von Produkten und Produktionen.

Produktionssysteme
OEE-Optimierung von Produktionssystemen und Prozessen.
Verbesserung von Prozess- und Nebenzeiten, Austaktung sowie Rüstzeitoptimierung.
Reduzierung von Fehlfunktionen und Lösung von Qualitätsproblemen.
Troubleshooting bei logistischen und organisatorischen Störungen. 5S, PDCA

Fabrikplanung
Konzeption von Produktionssystemen.
Wertstromanalyse und -design.
Erstellung von Maschinen- und Hallenlayouts.

Sondermaschinenbau
Langjährige Praxiserfahrung in Konstruktion, Auftragsabwicklung und Projektmanagement
im Sondermaschinenbau für Fertigungs- und Montagelinien.
Intralogistik, Handling Systeme und Automatisierungstechnik.

Spritzguss
Verlagerung von komplexen Produktionseinheiten im laufenden Betrieb
bestehend aus Spritzgussmaschinen, Robotern für die Zuführung von Verbundteilen
sowie zum Entladen und Verpacken.

Remanufacturing
Wiederaufbereitung von Verbrennungsmotoren.
Rückwärtslogistik von Gebrauchtmotoren,
Demontage, Reinigung, funktionale Befundung,
Remanufacturing der Einzelteile, Remontage und Test der Motoren.

Mechanische Konstruktion
Konzeption und Entwicklung von Werkzeug- und Montagemaschinen.
Konstruktion von Spannvorrichtungen, Transfereinrichtungen, Handling Systemen und diverser Sonderbaugruppen.
Erstellung von Bearbeitungs- und Ablaufplänen, Funktionsdiagrammen, Maschinen- und Hallenlayouts.
Stärken, Kompetenzen
 
Auslandserfahrung          
USA, Mexico, Spanien, UK, Irland, China, Korea, Saudi Arabien
REFERENZEN
  • 04/2018 - 05/2019

    • Christian Bauer GmbH + Co. KG, Welzheim
    • 250-500 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Umstrukturierung und Zusammenführung von Produktionsbereichen
  • Aufgaben  
    Werksplanung unter Berücksichtigung von Brandschutzvorgaben,
    Maschinen-Verlagerungen sowie Integration neuer Produktionsanlagen,
    Outsourcing zweier Coil Lager zu einem Logistikdienstleister,
    Rückbau von veralteten, zyanid- kontaminierten Härterei-Anlagen,
    Sanierungen und Reaktivierung stillgelegter Gebäudeteile,
    Schaffung der erforderlichen Infrastruktur für neue Produktionsbereiche.
    Planung von Raumkonzepten für die neue Ausbildungswerkstatt,
    Austausch von asbest-belasteten Industrieböden,
    Umweltgerechte Entsorgung kontaminierter Rückstände.

    Projektmanagement
    Erstellung aller erforderlichen PM-Planungen,
    Zusammenarbeit mit Architekten und Fachplanern,
    Hands-On Projektmanagement und Koordination aller Maßnahmen.
    Überwachung des Projektfortschritts und Status-Reporting.

    Branche

    Tellerfedern und Präzisionsteile, Baugruppen für Flügelzellenpumpen.


  • 06/2017 - 11/2017

    • Encory GmbH, München
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Business Case zum Remanufacturing von Verbrennungsmotoren
  • Ziele              

    Geschäftsmodell und Business Case Erstellung zum Remanufacturing von PKW Motoren.

    Aufgaben                  

    Entwurf des Geschäftsmodells, Erstellung eines umfangreichen Business Case. Vorausplanung von Produktionsanlagen und Produktionsstätten.

    Projektmanagement           

    Erstellung aller erforderlichen Planungen (Leistungen, Kosten, Termine, Ressourcen, Layouts, …). Teamleitung projektrelevanter Arbeitsgruppen.
    Überwachung des Projektfortschritts und Status-Reporting.

    Ergebnisse 

    Entscheidungsvorlagen für Vorstandssitzungen. Grobplanung für die Einrichtung der Fabrik und der Produktionslinien. Projektplan zum Aufbau einer Fabrik sowie zum regulären Produktionsbetrieb mit 300 FTE
    Risikobetrachtungen, Machbarkeitsanalysen, Mengengerüste, Investitionsplanung, Kostenplanung, Personal- und Ressourcenplanung.

    Highlights                 

    Herausfordernde Zusammenarbeit mit hochqualifiziertem BMW Engineering Personal sowie einer renommierten externen Unternehmensberatung.

    Branche        

    Encory ist ein 50:50 Joint Venture der BMW Group und der ALBA Group.
    Encory entwickelt Logistik- und Beratungslösungen zur Wiedergewinnung, Aufbereitung, Vermarktung und das Recycling von Kraftfahrzeugteilen.
    Anmerkungen
    Remanufacturing steht für die industrialisierte Aufarbeitung eines gebrauchten Teiles auf den Qualitätsstandard eines Neuteiles.


  • 05/2016 - 01/2017

    • Carl Stahl Süd, München
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Komplettverlagerung eines Produktionsstandortes
  • Umstrukturierung und Standortverlagerung
    eines Stahlbau- und Seilereibetriebes mit 80 MA.

    Neukonzeption der Bereiche Stahlbau, Schweißerei und Lackiererei.
    Optimierung der Produktionsbereiche nach Lean Gesichtspunkten.
    Planung der Büro- und Fabrikgebäude einschließlich Infrastruktur.
    Abstimmung aller Umzüge und Verlagerungsmaßnahmen.
    Beschaffung von Produktionsanlagen, Kranen und Lagertechnik.
    Überwachung des Projektfortschritts und Status-Reporting.

    Termingerechter Abschluss aller Bau und Infrastrukturmaßnahmen.
    Termingerechte Verlagerung aller Produktions-, Lager- und Büroeinheiten.
    SOP und Wiederanlauf aller Produktionsbereiche.

    Branche: Zukunftweisende Lösungen im Bereich der Seil- und Hebetechnik, Architektur sowie persönlicher Schutzausrüstung zur Absturzsicherung.


  • 10/2015 - 04/2016

    • Hella KGaA Hueck & Co, Lippstadt
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Verlagerung eines Produktionsbereichs zu einem Lieferanten (Spritzgießmaschinen und Werkzeuge)
  • Outsourcing einer Produktgruppe in ein Lieferantenwerk.Verlagerung von Produktionsanlagen, Werkzeugen und Zubehör.


    Aufgaben  
    Analyse und Machbarkeitsuntersuchung.

    Planung von Leistungen, Kosten, Terminen, Ressourcen.
    Aufbau von Sicherheitsbeständen.
    Überwachung des Projektfortschritts und Status-Reporting.

    Highlights
    Hochkomplexes, risikobehaftetes Projekt mit multifunktionalen Teams,
    Verlagerung unter Produktionsbedingungen,

    Branche  
    HELLA als global aufgestelltes, börsennotiertes Familienunternehmen entwickelt und fertigt Lichttechnik und Elektronikprodukte für die Automobilindustrie.


  • 10/2012 - 08/2014

    • Strassacker Project GmbH, Süßen
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Architektur und Bauwesen
  • Projektkoordination und operative Unterstützung der Projektleitung - Architekturelemente für die Al Haram Moschee in Mekka, Saudi-Arabien.
  • Projektziele  
    Herstellung von Architekturelementen für ein Großprojekt in Saudi-Arabien. Termingerechte Auftragsabwicklung gegenüber Auftraggeber Saudi Bin Ladin.      
              

    Aufgaben
    Entwicklung einer funktionierenden Projektorganisation,
    Aufbau des Projektteams, Organisation der Betriebsabläufe.
    Herstellung architektonisch hochwertiger Fassadenelemente in Bronzedesign. Fassadenbauprojekt für einen Prestigebau in Saudi-Arabien.
    Aufbau der Produktionsbereiche und zur Organisation der Betriebsabläufe

    Ergebnis  
    Produktionsanlauf in den Bereichen Bronze Kunstguß, Stahlbau, mechanische Fertigung, Patinieren, Vergolden, Montage und Qualitätssicherung.
    Auslieferung einer großen Anzahl Lieferobjekte zum Endkunden.


    Branche  
    Großprojekte in den Bereichen Architekturelemente, Tore, Fenster und Skulpturen in Bronze-Kunstguss-Technologie.

    Anmerkungen  
    Die al-Haram-Moschee im saudi-arabischen Mekka ist die bedeutendste Moschee des Islam und zugleich die größte Moschee der Welt.


  • 02/2012 - 06/2012

    • BorgWarner Beru Systems, Tralee, Irland
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Verlagerung von Montagelinien
  • Funktion                   

    Interim Projektleiter für Planung und Durchführung

    Ziel     

    Verlagerung der Produktgruppe Hochtemperatursensoren und der zugehörigen Produktionssysteme von Deutschland nach Irland in ein anderes Werk des Konzerns.

    Aufgaben      

    Planung des Sicherheitsbestandes und der Vorlaufproduktion.
    Analyse der Schwachstellen und Einleitung von technischen und organisatorischen Optimierungen, um den Output für die Vorlaufproduktion zu erhöhen.
    Planung der Umzüge und Koordination aller Abteilungen und Funktionen einschließlich der Maschinenhersteller.

    Ergebnis       

    Eine Freigabe zur Verlagerung konnte nicht erteilt werden, da der Aufbau von Sicherheitsbeständen aufgrund extrem hoher Störungsanfälligkeit der Maschinen unter verschärften Produktionsbedingungen nicht erreichbar war. Ursache: Die Mittel zur Erreichung der technischen Verbesserungen wurden nicht bewilligt.

    Branche                    

    BorgWarner ist ein US-amerikanischer Automobilzulieferer für Getriebe, Automatikgetriebe, Turbolader, Ventilsteuerungen, Allradantriebssysteme uvm.

    Produkte       

    Sensorköpfe und komplett montierte Hochtemperatursensoren

    Anmerkungen          

    Komplexes, risikobehaftetes Projekt, gegensätzliche Stakeholder Interessen, multifunktionale Teams, vielfältige interne und externe Kontakte und Schnittstellen.


  • 08/2011 - 12/2011

    • BorgWarner Turbo Systems, Kirchheimbolanden
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Vorstudie zur Produktionsverlagerung von Montagesystemen
  • Funktion                   

    Berater und Interim Projektleiter

    Ziel     

    Machbarkeitsuntersuchung und Schaffung von Transparenz zur angedachten Verlagerung, Erstellung von Entscheidungsvorlagen für das Management.

    Aufgaben      

    Vorstudie zur Neukonzeption eines Montagewerks nach Lean- und Logistikgesichtspunkten. Layoutplanung. Verlagerungsplanung.
    Umbauplanung zur Zerlegung eines komplexen Montagesystems in kleinere agile Einheiten.

    Ergebnis       

    Hallenlayouts in verschiedenen Varianten.
    Umbauplanungen für ein komplexes Montagesystem.
    Umzugsplanung, Präsentation der Entscheidungsvorlagen.

    Branche                    

    BorgWarner ist ein US-amerikanischer Automobilzulieferer für Getriebe, Automatikgetriebe, Turbolader, Ventilsteuerungen, Allradantriebssysteme uvm.

    Produkte       

    Mehrere Produktlinien für einstufige und mehrstufige Turbolader


  • 12/2019 - 09/2011

    • BorgWarner Turbo Systems, Kirchheimbolanden
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Planung, Beschaffung und Inbetriebnahme von Montagelinien
  • Funktion       

    Interim Projektleiter

    Ziel     

    Termingerechter Produktionsanlauf der Montagelinien für BMW Turbolader

    Aufgaben      

    Planung und Beschaffung teilautomatisierter Montagelinien für Turbolader nach Lean-Gesichtspunkten. Zusammenführung verstreuter Montagebereiche zu einem geschlossenen Gesamtsystem. Koordination aller Fachbereiche.

    Ergebnis       

    Termingerechte Aufstellung, Inbetriebnahme, Qualifizierung der Montagelinien sowie aller peripheren Vormontagesysteme einschließlich Q-Point und Lagertechnik. Termingerechter SOP aller Turbolader-Typen.

    Branche                    

    BorgWarner ist ein US-amerikanischer Automobilzulieferer für Getriebe, Automatikgetriebe, Turbolader, Ventilsteuerungen, Allradantriebssysteme uvm.

    Produkte       

    Mehrstufige Turbolader für unterschiedliche BMW Motoren Baureihen


  • 06/2010 - 12/2010

    • BorgWarner Turbo Systems, Kirchheimbolanden
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Optimierung einer Montagelinie für Turbolader
  • Funktion                   

    Berater und Interim Projektleiter

    Ziel     

    Steigerung der Ausbringung durch umfassende Optimierung der Montagelinie für nach technischen, organisatorischen und logistischen Gesichtspunkten.

    Aufgaben      

    Steigerung der Ausbringung durch Verbesserung der Gesamtanlageneffektivität, Reduzierung der Störanfälligkeit, Optimierung der Ausschussquote, Minimierung der Rüstzeiten, Verbesserung der Bedienbarkeit und der Werker Effizienz, Optimierung der logistischen Versorgung.

    Ergebnis       

    Steigerung der Ausbringung von 183 auf 345 ALG/Schicht.

    Branche        

    BorgWarner ist ein US-amerikanischer Automobilzulieferer für Getriebe, Automatikgetriebe, Turbolader, Ventilsteuerungen, Allradantriebssysteme uvm.

    Produkte       

    Zweistufige geregelte Turbolader für Mercedes Motoren


  • 01/2001 - 12/2008

    • Alfing Kessler Sondermaschinen GmbH, Wasseralfingen
    • 250-500 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Key Account Management und Auftragsabwicklung für Kundenprojekte
  • Bereich Vertrieb und Projektmanagement

    Projekte

    Key Account Management und Auftragsabwicklung für Kundenprojekte,
    Turn-Key Projekte mit Prozessverantwortung,
    95% Auslandsprojekte, schwerpunktmäßig
    USA/Mexico und China/Korea sowie viele andere Länder

    Aufgaben

    Multiprojektmanagement, Single Point of Contact, Hauptansprechpartner
    in organisatorischen, technischen und kommerziellen Fragen.
    14 Großprojekte und eine große Anzahl Einzelmaschinenprojekte.
    Hands On Projektmanagement mit längeren Vor-Ort-Einsätzen.

    Ergebnis

    Alle Projekte termingerecht ausgeliefert und vor Ort in Betrieb genommen

    Branche

    Das Produktspektrum der Alfing Kessler Sondermaschinen umfasst
    Sondermaschinen und Bearbeitungszentren für die Pleuelbearbeitung
    sowie Montage- und Bruchtrennmaschinen.

    Kunden

    Verwendung finden diese vor allem in den Fertigungsprozessen
    nahezu jedes großen Automobilherstellers und -zulieferers.


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Mobilität und Reisebereitschaft sind vorhanden, auch für Auslandseinsätze.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ