Matthias Ottowski verfügbar

Matthias Ottowski

Projektmanager PMP® und Testmanager

verfügbar
Profilbild von Matthias Ottowski Projektmanager PMP® und Testmanager aus Muenchen
  • 81373 München Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 95 €/Std. 800 €/Tag
    in Abhängigkeit von Aufgabe und Einsatzort
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 26.09.2017
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Matthias Ottowski Projektmanager PMP® und Testmanager aus Muenchen
SKILLS
LEISTUNGEN:
- Projektmanagement - Experte, Erfahrung: 10 Jahre - PMI® / PMP® zertifiziert, IPMA C® zertifiziert
- Testmanagement - Experte, Erfahrung: 6 Jahre - ISTQB® zertifiziert Advanced Level - Test Manager
- Prozessmanagement - Mehrjährige Erfahrung: 2 Jahre - ITIL® V3 zertifiziert
- Businessanalyse - Mehrjährige Erfahrung: 3 Jahre - Kreditprozesse, Investmentbanking, Risikomanagement, Zahlungsverkehr, SEPA, Assetmanagement, Fonds, Retailbanking, Rechnungswesen, Controlling, Outputmanagement

BRANCHEN:
- Banken / Investment
- Versicherungen
- Elektroindustrie

METHODEN:
- PMI® / PMBOK®, IPMA®, ISTQB®, ITIL® V3, RUP, SCRUM, UML, EPK, BPMN, EAI, SOA

TOOLS:
- MS Project, HP ALM, HP Quality Center, Jira, Lotus Notes

APPLIPKATIONEN:
- SAP FI/CO, OSPlus, Oracle CRM on Demand, LeDIS, Misys RV

DATENBANKEN:
- DB2, Oracle, Sybase, SQL, MS Access

IT:
- webMethods (8.2), webServices EAI, SOA-Strategien, Linux, IBM Mainfraime, z/OS, MS Windows (7, Vista, XP)
PROJEKTHISTORIE
REFERENZEN:
- auf Anfrage, schriftlich und mündlich

PROJEKTLISTE:

Zeitraum: 03/15 – laufend
Unternehmen: Großbank / Deutschland - Bayern
Rolle: Testmanagement / Test-Coach / Consulting Projektmanagement
Projektbeschreibung:
Einführung eines neuen Forward Hypotheken-Kreditproduktes auf EURIBOR Basis
Internationales Umfeld, Projektsprache "Englisch"

Erbrachte Leistungen:
  • Beratung Projektmanagement:
    Projektstrategie, Planung (Leistung, Zeit, Kosten)  + Monitoring, Aufbau Risikomanagement, Change-Management, Rollout-Planung.
  • Testplanung und Monitoring
  • Organisation Testprozess, Abstimmung mit der Projektleitung
  • Modellierung Change-Prozess (Ereignisprozessketten) 
  • Management 16 Stakeholder
  • Erstellung des Testkonzeptes (Teststrategie, Teststufen, Zeitplan, Testziele, Abnahmekriterien für 16 integrierte Systeme / Testobjekte, Ableitung von Testbedingungen und Entwurf von End-to-End-Tests)
  • Aufwandsschätzung, Ressourcenplanung
  • Strukturierung Tool HP ALM / HP QC und Defect-Workflow
  • Planung + Durchführung HP ALM Schulung + Testmethodik
  • Erstellung von Testfall-Templates
  • Steuerung + Coaching Testfall-Design (1.208 Testfälle)
  • Steuerung von 40 Testern
  • Koordination und Organisation der Testinfrastruktur
  • Steuerung Business und internationale IT-Dienstleister
  • Steuerung Testfallbearbeitung, Defect-Management
  • Erstellung Testberichte und Testphasenprotokolle

Methoden:kundeneigene Standards, ISTQB, Ereignisprozessketten Modell (EPK)
IT-Umfeld: HP ALM, OpenProj, Web-/Portal-Technologien, SAP BA, SAP  SA, Oracle DB, z/OS
______________________________________________________________________________

Zeitraum: 02/14 – 12/14
Unternehmen: Großbank / Deutschland - Bayern
Rolle: Multi-Testmanagement
Projektbeschreibung:
Einführung von Workflowsystemen für Hypothekendarlehen und Konsumentenkredite
Internationales Umfeld, Projektsprache "Englisch"

Erbrachte Leistungen:
  • Testplanung und Monitoring
  • Organisation Testprozess, Festlegung der Test-Governance, Abstimmung mit der Business- und IT-Projektleitung (Italien)
  • Management 28 Stakeholder
  • Erstellung von 2 Testkonzepten (Teststrategie, Teststufen, Testziele, Abnahmekriterien für 28 Testobjekte über den kompletten Bankprozess: Vertrieb, Bestandsführung, Gesamtbanksteuerung)
  • Ressourcenplanung und Recruiting des Testpersonals
  • Strukturierung des Testmanagement-Tools HP Quality Center (HP QC) und Abstimmung des Defect-Workflow
  • HP QC Beratung und Management
  • Koordination Tester-Schulung (Testmethodik, HP QC)
  • Steuerung + Coaching Testfall-Design (ca. 1.979 Testfälle)
  • Design von End-To-End-Testfällen im HP QC
  • Steuerung von 61 Testern und 3 Sub-Testmanagern
  • Koordination und Organisation der Testinfrastruktur
  • Steuerung von 2 Businessstandorten und Zusammenarbeit mit 2 IT-Dienstleistern (Italien, Rumänien)
  • Steuerung Testfallbearbeitung, Defect-Management
  • Erstellung Testberichte und Testphasenprotokolle
Methoden:kundeneigene Standards, ISTQB
IT-Umfeld: HP Quality Center, OpenProj, Web Technologien, SAP BA, SAP SA, Oracle DB, z/OS

______________________________________________________________________________

Zeitraum: 08/13 – 01/14
Unternehmen: Großbank / Deutschland - Bayern
Rolle: Projektmanagement + Testmanagement
Projektbeschreibung:
Umstellung SAP FI auf SEPA Rechnungswesen und Immobilienprozesse

Erbrachte Leistung:
  • Projektplanung + Monitoring (Umstellung der SAP ZV-Prozesse auf SEPA
  • SEPA Testplanung + Monitoring:
    Steuerung Testfallerstellung, Ressourcenplanung
    Steuerung Defect-Fixing und Re-Test, Testreporting für SAP inkl. 4 Sub-Systeme und 26 SAP Mandanten
  • Steuerung von 4 rechtlich selbständigen Business-Konzerneinheiten
  • Steuerung von 2 IT-Dienstleistern (SAP IT und Clearing-Dienstleister
  • Management von 20 Stakeholdern
  • SEPA Prozessberatung:
    Umstellung ZV-Prozesse, Mandatsmanagement/-umwidmung, Prenotification-Prozesse, IBAN, BIC Formularwesen, Regulatorische Abstimmungen
  • Qualitätssicherung der SAP SEPA Spezifikationen
  • Inhaltliche QS von SEPA-Datenströmen (XML SCD + SDD)
  • SAP SEPA Rollout-Planung und Steuerung (Migrations- und GoLive-Konzept pro Konzerngesellschaft, Rollout-Tracking)
  • Erstellung von 5 SEPA SAP Projektabschlussberichten
  • Post-Golive Support SAP SEPA SDD + SCT (Analyse von Problemen in der SEPA ZV-Strecke, XML Analysen)
  • Erstellung SAP Spezifikationen für SEPA Folgeaktivitäten
Methoden: kundeneigene Standards, ISTQB
IT-Umfeld: HP Quality Center, OpenProj, SAP FI, SAP SD, SAP RE, SEPA XML, MS Office
______________________________________________________________________________

Zeitraum: 02/13 – 07/13
Unternehmen: Großbank / Schweiz
Rolle: Projektmanagement
Projektbeschreibung:
Einführung eines Postretouren-Workflows und Aufbau eines Releasemanagements (Outputmanagement)
Internationales Umfeld, Projektsprache "Englisch"

Projektscope:
- Umstellung der manuellen Bearbeitung von Postretouren in einen maschinellen workflow-basierten Prozess
- Aufbau eines Releasemanagement-Prozesses für die Solution Domäne „Outputmanagement“
Erbrachte Leistungen:
- Projektplanung (Projektmanagementplan, Project Contract, Scope-Definition, Termine, Budget, Kapazitätsplanung)
- Integriertes Monitoring und Controlling (Scope, Termine und Budget)
- Führung von 11 Mitarbeitern
- Steuerung eines externen Vendors mit 4 Mitarbeitern
- Prozessdesign, Abstimmung mit allen betroffenen Stakeholdern, Rollendefinitionen, Prozessdokumentation und Rollout (Prozessübernahme durch den Kunden)
- Sicherstellung der Quality-Assurance, Abstimmung mit dem Process Engineer und dem Testmanagement, Qualitätssicherung der Requirements-Spezifikation
- Überwachung der Erstellung von kundenspezifischen Work-Products (Requirements, Softwarearchitektur-dokumentation, Testpläne, Testfälle, Testergebnis Dokumentation, Meilensteindokumentation, Software Deployment)
- Stakeholdermanagement:
Abstimmung mit den bankinternen Auftraggebern, Linienvorgesetzten, Schnittstellen-Projektleitern und Solution Domain Managern
- Risikomanagement:
Identifikation von Risiken, Definition und Überwachung von Maßnahmen zur Risikominderung
- Projektberichtswesen
- Projektvertretung im Innen- und Außenverhältnis
Internationales Umfeld, Projektsprache „Englisch“

Methoden: kundeneigene Standards, RUP
IT-Umfeld: DB2, SQL, Cobol, Papyrus, POSY, DOPE, PEGA, z/OS, Unix, HP Quality Center

______________________________________________________________________________

Zeitraum: 05/12 - 01/13
Unternehmen: Diverse Kunden (Bankenbranche)
Rolle: Businessanalyst / Testmanager
Projekt: Weiterentwicklung eines Depotsystems, Anforderungen: AnlSVG und SEPA
Erbrachte Leistungen:
Unterstützung diverser Consulting-Partner und ihrer Kunden.
Leistungen:
- Review von Fachkonzeptionen und Testcase-Ableitung
- Review von funktionalem Design und Testcase-Ableitung
- Identifikation von Verbesserungspotential und Beratung bei der Umsetzung
- Entwicklung einer Teststrategie und Testkonzeption für SEPA, speziell: Outputmanagement und Kundenkommuni-kationsobjekte. Ableitung von Akzeptanzkriterien, Testfällen und Testobjekten unter Berücksichtigung der SEPA-Spezifika (Umstellung auf IBAN und BIC, Erstellung Pre-Notifications, Einführung Mandatsverwaltung und Mandats- Migration. Zahlungsdatenergänzung um End-to-End-Identifications und Referenzkundendaten).
- Testmanagement (Tracking Testdurchführung, Controlling Bug-Fixing, Erstellen von Testfortschrittsreports).

Methoden: kundeneigene Standards, ISTQB®
IT-Umfeld: DB2, Oracle, SQL, Papyrus, z/OS, CICS, Lotus Notes, MANTIS Bug-Tracker

______________________________________________________________________________

Zeitraum:: 08/11 bis 03/12
Unternehmen: curexus GmbH und SIEMENS AG / Deutschland und USA
Rolle: Prozessmanager / Projektmanager und Testengineer webMethods 8.2
Projekt: Aufbau von webMethods Support- und Betriebsprozessen
Outsourcing des webMethods Operational Supports (OS) von SIEMENS AG
zur curexus GmbH: Beratung beim Aufbau von Support-Strukturen/-prozessen
(ITIL-orientiert). Projektmanagement (Anforderungsmanagement, Zeitplanung,
Arbeitspaketdefinition, Tracking, Eskalationsmanagement), Definition von
Key-Performance-Indikatoren (KPI) webMethods und zur qualitativen Messung
des OS. Überwachung der Umsetzung. Erstellung der kompletten Support- und
Betriebsdokumentation (Monitoring, „Cook Books“, Exception Handlings).
Aktive Anlaufunterstützung des OS und Know-how Transfer.
Unterstützung der SIEMENS AG im webMethods Qualitätsmanagement:
Anbindung von webMethods an das CRM System (weltweite Nutzung, über
25.000 Anwender) für die Spiegelung relevanter CRM-Daten in einem Daten-Hub
zur weiteren Verwendung in BI-Auswertungen.
webMethods Testdesign, Testfalldefinition, Testdurchführung und Testdokumen-
tation. Erstellung von Testdaten, Testergebnisanalysen mittels SQL.
Entwicklung einer Reconciliation zur Messung der Datensynchronität (CRM vs.
Daten-Hub). Dokumentation mittels einer Score-Card.
Internationales Umfeld, Projektsprache Englisch: Sämtliche Dokumentation und
Kommunikation im Team und mit dem Programmmanagement.
Methoden: kundeneigene Prozessstandards, ITIL orientiert
IT-Umfeld: webMethods 8.2, WebServices, Oracle, CRM On Demand, Linux
______________________________________________________________________________

Zeitraum: 01/11 bis 05/11
Unternehmen: HSH Nordbank AG / Deutschland
Rolle: Projektleiter Vorstudie / Businessanalyst
Projekt: Einführung von Spreadkurven für die Bewertung von Eigenemissionen
Vorstudie zur Projektierung eines Vorhabens für die fachliche Modellierung und
IT-Implementierung von Spreadkurven für die Bewertung von Eigenemissionen
(besicherte und unbesicherte Bonds) und Repos.
Auftrags- und Zieldefinition, Projektplanung (Arbeitspakete, Phasen, Meilenstei-
ne), Kosten- und Ressourcenplanung, Projektorganisation, Testplanung. Das
Projekt wurde zur Umsetzung beim Kunden vorbereitet und nach Abschluss
der Planung dem Kunden übergeben.
Methoden: kundeneigene Analyse- und Projektmanagementverfahren
IT-Umfeld: JEE, Oracle, SAP-BA/-SEM, Kondor+, Calypso
______________________________________________________________________________

Zeitraum: 06/10 bis 12/10
Unternehmen: ckc AG Braunschweig / Deutschland
Rolle: Consultant / Businessanalyst
Projekt: Unterstützung beim Aufbau eines Profitcenters „Bankfachliche Beratung“
- Entwicklung eines Vorgehensmodells für eine ganzheitliche Beratung
- Erarbeitung eines Beratungsportfolios für die 3. Novelle MARisk
- Erarbeitung eines Beratungsansatzes für das Themenfeld Basel III
- Aufbau einer Skill-Datenbank
Methoden: Diverse Kreativitätstechniken
IT-Umfeld: MS Office-Tools
______________________________________________________________________________

Zeitraum: 01/10 bis 06/10
Unternehmen: Landesbank Baden-Württemberg / Deutschland
Rolle: Testmanager, Testkoordinator
Projekt: Migration Depotbanklösung Sungard V3 nach Profidata XENTIS
Erstellung von Testplänen mit dem Fachbereich. Testgliederung in mehreren
Stufen: XENTIS Funktionalitätstests für Wertpapierereignisse, Stammdatenpflege
und Transaktionsbuchungen. Schnittstellentests bzgl. Kursversorgung und für die
Depotbankabstimmung mit den Fondsgesellschaften. Fonds-Migrationstests.
Testplanung und -steuerung orientiert am Standard ISTQB.Testdokumentation
und -fortschrittsüberwachung mittels HP Quality Center. Durchführung von Test-
reviews, Erstellung von Teststatusberichten und Eskalationsmanagement.
Methoden: LBBW-eigene Testmanagementverfahren, orientiert an ISTQB
IT-Umfeld: XP, Oracle, .net, z/OS, DB2, HP Quality Center
_______________________________________________________________________________

Zeitraum: 04/08 bis 06/10
Unternehmen: Landesbank Baden-Württemberg / Deutschland
Rolle: Projektleiter und Testmanager
Projekt: Anbindung Handelssystem Calypso an das Risk-System Misys RV
Realtimeanrechnung und Reconciliation für Kreditderivate (CDS) und Zinsderiva-
te (IRS, FRA, Cap, Collar, Floor). Konzeption und Umsetzung neuer Anrech-
nungsmethoden (MARisk). Konzeption und Entwicklung eines Mappings für die
RV APIs. Projektplanung und -steuerung (Leistung, Termine, Kosten), Mitarbei-
eiterführung (9 Mitarbeiter), Planung und Durchführung von Projektworkshops,
Risiko- und Eskalationsmanagement, Projektvertretung im Innen- und Außen-
verhältnis, Projektberichtswesen und Projektrepräsentant in Entscheidungs-
gremien. Testmanagement (Testplanung und -steuerung). Blackbox-Testentwurf
mittels Entscheidungstabellentechnik. Automatisierung von Regressionstests.
Methoden: LBBW-eigene Projektmanagementverfahren, orientiert an ISTQB
IT-Umfeld: RV, Sun Solaris, Sybase, Java (JEE, Spring), XML, Tibco, HP Quality Center
________________________________________________________________________

Zeitraum: 11/08 bis 03/09
Unternehmen: Landesbank Baden-Württemberg / Deutschland
Rolle: Projektleiter / Businessanalyst
Projekt: Implementierung eines Auftragsmanagementprozesses
Standardisierung der Anforderungsspezifikation. Entwicklung eines Auftrags-
klärungs- und –priorisierungsprozesses zur Weiterentwicklung des Kreditrisiko-
managementsystems. Abstimmung mit den betroffenen Stakeholdern.
Festlegung von Eskalationsmechanismen. Prozessimplementierung,
-dokumentation und -veröffentlichung.
Methoden: BPM, EPK, LBBW-eigene Organisationsverfahren
IT-Umfeld: Jira, MS-Office, ARIS
_______________________________________________________________________________

Zeitraum: 01/06 bis 03/08
Unternehmen: LRP Landesbank Rheinland-Pfalz / Deutschland
Rolle: Projektmanager und Testmanager
Projekt: Einführung eines online-gestützten Überziehungswesens (IT-Workflow)
Bankweite Vereinheitlichung der Bearbeitungs- und Genehmigungsprozesse im
Überziehungswesen (Betroffenheit: ca. 600 Mitarbeiter Markt und Marktfolge).
Konzeption und Umsetzung einer IT-Lösung (IT-Workflow) zur Abbildung der
reorganisierten Prozesse. Projektplanung und -steuerung (Leistung, Termine,
Kosten), Mitarbeiterführung (ca. 20 Mitarbeiter). Risiko- und Eskalationsmana-
gement, Projektvertretung im Innen- und Außenverhältnis, Projektberichtswesen
und Projektrepräsentant in Entscheidungsgremien. Testmanagement. Testpla-
nung und -steuerung. Testfallentwurf mittels Entscheidungstabellentechnik.
Umsetzung Arbeitspaket zur Entwicklung der plattformübergreifenden System-
prozessautomation der Hauptapplikation mit MS-Outlook und Archivsystem
onDemand mittels Srion, Rexx, Apex, DB2. DB2-User-View-Erstellung mit SQL.
Umsetzung Arbeitspaket zur Anbindung von OSPlus (Konto- und Umsatzdaten)
über dynamische OSPlus-Schnittstelle mittels webMethods/Java (WebServies).
Methoden: LRP-eigene Projektmanagementverfahren, Rasterdiagrammtechnik
IT-Umfeld: z/OS, DB2, Zeidon, Siron, Rexx, Apex, MS-Outlook, OSPlus, Java, webMethods
_______________________________________________________________________________

Zeitraum: 01/04 bis 12/05
Unternehmen: LRP Landesbank Rheinland-Pfalz / Deutschland
Rolle: Projektmanager und Testmanager
Projekt: Umstellung auf das Banksystem der Sparkassen-Informatik OSPlus
Umstellung auf das neue Bankensystem OSPlus der Sparkassen-Informatik
GmbH & Co. KG (SI), parallel mit 14 rheinland-pfälzischen Sparkassen. Nutzung
der Vertriebskomponenten (Schalterterminals, SB-Geräte), KK-, Spar-, Aval- und
Akkreditivfunktionalitäten. OSPlus-Integration in die Systemlandschaft der LRP.
Outsourcing des ZV-Clearings an die SI. Umstellung der Geschäftsprozesse.
Vertragsverhandlungen und Anpassung der Service-Level-Agreements.
Projekt planung und -steuerung (Leistung, Termine, Kosten), Teambildung und
Mitarbeiterführung (ca. 25 Mitarbeiter als Multiplikatoren für ca. 800 betroffene
Mitarbeiter), Konflikt- und Eskalationsmanagement, Projektvertretung im Innen-
und Außenverhältnis, Projektberichtswesen und Projektrepräsentant in Entschei-
dungsgremien. Testmanagement: Testplanung und -steuerung mittels eine Lotus
Notes Workflows. Konzeption einer parallelen OSPlus-Stammdatenführung mit
den LRP-eigenen Systemen (zunächst organisatorisch, später automatisiert
über dynamische OSPlus-Schnittstelle). Entwicklung und Implementierung der
Migrationsschnittstelle für Personen- und Kontostammdaten mittels DB2 SQL
und Siron. Migrationsplanung und Durchführung.
Methoden: Projektmethode PMOPlus der Sparkassen-Informatik.
IT-Umfeld: z/OS, DB2, Oracle, Zeidon, Siron, Rexx, Ongum, Lotus Notes, JEE, webMethods
_______________________________________________________________________________

Zeitaum: 01/03 bis 12/03
Unternehmen: LRP Landesbank Rheinland-Pfalz / Deutschland
Rolle: Projektleiter und Testmanager
Projekt: Einführung eines Handels- und Kreditlimitsystems (Eigenentwicklung)
Konzeption und Entwicklung eines Handels- und Kreditlimitsystems zur Mes-
sung von Adressausfallrisiken gem. MARisk und Basel II. Reorganisation von
Limitstrukturen. Realtimeanbindung Front-Arena, TVS, Murex. LeDIS-Integration
für das Netting gegenläufiger Risikopositionen. Projektplanung und -steuerung
(Leistung, Termine, Kosten), Mitarbeiterführung (ca. 25 Mitarbeiter, Betroffenheit:
ca. 300 Mitarbeiter). Eskalationsmanagement, Projektvertretung im Innen- und
Außenverhältnis, Projektberichtswesen und Projektrepräsentant in Entschei-
dungsgremien. Testmanagement: Testplanung und -steuerung. Design und Ent-
wicklung des Überziehungsreportings. Erstellung von DB2 User-Views mittels
SQL für verschiedene Limit-Utilisations.
Methoden: LRP-eigene Projektmanagementverfahren
IT-Umfeld: z/OS, Unix, DB2, Oracle, Zeidon, Siron, Rexx, Perl, FTP.
_______________________________________________________________________________

Zeitraum: 2/01 bis 12/02
Unternehmen: LRP Landesbank Rheinland-Pfalz / Deutschland
Rolle: IT-Koordinator und Testmanager
Projekt: Einführung der Vertragsdatenbank LeDIS
Inhalt: Schnittstellenkonzeption zur plattformübergreifenden LeDIS-Integration in die
Systemlandschaft der LRP. Synchronisation der LeDIS-Prozesse auf Windows
2000-Servern, Oracle-DB, mit den verarbeitenden Kundeninformationssystemen
auf z/OS, Datenbank DB2. Organisieren der Rollenverteilung für die LeDIS-
Wartung. Konzeption und Umsetzung eines standardisierten, automatisierten
Regressions-Testverfahrens bei Release-Wechseln. Erstellen von Datenauf-
bereitungsmakros für excel-basierte LeDIS-Exporte (VBA).
IT-Umfeld: z/OS, Windows 2000, DB2, Oracle, Siron, Rexx, VBA, FTP
___________________________________________________________________________

Zeitraum: 01/01 bis 11/01
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Deutschland, Luxemburg,
Rolle: Projektleiter
Projekt: Restrukturierung von Einkauf- und Logistikprozessen
Inhalt: Bessere Ausnutzung der Lagerfläche (insgesamt ca. 3.600 m3) für Informations-
und Werbematerial für alle Genossenschaftsbanken im Bundesgebiet. Kosten-
optimierung für die Lagerhaltung (Personal, Betriebsmittel und Miete).
Optimierung der Einkaufsprozesse im gesamten Unionskonzern (5 inländische,
4 ausländische Töchter in Luxemburg und der Schweiz). Senkung des Einkaufs-
preises von 20% der größten Produktgruppe. Projektplanung und -steuerung,
Mitarbeiterführung (12 Mitarbeiter, Betroffenheit: ca. 60 Mitarbeiter).
Methoden: Rasterdiagrammtechnik, Ereignisprozesskettenanalyse
________________________________________________________________________

Zeitraum: 04/00 bis 09/00
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Deutschland
Rolle: Projektleiter
Projekt: Einführung einer konzerneinheitlichen Stammdatenpflege
Inhalt: Erarbeitung eines Rahmenwerkes und Vorgaben zur Haltung und Versorgung
von Stammdaten in stammdatenverarbeitenden Systemen. Identifikation aller
Systeme hinsichtlich Stammdatenhaltung und Festlegung der stammdatenfüh-
renden Systeme. Initiierung von Folgeprojekten zur Umsetzung des Rahmenwer-
kes. Projektplanung und -steuerung, Mitarbeiterführung (3 Mitarbeiter). Über-
nahme der Arbeitspakete zur Erarbeitung inhaltlicher Ergebnisse für die Systeme
SAP (FI/CO), Paisy, Persis (5 weitere Systeme verteilten sich auf das Team).
Methoden: UML
__________________________________________________________________

Zeitraum: 01/00 bis 03/01
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Luxemburg
Rolle: Projektleiter
Projekt: Einführung Personalinformationssystem in Niederlassungen in Luxemburg
Inhalt: Anpassung der Personalmanagementprozesse. Customizing der Persisfunktio-
nalitäten für das Bewerber-, Weiterbildungs-, Personalentwicklungsmanagement, sowie für die elektronische Personalakte für 3 luxemburgische Niederlassungen.
Migration von Personalstammdaten. Aufbau einer technischen Persis-Infra-struk-
tur in Luxemburg und Vernetzung mit der Betriebsgesellschaft in Frankfurt a. M.
Vereinbarung von Service-Level-Agreements und Betriebskonzepten. Projekt-
planung und -steuerung, Mitarbeiterführung (10 Mitarbeiter, Betroffenheit: ca. 500
Mitarbeiter).
Methoden: UML
IT-Umfeld: Windows 2000, Oracle, VB
__________________________________________________________________

Zeitraum: 01/99 bis 12/99
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Deutschland, Luxemburg, Schweiz
Rolle: Teilprojektleiter
Projekt: Systemintegration von SAP R/3 FI / CO in den Unionskonzern
Inhalt: Konzeption und Entwicklung einer standardisierten SAP-Schnittstellenarchitektur
für die Module FI und CO. Konzeption einer Middlewarearchitektur mittels SAS.
Entwicklung von SAP-Schnittstellen mittels ABAP/4. Konzeption und Abstim-
mung eines SAP Betriebskonzeptes mit dem Systembetreiber. Konzeption und
Umsetzung eines SAP-Berechtigungskonzeptes inkl. organisatorischer
Regelungen unter Berücksichtigung des Funktionstrennungsprinzips.
Methoden: SAP-Standard
IT-Umfeld: AIX, Oracle, SAS, SAP Basis, FI, CO, ABAP/4
_________________________________________________________________________

Zeitraum: 08/93 bis 12/98
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Deutschland, Luxemburg
Rolle: Designer/Entwickler
Projekt: Wartung eines Fondsbuchhaltungssystems (Eigenentwicklung)
Inhalt: Design und Entwicklung folgender Funktionalitäten:
- Umstellung Ereignisverarbeitung auf OO-Technologie
- Umsetzung der Solvabilitätsrichtlinie
- Berechnung der täglichen Zwischengewinne pro Fonds
- Anbindung der Depotbanken zur Depotbankenabstimmung
- Technische Umsetzung der Kontrahentenbestätigungen
- Umstellung der Wertpapierbestände auf EURO
Methoden: UML
IT-Umfeld: OS390, VM, VSE, CMS, CICS, DB2, QMF, VSAM, Cobol, Rexx
________________________________________________________________________

Zeitraum: 08/93 bis 12/98
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Deutschland
Rolle: Designer/Entwickler
Projekt: Wartung eines Depotbuchhaltungssystems (Eigenentwicklung)
Inhalt: Design und Entwicklung folgender Funktionalitäten:
- Freistellungsaufträge
- Meldung Freistellungsaufträge
- Berechnung und Buchung des Solidaritätszuschlages
IT-Umfeld: VM, VSE, CMS, CICS, VSAM, Cobol
_______________________________________________________________________

Zeitraum: 01/97 bis 02/97
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Schweiz
Rolle: Projektleiter
Projekt: Einführung Finanzbuchhaltungssystem in Schweizer Tochtergesellschaft
Inhalt: Projektplanung und –abwicklung (-controlling). Einrichtung und Customizing der
Finanzbuchhaltungs-Funktionalitäten. Einrichtung der DB2-Datenbank. Migration
der Altanwendung. Schulung der Anwender. Anwenderunterstützung in der
Systemstartphase.
IT-Umfeld: OS390, CICS, DB2, QMF, Cobol, Rexx
______________________________________________________________________________

Zeitraum: 08/93 bis 12/98
Unternehmen: Union Investment Gruppe / Deutschland, Luxemburg, Schweiz
Rolle: Designer/Entwickler
Projekt: Wartung eines Finanzbuchhaltungssystems (Eigenentwicklung)
Inhalt: Design und Entwicklung folgender Funktionalitäten:
- Umsatzsteuervoranmeldung nach luxemburger Recht
- Technische Umsetzung des Jahresabschlusses
- Realisierung der ABBL-Schnittstelle für den luxemburger ZV
- Integration von QMF-Reports für DB2-Auswertungen
- Portierung der Anwendung von OS390 auf eine VMS-Umgebung
- Herstellung EURO-Fähigkeit und Hauswährungsumstellung
- Herstellung Jahr-2000-Fähigkeit
IT-Umfeld: OS390, VMS, CICS, DB2, QMF, Oracle, Cobol, Rexx
____________________________________________________________________________

Zeitraum: 11/92 bis 07/93
Unternehmen: Software Union (heute: Thales) / Deutschland
Rolle: Designer/Entwickler
Projekt: Konzeption eines Krankenversichungssystems für Rentner
Inhalt: Mitarbeit bei Aufbau des Unternehmensdatenmodells
Fachliche Konzeption der täglichen Bestandspflege im Leistungsbereich
Fachliche Konzeption der Datenübernahme in das Neusystem
Methoden: ISOTEC (Software AG)
IT-Umfeld: VM, CMS, Predict-Case, Adabas, Natural
___________________________________________________________________________

Zeitraum: 07/91 bis 10/92
Unternehmen: Software Union (heute: Thales) / Deutschland
Rolle: Designer/Entwickler
Projekt: Wartung eines Flugplanungssystems
Ihalt:: Datenbereitstellung des fluglinienunabhängigen Flugplanungsformats (SSIM)
Grafische Aufbereitung der langfristig geplanten Flüge pro Flugzeug
Anmenldung der täglichen Start-, Lande- und Rüstzeiten am Flughafen Ffm
Programmierung flexibler DB-Lade und Entladeprozeduren
IT-Umfeld: MVS, IMS-DB/DC, DB2, Cobol, Delta-Tools
_________________________________________________________________________

Zeitraum: 12/87 bis 06/91
Unternehmen: Landesbank Hessen Thüringen (Helaba) / Deutschland
Rolle: Designer/Entwickler
Projekt: Entwicklung einer Kundenbestandswartung
Inhalt: Konzeption und Entwicklung einer Kundenbestandswartung. Programmierung von Batch- und Online-
Modulen.
Methoden: Entscheidungstabellentechnik
IT-Umfeld: MVS, CICS, Cobol, Assembler, Adabas, Natural, Delta-Tools
___________________________________________________________________________

Zeitraum: 01/85 bis 11/97
Unternehmen: Landesbank Hessen Thüringen (Helaba) / Deutschland
Rolle: EDV-Revisor
Projekte: Ordnungsmäßigkeitsprüfungen von Software-Evaluationen
Ordnungsmäßigkeitsprüfungen der jährlichen IT Budgetplanung
Prüfung und Einhaltung von RZ-Zutrittsverfahren
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
- verfügbar ab 01/2017

- Einsatzorte: Großraum München, Österreich, Schweiz
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei