Frank Schiebl nicht verfügbar bis 31.12.2019

Frank Schiebl

C#, C++, C, .Net Entwickler, SW-Architekt, Projektleiter

nicht verfügbar bis 31.12.2019
Profilbild von Frank Schiebl C#, C++, C, .Net Entwickler, SW-Architekt, Projektleiter aus GrafenauWuertt
  • 71120 Grafenau/Württ. Freelancer in
  • Abschluss: Dr. Habil.
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    verhandelbar je nach Anforderungsprofil
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 02.11.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Frank Schiebl C#, C++, C, .Net Entwickler, SW-Architekt, Projektleiter aus GrafenauWuertt
SKILLS
Programmiersprachen/-tools:
Visual Studio alle Versionen von 2003 bis 2015
SharpDevelop
Win32 API
C, C++ (MFC, OWL)
C# (1.0 bis 6.0), .NET (alle Versionen von 1.1 bis 4.6), .NET-Interop
COM/DCOM
ADO.NET
ASP, ASP.NET,
WPF, WF, WCF
Windows CE
Windows Mobile
Enterprise Library
VB, VBA
SQL, T-SQL, Stored Procedures, LinQ
DirectX, Managed DirectX
OpenGL
OGRE (Object-Oriented Graphics Rendering Engine), MOGRE
PHP
Java, Java Script
CoDIA-Framework
Labview
HPVee
Matlab
Matrox Imaging Library
OpenCV
Aprise OCR SDK 4.0
OCROpus
Office 2007 OCR Component (MODI)
HTML, XHTML, XML
TopCaseD
Enterprise Architekt
Clearcase
Subversion
Git
SandCastle
Doxygen

Methoden:
OOA, OOD
SA, SADT, SART, SD
UML
ER, EER
Workflow-Modellierung
Statistische Methoden
Wasserfallmodell, V-Modell, Prototyping
Pflichtenheft-, Lastenhefterstellung
Darstellungstechniken von IST-Aufnahmen
Projektmanagement- und organisation
Qualitätsmanagement
Teammanagement
Dokumentation

Technologien und Konzepte:
Multi-Tier-Architecture
CORBA
WAN, LAN
DDBMS, DBMS
RDBMS
ODBMS
Künstliche Intelligenz (Fuzzy-Methoden, Maschinelles Lernen, Mustererkennung, Suchmethoden, Optimierungsmethoden, Approximationsmethoden)
RS232, Parallelport, USB, CAN
Digitale Videotechnologien
Digitale Bildverarbeitung und Bildanalyse (Bildoperationen, Bildsegmentierung, Objekt-Features, Mustererkennung, Dreidimensionale Bildinterpretation, Bewegungsanalyse)
Mechatronische Systeme

Office-Produkte:
MS Office (alle Versionen)
Open Office

Grafik/Desktop Publishing:
Corel Draw Suite
Photoshop
Pagemaker
Ragtime
Omnipage

CAE-Tools:
Visual Nastran 4D
ADAMS (Lifemodeller)
Dymola
Rhino3D
Autocad/Mechanical Desktop
Open Dynamics Engine

Messwerterfassung/-verarbeitung - Messgerätemanagement:
Diadem
LabView
HPVee
BioProc
DataEngine
Fieldcare / FDT

3D-Animation:
Poser
3dmax
Blender

Statistik-Tools:
SPSS
R

Datenbanken:
MS ACCESS
MySQL
Oracle 10g Express
SQL Server bis 2008R2

Webserver/Applikationsserver:
Apache 2
IIS

Lernmanagementsysteme:
Moodle
Clix
Ilias

Projektmanagement:
MS Project
Open Workbench
REFERENZEN
  • Entwicklung eines objektorientierten Softwarepakets zur Simulation von Fahrwegen von alpinen Skiläufern zur Optimierung von Skiformationen (Tools: C++, Borland C++). Tübingen 1993
  • Konzeption, Design und Programmierung eines Studierendenverwaltungssystems (Tools: MS ACCESS, VBA – ab 2000: Migration auf SQL-Server 2000 bzw. SQL Server Desktop Engine). Tübingen 1996-2005
  • Konzeption, Design und Programmierung eines Treffpunkt-Analyse-Systems für Tennisschläger (TPA). Besondere Aspekte der Softwareentwicklung: serielle Schnittstelle, Sprite-Grafikanimation. Besondere Aspekte der Hardwareentwicklung: Robustheit, Rückwirkungsfreiheit, Modularität, Kostenminimierung (Tools: C++, OWL, Borland C++) – Kunden: International-Tennis-Federation - London, Völkl AG – Zug (Ch). Tübingen 1994-1996
  • Konzeption, Design und Programmierung eines objektorientierten 2D-SVHS-Video-Analyse-System mit implementierter Videorecordersteuerungsfunktion (Panasonic – serielle Schnittstelle). Besondere Aspekte der Softwareentwicklung: Video-Overlay, Kamera-Kalibration (Tools: C++, OWL, Borland C++). Tübingen 1996-1997
  • Konzeption, Design und Programmierung eines objektorientierten Film-Koordinaten-Analyse-Systems mit Anbindung eines Digitalisierungstablets (Tools: C++, OWL, Borland C++). Tübingen 1996
  • Konzeption, Design und Programmierung eines Mess-System-Prototypen (Demo-Muster) zur Erfassung von Horizontalbewegungen im Sportschuh mit 3D-Visualisierung. Kunde: Nike Inc. – Beaverton. (Tools: C++, OpenGL). Tübingen 1997
  • Konzeption, Design und Programmierung eines Mess-Systems zur Erfassung von Horizontalbewegungen im Sportschuh. Besondere Aspekte der Softwareentwicklung: Datenerfassung und Messinstrumentensteuerung über parallele Schnittstelle. Besondere Aspekte der Hardwareentwicklung: Rückwirkungsfreiheit, räumliche und zeitliche Auflösung (Tools: C++, Borland C++ Builder). Tübingen 1998-2000
  • Erstellung verschiedener MKS-Modelle zur Berechnung von Gelenkmomenten bei extremen sportlichen Bewegungen (Squat-Jumps vertikal, vorwärts, rückwärts, seitwärts, ein- und beidbeinig) auf der Basis des Hanavan-Modells mit dem objektorientierten MKS-Modellierungssystem Dymola. Kunde: Universitätsklinikum Tübingen – Sportmedizinisches Institut. Tübingen 1998-2000
  • Konzeption, Design und Programmierung eines objektorientierten 3D- High-Speed-Video-Analyse-Systems. Besondere Aspekte der Softwareentwicklung: Kamera-Kalibration, Datenbankanbindung, Automatisches Markertracking – Mustererkennung, Bildsegmentierung, Bildvermessung, Character-Recognition – OCR, Image-Filter (Tools: C++; MFC ,Matrox Imaging Library, OpenGL, MS ACCESS). Tübingen 1999-2000
  • Entwicklung eines Messwert-Analyse-Systems zur Auswertung von EMG- und Beschleunigungssensor-Signalen. Kunde: International Tennis Federation – London. (Tools: HP VEE). Tübingen 1998
  • Konzeption, Design und Programmierung einer EDV-Inventarisierungs-Datenbank auf der Basis von MS ACCESS. Tübingen 2000
  • Einführung und Entwicklung verschiedener SQL-Datenbanken innerhalb eines Tutorials im Rahmen von Pro- und Hauptseminaren mit dem Thema „IT in Sport und Sportwissenschaft“ (Technologien und Methoden: MS ACCESS, MySQL, SQL-Server, SQL, T-SQL, Stored Procedures, ER-Modellierung). Tübingen 1996-2005.
  • Entwicklung von Fuzzy-Kohonen-Netzen zur Modellierung von Technikleitbildern sportlicher Bewegungen. Tübingen 1999
  • Entwicklung von Fuzzy-Analyse-Systemen zur Modellierung und Analyse sportlicher Bewegungen. Tübingen 1997-2000
  • Erprobung verschiedener Wavelet-Transformationsverfahren zur Frequenz-Analyse von EMG-Signalen. Tübingen 2000
  • Customizing des Messwert-Erfassungs- und Analyse-Systems DIADEM 4.0. Tübingen 1999-2000
  • Konzeption, Design (UML) und Programmierung eines Softwaresystems (mechatronisches System) zur Steuerung und Regelung von Immersion Force-Feedback-Kontrollern. Besondere Aspekte der Softwareentwicklung: Multi-Thread-Architektur, Multimediatimer (Tools: C++, MFC, Impuls Stick Software Development Kit R4.0 Immersion). Tübingen 2000-2001
  • Konzeption, Design (UML) und Programmierung eines mechatronischen Soft- und Hardwaresystems zur Steuerung und Regelung von Force-Feedback-Kontrollern. Besondere Aspekte der Softwareentwicklung: Multi-Thread-Architektur, Multimedia-API, optionale Verwendung von C#. Besondere Aspekte der Hardwareentwicklung: Verwendung geeigneter Industriestandards (Tools: C++, C#, MFC, Baldor Mint ActiveX). Tübingen 2001-2002
  • Programmierung von Datenauswertealgorithmen für EMG-Daten (Tools: Matlab). Tübingen 2001-2002
  • Entwicklung und Erstellung verschiedener MKS-Modelle zur Optimierung sportlicher Bewegungen mit dem Mehrkörpersimulationssystem Visual Nastran 4D. Tübingen 2001-2004
  • Programmierung verschiedener Kontrollprogramme für Lego-Mindstorm-Roboter (Tools: Labview NI). Tübingen 2001-2002
  • Konzeption eines 3D-MKS-Modells (virtuelles Trampolin) zur Simulation von Trampolinsprüngen mittels Superelementtechnik. Tübingen 2002-2003
  • Konzeption eines hybriden 3D-MKS-FE-Modells (Muskel-Skelett-System der unteren Extremitäten) zur Simulation von Kniegelenksbelastungen. Tübingen 2002-2004
  • Konzeption verschiedener Optimierungsansätze für MKS-Modelle. Tübingen 2002-2003
  • Entwicklung und Erstellung verschiedener MKS-Modelle zur Verdeutlichung von Bewegungsprinzipien im Kunstturnen. Kunde: Schwäbischer Turnerbund - Stuttgart. Tübingen 2002-2003
  • Konzeption, Design und Programmierung verschiedener eLearning-Applikationen mit Macromedia Authorware. Tübingen 2002-2004
  • Konzeption, Design (UML) und Programmierung eines Softwaresystems zur Analyse von Trajektorien von Force-Feedback-Kontrollern (Tools: C++, MFC). Tübingen 2003-2004
  • Konzeption, Design und Programmierung der Homepage für das sechste gemeinsame Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft 2004
  • Erstellung eines MKS-Modells zur Evaluation eines neuartigen Drehmechanismus in Golfschuhen zur Belastungsreduktion der linken unteren Extremität bei Golfschlägen. Kunde: United Golfers GmbH – Birkenfeld. Tübingen 2004-2005
  • Installation, Konfiguration und Administration der Webserver Apache 2 und IIS. Darmstadt 2005 - 2006
  • Installation, Konfiguration und Administration des Applikationsservers JBoss. Darmstadt 2005 - 2006
  • Einführung, Einsatz und Evaluation des Lernmanagementsystems moodle am Institut für Sportwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des Studienganges IuK im Sport. Darmstadt 2005 - 2006
  • Einführung und Evaluation der Content-Management-Systeme Mambo, Joomla, Plone (mit Applikationsserver Zope) und Typo3 am Institut für Sportwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des Studienganges IuK im Sport. Darmstadt 2005 -2006
  • Einführung in die Programmierung mit dem .Net-Framework unter Verwendung der Programmiersprache C# am Institut für Sportwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des Studienganges IuK im Sport. Darmstadt 2005 -2006
  • Einführung in Methoden der künstlichen Intelligenz (Fuzzy-Methoden, Maschinelles Lernen, Mustererkennung (z. B. OCR), Suchmethoden, Optimierungsmethoden, Approximationsmethoden) am Institut für Sportwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des Studienganges IuK im Sport. Darmstadt 2005 -2006
  • Einführung, Einsatz und Evaluation der Groupwaresysteme eGroupware, PhProjekt und SimpleGroupware am Institut für Sportwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des Studienganges IuK im Sport. Darmstadt 2006
  • Einführung und Einsatz des Wissensmanagementsystems MediaWiki am Institut für Sportwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des Studienganges IuK im Sport. Darmstadt 2006
  • Einführung in die Grundlagen von Datenbanksystemen am Institut für Sportwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des Studienganges IuK im Sport (Technologien und Methoden: MS ACCESS, MySQL, SQL-Server 2005, SSIS, SSAS, SQL, T-SQL, Stored Procedures, ER-Modellierung, Security-Aspekte, Replikation, Leistungsoptimierung). Darmstadt 2006
  • Nutzung des Lernmanagementsystems Clix der Technischen Universität Darmstadt zur Realisierung von Blended Learning (DUAL-Mode der TUD) innerhalb der Seminare des Studienganges IuK im Sport. Darmstadt 2006
  • Entwicklung 3D-Kalibrierungsalgorithmen (DLT) in C#, .NET. Kunde: Contemplas GmbH - Kempten; Sindelfingen Januar 2007
  • Entwickung 3D-Kalibrierungsalgorithmus für CCD-Weitwinkelobjektive (Tsai) in C#, .NET. Kunde: Contemplas - Kempten; Sindelfingen März 2007
  • Design (UML) und Entwicklung eines Datenerfassungs- und Feedbacksystem für isometrisches Vibrationstraining in C#, .NET, ADO.NET, SQL-Server 2005, T-SQL, Stored Procedures. Kunde: Optimal Life – Frauke Hauk, Esenz; Sindelfingen 2007-2008
  • Design (UML) und Entwicklung einer hierarchisch aufgebauten Datenanalysebibliothek (digitale Filter, FFT, statistische Algorithmen, Calculus-Algorithmen, Datenerfassungsschnittstelle (seriell) für Kraftmessplatten, Fitting-Algorithmen (Spline, Polynomregression etc.) und sportmotorische Testbibliothek in C#, .NET. Kunde: Contemplas – Kempten. Sindelfingen Februar/April 2008.
  • Entwicklung von Algorithmen zur automatischen 3D-Korrespondenzanalyse und zum automatischen Markerlabeling in C#, .NET. Kunde: Contemplas – Kempten. Mai/Juli 2008.
  • Portierung von C++-COM-Komponenten auf ein C#-Komponenten basiertes Framework für die Integration von DTM’s. Schwerpunkte: SOA, Datenmodellierung, UML, Unit- und Komponententesting, .Black- and Whitebox-Testing, Testreviews, NET-Interop, Softwarepatterns, XML, X-Path, Codeanalyse und -optimierung. Kunde: HAYS (CH) – Einsatz bei Endress + Hauser, Process Solutions AG Reinach (CH). August 2008 – April 2009.
  • Anforderungsanalyse, Entwicklung (in C#, .NET) und Test der Implementierung von Algorithmen zum automatischen Markerlabeling in orthopädische Analysesoftware. Kunde: Contemplas – Kempten. Mai 2009 - September 2009.
  • Anforderungsanalyse, Modellierung (UML) und Implementierung einer 3D-Applikation für den Bereich Mensch-Maschine-Interaktion. Eingesetzte Kerntechnologien: OpenGL, GLShader, C++, Collada-Interface. Kunde: computerfutures – München – Einsatz bei BMW über usaneers GmbH. Oktober 2009 - Januar 2010.
  • Implementierung von Algorithmen zur Bildverarbeitung in C# , .NET. Kunde: Contemplas – Kempten. Februar 2010 - März 2010.
  • Design und Implementierung eines C# - .Net 3.5 Cardreader-Interfaces für das Lesen der Krankenversichertenkarte bzw. elektronischen Gesundheitskarte gemäß gematik bzw. der technischen Spezifikation der Versichertenkarte. Kunde: Contemplas – Kempten. März 2010.
  • Design und Implementierung eines C# - .Net 3.5 Interfaces (serielle Kommunikation) für die Ansteuerung einer Kraftmessplatte. Kunde: Contemplas – Kempten. April 2010.
  • Teamleader Softwareengineering. -design von C, C++, C# und .NET-Applikationen (.NET 4.0 und 4.5, WPF, TPL, WCF, MVVM, MVC, XML, EF, SQL) MFC-Applikationen . Kunde: Einsatz bei Itron GmbH Karlsruhe über Hays AG Mannheim. August 2010 bis Juni 2011.
  • Entwicklung von Erweiterungen für ein Datenbank basiertes Katalogproduktionssystem – C++, C#, SQL, Stored Procedures, MVVM, Winforms, WPF, Kunde: FinalCatalogs GmbH D-72581 Dettingen. Juni 2012 – April 2014
  • Teamleader Softwareengineering ,-design von C, C++, C# und .NET-Applikationen (.NET 4.0 und 4.5, WPF, TPL, WCF, MVVM, MVC, XML, EF, SQL) MFC-Applikationen, IFlag-Protokoll, Cosem-Protokoll, Leitung (Scrum ) eines Offshore Teams in Indien, Produktentwicklungsverantwortung für Gaszähler-Parametrierungs-Applikationen. Kunde: Itron GmbH Karlsruhe. März 2014 bis Sept 2014.
  • Teamleader Softwareengineering, -design von C, C++, C# und .NET-Applikationen (.NET 4.0, 4.5 und 4.6, WPF, TPL, WCF, MVVM, MVC, XML, EF, SQL, Win CE, Web API, AngularJS), MFC-Applikationen, IFlag-Protokoll, Cosem-Protokoll, Leitung (Scrum)  eines Offshore Teams in Indien, Produktentwicklungsverantwortung für Gaszähler-Parametrierungs-Applikationen, Produktentwicklungsverantwortung für eine Erweiterung eines bestehenden Smart-Metering Deployment-Systems. Kunde: c/o Itron, Inc. Liberty Lake Wa - USA. Oktober 2014 bis Dezember 2015.
  • Refactoring bestehender C++ und C# bzw. .Net Solutions im Bereich 3D Bildverarbeitung; Entwicklung eines Frameworks für Meta-Daten; SSE-Optimierungen, Performance-Optimierungen. Kunde: Sirona Dental GmbH Bensheim über Personality IT GmbH Stuttgart. Januar 2016 bis Dezember 2016.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbar ab frühestens 07/2017
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei