Timo Günzel verfügbar

Timo Günzel

Java EE Architekt / Entwickler (JSF JPA JBoss WebSphere DB2 ORACLE SCRUM...)

verfügbar
Profilbild von Timo Guenzel Java EE Architekt / Entwickler (JSF JPA JBoss WebSphere DB2 ORACLE SCRUM...) aus Stuttgart
  • 70469 Stuttgart Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Inform. (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 22.06.2017
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Timo Guenzel Java EE Architekt / Entwickler (JSF JPA JBoss WebSphere DB2 ORACLE SCRUM...) aus Stuttgart
SKILLS
CV: http://www.intralab.de/people/tguenzel

Positionen
----------
Java EE Software Architektur, Design und Entwicklung (OO)
Qualitätssicherung von Java EE Anwendungen
WebSphere Administration / Kundensupport
Beratung im Bereich Security
Schulung / Training von Mitarbeitern
technische Projektleitung / Organisation / Koordination

Ausbildung
----------
Studium der allgemeinen Informatik an der FH Köln
1999 Abschluss: Diplom Informatiker (FH)
Fachhochschulreife an der Gewerblichen Bildungsanstalt der Stadt Bonn
1994 Abschluss: Informationstechnischer Assistent

Einsatzorte
-----------
Deutschland: zu 100% vor Ort

Fremdsprachen
-------------
Englisch: fließend (verhandlungssicher) in Wort und Schrift
            (Projekterfahrung in den USA im Auftrag von IBM)

Weiterbildung / Kurse
---------------------
2011, IBM und Tüv Süd, ITIL V3 Foundation Zertifizierung
2003, IBM Deutschland GmbH, Refactoring to Patterns
2002, IBM Deutschland GmbH, GoF and Java EE Patterns
1998, Hewlett-Packard, Objektorientierte Analyse und Design
1997, Hewlett-Packard, Microsoft Foundation Classes (MFC)

Programmiersprachen
-------------------
Java EE - Spezialist
JSF, JavaScript, DOJO/AJAX - Spezialist
C++, C#, Pascal, Delphi, Basic, Jython, Python, Perl, PHP, Lisp, Prolog

Software / Tools
----------------
Entwicklungsumgebungen/Tools:
   Eclipse
   IntelliJ IDEA
   IBM Rational Software Architect (RSA) / Application Developer (RAD)
   IBM Rational Team Concert (RTC) Agile/Scrum
   IBM Rational Change
   IBM Rational Rose XDE / ClearCase
   NetBeans, JBuilder
   Enterprise Architect (UML2), Together
   JProfiler, OptimizeIT, JProbe, TPTP
   Git, Subversion, CVS, CMVC
   Ant
   Maven
   Jenkins, Bamboo CI
   JUnit, Mockito, Selenium, Arquillian (CDI)
   Redmine
   JIRA
   Confluence
   Stash
   Nexus
   Toad for Oracle, IBM DataStudio, MySQLWorkbench, DbVisualizer
   Firebug (FirePath, jQuerify, DOJO Extension, AngScope)

Server Software:
   IBM WebSphere Application Server (WAS)
   IBM WebSphere Portal Server (WPS)
   IBM WebSphere MQ
   PAI (Proactive Infrastructure)
   JBoss AS
   Apache Tomcat, Pluto
   BEA WebLogic
   IBM Maximo
   Tivoli Produkte (CCMDB, ITDS, TEP, TEC, BCPM)
   SiteMinder WebAgent

Java Technologien:
   Java EE (EJB, CDI, JSF, JSP, JSTL, JPA, JAX, Servlets, JMS, JCache, JDO, JTA, JAAS, JCA, JAF)
   REST / XML Web Services (JAX-RS / JAX-WS), Axis / SOAP, WSDL, UDDI
   DOJO / AJAX, MyFaces, Primefaces, Faces Flow, Tomahawk, RichFaces, Struts, Tiles, Taglibs
   DOM / SAX Parser
   Spring (Web Flow, Security)
   Hibernate
   Portlets
   XDoclet

Sonstige Technologien:
   JSON
   HTTP / HTTPS
   HTML / XHTML, Dynamic HTML
   XML (DTD / XSD), XSL / XSLT, XPath, XSL-FO, FOP
   CSS
   jQuery
   Jasper Reports

Methoden der Softwareentwicklung:
   Agile Softwareentwicklung (Scrum)
   Extreme Programming (XP)
   Objektorientierte Analyse (OOA) und Design (OOD)
   Agile Modeling (AM), UML2 Modeling
   Anwendung von GoF und JEE Design Patterns
   Enterprise Application Integration (EAI) development. Prozess-, Daten- und Anwendungsintegration
   Code Reviews (traditionelle und objektorientierte Metriken / Audits)
   Refaktorierung, Profiling und Performance Optimierung
   Adaptive Software Development (ASD)

Sonstige Erfahrung:
   2002 und 2000, Abhalten eines zweiwöchigen Workshops in Poughkeepsie (USA) im Auftrag von IBM
   2001 und 2000, Support und Schulung der IBM-ESG in verschiedenen US-Lokationen im Auftrag von IBM

Datenbanken
-----------
DB2 - Spezialist
Oracle - Spezialist
MySQL

Betriebssysteme
---------------
Linux (RedHat, SuSE, Debian, Ubuntu), Unix, AIX
Windows
Mac OS
Solaris
(Microsoft Cluster, Veritas Cluster, Sun Cluster)

Hardware
--------
PC
IBM System x, System p, System z
Sun Blade Server

Branchen
--------
Automobilindustrie/Fahrzeugindustrie (Automotive)
Bankwesen
Computer Hardware/Software
Finanzdienstleistungen/Versicherungen
Forschung und Entwicklung
Medizinische Geräte
Unternehmensberatung/Consulting
PROJEKTHISTORIE
08/14 - heuteDaimler AG, Möhringen, Böblingen, Vaihingen
Projekt:Planung und Umsetzung der neuen Daimler Supplier Database (SDB)
Weiterentwicklung MBConnect Vehicle Data Service (VDS), AS-Statistics (ASSTATS), Re-Design AS-Statistics Reporter(ASSR)
Position:Architekt, Entwickler, technischer Berater
Aufgaben:Bestandsaufnahme der Altsysteme, System Dokumentation, Fachkonzept Reviews, Planung der Architektur und Neuimplementierung der SDB (JSF, PrimeFaces, PAI), BPMN Geschäftsprozessmodellierung mit Camunda, Re-design und teilweise Neuimplementierung des AS-Statistics Reporters(JSF, PrimeFaces, PAI), Architektur- und CodeReviews, Bugfixing und Performance Optimierung, Zwei Linien Konzept zur Gewährleistung der Verfügbarkeit bei Produktionsdeployments, Zentralisierung von AS-Statistics für angebundene Fremdsysteme (MQ), Automatisierte Unit-, Integration- und Regressiontests(Selenium)
Umgebung:OpenSUSE/Ubuntu Linux, Mac OS
Sprachen:Java EE (diverse APIs), EJB/CDI/JPA, JSF, PrimeFaces, Ajax, JavaScript, jQuery, HTML5, CSS3, XML/XSD, JSON, SOAP, REST, Web Service Standards (WS-*), SCRUM
Tools:IntelliJ, Camunda (BPMN), Lucene, JUnit, Mockito, Selenium, Bamboo, Jenkins, Sonar, Maven, Gradle, Nexus, Git, Gerrit, Stash, SourceTree, VirtualBox, VMware, Jira (SCRUM), Confluence (Wiki), SoapUI, DBVisualizer
Middleware:Proactive Infrastructure (PAI), IBM WebSphere Application Server, IBM HTTP Server, IBM WebSphere Portal Server, IBM WebSphere Process Server, IBM WebSphere Message Broker, IBM WebSphere MQ, Wildfly (JBoss)
Datenbanken:IBM DB2 UDB, MySQL


06/14 - 07/14Porsche AG - Car Configurator, Ludwigsburg
Projekt:Porsche PCCD Weiterentwicklung/teilw. Neuimplementierung
Code Review, Refactoring, Performance Optimierung
Position:Architekt, Entwickler, technischer Berater
Aufgaben:Architektur und Implementierung der JSF Web-Applikation (Ersetzung von Struts), Vereinfachung der Datenbanzugriffsschicht (Spring), Optimierung komplexer Datenbankoperationen (Hibernate), Zusammenfassung von Business Cases (Data Extraction, Excel Reports)
Umgebung:Linux, Windows, Mac OS
Sprachen:Java EE (diverse APIs), JSF/Apache MyFaces, Ajax, JavaScript, Tomahawk, jQuery, HTML5, CSS3, XML/XSD, Spring, Hibernate, JSON (Gson/Jackson), SOAP, REST, Web Service Standards (WS-*)
Tools:Eclipse, Sparx Enterprise Architect (UML2), JUnit, Mockito, Selenium, Jenkins, Sonar, PMD, Checkstyle, Maven, SoapUI, Quartz, DBVisualizer, Subversion, Jira, Orisa Visual Car Configurator
Middleware:Apache Tomcat, IBM WebSphere Application Server
Datenbanken:IBM DB2 UDB

09/12 - 05/14: Projekt KBS Online-Banking
"Der Consultant hat uns mit seiner ausgezeichneten persönlichen und fachlichen Qualifikation sehr erfolgreich unterstützt und
            konnte alle Aufgaben zeitgerecht erfüllen. Er hat sich in sehr kurzer Zeit in die in die komplizierte Aufgabenstellung und komplexen Strukturen des Systems eingearbeitet. Die auf dieser Basis erstellten
            Aufwandsschätzungen und Konzepte erwiesen sich als sehr präzise. Durch seine detaillierten Kenntnisse im Bereich der Entwicklung komplexer Java EE Softwaresysteme war er eine wichtige Stütze innerhalb des
            Projektteams und er erwies sich als sehr zuverlässig. Unsere hohen Qualitätsansprüche bei der Spezifikations- und Systemdokumentation wurden in vollem Maße erfüllt.
            Er zeigte uns ein fundiertes Fachwissen und ausgeprägtes, strukturiertes Vorgehen bei der Verwendung folgender Sprachen und Werkzeuge: Java EE, EJB, JSF, PrimeFaces, Ajax, JavaScript, jQuery, JPA, IntelliJ, Jenkins,
            Git, Redmine, SoapUI, Selenium, JUnit, JBoss, IBM WAS, IBM WAS MQ, Oracle. [...]
            Die Zusammenarbeit mit dem Consultant verlief sowohl aus Sicht der IT wie auch aus der Sicht der Kollegen im Fachbereich problemlos und unkompliziert. Sein Verhalten gegenüber Projektverantwortlichen und Kollegen war
            stets vorbildlich. Ich möchte daher den Consultant gerne anderen Kunden als freiberuflichen Experten weiterempfehlen. Wir würden uns freuen, in Zukunft wieder mit ihm zusammen zu arbeiten."
        
Projektleitung Web and Mobile Solutions, Mercedes-Benz Bank, Stuttgart


02/12 - 08/12: Projekt Car Configurator
"Der Consultant hat sich in sehr kurzer Zeit in die komplexen Strukturen unseres bestehenden Car Configurators eingearbeitet. [...]
            Unsere hohen Qualitätsansprüche bei der Spezifikations- und Systemdokumentation wurden in vollem Maße erfüllt. Die Zusammenarbeit mit dem Consultant verlief sowohl aus Sicht der IT sowie aus der Sicht der
            Kollegen im Fachbereich problemlos und unkompliziert. Seine hervorragenden Kenntnisse und Fähigkeiten in allen Bereichen eines Java EE Software Entwicklungsprojekts, von der Konzeption bis zur Abnahme,
            zeichnen den Consultant besonders aus. [...] Für zukünftige Folgeprojekte werden wir gerne wieder auf den Consultant zugehen."
Teamleiter PVA/PCC, MHP Porsche AG, Stuttgart


01/09 - 02/12: IBM z/OS Management Facility (zMF)
"[...] Wie beurteilen Sie die Kompetenz des BP in seinen technischen Kernkompetenzen (Programmiersprachen / Datenbanken /
            Produkte etc.) auf einer Skala von 1 (stark ausbaufähig) – 10 (Experte)? 10 - Experte in: Java / JavaEE (diverse APIs), JavaScript, XML, CSS, HTML, DOJO/AJAX, JSON, IBM WebSphere Application Server, IBM
            Rational Software Architect, IBM Rational Functional Tester, IBM Rational Team Concert, DB2 Der IT-Spezialist besitzt weitreichende und aktuelle Kenntnisse in seinem eigenen, sowie angrenzenden Fachgebieten.
            Sein umfangreiches Fachwissen kann er jederzeit sehr sicher und professionell in der Praxis anwenden. Er erweitert sein Wissen eigentverantwortlich und nimmt Möglichkeiten zur Weiterbildung wahr. Der
            IT-Spezialist arbeitet sich äußerst zügig und selbstständig in neue Aufgabengebiete ein. Es fällt ihm leicht eigene, neuartige Lösungsansätze unter verschiedenen Aspekten zu erarbeiten. Die erforderlichen
            Informationen beschafft er sich dabei stets gezielt und effizient. Weiterhin versteht es der IT-Spezialist hervorragend, mit hohen Anforderungen und Zeitdruck umzugehen. Auch unvorhergesehene Hindernisse
            werden von ihm sehr erfolgreich bewältigt. Der IT-Spezialist zeichnet sich durch einen sauberen und effizienten Arbeitsstil aus. Seine Aufgaben erledigt er auf Grund seiner analytischen und strukturierten
            Vorgehensweise verantwortungsbewusst und zuverlässig. Darüber hinaus zeigt er bei allen Aufgaben ein jederzeit sehr hohes Engagement. Vorgegebene Termine und Qualitätskriterien hält er immer ein. Er ist in
            der Lage, Entscheidungen stets schnell und sicher zu treffen sowie den eigenen Standpunkt argumentativ und überzeugend zu vertreten. Wie beurteilen Sie seine soziale Kompetenz (z.B. im Umgang mit Kollegen,
            Projektleitung, Projektmitarbeitern etc.)? Der IT-Spezialist wirkt jederzeit überaus konstruktiv in Meetings mit und gibt sein Wissen und seine Erfahrung sehr bereitwillig an andere Gruppenmitglieder weiter.
            Gegenüber Anregungen und Hinweisen ist er immer aufgeschlossen. Er sucht in Konfliktsituationen nach einer für alle zufrieden stellenden Lösung. Darüber hinaus versteht es der IT-Spezialist sehr gut, sich
            über komplexe Sachverhalte sowohl mit Fachleuten als auch mit fachlichen Laien auseinander zu setzen. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist absolut einwandfrei. Zusammenfassend: Wie zufrieden
            waren Sie mit dem Business Partner? Würden Sie ihn wieder einsetzen? Durch seine fachliche Kompetenz und sein überzeugendes Auftreten ist er ein jederzeit sehr geschätzter Gesprächs- oder Verhandlungspartner.
            Der IT-Spezialist erledigte alle ihm übertragenden Aufgaben und Tätigkeiten zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir danken dem IT-Spezialist für seine stets sehr guten Leistungen, wünschen ihm für den weiteren
            Berufs- und Lebensweg ganz viel Erfolg und freuen uns jederzeit in Zukunft weiter mit ihm zusammen zu arbeiten." (Diese Referenz ist durch GULP bestätigt)
Manager z/OS Workload Management Development, IBM Deutschland GmbH, Böblingen


02/05 - 12/08: IBM Tivoli System Automation for Multiplatforms (TSA)
"[...] Der Consultant identifiziert sich mit seinen Aufgaben und zeigt einen überdurchschnittlichen
            Einsatz. Er arbeitet selbstständig, ist belastbar und behält auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen stets die Übersicht. Er stellt fachlich hohe Anforderungen an sich, die er jederzeit voll erfüllt. Er beherrscht
            seinen Arbeitsbereich überdurchschnittlich sicher und vollständig. Er besitzt weitreichende Kenntnisse in Nachbargebieten und findet sich in neuen Situationen schnell zurecht. Der Consultant wendete seine
            Fachkenntnisse mit vollem Erfolg in seinem Arbeitsgebiet an. Seine Aufgaben erledigte er stets mit großer Ausdauer und Konzentration. Durch seine zielstrebige und umsichtige Arbeitsweise sowie sein hohes Maß
            an Selbstständigkeit erzielte er jederzeit sehr gute Arbeitsergebnisse. Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit. Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Arbeitskollegen,
            Mitarbeitern und Kunden war stets vorbildlich. Auch sein Verhalten gegenüber unseren Geschäftspartnern war hervorragend. Aufgrund seines freundlichen, hilfsbereiten und teamorientierten Wesens sowie seiner
            Kritikfähigkeit wurde er von den Kollegen sehr geschätzt. [...] Wir bedauern sein Ausscheiden außerordentlich. Wir bedanken uns bei dem Consultant für die bei uns geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine
            berufliche und private Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg." (Diese Referenz ist durch GULP bestätigt)
Manager TSA Softwareentwicklung, IBM Deutschland Research und Development GmbH, Böblingen


05/04 - 01/05: Daimler ITB/PSE Procurement Systems
"[...] Als Experte verfügt der Consultant über ein profundes Wissen im Bereich Java EE/WebSphere und besitzt darüber
            hinaus umfassende Kenntnisse in der objektorientierten Softwareanalyse, Design und Entwicklung. Der Consultant bearbeitete die ihm übertragenen Aufgaben eigenverantwortlich und selbstständig, erstellte
            Kundenberichte, hielt Vorträge und Workshops zu unserer vollsten Zufriedenheit. Dies betrifft die Qualität seiner Arbeit, als auch die Termintreue. Neben seiner technischen und fachlichen Kompetenz trägt der
            Consultant durch seine positive und natürliche Kommunikation zu einem sehr guten Klima im Projektteam bei. Sein Auftreten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei. Wir würden jederzeit wieder
            mit dem Consultant zusammenarbeiten, bedanken uns für die erfolgreiche Unterstützung und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg." (Diese Referenz ist durch GULP bestätigt)
Manager Technology Consulting EMEA (ITI/TE), Daimler AG, Stuttgart


09/99 - 01/04: IBM Global Testfloor Navigator (GTFN)
"[...] Die von dem Consultant durchgeführten Arbeiten wurden stets zu unserer vollsten Zufriedenheit durchgeführt, dies
            betrifft die Qualität des abgelieferten Codes, als auch die Termintreue. Der Consultant hat durch seinen ausgesprochen guten Programmier- und Softwaredesignskill neue Ideen und Methoden in das Projekt
            eingebracht, welche auch nach dem Ausscheiden von dem Consultant positive Auswirkungen bei den Kollegen hinterlassen hat. Der Consultant hat im Team gearbeitet, war von den Kolleginnen und Kollegen voll
            anerkannt und akzeptiert. Darüber hinaus war er durch seine fachliche Kompetenz sehr oft als Ratgeber gefragt, seine Meinung hatte in Besprechungen immer hohes Gewicht. Das Team hat im internationalen Umfeld
            gearbeitet, die meisten Beziehungen gab es mit IBM Partnern in USA. Auch von dieser Seite war das Feedback ausgesprochen positiv. Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Consultant sich als
            vertrauenswürdiger Teamarbeiter mit sehr hohem fachlichem Wissen präsentiert hat. Sollten sich in der Zukunft wieder Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Firma des Consultants ergeben, so würde ich mich
            freuen, wenn dem Consultant wieder mit von der Partie sein könnte." (Diese Referenz ist durch GULP bestätigt)
Manager I/O HW Verification, IBM Deutschland GmbH, Böblingen
 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
100% vor Ort
SONSTIGE ANGABEN
Projekte
--------
Zeitraum: 08/14 - heute
Firma: Daimler AG - MBConnect
Ort: Böblingen, Vaihingen

Projekt: MBConnect Vehicle Data Service (VDS), AS-Statistics (ASSTATS), AS-Statistics Reporter(ASSR)

Position: Architekt, Entwickler, technischer Berater

Aufgaben: Übernahme und Erweiterung verschiedener PAI Komponenten, Bestandsaufnahme, System Dokumentation, Fachkonzept Reviews, Architektur- und CodeReviews, Bugfixing und Performance Optimierung, Re-design und teilweise Neuimplementierung des AS-Statistics Reporters, Zwei Linien Konzept zur Gewährleistung der Verfügbarkeit bei Produktionsdeployments, Zentralisierung von AS-Statistics für angebundene Fremdsysteme (MQ), Automatisierte Unit-, Integration- und Regressiontests

Umgebung: OpenSUSE Linux, Windows, Mac OS

Sprachen: Java EE (diverse APIs), EJB/CDI/JPA, JSF (MyFaces, Primefaces), Ajax, JavaScript, jQuery, HTML5, CSS3, XML/XSD, Hibernate, JSON, SOAP, REST, Web Service Standards (WS-*), SCRUM

Tools: Eclipse, JUnit, Mockito, Selenium, Bamboo (CI), Sonar, Maven, Nexus, SoapUI, DBVisualizer, Git, Stash, SourceTree, Oracle VM VirtualBox, Jira (SCRUM), Confluence (Wiki)

Middleware: Proactive Infrastructure (PAI), IBM WebSphere Application Server, IBM HTTP Server, IBM WebSphere Portal Server, IBM WebSphere Process Server, IBM WebSphere Message Broker, IBM WebSphere MQ, Wildfly (JBoss)

Datenbanken: IBM DB2 UDB, MySQL

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 06/14 - 07/14
Firma: Porsche AG - Car Configurator
Ort: Ludwigsburg

Projekt: Porsche PCCD Weiterentwicklung/teilw. Neuimplementierung, Code Review, Refactoring, Performance Optimierung

Position: Architekt, Entwickler, technischer Berater

Aufgaben: Architektur und Implementierung der JSF Web-Applikation (Ersetzung von Struts), Vereinfachung der Datenbanzugriffsschicht (Spring), Optimierung komplexer Datenbankoperationen (Hibernate), Zusammenfassung von Business Cases (Data Extraction, Excel Reports)

Umgebung: Linux, Windows, Mac OS

Sprachen: Java EE (diverse APIs), JSF/Apache MyFaces, Ajax, JavaScript, Tomahawk, jQuery, HTML5, CSS3, XML/XSD, Spring, Hibernate, JSON (Gson/Jackson), SOAP, REST, Web Service Standards (WS-*)

Tools: Eclipse, Sparx Enterprise Architect (UML2), JUnit, Mockito, Selenium, Jenkins, Sonar, PMD, Checkstyle, Maven, SoapUI, Quartz, DBVisualizer, Subversion, Jira, Orisa Visual Car Configurator

Middleware: Apache Tomcat, IBM WebSphere Application Server

Datenbanken: IBM DB2 UDB

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 09/12 - 05/14
Firma: Mercedes-Benz Bank AG - KBS Online-Banking
Ort: Stuttgart

Projekt: Neuentwicklung des Kernbanksystems (KBS-Online-Banking: http://www.mercedes-benz-bank.de) im Rahmen der SEPA Umstellung, Fachkonzept Reviews, Storycard Bearbeitung in enger Abstimmung mit den Fachbereichen, Automatisierte Unit-, Integration-, Gui- und Regressiontests, System Dokumentation

Position: Architekt, Entwickler

Aufgaben: Software Modellierung unter Verwendung von Software Designpatterns, Java EE6 Implementierung von SOA / Integrationsarchitekturen, Architektur und Implementierung von Frontend, Businesslogik und Backend, Implementierung von JUnit, Arquillian und Selenium tests, Agile Development (SCRUM) / Service Management (nach ITIL)

Umgebung: Linux, Windows, Mac OS

Sprachen: JEE 6, EJB 3, CDI (Context and Dependency Injection), JSF 2 (MyFaces, Primefaces, Faces Flow), Ajax, JavaScript, HTML5, CSS3, XML/XSD, jQuery, Spring (Web Flow), AXIS, JAX-WS, JPA

Tools: Eclipse/IntelliJ, Selenium, Arquillian (CDI), JUnit, Mockito, Maven/Jenkins, Redmine/IBM Rational Change, Git, Sonar, Gerrit, Nexus, JRebel, Lucene, SoapUI, DB Visualizer, abaXX components

Middleware: JBoss 7 (Entwicklung), IBM WebSphere Application Server 8.0 (Betrieb), IBM WebSphere MQ

Datenbanken: Oracle 11g

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 02/12 - 08/12
Firma: Porsche AG - Car Configurator
Ort: Zuffenhausen

Projekt: Porsche PVA/CC Weiterentwicklung, http://www.porsche.com/germany/modelstart/, Architecture/Code Review und Refactoring/Bugfixing, Performance Optimierung, Axis2 (SOAP) WebServices für SAP

Position: Architekt, Entwickler, Scrum Project Owner, technischer Berater (MHP Kunden), technischer Projektleiter / Projektverantwortlicher SAP WebServices

Aufgaben: Architektur und Design der JEE Middleware und des Backends (SOA/UML2), Design/Implementierung von Geschäftsprozessen als WebServices (AXIS2/SOAP), Implementierung des Datenmodels (XML/Hibernate), Architektur und Implementierung des Frontends (JSF, teilweise Struts), Implementierung von Frameworks (unter Anwendung von OO und JEE Patterns), Implementierung von JUnit und UI tests, Agile Development (SCRUM) / Service Management (nach ITIL), Projekt mefro wheels: Zielvereinbarung, Aufwandschätzung, Durchführung, Übergabe/Präsentation vor Ort, WebServices für SAP (SAP JCo), Dom Parser für XML Requests, Projekt Ferrero: Performance Analyse und Optimierung einer SAP NetWeaver Applikation

Umgebung: Linux on z/OS, Windows, Mac OS

Sprachen: Java EE (diverse APIs), JSF/Apache MyFaces, Ajax, Tomahawk, JavaScript, jQuery, Struts, HTML, CSS, XML/XSD, AXIS2 (SOAP) Web Services, WSDL, SAP JCo (SAP Java Connector), SAP JRA (SAP Java Resource Adapter), Spring, Hibernate

Tools: IBM Rational Software Architect (Eclipse), Sparx Enterprise Architect (UML2), JUnit, Mockito, Selenium, Jenkins, Maven/Ant, Subversion, Firebug, BMC Remedy, SAP (EAI), SoapUI, Quartz Enterprise Job Scheduler, DB Visualizer, Altova XMLSpy, JProfiler, Eclipse Test and Performance Tools Platform (TPTP), SAP Memory Analyzer, Orisa Visual Car Configurator

Middleware: Apache Tomcat 7, IBM WebSphere Application Server 8, SAP NetWeaver 7, SAP R3

Datenbanken: IBM DB2 UDB 10 for z/OS

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 01/09 - 02/12
Firma: IBM Deutschland GmbH - z/OS Management Facility
Ort: Böblingen

Projekt: Produkt: z/OS Management Facility, Produkt: Capacity Provisioning, Produkt: Application Linking, Produkt: Workload Manager (http://www-03.ibm.com/systems/z/os/zos/features/wlm)

Position: Architekt, Entwickler, Scrum Master, Release / Deployment Manager

Aufgaben: Architektur der Java EE Middleware und des Backends (UML), Implementierung der RESTful WebServices, Implementierung des Datenmodels (XML/JSON), Architektur und Implementierung des DOJO Frontends, Implementierung von Frameworks (unter Anwendung von OO und Java EE Patterns), Implementierung von JUnit und RFT tests

Umgebung: Linux on System z, Ubuntu Linux, Windows, Mac OS

Sprachen: Java EE (diverse APIs), Servlets, RESTful Web Services, JSP, XML, XSL/XSLT, CSS, HTML, DOJO, AJAX, JavaScript, JSON

Tools: IBM Rational Software Architect, IBM Rational Functional Tester, Selenium, IBM Rational Team Concert (Jazz) - Agile Development, CMVC/CVS, JUnit, Ant, Mozilla Firebug

Middleware: IBM WebSphere Application Server 7, Samba

Datenbanken: Filebasierte Implementierung (MIPS optimiert)

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 02/05 - 12/08
Firma: IBM Deutschland GmbH - Tivoli System Automation for Multiplatforms
Ort: Böblingen

Projekt: Produkt IBM Tivoli System Automation (TSA) for Multiplatforms, Produkt End to End (E2E) Intranetsystem zur Verwaltung und Steuerung von Serverprozessen, Gewährleistung der Hochverfügbarkeit von Großrechensystemen, http://www-03.ibm.com/software/products/en/tivosystautoformult, Produkt Tivoli Change and Configuration Manager Database (CCMDB auf Basis von IBM Maximo), Produkt Tivoli Business Continuity Process Manager (BCPM auf Basis von IBM Maximo) - Agile Softwaredevelopment, Gewärleistung der Hochverfügbarkeit von Großrechensystemen, http://www-01.ibm.com/software/tivoli/products/system-automationproductline/

Position: Architekt, Entwickler, Operator, Scrum Product Owner, Scrum Master, Tester

Aufgaben: Operating und Administration der Test und Integrationsumgebungen, Erarbeitung und Umsetzung von DB2 und LDAP Security Konzepten, Migrationsplanung und Umsetzung von IBM WebSphere 5 / ISC 5 auf IBM WebSphere 6 / ISC 6, Architektur und Entwicklung von Java EE Komponenten, Portierung von CCMDB auf zLinux, Entwicklung eines Middleware Installers für CCMDB auf z (im Auftrag des Entwicklerteams der IBM USA), Entwicklung von Teststrategieen für das Produkt BCPM, Automatisierung von RFT UI tests via STAF/STAX/ACC, Support für das Testteam in Moskau und das CCMDB team in Asien, Erstellung und test von automation policies, Planung und Entwicklung eines Produktinstallers für Webshere, Entwicklung einer Testsuite zur automatisierten Kontrolle des Commandline Interfaces von E2E, Entwicklung eines TestConstructs zur kontinuierlichen Überprüfung von System Automation Application Manager (SA AM) und System Automation for Multiplatforms (SA MP), Integration von Tivoli Enterprise Portal und Tivoli Enterprise Console in E2E, Entwicklung neuer Teststrategieen für das Produkt, Einführung des Global Testfloor Navigators für das TSA team

Umgebung: Linux (Red Hat, SuSE), Windows, IBM System x, System z, System p, AIX

Sprachen: Java EE, EJB, Servlets, JMS, RMI, JSP, SOAP, HTML/XML/XSL/XSLT, JavaScript, Swing, AUIML, SQL, LDIF, Jython, PERL

Tools: IBM Rational Application Developer for WebSphere Software, IBM Tivoli Enterprise Console, IBM Integrated Solutions Console (ISC), IBM Enterprise Portal, IBM WebSphere Installation Factory, IBM Rational Functional Tester, IBM Maximo, Together, Microsoft Project, CVS, JUnit, Ant, Bladecenter, Software Testing Automation Framework (STAF)/STAX, Automation Control Center (ACC), Agile testing

Middleware: IBM WebSphere Application Server, IBM WebSphere Business Integration Server Foundation, IBM WebSphere Portal Server, IBM WebSphere MQ, IBM Directory Server (LDAP), Samba, Veritas Cluster Server (VCS), Sun Cluster, HACMP

Datenbanken: IBM DB2 UDB 8, Oracle 10

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 05/04 - 01/05
Firma: Daimler AG - Code Quality Management
Ort: Stuttgart

Projekt: Code und Architektur Review des konzernweiten Materialeinkaufsystems Global Procurement System (GPS) / Global Buying System (Globus), Code Review / Refactoring zur Performanceoptimierung des Projekts Analyse Tool Fahrzeuge (ATF), Java EE Applikation zur Berechnung und Konfiguration von Fahrzeugausstattung in der Produktion, Konzept für firmeninterne Java EE Security Reviews und Refactorings

Position: Berater, Architekt, Entwickler, Tester im Bereich Software Quality Management (Java EE/.NET)

Aufgaben: Konzepterstellung zur Durchführung von umfangreichen Code und Architecture Reviews mit dem Fokus auf Application Security und Performance Optimierung, Erarbeitung traditioneller, objektorientierter und Java EE spezifischer Metriken zur Qualitätsanalyse von Java Enterprise Software, Analyse der Mängel, Erarbeitung und Dokumentation von Änderungs- und Optimierungsvorschlägen, Bewertung der implementierten Software durch einen russischen offshore Lieferanten in Minsk (von IBM beauftragt), Anforderungsabstimmung mit dem Daimler Fachbereich, Erarbeitung / Einsatz von Grey und White Box Tests zur Überprüfung exemplarischer Business Cases, Einsatz von Profiling Tools zur Analyse von Performance Engpässen, Präsentation der Ergebnisse bei Iteration-Workshops mit IBM und Daimler

Umgebung: AIX, Windows, IBM PowerBlades

Sprachen: Java EE, EJB, RMI, Servlets, JSF, JSP, Struts, SOAP, HTML/XML/XSL/XSLT, JavaScript, Swing, WebStart, AUIML, SQL, LDIF, C#, .NET

Tools: IBM WebSphere Studio Application Developer (WSAD), IBM WebSphere Integration Developer, Borland Together/J for Eclipse, PMD, CheckStyle, SimScan, Innovator 8.0, Rational XDE, PCVS, Ant, Juna Logging, Castor, Avalon, FOP, JUnit, Visio

Middleware: Proactive Infrastructure (PAI) ehemals. Integrated Application Plattform (IAP), IBM WebSphere Application Server (WAS), IBM WebSphere Portal Server, IBM WebSphere Process Server, IBM WebSphere MQ, IBM HTTP Server, IBM eBiz Framework for Webapplications, javaFROCS persistence layer, SideMinder WebAgent

Datenbanken: IBM DB2 UDB

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 09/99 - 01/04
Firma: IBM Deutschland GmbH - Global Testfloor Navigator
Ort: Böblingen, Poughkeepsie (USA), Endicott (USA), Austin (USA), Rochester (USA)

Projekt: Projekt \"HINT\" - Framework als Basis der Java EE Applikation \"GTFN\", Projekt \"GTFN\" - Intranet-System zur Verwaltung und Steuerung der IBM Enterprise Systems Group Ressourcen, Projekt \"ESTSERV\" - Integration von sensiblen Daten in das bestehende Verwaltungssystem GTFN, Projekt \"TPM\" - Integration und Erweiterung des Test Project Management Tools zur Verwaltung von Testplänen für die IBM Großrechner Neuentwicklung, Projekt \"Global Ressource Organizer\" - Konzeption und Umsetzung eines Ressourcenplaners zur effizienten Auslastung von IBM Großrechenanlagen weltweit, Projekt \"AMC\" - Einführung eines erweiterten Basiskonzepts zur Asset Verwaltung, Konzeption und Umsetzung eines Systems zur erweiterten Verwaltung von Benutzerdaten. Integration in die vorhandene Web Applikation

Position: technischer Projektleiter, Architekt, Entwickler

Aufgaben: Sammlung und Aufnahme von Anforderungen der Fachbereiche an den verschiedenen Standorten des Unternehmens, Evaluierung verschiedener Lösungsansätze und Technologieen, Analyse bestehender Konzepte, Erstellung von Grob- und Feinkonzepten, kontinuierliche Abstimmung mit Kunden, Implementierung von Schnittstellen zu externen Tools, Planung und Implementierung von Parsern zur Integration bestehender Daten, Planung und Erstellung des Frameworks \"HINT\", Design und Realisierung einer Webapplikation (GTFN), Administration der Server Hardware, regelmäßige Refaktorierung und Code Review Zyklen, vollständige Dokumentation der Konzepte und Vorstellung von Ergebnissen, Auswahl und Einarbeitung neuer Projektmitarbeiter, Schulungen von IBM Mitarbeitern und Workshops in den USA

Umgebung: Red Hat Linux, IBM xSeries, pSeries, Windows

Sprachen: Java EE, Servlets, JSP, POJO, OJB (JDO), Struts / Taglibs, SOAP, HTML/XML/XSL/XSLT, JavaScript, Unix-Shell, SQL

Tools: IBM WebSphere Studio Application Developer 5 (WSAD), Eclipse, Together, JBuilder, Kawa, Rational Rose, Microsoft Project, CVS, Visio, Hint, JUnit, Log4J, Ant

Middleware: IBM WebSphere Application Server, Tomcat, Apache, JServ, JBoss

Datenbanken: IBM DB2, Lotus Notes

---------- ---------- ----------

Zeitraum: 06/96 - 06/98
Firma: Hewlett-Packard, Bayer AG, Plansecur GmbH
Ort: Waldbronn, Leverkusen, Kassel

Projekt: HP - Musketeer Projekt - Verwaltung und Steuerung chemischer Analysegeräte, Bayer - Internet Auftritt und Netzwerkaufbau, Plansecur - Überwachung der firmeninternen Prozesse. Integration sensibler Daten aus Altbeständen

Position: Entwickler, Tester

Aufgaben: Planung und Implementierung von Schnittstellen zu Analysegeräten, Umsetzung von Testmechanismen zur Qualitätskontrolle, Konzept zur Auswertung von sensiblen Daten aus dem chemischen Analyseprozess, Implementierung der Userinterfaces, Schulung von Mitarbeitern, Wartung und Erweiterung des Netzwerks

Umgebung: Sun Solaris, Windows NT Server, Linux Server

Sprachen: C++, Java, JavaScript, Pascal

Tools: Visual C++ (MFC), JBuilder, Rational Rose

Middleware: Apache, JServ

Datenbanken: Microsoft SQL Server, MySQL, Microsoft Access

---------- ---------- ----------
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: