Johann Burgstaller verfügbar

Johann Burgstaller

SAP Basis Adminstrator

verfügbar
Profilbild von Johann Burgstaller SAP Basis Adminstrator aus Ampfing
  • 84539 Ampfing Freelancer in Deutschland
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 10.01.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Johann Burgstaller SAP Basis Adminstrator aus Ampfing
SKILLS

Consultant certified by SAP SAP Basis ID-NR 0001695133
SAP OS/DB Migration ID-NR 0001695133
Netweaver, R/3, BW, BO, BI, XI, PI, CRM, HR, Solution Manager, Portal, ITS, WEB AS, IPC, 
Windows, Linux, Solaris, HP-UX, ChaRM, TDMS.

SAP Basis - Betrieb/ Administration, User Management, Rollen, Berechtigungen, Fernwartung,  
Systemcopy, OS/DB Migration, SPS-Update/ Installation,  UC4 - V10

REFERENZEN

Zertifikate:
Consultant certified by SAP SAP Basis ID-NR 0001695133
SAP OS/DB Migration ID-NR 0001695133

Bisherige Projekte / Referenzen
-----------------------------------------------

11/ 15   --  dato     Airbus DS München Ottobrunn
                            SAP Basis Betrieb Anwendungsnah Tagesgeschäft  und Performance Analyse,
                            Go Live Projekt CFIN, MDGF
                            Technische Umsetzung Rollen / Berechtigungs Konzept
                            User Managerment, Rollen, Berechtigungen, 
                            
                            
                            
                             

05 / 15  –  10/ 15 Bundesagentur für Arbeit SAP Administration,
 
Support Package Stack (SPS)Upgrade, SAP Basis Betrieb, SapKernel Aktualisierung 
SPS  Stack  Upgrade,
EnhP6.0x Update implementieren von SPS 9 und EnhP6.0x
Mittels SUM   für  SAP NetWeaver 7.4  SRM-Systeme , NW 7.4 Portale, ERP System EC                                                              
SAPKernel Aktualisierung bei ERP/ECC, SRM,  Java, PI/PO 
in gemischter Umgebung CI Solaris, Linux. Appl.Server Windows
Sap Basis Betrieb.
Starten/Stoppen der Sap-Systeme  in der Heterogenen Systemlandschaft mit
Solaris, Linux  Servern,  Windows Servern  auf HV Lösung mit   Veritas Cluster.
 
STMS Einbinden der neuen PO-Systeme  in das Transportsystem CTS+   des
Solution- Managers,  Analyse in STMS von fehlgeschlagen ChaRM Transporten für Abap-systeme
Und Java Systeme wie PI,PO, ECC, SRM, Portale.
Überwachung (Monitoring) und Problembearbeitung,
abgebrochenen Jobs für Finanztranskationen  in  SM37 sowie in UC4
der Warteschlangen, SMQ1/SMQ2 und Schnittstellen.
Proaktives Monitoring in LVM(SapTool)                                                                    
Performanceanalyse bei  langen  Durchlaufzeiten mit STAD.
Überprüfung von fehlenden Rollen bei Technischen Usern
Analysieren von Dumps.
Bearbeitung von Tickets und Changes  in Remedy        
 
Technologien                        
PO, PI,  ECC, SRM, Portale,  Java Only, SOLMAN,
Webdispatcher, UC4,   
Linux, Windows Server, Veritas Cluster, LVM, Solaris
Remedy Wiki, 

07 / 13 – 05 / 15     Deutsche Postbank, Deutsche Bank Bonn
Projekt Deutsche Bank SAP Einführung
Über 150 Systeme

1. Postbank : SAP Basis Tagesgeschäft
Administration der komplexen Systemlandschaft,
Problemanalysen und Behebung in
STMS, CTS+ Deployment mit PI Systemen, RFC in der komplexen
Entwicklungs und Testlandschaft,
Durchführen von Massentransporten über Zentrales Transportsystem
im Solution Manager,
Anlegen von Notfall User über die Zentrale Benutzer Verwaltung ZBV,
Registrieren von Entwicklern und Objekten, Download u.
Einspielen Patches, SP’s, usw.

2. In Projekt Deutsche Bank
Change Request Management ChaRM,
Start en der ChaRM Sequenzen, Fehleranalysen in abgebrochenen Transporten,
Weiterleiten von Transporten
Aus diversen Entwicklungssystmen und Import in die Folgesysteme
Fehler analyse/Behebung in CTS+ für NonAbapSysteme PI bei Probleme
mit DEployment und
Berechtigungsfehlern

Technologien:
PI, BW, ERP, Bankanalyzer, CRM, Java Systeme,
Basis Unix IBM AIX, Remedy NOVELL, Windows,
SAP Wicky,
Change Management, Solution Manager, UC4

12/10 - 06/13 Siemens(SIS) / Atos
SAP 2cnd Level Support
Systeme ECC 6.0, CRM, PI, BI, SolutionManager 7.0, 7.1,
Installation Hostagent, Diagnoseagent, Anbindung Sollutionmanager, SDCCN,
Installation/Administration NetWeaver 7.3, 7.x,
Schnittstellen zu Fertigungssteuerung,
IPC, TREX, Warteschlangen zu CRM XI PI
Linux, Windows Server, MSCS Cluster, Solaris
Oracle, Oracle Failsafe (OFS),
MDM – Server,
Drucker/Spool Problembehebung (Konfig. Gerätetypen Import/Export)
Systemcopy, Administration, Transporte, Analyse von Dumps
Transportsystem TMS Konfiguration,
Berechtigungsprobleme, RFC Verbindungen, Mail, FAX,
Sp-Stack, SupportPackages, SNotes, Jonabbrüche,.
Oracle Upgrade auf Oracle 10 > 11.2.0.2 an Windows Cluster
Oracle Upgrade auf Oracle 11.2.0.1 > 11.2.0.2 an Windows Cluster
Uc4 Steuerung,
Xprint Spool Administration der Drucker, Netzwerkdrucker, Fehleranalyse

SAP OS/DB migration Projekt SAP Netweaver 7.0 Java
Windows Server 2008 MaxDB, Oracle



Okt/Dez – 10 Kessell Umwelt Technik
SAP Administration und Systempflege
ECC 6.0 HW Solaris, Xprint, Schnittstellen (Lager, Waage,
WerkzeugAutomaten), RFC, TRFC
Monitoring Konzept erstellt. SolutionManager konfiguriert, Monitoring
engerichtet.
SapSupport Packages, Hotfixes,
Fehlerbehebungen.
Windows Printserver Konfiguration
Neue DruckerTreiber(Gerätetypen) in SAPSystem importiert.
Xprint Spool Administration der Drucker, Netzwerkdrucker, Fehleranalyse



Aug /Sept – 10 Im Auftrag FJITSU Banken HRE, DEPFA
Urlaubsvertretung
SAP – Administration - Fehleranalyse, ECC, CRM, R/3, BI, PI Systeme
ApplicationServer, SAP-SolutionManager, BusinessConnector ( SOLARIS,
Linux) Einrichte Transportsystem, Transporte, Hot-Fixes,
SP Stack, SNOTE,
Schnittstellen,Warteschlangen, Abap-Dumps,
Printsysteme, TREX, IPC, Mandaten Export,
Zentrale Benutzerverwaltung, Mail, FAX,
Syslog, Jobabbrüche



Aug -10 Libelle Stuttgart Hoch Verfügbarkeits Systeme
1o Tage Für SAP Umfeld

SAP Systemcopy Automatisierung
Unterstützung bei Entwicklung eines automatischen
Systemcopy Tools für SAP Systeme

Jun 2010 Im Auftr. V. Beratungsunternehmen

Durchführung einer Mitarbeiterschulung: Erstellen der Schulungsunterlagen, Durchführung
Administration J2EE, Monitoring, SAP XI/PI
Systemlandschaft, Ordnerstruktur
Troubleshooting Server Log
CMS, CTS+
Java Support Packages einspielen mit JSPM
Benutzerverwaltung in J2ee
Notfalluser freischalten in UME Administrations User SAP*, entsperren
Single Sign On, Ticket-Paar exportieren, SAPSSO2 Verbindungen einrichten
Portal Installation, Anbindung BW, SLD, SOLMAN
Systemcopy / Systemumzug NW Java, ABAP
Tuning Maßnahmen für Portal
Solutionmanager



Mai 2010 Real-Partnership GmbH
Remote Betreung
SAP - ECC-6.0
Windows / Oracle





Mär 10 – Jul -10 Dresdner Bank, München
3 Tage / Woche
SAP ECC – 6.0 EHP 4, SolutionManager 7, IBM Anlage, Linux und Oracle

SAP Basisadministrator, Benutzerverwaltung in der Aufbauphase
Unterstützung bei der Einführung von SAP, Einrichten eines Transportsytems
SupportPackages, SNotes, SapKernel, BRTools Update
Anbindung und Betrieb

SAP SolutionManager, Einrichten der Lösungslandschaft
EWA, Maintenance, Monitoring
Basiskonfiguration IBM Anlage, Linux und Oracle

Workflow für Web-Dypro Benutzeroberfläche Problembearbeitung
RFC Schnittstellen Fremdsysteme
Adobe Dokumenten Service
Elektronische Signatur
LDAP
Mandanten Kopie
System Kopie



Nov 09 – Feb 10 Automobil Industrie

SAP Basisadministrator

SAP Basis 2nd Level Support, Competence Center
NetWeaver-Portal Anbindung für BI 7.1 Systeme und ADS, SLD, Konfiguration, ProblemAnalyse
Rollezuweisen für Kommunikationsbenutzer
SingleSignOn, Zertifikate Export / Import (Kenntnisse der Benutzerverwaltung ABAP u. Java Stack, SNC
Security, Trust)
Einspielen von Datenbank Patches
Einspielen Support Package Stack 20 JAVA mit JSPM
Einspielen Support Package Stack 20 für ABAP
Bereitstellen von SP-Stack mit SolutionManager
Einspielen von Patches per Snote
Modifikation und Transport in das Q- u. P-System
Problemanalyse - Bearbeitung der Tickes
Administration des SolutionManager
Adobe Dokumenten Service
Berechtigungen und Rollen für KeyUser im SolutionManager und SapNet einrichten
Anlegen der Business Partner
System Copy ABAP und JAVA System, Heterogene System Copy
Transport System QA-Verfahren
Erstellen von Arbeitsanweisungen für das Operating



Okt 09 – Jan 10 Elektro Industrie, DE/Oberpfalz

IBM, AIX, Oracle, BI, PI, ECC-60, CRM, HR

SAP Basisadministrator (Teilweise Remote)

Eigenverantwortliches Outsourcing Projekt: Solutionmanager und XI und ERP Doublestack System Betrieb
und Berechtigungsadministration.
SAP Basis Administration, Berechtigungsadministration
Änderungen von Berechtigungen und Rollen, Einzel-, Sammelrollen für FI, CO, SD, MM nach Vorgabe der
Fachabteilung
Erstellung neuer Masterrollen für SD mit dem Profilgenerator
Zuweisen einer Benutzeraktion zur Rolle im Portal
Systemcopy von NetWeaver 7.1, Java und ABAP
Solutionmanager – Betrieb und Anbindung der Systeme, EWA – Report, etc., Problemanalyse XI


Novartis
01.10. 2007 - 30. 09. 2009
Aufgaben
Sap Basis Betrieb der Systeme XI, BW, CRM, R/3, Solution Manager Installation,
Administration, Tagesgeschäft, Problembehebung, Implementierung,
Fehleranalyse, Transportsystem STMS Konfiguration, Oss-Konfiguration,

Systemcopy der Systemlandschaft BW, R/3, CRM,
Datenbankadministration, Datenbankupgrade,
J2EE, IPC
BW-Systeme, Database Problemanalyse,
BW-Quellsysteme Konfiguration,
Einführung/Installation SolutionManager,
Early Watch,
Sap Router Konfiguration
Filesystem Überwachung,

Spooling, Konfiguration Bar Code Drucker, Local Druck, Aufbereitungsserver,
Ablösung Unix-Spool durch Print Server
SAP Script Einstellungen für Formulare

Überwachung der Archvierung,
Systempflege, SAP Support Packages, Snotes, SAP Kernel,
Database Patches,
Schnittstellen, Fremdsysteme,
RFC ALE, IDOC, Konfiguration, Problemanalyse,
Runbook Installation,
Business Connector,
Elster 2009 LSTA/LSTB XI / PI 3.0,
Einrichtung der Authentifizierung XI/PI 3.0 (Lt Hinw 1279402),
Elster Integration Directory anlegen, Konfigurationsszenarien,

Systemlandschaft
R/3 4.6, 1,8 TB,
XI, BW, CRM, HR,
Business Connector, Elster,
Solution Manager,
Schnittstellen,

Betriebssysteme
Linux, HP-UX, Windows,
HV – Lösung, Cluster HP-MC-ServiceGuard,

Monitoring Tool
Xandria, Tivoli,

Database
Oracle 9, 10,


Real-Partnership GmbH Gauting


1. SAP – Basis Release Wechsel
2. Solutionmanager Installation

08. 2008 SAP Aufbau SAP-Solution Manager, Netweafer 04s,
Implementierung Support Packages für Solution Manager,
07. 2007 SAP Release Wechsel,
Upgrade von SAP R/3-4.7 - 200 auf SAP- ECC-6.0,
Upgrade von Oracle 9.2.0.7 auf Oracle 10g,
08. 2006 SAP Release Wechsel,
von SAP R/3 4.6C auf SAP R/3 - 4.7-200,
mit Oracle Upgrade von 8.1.7 auf Oracle 9.2.0.7,
Betriebssystem Windows Server 2003,
Oracle 10.g,
Ecc 6.0,
Neuinstallation Netweafer 04s,
Installation SolutionManager,


Siemens München SBS
01. 3. 2007 - 30. 09. 2007

@ Reverenz auf Anfrage

Aufgaben
SAP Basis 2cnd level Support für komplexe Systemlandschaften für OIL
Industrie


Systempflege, Administration, Problemanalyse,Trace, Dumps, Jobabbrüche,
Datenbank-Administration, Patches, Add On, Support Packages,
Performance Analyse,
Solution Manager Anschluss der Systeme,
OSS Umstellung auf VPN,
Saprouter Konfiguration, Überprüfung Firewall, Netzwerk,
Systemcopy R/3 Systeme, CRM, HR-Systeme,
Installationen , SCM 410, Live Cache, Appl. Server 64 Bit 32 Bit für homogenes und heterogenes Umfeld,
Live Cache Upgrade
ITS - Update ERP - Portal 6.0 Installation der Support Package für Portal und
ITS – Server Java Version Update,
ITS Administration Portal-Zugang,
Single SignOn , Export Certificate,
SSO über ITS an die CRM Systeme ITS Konfiguration, Certificat Import.
Fehleranalyse im Single Sign On,
Realisierung Druck Betrieb über Portal aus R/3 und CRM,
Net Weaver 04 S mit Solution Manager,
Support Packages, Patches für R/3, HR, IS-OIL,
Realisierung SNOTE in R/3,
Add On Installationen,
Transporte, Konfiguration,Problem Analyse,
UC4, erstellen von Start und Stop Scripten,
Database Problem Management,
Transporte, Konfiguration, Problem Analyse,
UC4 erstellen von Start und Stop Scripten und Restart bei Neuinstallation,
Printer Konfiguration, Export und Import der Drucker und Gerätetypen.


SAP Systeme
ECC, ERP, R/3 4.6, 4,7,
Internet-Portal (Enterprise Portal 6.0),
ITS-Server,
CRM,
Web AS 640, 7.00,
Net Weaver 04,
Net Weaver 04-S,
Solution Manager,
SCM,
Live Cache,
BW,
ITS,
Portale,
Singe Sign On,
Betriebssysteme
Solaris, Linux, HP-UX,
Windows 2003 Server,
AIX,
Database
Oracle 9, 10, MAD 7.5 (SCM-Apo),
Jobsteuerung
UC4,


Siemens Erlangen
1. 10. 2006 - 28. 2. 2007

Aufgaben
Betrieb von 12 SAP Systemen, R/3 4.6D, 4.7, BW, ERP, SCM,
Administration, Tagesgeschäft Abwicklung,
Problemanalyse


Siemens München SBS
15. 2. 2006 - 30. 9. 2006

Aufgaben
SAP Basis 2cnd level Support für komplexe Systemlandschaften für Anwender
aus Industrie
2 cnd level Support, Monitoring, Problemanalyse, Trace, usw, Profile,
Administration,
Systemcopy,
Installation, SCM 410 mit Live Cache, Appl Server 64 Bit 32 Bit Homogenes und heterogenes Umfeld,
Net Weaver 04 S mit SolutionManager,
Upgrade,
Support Packages, Patches, CRT, SNOTE,
Add On Installationen,
Database Problem Management,
Transporte, Konfiguration, Problem Analyse,
UC4, erstellen von Start und Stop Scripten und Restart bei Neuinstallation,
ITS Administration Portalzugang, Single Sign On , Export Import Certificate,
Realisierung SSO über ITS an die CRM Systeme ITS Konfiguration,
Fehleranalyse im SingleSign On,
Audittrace,
Printer Konfiguration, Export und Import der Drucker und Gerätetypen,

Sapsysteme/Umfeld:
R/3 4.6, 4,7, ECC 6.0,
WebAS 640, 700,
NetWeaver 04,
NetWeaver 04-S,
SolutionManager,
SCM-APO, BW,
ITS, Portale,
CRM, BW,

Betriebssysteme
Solaris,
Linux,
HP-UX,
AIX,
Windows 2003 Server,

Database
Oracle, MaxDB (SCM-Apo),
Live Cache,


Lufthansa Frankfurt
01. 10. 05 – 7.01.2006

SAP - Migrationsprojekt

Aufgaben
OS/DB Migration von 21 SAP Systemen R/3, SCM, APO,
CRM, Netweaver, BW,
Migration Von der Quell Plattform Solaris und Windows mit Oracle,
Auf die Ziel - Plattform LINUX Server mit MAX-DB,
Flex Frame,
OS/DB Migration, SCM, Live Cache,
Von Windows Server 2000 mit Oracle,
nach Solaris, MaxDB,

Systemumgebung
Ticketsystem Service Center Peregrine, HP/OpenView,
Problembearbeitung in englischer Sprache,
JobControl Center Control/M UC4,

SAP Versionen
SCM/ APO SCM 4.0 LiveCache LC 4.0,
SAP R/3 4.0B, 4.6C, 4.7 -200, 6.20, 6.40,
CRM 4.0,
Netweaver 4.0, BW 3.5,


Betriebssysteme
AIX 5.2,
Linux Server SLES-8,9,
Linux 2.6,
Linux GNU SLES9 OS/390,
Solaris 9,
Windows Server 2000,

HV - Lösung
Flexframe Version 3.1,
Net App Filer,

Datenbanken.
Oracle 9,
MaxDB 7.5,
SapDB 7.4.3,


Real-Partnership GmbH Gauting

2004 / 2006 Systembetrieb, Neuinstallation NetWeaver 04 S,
Release Wechsel

Aufgabe:
SAP Systembetrieb, Beratung bei Hardware Erweiterung,
Optimierung, Remoteadministration,
Berechtigungen,
Backupkonzept,
SAP Upgrade von 4.6C auf 4.7 , auf Windows Server 2003,
Systemkopie bei Hardwareaustausch,
Konfigurieren d,
Überprüfung der Datensicherung,
Auswertung,
Support Packages Einspielen,
Parameter Pflegen,
Perfomance Optimierung,
Drucker Konfiguration,
Oss Zugang neu eingerichtet,
Installation SapRouter,
Desaster Recovery Oracle Datenbank 8. 1. 7,


Gasteig Gmbh / LHM
07/08-2005

Releasewechsel 4.6B auf SAP 4.7-200
OS/DB Testmigration auf Linux.

Test System Upgrade auf 4.7 Enterprice Edition 200,
Plattform Win-2003,Oracle 9.2.0,
Ausgansrelease 4.6B, Oracle 8.0.5, Win-NT4.0,
Umstellungs des Betriebssystemes auf Windows 2003,
Installation Bootmanger für Dualboot,
Datenbankupgrade 8.1.7 und 9.2.0.5,
SAP Upgrade auf 4.7-200,

Prod.system Upgrade auf 4.7 Enterprice Edition 200,
Plattform Win-2003, Oracle 9.2.0,
Ausgangsrelease 4.6B, Oracle 8.0.5, Win-NT4.0,
(Installation Win-2000Server, Oracle 8.0.5.2 Import der Quell, Datenbank Upgrade auf 8.1.7 und 9.2.0.5, Spam Update, SAP Kernel Update auf 4.6D. Prepare Fehleranalyse,
SAP R/3 Upgrade auf 4.7 – 200,
Update SAP Kernel 4.7, Spam Update, Supportpackages,
OSS Zugang einrichten
Fehleranalyse Verbraucher,
Fehleranalyse Druckbetrieb,
Supportpackages einspielen,
OS/DB Migration von Windows Server nach UNITED LINUX,
Server 8,
Testsystem SAP R/3 4.7 Enterprice Oracle 9.2.0, Konzept Erstellung,
Export Quellsystem, Laufzeitoptimierung, STR-File Splitten,
Aufbau Zielsystem, Installation Betriebssystem, SAP Voraussetzungen: Servicepack, Linux Kernel 2.4.21-190, Glibc Gcc-old, Swap, Installation Oracle 9,
Patches, SAP-R/3 4.7, Import,
Homogene Systemkopie 4.6 Oracle Win-2000,
Oracle Datenbank Upgrade auf 9.2.05 Plattform Win-2000 (Ausgansrelease 8.1.7),
Installation SAP Aplication Linux Server
Installation Betriebsystem LINUX Server 8,
zum Betrieb für SAP: LINUX Servicepack,
GLIBC, LINUX Kernel,
Installation Oracle 9, Patches, SAP R/3 4.7 – 200,
Systemlandschaft
R/3 4.6, 1,8 TB
XI, BW, CRM, HR,
Business Connector, Elster,
Solution Manager,
Schnittstellen,
Betriebssysteme
Linux, HP-UX, Windows,
H –Lösung, Cluster HP-MC-Service Guard,
Monitoring Tool
Xandria, Tivoli, Patrol
Database
Oracle 9, 10,



Fujisu-Siemens SAP Basis Competence Center
01/98– 12/02

Aufgaben :
Releasewechsel, Systempflege, Support, Migrationen,
SAP MS-Cluster Installationen,

SAP OS/DB Migration Projekte
von Reliant UNIX nach Solaris 8, SAP – 4.6C, Oracle
von Rel. UNIX nach Win-NT


Homogene Systemkopie SAP Oracle
Windows – 2000,
Homogene Systemkopie SAP 4.6 Oracle bei
Hardware Austausch RM 600,

Installation
Installation R/3 Schulungssysteme SAP IDES,
DB2 Win-2000 Server, Berechtigungen, Benutzer, Spool,

DB2 Datenbank Upgrad

Projekt NCR Ablösung
NCR Ablösung mit MC Cluster SAP R/3,
SAP MS-Cluster Konvertierungen,
3 – Systemlandschaft,

Installation Projekt Informix
SAP R/3 Oracle Windows und Solaris,
SAP Dialog-Server 4.6 Informix, für HP Umfeld,
MS – Cluster. Einrichten der Gruppen,

Projekt Releasewechsel
Projektleitung,Upgrade SAP R/3 Rel 3.1c nach 4.6c,
Oracle Upgrade, SAP Upgrade,
Support Packages, Kernelupdate,

Performance Analyse
Netzwerk, Aufteilung LAN Segmente,

Installation von SAP Branchensoftware,

Desaster Recovery
Nach Totalverlust der Hardware des Testsystems,
Installation R/3 4.6, Oracle 8, DB-Restore,
Recovery Konzept erstellt,
Durchführung Workshop Backup / Recovery,

Backup Networker SAP Client
Networker Fehleranalyse SAP Client Win-NT Server,

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT

Deutschland, Österreich, Schweiz, Lichtenstein

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei