Christian Rang verfügbar

Christian Rang

Geschäftsführender Gesellschafter der KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH - Ihr Schlüssel zum Erfolg

verfügbar
Profilbild von Christian Rang Geschäftsführender Gesellschafter der KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH - Ihr Schlüssel zum Erfolg aus BadLangensalza
  • 99947 Bad Langensalza Freelancer in Deutschland
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    VB
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 14.07.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Christian Rang Geschäftsführender Gesellschafter der KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH - Ihr Schlüssel zum Erfolg aus BadLangensalza
DATEIANLAGEN
KRIEGHOFF_SOLUTIONS - Lösungen für Rollouts
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
KRIEGHOFF_SOLUTIONS - Ihr Schlüssel zum Erfolg
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Beraterprofil Dominique Stoll (WORD)
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Beraterprofil Dominique Stoll (PDF)
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Anschreiben Dominique Stoll (PDF)
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Beraterprofil Dirk Redmann (WORD)
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Beraterprofil Dirk Redmann (PDF)
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Anschreiben DIrk Redmann (PDF)
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS

Dirk Redmann (1965)
Senior Berater
ISTQB© Certified Test Engineer, Foundation Level (CTFL)
 
Versicherungsfachmann (BWV)
Finanzanlagenfachmann (IHK)
      
Beratungsschwerpunkte

Branchenkompetenz (27 Jahre) Karrierestationen DAS - Allgemeine Rechtsschutzversicherung AG (ERGO)

Qualifikation & Zertifizierungen Sprachen                                                                                   Fach- und Methodenkompetenz ERGO, Allianz, AXA, VHV, Volkswohlbund, Signal Iduna, Inter, InterRisk, WWK, Alte Leipziger, SwissLife, Canada Life, HDI, Nürnberger, R+V, Askuma, etc.
 
IT und Tool Expertise Management Summary
Herr Dirk Redmann, Jahrgang 1965, ist seit 2016 bei der KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH im Geschäftsbereich Versicherungen tätig.
Er wird aufgrund seiner 25 jährigen Branchenkompetenz als erfahrender Senior Berater, Business Analyst sowie Test Engineer für Beratungsdienstleistung im Versicherungssektor bundesweit für Erstversicherungen sowie für den Vertrieb in Ausschließlichkeit und im Maklervertrieb eingesetzt.
Selbst bezeichnet er sich als „Kind der Versicherungsbranche und kompetenter Ansprechpartner für die operativen Bereiche in der Versicherungswelt“.
 
Die KRIEGHOFF SOLUTIONS ist eine IT- und Managementberatung in Deutschland und hat sich auf die Unternehmensberatung für Versicherungen und Banken spezialisiert. Gemeinsam mit unseren Kunden entwerfen wir, mit unserer Fach- und IT-Kompetenz, die optimalen und genau zu Ihnen passenden Strategien und Lösungen.
Mit unserem breit gefächerten Beratungsspektrum in den Bereichen Projekt- und Testmanagement sowie bei der Businessberatung setzt die KRIEGHOFF SOLUTIONS erfolgreich Projekte um, die auch Ihr Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung wettbewerbsfähig machen.
In der heutigen Zeit, in der „alles mit jedem und jeder mit allem“ vernetzt ist, beraten und unterstützen wir Sie, diese neuen Herausforderungen erfolgreich zu meistern.
Wir sichern den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens und streben nachhaltige Kundenbeziehungen an. Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Handelns.
 
Herr Redmann  verfügt über sehr gute Fachkenntnisse in den gebräuchlichsten Versicherungssparten, u.a. Leben, private Vorsorge, bAV, Kranken, Komposit, Kraftfahrt, Rechtsschutz und Gewerbe. Seine langjährige Erfahrung mit verschiedener Beratungssoftware namhafter Versicherungen, u. a. ERGO, Allianz, AXA, VHV, Volkswohlbund, Signal Iduna, Inter, InterRisk, WWK, Alte Leipziger, SwissLife, Canada Life, HDI, Nürnberger, R+V, Askuma, sprechen für sich.
Ein besonderes Steckenpferd ist die Schadensregulierung im Bereich SUH, Kraftfahrt und Rechtsschutz, die Rentabilitätsprüfung von schadensbelasteten Kundenverbindungen, die Prüfung und Auswertung von Schadensquoten sowie die anschließende die Entwicklung und Prüfung von Sanierungskonzepten.
Seit 2017 fungiert Herr Redmann als Test Engineer und fachlicher Testdesigner mit langjährige Erfahrung im Versicherungsumfeld. In seiner Verantwortung liegt die Erstellung einer optimalen Anzahl von Testfällen zur wirtschaftlich sinnvollen Abdeckung der Testobjekte. Als Test Engineers setzt er sein  fachliches Tiefenwissen, seiner Methodenkompetenz sowie die Kenntnisse des Testwerkzeuges HP ALM gezielt im Projekt ein.
Last but not least rundet Herr Redmann der Fachberatung für Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft durch sein umfangreiches Fach-Know-how für Anwendungen wie Online-Kundenanträge, Digitaler Kundenordner, Kundenportale und Depots sowie seinem Anwendungs-Know-how für Vertriebs- (Makler, Vermittler) und Kundenportale in Verbindung mit Angebots- und Tarifrechnern ab.
 
Projekterfahrungen
 
Seminar / Zertifizierung zum ISTQB© Certified Tester – Foundation Level (CTFL)
Zeitraum: 03/2018
Branche: IT
Weiterbildung: erfolgreich abgeschlossen
Inhalte und Schwerpunkte des Seminars:  
 
Einführung eines neuen Kraftfahrt – Bestandsverwaltungssystems auf Host-Basis
Zeitraum: 06/2017 – 09/2018
Branche: Versicherung, ERGO Versicherung AG
Sparte: Kraftfahrt
Rolle im Projekt: Test Engineer / fachlicher Testdesigner mit langjährige Erfahrung im Versicherungsumfeld
Projektstatus: laufend
 
Integration von externer Ventilproduktion der Kooperationspartner zur Erweiterung des eigenen Produktportfolios im Rahmen des Vertriebes von betrieblichen und privaten Altersvorsorgeprodukten über das 3-Schichten-Modell (private Vorsorge) sowie Komposit
Zeitraum: 11/2016 – 12/2016
Branche: Versicherung, Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Stuttgart/Fellbach, Deutschland, in Kooperation mit der Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Basler Lebensversicherung, IDEAL Lebensversicherung a.G. und DOMCURA AG
Sparten: Rentenversicherung, Lebensversicherung, private Altersvorsorge, Komposit
Rolle im Projekt: Business Analyst Vertriebsoptimierung
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
 
Inhouse-Projekt der KRIEGHOFF SOLUTIONS „Lösungen für Kooperationen“, Ventilprodukte in der Versicherungswirtschaft auf Basis von Kooperationspartnern & Unterstützung eines lfd. Projektes für Ventilproduktionen
Zeitraum: 06/2016 – 12/2016
Branche: Fachberatung Versicherungen
Sparten: übergreifend
Rolle im Projekt: Business Analyst, Unterstützung im Rahmen eines lfd. Projektes im Back-Office.
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
Thema des Inhouse-Projektes: Selbstständiger Finanz- und Versicherungs-Makler
Zeitraum: 2010 – 2017
Branche: Versicherungsvertrieb (Makler und Ausschließlichkeit), CLARUS AG
Sparten: Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe ERGO, Allianz, AXA, VHV, Volkswohlbund, Signal Iduna, Inter, InterRisk, WWK, Alte Leipziger, SwissLife, Canada Life, HDI, Nürnberger, R+V, Askuma, etc.
 
Konzeptentwicklung sowie Vertriebsunterstützung im Rahmen der Neueinführung der Agentursoftware eVIA zur ganzheitlichen Beratung
Zeitraum: 07/2010 – 12/2010
Branche: Versicherung, ERGO
Sparten: übergreifend
Rolle im Projekt: Vertriebsspezialist & Trainer, Business Analyst
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
 
Einführung neuer Agentursoftware eVIA mit Kundenverwaltung und Tarifrechnern
Zeitraum: 01/2010 – 06/2010
Branche: Versicherung, ERGO
Sparten: übergreifend (Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe, Sach)
Rolle im Projekt: Businessanalyst, Qualitätssicherer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  Entwicklung und Prüfung von Sanierungskonzepten sowie Schadensregulierung
Zeitraum: 2005 – 2010 (diverse Einzelaufträge für Sanierungskonzepte)
Branche: Versicherung, ERGO, AXA, Gothaer Versicherung, Barmenia
Sparten: SUH, Kraftfahrt und Rechtsschutz
Rolle im Projekt: Businessanalyst
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
Dominique Stoll (1984)
Senior Berater / Business Analyst
Projektmanagement-Fachmann (GPM IPMA)

ISTQB© Certified Tester (CTFL)
 
 
Versicherungsfachmann (IHK)
Informatikkaufmann (IHK)
Marketingassistent (IHK)
Beratungsschwerpunkte Branchenkompetenz (>12 Jahre) Berufliche Stationen
Qualifikation & Zertifizierungen Sprachen                                                                                   IT und Tool Expertise
 
Fach- und Methodenkompetenz  
Management Summary
Herr Dominique Stoll, Jahrgang 1984, ist seit 2016 bei der KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH vorrangig im Geschäftsbereich Finance tätig. Er wird primär als Berater für Beratungsdienstleistung bundesweit für die Branchen Erstversicherungen, Versicherungsvertrieb, Banken sowie sekundär Automotive in Verbindung mit der IT eingesetzt. Aufgrund seiner Affinität zum im Automotive-Branche fühlt er sich auch in diesem Umfeld heimisch und konnte bereits in Projekten bei ZV und VW mit seiner Hands-on-Mentalität, hohen Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Durchsetzungskraft erfolgreich unterstützen.  
Er kennt die „Versicherungsbranche von der Pike auf“ und agiert in Finance-Projekten aufgrund seines Versicherungsfach- und Informatik-Know-how als Bindeglied zwischen den Fachbereichen und IT und dies in enger Zusammenarbeit mit der Betriebssteuerung, Rechtsabteilung, Gremienmitgliedern (z.B. Lenkungssauschuss) und der Projektleitung. Seinen versicherungsfachlichen Grundstein legte Herr Stoll bei der Generali Versicherung (ehemals Volksfürsorge) als angestellter Außendienstmitarbeiter (> 4 Jahre) im operativen Geschäft (Versicherungsvertrieb), dadurch erlangte er sehr gute Kenntnisse der Verkaufsprozesse.
Die KRIEGHOFF SOLUTIONS ist eine IT- und Managementberatung in Deutschland und hat sich auf die Unternehmensberatung für Versicherungen und Banken spezialisiert. Gemeinsam mit unseren Kunden entwerfen wir, mit unserer Fach- und IT-Kompetenz, die optimalen und genau zu Ihnen passenden Strategien und Lösungen.
Mit unserem breit gefächerten Beratungsspektrum in den Bereichen Projekt- und Testmanagement sowie bei der Businessberatung setzt die KRIEGHOFF SOLUTIONS erfolgreich Projekte um, die auch Ihr Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung wettbewerbsfähig machen.
In der heutigen Zeit, in der „alles mit jedem und jeder mit allem“ vernetzt ist, beraten und unterstützen wir Sie, diese neuen Herausforderungen erfolgreich zu meistern.
Wir sichern den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens und streben nachhaltige Kundenbeziehungen an. Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Handelns.
Herr Stoll verfügt über sehr gute Fachkenntnisse in den gebräuchlichsten Versicherungssparten wie Leben, Kranken, Kraftfahrt, SUH, Rechtsschutz, bAV, übrige Komposit für Privat- und Firmenkunden (Gewerbe). Aufgrund seiner langjährigen Branchenerfahrung und Qualifikationen sind seine Steckenpferde die IT-Koordination, Business Analyse, Prozessmodellierung, Anforderungsanalyse, Konzeption sowie die Vertriebsoptimierung unter Berücksichtigung der Versicherungsfachlichkeit und deren Geschäftsvorfälle sowie der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften wie VVG. Herr Stoll hat weiterhin Erfahrung in der Sachbearbeitung und kennt die versichersicherungsfachlichen Prozesse.
Last but not least ist Herr Stoll zertifizierter Projektmanagement-Fachmann (GPM) – IPMA Level D® sowie ISTQB© Certified Tester, Foundation Level (CTFL). Die branchenneutrale IT-Koordination im First und Second Level Support sowie die Übernahme von Aufgaben im Project Management Office (PMO) runden seine Beratungsschwerpunkte in Verbindung mit seiner fachlichen Ausrichtung ab. Projekterfahrungen
R+V Kunden- und Partnersysteme
Zeitraum: 02/2018 – 07/2018
Branche: Versicherung, R+V Versicherung AG, Wiesbaden, Deutschland
Sparten: Spartenübergreifend
Rolle im Projekt: Business Analyst, Testmanager
Projektstatus: läuft
   
 
 
 
 
  Abnahme/Freigabe
Seminar / Zertifizierung zum ISTQB© Certified Tester – Foundation Level (CTFL)
Zeitraum: 12/2017
Branche: IT
Weiterbildung: erfolgreich abgeschlossen
Inhalte und Schwerpunkte des Seminars:  
 
Beitragsanpassung 2018 bei den Vollversicherungstarifen sowie Zusatztarifen
Zeitraum: 04/2017 – 11/2017
Branche: Versicherung, Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Stuttgart/Fellbach, Deutschland
Sparten: Private Krankenversicherung (PKV)
Rolle im Projekt: stellvertretender Projektleiter & PMO, Testmanager
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
Zertifizierung zum Projektmanagement-Fachmann (GPM) / IPMA Level D, begleitend durch ein Transferprojekt „Integration Ventilprodukte zur Erweiterung und Harmonisierung des Produktportfolios“ in der Versicherungsbranche
Zeitraum: 12/2016 – 03/2017
Branche im Transferprojekt: Versicherung
Sparten im Transferprojekt: Lebensversicherung
Rolle im Transferprojekt: Projektleiter
Weiterbildung: erfolgreich abgeschlossen
Inhalte und Schwerpunkte des Transferprojektes: Integration von externer Ventilproduktion der Kooperationspartner zur Erweiterung und Harmonisierung des eigenen Produktportfolios im Rahmen des Vertriebes von betrieblichen und privaten Altersvorsorgeprodukten über das 3-Schichten-Modell sowie Komposit
Zeitraum: 04/2016 – 12/2016
Branche: Versicherung, Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Stuttgart/Fellbach, Deutschland, in Kooperation mit der Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Basler Lebensversicherung, IDEAL Lebensversicherung a.G. und DOMCURA AG
Sparten: Rentenversicherung, Lebensversicherung, Altersvorsorge, Komposit
Rolle im Projekt: PMO, Business Analyst, Qualitätssicherer, Testmanager
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen Rollout neuer Hardware
Zeitraum:  01/2016 – 03/2016
Branche: IT, NORD-LB, Hannover, Deutschland
Rolle im Projekt: IT-Koordinator inkl. First und Second Level Support, PMO
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  Team Task-Force (SAP)
Zeitraum: 04/2015 – 12/2015
Branche: Automotive, IT, Volkswagen AG, Deutschland
Rolle im Projekt: Business Analyst, Qualitätssicherer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
 
Supporttätigkeit für Innen- und Außendienst –  Releasemanagement
Zeitraum: 01/2015 – 03/2015
Branche: IT, Kennametals, Frankfurt a. Main
Rolle im Projekt: First und Second Level Support, Trainer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  Rollouts neuer Hard- und Software
Zeitraum: 05/2014 – 12/2014
Branche: Automotive, IT, ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt, Deutschland
Rolle im Projekt: stellvertretender Projektleiter und Key-User, IT-Koordinator, PMO
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
 
Weiterbildung Microsoft® Zertifizierungen
Zeitraum: 10/2013 – 04/2014 (Fulltime, Intensivkurse) Rollouts neuer Hard- und Software
Zeitraum: 02/2013 – 08/2013
Branche: Versicherung, IT,  Volksfürsorge/Generali, Deutschland
Rolle im Projekt: Rollout-Beauftragter, PMO
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
 
Einführung neue Offline/Online Tarifierung – Releasemanagement
Zeitraum: 07/2012 – 01/2013
Branche: Versicherung, Volksfürsorge/Generali, Deutschland
Rolle im Projekt: PMO, GINA-Operator, Qualitätssicherer und Trainer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen   
 „Wer ein Problem gut definiert, hat es schon halb gelöst.
A problem well stated is a problem half solved.

Charles Franklin Kettering (1876-1958), amerikanischer Erfinder, Forschungs-/Entwicklungschef bei General Motors

 


 

REFERENZEN

Dominique Stoll (1984)
Senior Berater
Projektmanagement-Fachmann (GPM IPMA)

Projekterfahrungen

Zertifizierung zum Projektmanagement-Fachmann (GPM) / IPMA Level D, begleitend durch ein Transferprojekt „Integration Ventilprodukte zur Erweiterung und Harmonisierung des Produktportfolios“ in der Versicherungsbranche
Zeitraum: 12/2016 – 03/2017
Branche im Transferprojekt: Versicherung
Sparten im Transferprojekt: Lebensversicherung
Rolle im Transferprojekt: Projektleiter
Weiterbildung: erfolgreich abgeschlossen
Inhalte und Schwerpunkte des Transferprojektes:
·       Projekt / Projektziele 
-       Projektbeschreibung
-       Zielbeschreibung / Zielhierarchie
·       Projektumfeld, Stakeholder
-       Projektumfeld, Umfeldfaktoren
-       Stakeholder (Interested Parties)
·       Risikoanalyse
-       Erfassung, Klassifizierung und Beschreibung der Risiken
-       Quantitative Bewertung der Risiken und Maßnahmen zur Risikobegegnung
·       Projektorganisation
-       Organisationsform des Projektes
-       Kommunikation
·       Phasenplanung
-       Beschreibung der Projektphasen und der Meilensteine
-       Veranschaulichung der Projektphasen
·       Projektstrukturplan
-       Darstellung und Codierung des Projektstrukturplan (PSP)
-       Arbeitspaketbeschreibung
·       Ablauf- und Terminplanung
-       Vorgangsliste
-       Vernetzter Balkenplan oder berechneter Netzplan
·       Einsatzmittel-/Kostenplanung
-       Einsatzmittelbedarf / Einsatzmittelplan
·       Verhaltenskompetenz
-       Kreativität
-       Verhandlungsführung
-       Konflikte und Krisen
-       Ergebnisorientierung
·       Weiter Elemente
-       Vertragsmanagement (Beschaffung und Verträge)
-       Qualitätsmanagement, Konfigurationsmanagement (Konfiguration und Änderungen)

Integration von externer Ventilproduktion der Kooperationspartner zur Erweiterung und Harmonisierung des eigenen Produktportfolios im Rahmen des Vertriebes von betrieblichen und privaten Altersvorsorgeprodukten über das 3-Schichten-Modell sowie Komposit
Zeitraum: 04/2016 – 12/2016
Branche: Versicherung, Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Stuttgart/Fellbach, Deutschland, in Kooperation mit der Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Basler Lebensversicherung, IDEAL Lebensversicherung a.G. und DOMCURA AG
Sparten: Rentenversicherung, Lebensversicherung, Altersvorsorge, Komposit
Rolle im Projekt: PMO, Business Analyst, Qualitätssicherer, Testmanagement
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
·       Für die einzelnen Schichten werden folgende Ventilprodukte zukünftig angeboten
-       Schicht 1: Basisrente bzw. Rürup-Rente (Klassische, Index und Hyprid-Rente)
-       Schicht 2: kapitalgedeckten Zusatzversorgung (Klassische, Index und Hyprid), dies umfasst die betriebliche Altersvorsorge (Pensionszusage, Unterstützungskasse), Riester-Rente, Direkt-Rentenversicherung
-       Schicht 3: Kapitalanlageprodukte, hierzu zählen die Kapitallebensversicherung sowie die private Rentenversicherung
·       Für den Bereich Komposit wurde die Sparten Wohngebäude, Hausrat, Privathaftpflicht und Rechtsschutz der Domcura AG an die Systemlandschaft der SDK angebunden.
·       Das Projektoffice (PO) umfasste alle Phasen und Aufgaben des klassischen als auch des agilen Projektmanagements, u.a.
-       Projektorganisation wie Workshops, Jour-Fixes, Abstimmkreise, Reporting, Protokollierung
-       Erstellung von Folien für den Lenkungsausschuss und Auftraggeber Jour Fixe
-       Verwaltung des Aufgabenboards (ToDo’s), Aktualisierung des Projektplans
-       Protokollierung von Jour Fixes, Workshops und Telefonkonferenzen innerhalb der SDK sowie mit deren Kooperationspartner
·       Im Rahmen der Business Analyse, Anforderungsanalyse, Dokumentation und Qualitätssicherung war ich mit folgenden Themenfelder beauftragt.
-       Prozessmodellierung Antragsprozess (End-to-End/End2End)
-       Prüfung der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften, u.a. EU-PRIIP (Packaged Retail and Insurance-based Investment Products) im Rahmen des Kooperationsgeschäftes
-       Spartenübergreifende Ausarbeitung der AGB/AVB für das neue Produktportfolio im Bereich der Leben- sowie Komposit-Versicherungen auf Grundlage des VVG
-       Überprüfung sowie Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sowie Datenschutz im Rahmen des Kooperationsgeschäftes zwischen den Beteiligten: SDK, Ventilpartner, Regionaldirektoren, Außendienstpartner sowie den externen Dienstleistern
-       Koordination und Abstimmung zwischen den Abteilungen (IT, Rechtsabteilung, Zentrale Vertriebsunterstützung, Marketing, Rechnungswesen, …) und den Kooperationspartnern im Projektverlauf
-       Anforderungsanalyse, Konzeption und Dokumentation des Whitelabelings
-       Erstellung des SDK-Policenbegleitschreibens und Beratungsdokumentationen je Ventilpartner
-       Konzeption von Bestandsmasken (Vertragsanzeige) der Sach-Ventilbestände
-       Testmanagement, Testkonzeption, Testfallspezifikation & Testdokumentation
-       Durchführung von Testläufen im Rahmen der Testphasen, Überprüfung auf Einhaltung der definierten Parameter und Funktion der Schnittstellen mit den Testmethoden: End-to-End Tests und Regressionstests
-       Erstellung und Qualitätssicherung von Arbeitspaketbeschreibungen

Rollout neuer Hardware
Zeitraum:  01/2016 – 03/2016
Branche: IT, NORD-LB, Hannover, Deutschland
Rolle im Projekt: IT-Koordination, PMO
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
·       Klassische Aufgabenübernahme im Projektoffice, Unterstützung der Projektleitung
·       Einteilung von Mitarbeitern
·       Vergabe von Aufträgen/Tickets an Mitarbeiter
·       Beschaffung von Hardware
·       Planen von (Austausch-)Terminen vor Ort beim Anwender
·       Koordination und Abwicklung der Gerätelogistik (Neu- und Altgeräte)
·       Kontrolle der zertifizierten Datenlöschung von Altgeräten
·       Inventarisierung (Erfassung von Seriennummern, Zuordnung von Gerätenummern)
·       fachgerechte Entsorgung von End-of-Life Geräten
·       Garantieabwicklung
·       Koordination vom Rückbau der alten Netzwerkstruktur (Hannover, Braunschweig und Wolfsburg)

Team Task-Force (SAP)
Zeitraum: 04/2015 – 12/2015
Branche: Automotive, IT, Volkswagen AG, Deutschland
Rolle im Projekt: Businessanalyst, Qualitätssicherer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
·       Fehleranalyse vor Ort
·       Datenbankbereinigung im SAP
·       Erstellung neuer Datensätze
·       Korrektur fehlerhafter Datensätze im SAP
·       Bestandsdatenpflege
·       Dokumentation sowie Weiterleitung an die entsprechende Fachabteilung

Supporttätigkeit für Innen- und Außendienst –  Releasemanagement
Zeitraum: 01/2015 – 03/2015
Branche: IT, Kennametals, Frankfurt a. Main
Rolle im Projekt: First und Second Level Support, Trainer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
·       Telefonsupport im First und Second Level Bereich (bei Bedarf in Englisch)
·       Remoteaufschaltung mit Administratorrechten, Problembehebung mit Anwender
·       Erstellung Problemreport / Tickets und Weiterleitung an die entsprechende Fachabteilung
·       Nachverfolgung / Auswertung sowie Durchführung von  Gegentests nach der Fehlerbehebung
·       Begleitung des Windows 8 Rollout
·       Durchführung von Windows 8 Schulungen für den Innen- und Außendienst

Rollouts neuer Hard- und Software
Zeitraum: 05/2014 – 12/2014
Branche: Automotive, IT, ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt, Deutschland
Rolle im Projekt: stellvertretender Projektleiter und Key-User, IT-Koordinator, PMO
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
·       Klassische Aufgabenübernahme im Projektoffice, Unterstützung der Projektleitung
·       Key-User zwischen Kunden und Dienstleister
·       Einteilung von Mitarbeitern
·       Anforderungsanalyse in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung
·       Beschaffung von Hardware
·       Planen von (Austausch-)Terminen vor Ort beim Anwender
·       Konfiguration von Hardware
·       Koordination und Abwicklung der Gerätelogistik (Neu- und Altgeräte)
·       Zertifizierte Datenlöschung auf Altgeräten
·       Inventarisierung (Erfassung von Seriennummern, Zuordnung von Gerätenummern)
·       Datenmigration & Imaging
·       fachgerechte Entsorgung von End-of-Life Geräten
·       Austausch von Hardware
·       Schulung vom Rollout-Mitarbeitern
·       Administration der Active Directory
·       First und Second-Level-Support
·       Garantieabwicklung

Weiterbildung Microsoft® Zertifizierungen
Zeitraum: 10/2013 – 04/2014 (Fulltime, Intensivkurse)
·       2014           Microsoft® Certified Solutions Associate (MCSA) Windows 8
·       2014           Microsoft® Certified Solutions Expert (MCSE)  Exchange Server 2013
·       2013           Microsoft® Certified Systems Engineer (MCSE) Windows Server 2012
·       2013           Microsoft® Certified Solutions Associate (MCSA) Windows Server 2012

Rollouts neuer Hard- und Software
Zeitraum: 02/2013 – 08/2013
Branche: Versicherung, IT,  Volksfürsorge/Generali, Deutschland
Rolle im Projekt: Rollout-Beauftragter, PMO
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
·       Klassische Aufgabenübernahme im Projektoffice, Unterstützung der Projektleitung
·       Vorabtests der neuen Hard- und Software
·       Planen von (Austausch-)Terminen sowie Abläufen
·       Konfiguration von Hardware
·       Installation von Software
·       Koordination und Abwicklung der Gerätelogistik (Neu- und Altgeräte)
·       Zertifizierte Datenlöschung auf Altgeräten
·       Inventarisierung (Erfassung von Seriennummern, Zuordnung von Gerätenummern)
·       Datenmigration & Imaging
·       fachgerechte Entsorgung von End-of-Life Geräten
·       Austausch der Geräte
·       Wiedervermarktung der Altgeräte an Mitarbeiter
·       Schulung vom Vertriebsaußendienst in Verbindung mit der neuen Hardware

Einführung neue Offline/Online Tarifierung – Releasemanagement
Zeitraum: 07/2012 – 01/2013
Branche: Versicherung, Volksfürsorge/Generali, Deutschland
Rolle im Projekt: PMO, GINA-Operator, Qualitätssicherer und Trainer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
·       Klassische Aufgabenübernahme im Projektoffice, Unterstützung der Projektleitung
·       Allgemeine Funktionsüberprüfung
·       Anforderungsanalyse, Dokumentation, Validierung
·       Testfallspezifikation
·       Unterstützung bei den Regressionstests
·       Durchführung von Testläufen im Rahmen der Testphase, Überprüfung auf Einhaltung der definierten Parameter und Funktion der Schnittstelle
·       End-to-End Tests (End2End)
·       Qualitätssicherung & Testdokumentation
·       Durchgeführte Testszenarien (Auszug)
-       Kundenstammdaten und Verträge, die nicht ursprünglich in GINA erfasst wurden, müssen aus dem VP (Vertriebs-Portal) in das Zielsystem GINA übernommen werden
-       In GINA erfasste Kundenstammdaten, zu denen Verträge extern gerechnet und eingereicht werden, müssen Kunden- und spartenbezogen aus dem VP in GINA übernommen werden
-       Vertragsnummern für Konzeptvorschläge werden aus dem VP geliefert und die Beiträge bei Anpassung aktualisiert
·       Organisation und Durchführung von Schulungen vom Vertriebsaußen- und Innendienst mehrerer Bezirksdirektionen
·       Durchführung von Testläufen in den turnusgemäßen Release-Phasen
 
 

 „Wer ein Problem gut definiert, hat es schon halb gelöst.
A problem well stated is a problem half solved.

Charles Franklin Kettering (1876-1958), amerikanischer Erfinder, Forschungs-/Entwicklungschef bei General Motors
 

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT

Reisebereitschaft: weltweit
Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit: asap
Räumliche Verfügbarkeit: weltweit

SONSTIGE ANGABEN


                                                                                        
    Roberto Logsch (1977)
Diplom Betriebswirt (HWK), SAP® Berater ERP


Fachmann für Zoll und Außenhandel (Zollbeauftragter)
     Projektleiter (IHK)
     Technischer Fachwirt (IHK)
Beratungsschwerpunkte

Branchenkompetenz (>12 Jahre) Berufliche Stationen
Qualifikation & Zertifizierungen Sprachen                                                                                   Fach- und Methodenkompetenz IT und Tool Expertise Management Summary
Herr Roberto Logsch, Jahrgang 1977, ist seit 2017 bei der KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH tätig. Er wird primär als Berater im SAP-Umfeld sowie Zollrecht eingesetzt. Seine Beratungsdienstleistungen erstrecken sich bundesweit überwiegend für die Branchen Automotive und Logistik. Aufgrund seiner Affinität zur Automotive-Branche fühlt er sich sehr in diesem Umfeld heimisch und konnte in mehreren Projekten für Namenhafte Unternehmen wie VW, BMW, AUDI, Daimler und Volvo erfolgreich und überzeugend beraten.
Er kennt die Logistikbranche sehr genau und agiert aufgrund seines Wertegangs und Zertifizierungen in diesen Projekten und seinem SAP-Know-how als Bindeglied zwischen den Fachbereichen und der IT und dies in enger Zusammenarbeit mit der Betriebssteuerung und der Projektleitung.
Die KRIEGHOFF SOLUTIONS ist eine IT- und Managementberatung in Deutschland und hat sich auf die Unternehmensberatung für Versicherungen und Banken spezialisiert. Gemeinsam mit unseren Kunden entwerfen wir, mit unserer Fach- und IT-Kompetenz, die optimalen und genau zu Ihnen passenden Strategien und Lösungen.
Mit unserem breit gefächerten Beratungsspektrum in den Bereichen Projekt- und Testmanagement sowie bei der Businessberatung setzt die KRIEGHOFF SOLUTIONS erfolgreich Projekte um, die auch Ihr Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung wettbewerbsfähig machen.
In der heutigen Zeit, in der „alles mit jedem und jeder mit allem“ vernetzt ist, beraten und unterstützen wir Sie, diese neuen Herausforderungen erfolgreich zu meistern.
Wir sichern den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens und streben nachhaltige Kundenbeziehungen an. Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Handelns
Sein fachliches Wissen vertiefte Herr Logsch zuletzt mit der erfolgreichen Zertifizierung zum SAP-Berater wie auch zum Fachmann für Zoll und Außenhandel.
 
 
 
 
 
 
Projekterfahrungen
Zertifizierung zum SAP Berater ERP 6.0 Schwerpunkt Modul MM (Zusatz SD und PP)
Zeitraum: 06/2017 – 11/2017
Branche: Übergreifend
Rolle im Projekt: SAP-Berater
Inhalte und Schwerpunkte:  
   
 
Zertifizierung zum Fachmann für Zoll und Außenwirtschaft
Zeitraum: 04/2017 – 07/2017
Branche: Übergreifend
Rolle im Projekt: SAP-Berater
Inhalte und Schwerpunkte:
 
Implementierung mobiler Datenerfassung
Zeitraum: 04/2014 – 03/2017
Branche: Automotive, NBHX Trim GmbH, Heilsbronn
Rolle im Projekt: SAP-Berater, Projektleiter
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  
 
Prozesseinführung Zoll im SAP System
Zeitraum: 2012 – 2017
Branche: Automotive, NBHX Trim GmbH, Heilsbronn
Rolle im Projekt: SAP-Berater, Projektleiter
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
 
Umstellung Barcode im SAP System (1D zu 2D)
Zeitraum: 07/2016 – 12/2016
Branche: Automotive, NBHX Trim GmbH, Heilsbronn
Rolle im Projekt: SAP-Berater, Projektleiter
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  
Einführung VDA Label nach Vorgabe von OEM (BMW, AUDI, VW, Daimler, VOLVO)
Zeitraum: 01/2015 – 06/2016
Branche: Automotive, NBHX Trim GmbH, Heilsbronn
Rolle im Projekt: SAP-Berater, Projektleiter
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
 
Einführung neuer Lagerstrategie MM, MM à WM
Zeitraum: 08/2013 – 12/2014
Branche: Automotive, NBHX Trim GmbH, Heilsbronn
Rolle im Projekt: SAP-Berater, Teilprojektleiter
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen Prozessoptimierung der Rückmeldungen bei Eigenfertigung und Fremdbeschaffung
Zeitraum: 04/2011 – 07/2013
Branche: Automotive, NBHX Trim GmbH, Heilsbronn
Rolle im Projekt: SAP-Berater, Teilprojektleiter
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  
  
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 „Wer ein Problem gut definiert, hat es schon halb gelöst.
A problem well stated is a problem half solved.

Charles Franklin Kettering (1876-1958), amerikanischer Erfinder, Forschungs-/Entwicklungschef bei General Motors
-
---
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Beraterprofil Dirk Redmann (1965)

Senior Berater / Fachberater Versicherung
 
Versicherungsfachmann (BWV)
Finanzanlagenfachmann (IHK)

Beratungsschwerpunkte
·       Business-Beratung (Versicherungsfachspezialist)
·       Versicherungsfachberatung (Focus Makler und Ausschließlichkeitsvertrieb)
·       Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft (Kundenportale)
·       Kooperationsmanagement (Ventillösungen)
·       Geschäftsprozess- und Anforderungsanalyse
·       Prozessgestaltung und -optimierung
·       Schadenmanagement und Sanierungskonzeption
·       Test- und Qualitätssicherung
·       Vertriebscoaching & Organisation und Durchführung von Workshops

Branchenkompetenz (25 Jahre)
·       Versicherung (Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe, Sach)
·       Versicherungsvertrieb (Makler und Ausschließlichkeit)

Karrierestationen
·       seit 06/2016            Senior Berater, Geschäftsbereich Versicherungen, KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH
·       2011 - 2016             Selbstständiger Finanz-/Versicherungs-Makler, Kooperationspartner der CLARUS AG
·       1991 - 2010             Versicherungsvermittler Ausschließlichkeit Karlsruher Lebensversicherung, DAS - Allgemeine Rechtsschutzversicherung AG (ERGO)

Qualifikation & Zertifizierungen
·       2014 Zertifizierung zum geprüften Finanzanlagenfachmann (IHK) gem. §34 f GewO
·       1993 Versicherungsfachmann (BWV)

Sprachen                                                                      
·       Deutsch (Muttersprache)

Fach- und Methodenkompetenz
·       Fachberatung für Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft wie Anwendungen wie Online Anträge, Digitaler Kundenordner, Kundenportale und Depots
·       Anwendungs-Know-how primär für Vertriebs- (Makler, Vermittler) und Kundenportale in Verbindung mit Angebots- und Tarifrechnern
·       Vertriebsberatung, insbesondere in der Versicherungswirtschaft unter Berücksichtigung der versicherungsfachlichen Prozesse
·       Testfallspezifikation, Erweiterungen & Änderungen Release abhängig, vorbereiten von Testfällen sowie Testdurchführung inkl. Auswertung & Dokumentation
·       Fachliche und Technische Test, Schwerpunkt: Vertriebssysteme / Drittsysteme, Online & Offline Beratungssysteme; Fehleranalyse in enger Zusammenarbeit mit der IT/Entwicklern
·       Unterstützung beim Vertriebsabnahmetest inkl. Vorbereitung und Durchführung
·       Organisation und Durchführung von Workshops, Projekt-/Fachdokumentation
·       Schadensregulierung im Bereich SUH, Kraftfahrt, inkl. Online-Schadenmeldungen
·       Rentabilitätsprüfung von schadensbelasteten Kundenverbindungen, Prüfung und Auswertung von Schadensquoten; Entwicklung und Prüfung von Sanierungskonzepten der Sparten SUH, Kraftfahrt und Rechtsschutz
·       Fach-Know-how im Bereich SUH, Kraftfahrt, Leben und Kranken (PKV) für Privat- und Gewerbekunden, speziell auch biometrische Risiken und in der gesetzlichen Krankenversicherung
·       Langjährige Erfahrung mit verschiedener Beratungssoftware namhafter Versicherungen, u. a. ERGO, Allianz, AXA, VHV, Volkswohlbund, Signal Iduna, Inter, InterRisk, WWK, Alte Leipziger, SwissLife, Canada Life, HDI, Nürnberger, R+V, Askuma, etc.
·       Absicherung biometrischer Risiken, betriebliche Altersvorsorge (bAV, Pensionszusage, Unterstützungskasse), Riester-Rente, Direkt-Rentenversicherung

IT und Tool Expertise
·       Microsoft Office Produktfamilie
·       Beratungs- und Analyseprogramm „CLARA“ Wecode
·       Tarifrechner Innosystems, Vorsorgeberatung Franke & Bornberg
·       Bestandsführungs- und Analysesysteme der Softfair GmbH für Finanzdienstleister
·       Financeoffice, Kunden- und Vertragsverwaltung Clarus
·       Portale zur Vertriebsunterstützung: NAVI, Morgen & Morgen, Softfair, GoToMeeting

Management Summary
Herr Dirk Redmann, Jahrgang 1965, ist seit 2016 bei der KRIEGHOFF SOLUTIONS GmbH im Geschäftsbereich Versicherungen tätig.
Er wird aufgrund seiner 25 jährigen Branchenkompetenz als erfahrender Senior Berater für Beratungsdienstleistung im Versicherungssektor bundesweit für Erstversicherungen sowie für den Vertrieb in Ausschließlichkeit und im Maklervertrieb eingesetzt.
Selbst bezeichnet er sich als „Kind der Versicherungsbranche und kompetenter Ansprechpartner für die operativen Bereiche in der Versicherungswelt“.
 
Die KRIEGHOFF SOLUTIONS ist eine IT- und Managementberatung in Deutschland und hat sich auf die Unternehmensberatung für Versicherungen und Banken spezialisiert. Gemeinsam mit unseren Kunden entwerfen wir, mit unserer Fach- und IT-Kompetenz, die optimalen und genau zu Ihnen passenden Strategien und Lösungen.
Mit unserem breit gefächerten Beratungsspektrum in den Bereichen Projekt- und Testmanagement sowie bei der Businessberatung setzt die KRIEGHOFF SOLUTIONS erfolgreich Projekte um, die auch Ihr Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung wettbewerbsfähig machen.
In der heutigen Zeit, in der „alles mit jedem und jeder mit allem“ vernetzt ist, beraten und unterstützen wir Sie, diese neuen Herausforderungen erfolgreich zu meistern.
Wir sichern den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens und streben nachhaltige Kundenbeziehungen an. Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Handelns.
 
Herr Redmann  verfügt über sehr gute Fachkenntnisse in den gebräuchlichsten Versicherungssparten, u.a. Leben, Kranken, Komposit, Kraftfahrt, Rechtsschutz und Gewerbe. Seine langjährige Erfahrung mit verschiedener Beratungssoftware namhafter Versicherungen, u. a. ERGO, Allianz, AXA, VHV, Volkswohlbund, Signal Iduna, Inter, InterRisk, WWK, Alte Leipziger, SwissLife, Canada Life, HDI, Nürnberger, R+V, Askuma, sprechen für sich.
Ein besonderes Steckenpferd ist die Schadensregulierung im Bereich SUH, Kraftfahrt und Rechtsschutz, die Rentabilitätsprüfung von schadensbelasteten Kundenverbindungen, die Prüfung und Auswertung von Schadensquoten sowie die anschließende die Entwicklung und Prüfung von Sanierungskonzepten.
Last but not least rundet Herr Redmann der Fachberatung für Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft durch sein umfangreiches Fach-Know-how für Anwendungen wie Online-Kundenanträge, Digitaler Kundenordner, Kundenportale und Depots sowie seinem Anwendungs-Know-how für Vertriebs- (Makler, Vermittler) und Kundenportale in Verbindung mit Angebots- und Tarifrechnern ab.
 
Projekterfahrungen
Integration von externer Ventilproduktion der Kooperationspartner zur Erweiterung des eigenen Produktportfolios im Rahmen des Vertriebes von betrieblichen und privaten Altersvorsorgeprodukten über das 3-Schichten-Modell sowie Komposit
Zeitraum: 11/2016 – 12/2016
Branche: Versicherung, Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Stuttgart/Fellbach, Deutschland, in Kooperation mit der Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Basler Lebensversicherung, IDEAL Lebensversicherung a.G. und DOMCURA AG
Sparten: Rentenversicherung, Lebensversicherung, Altersvorsorge, Komposit
Rolle im Projekt: Business Analyst Vertriebsoptimierung
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
·       Für die einzelnen Schichten werden folgende Ventilprodukte zukünftig angeboten
-       Schicht 1: Basisrente bzw. Rürup-Rente (Klassische, Index und Hyprid-Rente)
-       Schicht 2: kapitalgedeckten Zusatzversorgung (Klassische, Index und Hyprid), dies umfasst die betriebliche Altersvorsorge (Pensionszusage, Unterstützungskasse), Riester-Rente, Direkt-Rentenversicherung
-       Schicht 3: Kapitalanlageprodukte, hierzu zählen die Kapitallebensversicherung sowie die private Rentenversicherung
·       Für den Bereich Komposit wurde die Sparten Wohngebäude, Hausrat, Privathaftpflicht und Rechtsschutz der Domcura AG an die Systemlandschaft der SDK angebunden.
·       Im Rahmen der Business Analyse war ich der Optimierung des Verkaufsprozesses, weg vom Produktverkauf, hin zur ganzheitlichen Beratung beauftragt, dies umfasste u.a.
-       Analyse & Spezifikation der Ist-Situation der Versicherungsgesellschaft
-       Zielbilddefinition
-       Definition der Maßnahmen für die Versicherungsgesellschaft zur Zielbilderreichung

Inhouse-Projekt der KRIEGHOFF SOLUTIONS „Lösungen für Kooperationen“, Ventilprodukte in der Versicherungswirtschaft auf Basis von Kooperationspartnern & Unterstützung eines lfd. Projektes für Ventilproduktionen
Zeitraum: 06/2016 – 12/2016
Branche: Fachberatung Versicherungen
Sparten: übergreifend
Rolle im Projekt: Business Analyst, Unterstützung im Rahmen eines lfd. Projektes im Back-Office.
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
Thema des Inhouse-Projektes:
·       Die Kooperationen in der Finanzdienstleistungsbranche sind mittlerweile sehr vielschichtig und haben zwischen Versicherern und Banken beim Vertrieb von Versicherungsprodukten bereits eine langjährige Tradition.
·       Über das reine Outsourcing von Wertschöpfungsfunktionen hinweg hat sich als Trend abgezeichnet, dass unter Versicherern immer häufiger Ventillösungen mit innovativen Produkt- und Vertriebsansätzen im Rahmen der strategischen Geschäftsausrichtung zum Einsatz kommen.
·       Als Ihr Experte im Thema Projektmanagement und Businessanalyse unterstützt die KRIEGHOFF sowohl fachlich als auch methodisch bei der Integration von Ventillösungen mit Ihren Kooperationspartnern.

Selbstständiger Finanz-/Versicherungs-Makler
Zeitraum: 2010 – 2016
Branche: Versicherungsvertrieb (Makler und Ausschließlichkeit), CLARUS AG
Sparten: Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe, Sach
·       Langjährige Erfahrung mit verschiedener Beratungssoftware namhafter Versicherungen, u. a.
ERGO, Allianz, AXA, VHV, Volkswohlbund, Signal Iduna, Inter, InterRisk, WWK, Alte Leipziger, SwissLife, Canada Life, HDI, Nürnberger, R+V, Askuma, etc.
·       Konzeptberatung Privat- und Firmenkunden
·       Risikoerfassung- und Bewertung
·       Erstellung von versicherungsspezifischen Stärken-Schwächen-Profilen
·       Absicherung biometrischer Risiken, betriebliche Altersvorsorge (bAV, Pensionszusage, Unterstützungskasse), Riester-Rente, Direkt-Rentenversicherung

Konzeptentwicklung sowie Vertriebsunterstützung im Rahmen der Neueinführung der Agentursoftware eVIA zur ganzheitlichen Beratung
Zeitraum: 07/2010 – 12/2010
Branche: Versicherung, ERGO
Sparten: übergreifend
Rolle im Projekt: Vertriebsspezialist & Trainer, Business Analyst
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
·       Ziel
-       Neugeschäft in allen Sparten erhöhen
-       Analyse von vertrieblichen Schwachstellen sowie deren Optimierung
-       Cross-Selling-Quote steigern und Stornoanfälligkeit verringern
-       Fluktuationsrate minimieren und Produktivität der Vermittler steigern
-       Überarbeiten des Verkaufsprozesses, weg vom Produktverkauf hin zur ganzheitlichen Beratung
·       Umsetzung
-       Konzeption der Verkaufs- und Marketingunterlagen  
-       Konzeption von Ansprache- und Telefonleitfäden
-       Ermittlung Cross-Selling- und Stornoquoten der Agenturen
-       Überarbeitung des Vergütungs- und Bonifikationssystems
-       Organisation und Planung von regelmäßigen Produkt- und Verkaufsschulungen
-       Ist-Aufnahme der Vertriebssituation mit Führungskräften in Agenturen
-       Optimierung und somit Verbesserung der Ist-Situation 
-       Vertriebsunterstützung in den Agenturen vor Ort
·       Maßnahmen
-       Produkt- und Tarifschulungen
-       Verdeutlichung der Rolle des Sachgeschäft als Kundenbindungs- und Stornoverhinderungsinstrument
-       Vermitteln, das das Einkommen aus Sachprodukten in den Folgejahren für den Vermittler eine deutliche   konstante Mehreinnahme bedeutet
-       Empfehlungsnahme Neukunden
-       Telefontraining
-       Entwicklung neues Verkaufsgespräch
-       Verkaufstrainings für ein mehrstufigen Verkaufsprozess
-       Schulungen zur ganzheitlichen Kundenberatung
-       Durchführung von Workshops zum Erfahrungsaustausch

Einführung neuer Agentursoftware eVIA mit Kundenverwaltung und Tarifrechnern
Zeitraum: 01/2010 – 06/2010
Branche: Versicherung, ERGO
Sparten: übergreifend (Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe, Sach)
Rolle im Projekt: Businessanalyst, Qualitätssicherer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen 
·       Businessanalyse
·       Fachberatung und Anforderungsanalyse
·       Testfallentwurf und Spezifikation
·       Durchführung von Testläufen im Rahmen der Testphase, Überprüfung auf Einhaltung der definierten Parameter und Funktion der Schnittstelle
·       Durchgeführte Testszenarien (Auszug)
-       Kundenstammdaten und Verträge, die nicht ursprünglich im eVIA erfasst wurden, müssen aus dem Host in das Zielsystem eVIA übernommen werden
-       Im Host erfasste Kundenstammdaten, zu denen Verträge extern gerechnet und eingereicht werden, müssen Kunden- und spartenbezogen aus dem Host ins eVIA übernommen werden
-       Vertragsnummern für Vorschläge werden aus dem eVIA geliefert und die Daten bei den Agenturen bei Anpassung aktualisiert
·       End-to-End Tests
·       Qualitätssicherung
·       Testdokumentation

Entwicklung und Prüfung von Sanierungskonzepten sowie Schadensregulierung
Zeitraum: 2005 – 2010 (diverse Einzelaufträge für Sanierungskonzepte)
Branche: Versicherung, ERGO, AXA, Gothaer Versicherung, Barmenia
Sparten: SUH, Kraftfahrt und Rechtsschutz
Rolle im Projekt: Businessanalyst
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
·       Schadensregulierung, inkl. Online-Schadenmeldungen
·       Rentabilitätsprüfung von schadensbelasteten Kundenverbindungen
·       Prüfung und Auswertung von Schadensquoten
·       Entwicklung und Prüfung von Sanierungskonzepten

Einführung und Begleitung bei Updates zum eVIA 
Zeitraum: 01/2009 – 03/2009
Branche: Versicherung, ERGO
Sparten: übergreifend (Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe, Sach)
Rolle im Projekt: Businessanalyst, Qualitätssicherer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  
·       Allgemeine Funktionsüberprüfung
·       Durchführung von Testläufen im Rahmen der Testphase, Überprüfung der Anwendungslogik
·       Unterstützung bei den Regressionstests

Supporttätigkeit für Innen- und Außendienst
Zeitraum: 2008 (diverse Einzelaufträge)
Branche: Versicherung, ERGO
Sparten: übergreifend (Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe, Sach)
Rolle im Projekt: First und Second Level Support
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen
·       Telefonsupport im First und Second Level Bereich
·       Problembehebung mit Anwender
·       Erstellung Problemreport / Tickets und Weiterleitung an die entsprechende Fachabteilung
·       Nachverfolgung / Auswertung sowie Durchführung von  Gegentests nach der Fehlerbehebung

Einführung neue Offline/Online Tarifierung – Releasemanagement
Zeitraum: 2005 – 2010 (diverse Einzelaufträge im Rahmen der Quartalsrelease)
Branche: Versicherung, ERGO
Sparten: übergreifend (Komposit, Kraftfahrt, Leben,  Kranken, Rechtsschutz und Gewerbe, Sach)
Rolle im Projekt: Business Analyst, Qualitätssicherer
Projektstatus: erfolgreich abgeschlossen  
·       Businessanalyse
·       Fachberatung und Anforderungsanalyse
·       Allgemeine Funktionsüberprüfung
·       Testfallspezifikation
·       Unterstützung bei den Regressionstests
·       Durchführung von Testläufen im Rahmen der Testphase, Überprüfung auf Einhaltung der definierten Parameter und Funktion der Schnittstelle
·       End-to-End Tests
·       Qualitätssicherung
·       Testdokumentation
·       Erstellung Problemreport / Tickets und Weiterleitung an die entsprechenden Fachabteilungen sowie Nachverfolgung und Abnahme der Fehlerbehebung
·       Durchführung von Testläufen in den turnusgemäßen Release-Phasen


Wer ein Problem gut definiert, hat es schon halb gelöst.
A problem well stated is a problem half solved.
Charles Franklin Kettering (1876-1958), amerikanischer Erfinder, Forschungs-/Entwicklungschef bei General Motors

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ