Fatih Karatas verfügbar

Fatih Karatas

Java Entwickler/Architekt

verfügbar
Profilbild von Fatih Karatas Java Entwickler/Architekt aus Krefeld
  • 47829 Krefeld Freelancer in
  • Abschluss: Dr. rer. pol.
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | türkisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 29.08.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Fatih Karatas Java Entwickler/Architekt aus Krefeld
DATEIANLAGEN
Profil PDF

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Profil Word

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Methoden
Scrum, Entwurfsmuster, OOA/OOD, UML, CI/CD, Refactoring, Clean Code

Programmier-/ Beschreibungssprachen
Java, HTML, JavaScript, CSS, XML, JSON, Javascript, Typescript

Entwicklungsumgebungen
Eclipse, IntelliJ IDEA

Frameworks
Java EE (CD/I, EJB, JAX-WS, JAX-RS, Servlets, JSP, JPA, JMS), Spring (Boot, Core, Web Flow, Data JPA, Security), Apache CXF, JUnit, Hibernate, Selenium

Datenbanken
DB/2, Oracle, MySQL, PostgreSQL, HSQLDB

Server
JBoss, Jetty, Tomcat

Tools
Confluence, JIRA, Ant, Maven, SVN, Git, Jenkins, QuickBuild, Nexus, SonarQube, Docker

Betriebssysteme
Windows, Linux, z/OS
 
PROJEKTHISTORIE
Entwicklung einer mobilen Webapp zur Prüferentschädigung

Kunde:
IHK-GfI, Progressive
Branche: Bildung und Handelskammern
Zeitraum: 07/2018 – heute
Rolle: Architekt, Java Entwickler, Analyst
Teamgröße: 12

Übersicht:
Im Rahmen dieses Projekts gilt es, ein webbasiertes Verfahren zur Entschädigung von ehrenamtlichen Prüfern für die IHKs zu entwickeln. Bislang erfolgt die Erfassung und Verarbeitung noch von Hand auf Basis von in Papierform eingereichter Abrechnungen. Diese Abläufe, von der Erfassung über die Verarbeitung bis zur Auszahlung soll zukünftig über diese Anwendung erfolgen. Das Projekt leistet somit auch einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung in Deutschland. Meine Aufgaben in diesem Projekt sind die Entwicklung neuer Features im Rahmen eines Scrum-Teams und zu einem geringen Teil auch Architekturaufgaben an Integrationspunkten zu anderen Anwendungen.

Tätigkeiten:
  • Entwicklung einer mobilen Webapp mit einer Microservice-Architektur zur Entschädigung von ehrenamtlichen Prüfern in einem Scrum Team
  • Abstimmung mit Kammern im Rahmen von Sprint Reviews über neue Features
  • Betrieb und Wartung der laufenden Anwendung für derzeit drei Kammern mit ca. 600 Prüfern
  • Planung und Durchführung Integration mit weiteren Systemen
  • Qualitätssicherung durch regelmäßige Codereviews, statische Codeanalysen und Refactorings
Umgebung:
  • Betriebssysteme: Windows 10, Linux
  • Programmiersprachen: Java, Typescript
  • Tools: Eclipse, IntelliJ, Visual Studio, Maven, Git, Jenkins, Atlassian Suite (Confluence Jira), Tomcat, Nexus, SonarQube, MS SQL, OpenShift
  • Frameworks: Spring (Core, Boot, Security), JUnit, Angular
  • Methodik: Scrum, Clean Code, Test-Driven Development (TDD)
 

Entwicklung einer Marktbuchhaltung für den Einzelhandel

Kunde:
REWE Systems GmbH, SEVEN PRINCIPLES
Branche: Einzelhandel
Zeitraum: 06/2015 - heute
Rolle: Architekt, Java Entwickler, Analyst, Tester
Teamgröße: 20

Übersicht:
In diesem Projekt besteht die Aufgabe darin, eine COBOL-basierte Anwendung zur Marktbuchhaltung durch eine Java-basierte Anwendung abzulösen. Die Anwendung selbst ist als eine Reihe von Batches entwickelt, die zeitlich gestaffelt über den Tag und verteilt über die Woche ein gewaltiges Datenvolumen verarbeiten müssen (größte DB2-Instanz in Europa, zweitgrößte der Welt). Eine Webanwendung dient den Endnutzern dazu, buchhalterische Vorgänge durchzuführen. Zu meinen Aufgaben gehören die Weiterentwicklung verschiedener zentraler Softwaremodule sowie die Implementierung von Geschäftsprozessen in einem Scrum-Team. Darüber hinaus bin ich aktiv an der Neugestaltung des Systems im Sinne einer Microservice-Architektur beteiligt.

Tätigkeiten:
  • Entwicklung und Pflege von Batchjobs zur Verarbeitung von wirtschaftlichen Daten, täglichen artikelgenauen Werterfassung und buchhalterischer Verarbeitung von Daten aus über 11.000 Märkten
  • Abstimmung mit Fachbereichen über Herangehensweise an bereichsübergreifende Problemstellungen
  • Entwicklung eines Tools zur automatisierten Wartung der bestehenden Codebasis
  • Automatisierung der Archivierung von Altdaten aus dem Produktivsystem in einen revisionssicheren Langzeitspeicher
  • Weiterentwicklung und Pflege einer Webanwendung zur Abwicklung kritischer wirtschaftlicher Marktprozesse wie Abschlusserstellung und Ermittlung wirtschaftlicher Kennzahlen
Umgebung:
  • Betriebssysteme: Windows 7, Unix, zOS Host, Linux
  • Programmiersprachen: Java, Javascript, Groovy
  • Tools: Eclipse, Maven, SVN, Quickbuild, Atlassian Suite (Confluence Jira), Tomcat, Nexus, SonarQube
  • Frameworks: Spring (Core, Boot, Security), JUnit, JSP
  • Methodik: Scrum, Clean Code, Test-Driven Development (TDD)
 

System zur automatischen Abwicklung von steuerlichen Prozessen

Kunde: IT-Dienstleister der öffentlichen Verwaltung als Consultant bei der MT AG
Branche: Öffentliche Verwaltung
Zeitraum: 01/2015 – 05/2015
Rolle: Entwickler
Teamgröße: 4

Übersicht:
In diesem Projekt bestand die Aufgabe darin, ein System zur Erfassung und Weiterverarbeitung von steuerlichen Ereignissen an die aktuell gültige Gesetzeslage anzupassen. Diese Ereignisse werden entweder von den über 3.000 Anwendern der Software manuell oder durch Anwendungen von Drittanbietern maschinell ausgelöst und werden in einer zentralen Komponente des Systems verarbeitet. Darüber hinaus war es Teil der Aufgabe, das System auf eine modernere technische Basis zu heben.

Tätigkeiten:
  • Pflege und Weiterentwicklung einer bestehenden Codebasis
  • Implementierung neuer Features auf der Basis der aktuellen Gesetzeslage
  • Migration von Bestandssoftware von Oracle OAS auf JBoss EAP sowie von JEE 5 auf JEE 7
Umgebung:
  • Betriebssysteme: Windows 7, Linux
  • Programmiersprachen: Java
  • Tools: Maven, Ant, Git, Jenkins, Tomcat, JBoss, Atlassian Suite (Confluence, JIRA, Bamboo, Stash, Fisheye), Nexus, Eclipse
  • Frameworks: Spring (Core, Security), JUnit, JEE (EJB, CI/CD, JAX-WS), Apache CXF, JUnit
  • Methodik: V-Modell, Clean Code, Test-Driven Development (TDD)
 

System zur Automatisierung von Prozessen in der Justiz

Kunde:
Startup aus dem Bereich Prozessoptimierung in der Justiz als Consultant bei der MT AG
Branche: Justiz
Zeitraum: 07/2014 – 12/2014
Rolle: Entwickler, Analyst, Architekt
Teamgröße: 1

Aufgaben:
Bei diesem Projekt wurde für ein Startup eine Softwarelösung zur Automatisierung von Justizprozessen auf Basis von PHP für eine größere Demonstration auf einer mehrtägigen Messe modernisiert. Anschließend wurde die Neuentwicklung der Software auf Basis moderner Technologien konzipiert und der Grundstein dafür gelegt. Hierbei galt es, besondere Sicherheits- und Datenschutzanforderungen an Softwaresysteme im Bereich des elektronischen Rechtsverkehrs zu beachten.

Tätigkeiten:
  • Pflege und Wartung einer Legacy-Anwendung in PHP
  • Konzipierung und Planung der Neuentwicklung der Lösung als Java EE-Anwendung mit wesentlich erweitertem Funktionsumfang
  • Planung und Durchführung von Workshops mit Fachanwendern und Anforderungsanalyse
  • Ansprechpartner für Fachanwender
  • Vorstellung der Anwendung auf einer Fachmesse
Umgebung:
  • Betriebssysteme: Windows 8, MacOS 10
  • Programmiersprachen: PHP, Java
  • Tools: Apache XAMPP (Apache WebServer + MySQL + PHP + Perl), Wireframe, JBoss, Eclipse
  • Frameworks: JEE (EJB, JAX-WS, JSF)
  • Methodik: Wasserfall, Scrum
 

Entwicklung eines Lotterie Webshops

Kunde: Deutsche Sozialorganisation als Consultant bei der MT AG
Branche: Lotterie
Zeitraum: 04/2014 – 06/2014
Rolle: Java Entwickler, Analyst
Teamgröße: 10

Übersicht:
Im Rahmen dieses Projekts galt es, einen bereits bestehenden Webshop für Geschäftskunden zu ergänzen um einen Bestellprozess für Privatkunden. Der Webshop ermöglicht es Kunden, Lose für unterschiedliche Verlosungen und in unterschiedlichen Gewinnkategorien zu bestellen. Die Lose können je nach Bedarf individualisiert werden, z. B. mit einer frei vergebbaren Losnummer oder einem individuellen Cover.

Tätigkeiten:
  • Erstellung von Shopseiten und Integration mit Backend-Diensten
  • Implementierung der Shopnavigation
Umgebung:
  • Betriebssysteme: Windows 8
  • Programmiersprachen: Java, Javascript
  • Tools: IntelliJ IDEA, PostgreSQL, Maven, Git, JBoss, Jira, Hudson, Magnolia CMS
  • Frameworks: Spring (Core, Web Flow, MVC), JEE (JSP)
  • Methodik: Scrum
 

RESCUE IT: IT-Plattform für die lückenlose Sicherung von Lebensmittelwarenketten

Kunde:
Deutsch-Fränzösisches Konsortium bestehend aus u.a. SAP AG, REWE Group, Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Kühne + Nagel, Télécom SudParis sowie SOGET als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Siegen
Branche: Forschung & Entwicklung
Zeitraum: 11/2010 – 04/2014
Rolle: Java Entwickler, Analyst, Arbeitspaketleiter
Teamgröße: 50+

Übersicht
Das Ziel des Projekts RESCUE IT war es, eine verteilte und Service-orientierte IT-Plattform zur Unterstützung eines robusten und verfügbaren Supply-Chain-Management (SCM) zu entwickeln, die eine kontinuierliche Überwachung der Warenketten über die Grenzen der einzelnen Warenkettenteilnehmer hinweg ermöglicht. Hierdurch kann im Ergebnis eine Versorgung der Bevölkerung mit essenziellen Gütern auch im Falle von Schadensfällen wie Überflutungen oder Terroranschlägen auf Warenverteilzentren gewährleistet werden. Das Ziel der Universität Siegen in RESCUE IT bestand in der Konzipierung und prototypischen Entwicklung einer Softwareplattform zur Prozess-orientierten Behandlung von Sicherheit und Vertraulichkeit in Warenketten. Weitere Informationen verfügbar unter: https://www.sifo.de/de/rescue-it-it-plattform-fuer-die-lueckenlose-sicherung-von-lebensmittelwarenketten-1816.html.

Tätigkeiten:
  • Requirements Engineering mit den Stakeholdern
  • Konzeption der Softwareplattform
  • Implementierung einer Komponente zur Definition, Überwachung und Störfallbehandlung komplexer Ereignisse in der Supply Chain
  • Integration der Softwareplattform mit Partnersystemen
  • Mitarbeit an einem Chatclient für anonyme Kommunikation mittels Onion-Routing
  • Implementierung eines Verfahrens für revisionssicheres Logging mittels kryptographischer Methoden (Secure Logging) sowie eines graphischen Auditing-Tools
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in Fachzeitschriften
  • Präsentation der Ergebnisse vor Gutachterausschüssen und auf Konferenzen
Umgebung:
  • Betriebssysteme: Windows, Linux
  • Programmiersprachen: Java
  • Tools: Eclipse, Tomcat, WSO2 ESB, ActiveMQ, SoapUI, Esper CEP Engine
  • Frameworks: JEE (JAX-WS, EJB), JUnit, Maven, SVN, MySQL, BouncyCastle
  • Methodik: Wasserfall-Modell
 

Auslagerung von Geschäftsprozessen auf Cloud-Infrastrukturen

Kunde: Brockhaus GmbH, Heidelberg als Diplomand
Branche: Handel
Zeitraum: 10/2009 – 06/2010
Rolle: Entwickler
Teamgröße: 1

Übersicht:
In diesem Projekt ging es um eine Evaluierung der noch recht jungen Amazon Web Services zur automatisierten (Teil-)Auslagerung von standardisierten Geschäftsprozessen auf Cloud-Infrastrukturen im Falle von Lastspitzen. Auf der Basis von Amazon EC2 sowie Intalio BPMS wurden die zeitlichen und monetären Auswirkungen auf Service-orientierte Architekturen untersucht, die mit einer solchen Auslagerung einhergehen. Als Beispiel diente ein realer Prozess aus dem Bestellwesen.

Tätigkeiten:
  • Modellierung des Geschäftsprozesses als BPMN-Modell mit dem Intalio Designer
  • Identifikation und Entwicklung von Web Services
  • Auslagerung leistungsintensiver Web Services in die Amazon Cloud (EC2)
  • Transformation des DPMN-Modells in BPEL und Ausführung mittels Intalio BPMS
Umgebung:
  • Betriebssysteme: Windows XP, Linux
  • Programmiersprachen: Java
  • Tools: Eclipse, Apache Axis2, Tomcat, Intalio Designer, Intalio BPMS, SVN, Amazon EC2
  • Frameworks: JEE (JAX-WS)
  • Methodik: Wasserfall
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbar ab Juli 2018, vorzugsweise im Großraum Düsseldorf/Köln
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: