Markus Lindinger nicht verfügbar bis 31.12.2020

Markus Lindinger

Projektmanagement Governance IT Service Management Sourcing Transformation Migration

nicht verfügbar bis 31.12.2020
Profilbild von Markus Lindinger Projektmanagement Governance IT Service Management Sourcing Transformation Migration aus Wentorf
  • 21465 Wentorf Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Holzwirt
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | spanisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 27.11.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Markus Lindinger Projektmanagement Governance IT Service Management Sourcing Transformation Migration aus Wentorf
DATEIANLAGEN
Zertifikat ITIL Expert.pdf

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate ITIL Expert Lindinger.pdf

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate ISO 27000 Information Security Advanced

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate ISO 20000 Consultant/Manager

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate Secure Cloud Services

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate COBIT Foundation

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate Secure Cloud Services

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate PRINCE2 Practitioner

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Certificate PRINCE2 Practitioner

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Zertifikat EXIN BCS SIAM

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Zertifikat ITIL V2 Service Manager

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Langjährige Projekterfahrung im Bereich Prozess- und Qualitätsmanagement nach ITIL, COBIT, ISO 20000, ISO 27000, PRINCE2.
Auszug der Zertifizierungen: ITIL Expert, PRINCE2 Practitioner, ISO 20000 Consultant/Manager, ISO 27000 Advanced.
Akkreditierter Seminarleiter für alle ITIL- und PRINCE2-Formate.
PROJEKTHISTORIE
  • 06/2019 - 04/2020

    • Signal Iduna Gruppe
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Einführung des Prozesses „Service Asset and Configuration Management“
    • Einführung des Prozesses „Service Asset and Configuration Management“ unter Berücksichtigung regulatorischer Anforderungen nach den „Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT“ (VAIT)
    • Erstellung eines IKS-konformen Prozessmodells in ADONIS und Prozessdokumentationen nach den Anforderungen der BaFin.
    • Anpassung des eigenen CMDB-Klassenmodells an die Anforderungen der Versicherung und Erweiterung des Datenmodells der ITSM-Lösung „Service Manager“.
    • Definition von Service-Strukturen für die CMDB sowie Organisation der Service-Modellierung und des Service-Onboarding unter Einsatz der UCMDB.
    • Erstellung und Abstimmung von Integrations-Workflows mit den Prozessen Change Management, Service Catalogue Management, Enterprise Architecture Management, Information Security Management, Request Fulfilment (Serviceportal) und Asset Management. Integration mit dem Incident und Problem Management
    • Implementierung des Prozesses im Werkzeug „Micro Focus Service Manager“ in Verbindung mit der UCMDB.
    • Einführung eines Agenten-basierten Discovery-Systems unter Einsatz der Data Flow Probes und UCMDB von Micro Focus. Implementierung von Schnittstellen zu externen Datenquellen.
    • Definition und Implementierung von KPI-Messungen und zugehöriger Managementberichte.

  • 05/2018 - 03/2019

    • Dataport AöR
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Interimsmanager für den bestehenden Prozess „Release and Deployment Management“
    • Erweiterung des bestehenden Prozesses von den bisher verwalteten Softwareprodukten für Clientsysteme auf die zentralen Rechenzentrumsprodukte unter Berücksichtigung der Continual-Deployment-Anforderungen aus dem DevOps-Umfeld.
    • Erstellung eines Konzepts zur technischen Umsetzung der Prozesserweiterungen in BMC Remedy in Verbindung mit der ATRIUM-CMDB.
    • Automatisierung der Änderungsverfahren für Standard-Warenkörbe
    • Implementierung eines OLA-basierten Messsystems zur Steuerung der SLA-Einhaltung.

         Stellvertretender Prozess Manager für das Change Management. Aufgaben:

    • Leiten von CAB-Sitzungen
    • Koordinieren der Change-Bearbeitung
    • Optimieren der Ablaufsteuerung im ITSM-Tool Remedy.

  • 04/2017 - 03/2018

    • Deutsche Hypothekenbank
    • 250-500 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Planung und Einführung eines Configuration Management Systems zur Erfüllung der Compliance-Anforderungen der EZB
    • Implementierung des ITSM-Werkzeugs iET Solutions
    • Einführung des Prozesses „Service Asset and Configuration Management“
    • Erstellung eines Sollkonzepts für die CMDB unter Berücksichtigung der bankfachlichen Compliance-Anforderungen, insbesondere MaRisk
    • Integration der externen Service Provider, inkl. Vertragsanpassungen
    • Implementierung der Datenpflegeverfahren
    • Initiale Datenerfassung
    • Implementierung des Reportings
    • Einführung eines hochautomatisierten Prozesses Change Management
    • Integration mit anderen Prozessen, insbesondere Change Management und Information Security Management (ISM)
    • Automatisierung der Datenerfassung in die CMDB durch Scanner-Technologie
    • Erstellung eines automatisierten Vererbungskonzepts für die Schutzziele des ISM über die gesamte IT-Infrastruktur
    • Anpassungen am Prozess Change Management
    • Automatisierung der Bearbeitung von Standard-Changes
    • Migrationskonzept für ServiceNow
    • Kontrollberichte und Audit-Verfahren

  • 08/2016 - 12/2016

    • Hessische Zentrale für Datenverarbeitung
  • Optimierung des Prozesses zur Auslieferung von 68.000 PCs mit 600 Software-Deployment-Server an die Behörden des Landes Hessen.
  • Optimierung des Prozesses zur Auslieferung von 68.000 PCs mit 600 Software-Deployment-Server an die Behörden des Landes Hessen.


  • 12/2015 - 02/2016

    • Bundesdruckerei
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Öffentlicher Dienst
  • Durchführung des „MASTERS ISO 20000 Scan for ITSM“ zur Ermittlung des Prozessreifegrads
    • Financial Management for IT Services
    • Business Relationship Management
    • Service Level Management
    • Service Catalogue Management
    • Supplier Management
    • Risk Management
    • Availability Management
    • Capacity Management
    • IT Service Continuity Management
    • Information Security Management
    • Incident Management
    • Request Fulfilment
    • Problem Management
    • Knowledge Management
    • Change Management
    • Service Asset and Configuration Management
    • Release and Deployment Management
    • Service Validation and Testing

  • 01/2015 - 11/2015

    • ThyssenKrupp AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Anbindung des Tools HP Service Manager an das ITSM-Tool des führenden externen Providers
    • Einführung des ITSM-Werkzeugs HP Service Manager V.9.4 inkl. uCMDB.
    • Implementierung der Prozesse Incident Management, Problem Management, Change Management.
    • Definition und Implementierung der Prozessschnittstellen zu dem ITSM-Tool des zentralen Providers.
    • Definition des Prozesses Service Asset and Configuration Management
    • Mitwirkung an der Erstellung und Implementierung des Klassenmodells für die uCMDB sowie des technischen Integrationskonzepts für die verteilten Datenbestände
    • Projektumfang: ca. 155.000 Mitarbeiter in ca. 600 Unternehmen in 80 Ländern.

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Reisebereitschaft in Europa. Verfügbar in Vollzeit.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ