Daniel Scholz nicht verfügbar bis 31.12.2020

Daniel Scholz

Daniel Scholz - Senior Software Developer (.NET)

nicht verfügbar bis 31.12.2020
Profilbild von Daniel Scholz Daniel Scholz - Senior Software Developer (.NET) aus Dresden
  • 01309 Dresden Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Informatiker (FH)
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 06.07.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Daniel Scholz Daniel Scholz - Senior Software Developer (.NET) aus Dresden
DATEIANLAGEN
Profil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Fachlicher Schwerpunkt
Entwurf und Implementierung von Enterprise-Anwendungen (Windows, Web, Cloud, Distributed, Mobile) im Umfeld von Microsoft .NET

Zertifizierungen
Microsoft Certified Solution Developer .NET (MCSD)
  • Developing and Implementing Web Applications
  • Developing and Implementing Windows Applications
  • Developing XML Web Services and Server Components
  • Designing and Implementing Databases with MS SQL Server
  • Analyzing Requirements and Defining Microsoft .NET Solution Architectures
Microsoft Certified Solution Associate - Web Applications (MCSA)
  • Developing ASP.NET MVC Web Applications
  • Programming in HTML5 with JavaScript and CSS3
  • Developing Microsoft Azure and Web Services
Microsoft Certified Professional / Microsoft Specialist (MCP)
  • Programming in C#

Skills
Vorgehensmodelle/Paradigmen
  • Objektorientierte Programmierung (OOP)
  • Domain Driven Development (DDD)
  • SOA (Service-oriented architecture)
  • Modellierung von Softwarearchitekturen (Patterns, UML)
  • SCRUM
Sprachen
  • C#
  • JavaScript
  • SQL
  • HTML
  • CSS
  • C
  • VB.NET
  • VB/VBA
  • XSL
  • XSLT
  • XPath
Frameworks
  • Entwicklung
    • .NET 4.8
    • .NET Core 3.1
  • Windows
    • WPF
    • Windows Forms
    • DevExpress WinForms Subscription
  • Web
    • ASP.NET Core
    • ASP.NET MVC
    • ASP.NET Web API
    • jQuery
  • Distributed
    • WCF
  • Message Queuing
    • NServiceBus
  • IoC/DI
    • Unity
  • Test
    • MSTest

Entwicklungsumgebungen
  • Microsoft Visual Studio (2003 – 2019)
  • Microsoft Visual Studio Code
  • Microsoft Visual Studio Online
  • Resharper
  • NetBeans
Versionsverwaltung
  • Git / BitBucket
  • SVN / Tortoise SVN
  • Azure Repos
  • Microsoft Team Foundation Server
  • Microsoft Visual SourceSafe
  • MKS
Datenbanken
  • Oracle
  • Microsoft SQL Server
  • SQLite
  • MongoDB
Datenbank-IDEs
  • SQL Navigator
  • TOAD
  • Oracle SQL Developer
  • SQL Server Management Studio
  • MongoDB Compass
Data access
  • Entity Framework
  • LINQ
  • ADO.NET
  • WCF Data Services
Application Lifecycle Management
  • Azure DevOps
  • Microsoft Team Foundation Server
  • Polarion
Defect & Project Management
  • JIRA
  • Microsoft Project
Dokumentation
  • Confluence
CI/CD
  • Azure Pipelines
  • Jenkins
Modellierung
  • Borland Together for Visual Studio .NET
  • Sparx Enterprise Architect
PROJEKTHISTORIE
  • 01/2020 - bis jetzt

  • Weiterbildung & Auszeit
  • 1. Fachliche Weiterbildung
    Aufbau von Kompetenzen in folgenden Bereichen:

    •    Angular
    •    TypeScript
    •    ASP.NET Core
    •    Azure Fundamentals
    •    Azure DevOps
    •    Microservice-Architekturen mit Azure
    •    Azure IoT
    •    Node.js

        
    2. Persönliche Herausforderungen   
    •    Besteigung des Kilimanjaro
    •    Marathonvorbereitung

    3. Familiäre Verantwortung    
    Homeschooling & Betreuung der Kinder durch die Corona-Pandemie

  • 04/2019 - 12/2019

    • T-Systems International GmbH
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Weiterentwicklung eines Rich Client auf Basis von Microsoft .NET 4.6 WinForms (inkl. DevExpress Suite) und Oracle
  • Branche                                               
    Automotive

    Umfeld
    Weiterentwicklungsprojekt mit Nearshore-Beteiligung im Bereich der Erprobungsplanung und -dokumentation eines deutschen Automobilherstellers

    Schwerpunkt
    Weiterentwicklung eines Rich Client auf Basis von Microsoft .NET 4.6 WinForms (inkl. DevExpress Suite) und Oracle.
    Weiterentwicklung von Backend-Serverkomponenten auf Basis von Pro*C (C).

    Rolle
    Lead developer, Softwarearchitekt, Tech. Consultant

    Tätigkeit
    Analyse, Design, Konzeption, Spezifikation, Implementierung, Dokumentation, Beratung


  • 01/2015 - 03/2019

    • NTT DATA Deutschland GmbH
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Entwurf und Entwicklung einer Rich Client Anwendung zur Abbildung aller Aftersales-Prozesse im Autohaus auf Basis von .NET 4.7 und WPF
  • Branche                                               
    Automotive

    Umfeld
    Entwicklungsprojekt im Rahmen des IAP2-Programms (Integrated Aftersales Platform Retail) eines deutschen Automobilherstellers

    Schwerpunkt
    Entwurf und Entwicklung einer Rich Client Anwendung zur Abbildung aller Aftersales-Prozesse im Autohaus auf Basis von .NET 4.7 und WPF.

    Entwurf und Entwicklung einer Web-Anwendung zur Abbildung einer vereinfachten Termin- und Kapazitätsplanung im Autohaus auf Basis von .NET 4.6, ASP.NET MVC bzw. Web API und Entity Framework.

    Insbesondere die Integration von über 20 Drittsystemen und die individuellen Anforderungen der verschiedenen Märkte (weltweit ca. 4000 Autohäuser und 20000 Anwender) stellten die wesentlichen Herausforderungen dar. 

    Mitglied des Architecture Boards

    • Entwurf der Anwendungsarchitektur
    • Entwurf der Architekturrichtlinien
    • Entwurf von Coding Guidelines


    Defect-Management – Sicherstellung der definierten formalen und inhaltlichen Qualitätskriterien und (Vor)qualifizierung von Defects über alle Eingangskanäle hinweg.

    Koordination eines Scrum-Teams:

    • Planung des aktuellen und der zukünftigen Sprints
    • Kommunikation zum Product Owner
    • Moderation des Daily Scrum
    • Entscheidungsverantwortung für techn. Fragen


    Rolle
    Lead developer, Softwarearchitekt, Tech. Consultant, Team lead

    Tätigkeit
    Analyse, Design, Konzeption, Spezifikation, Implementierung, Dokumentation, Beratung


  • 05/2012 - 12/2014

    • T-Systems International GmbH
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Migration einer VB6-Anwendung (Rich Client) auf Microsoft .NET 3.5
  • Branche
    Automotive

    Umfeld
    Migrationsprojekt mit Nearshore-Beteiligung im Bereich der Erprobungsplanung eines deutschen Automobilherstellers

    Schwerpunkt
    Umstellung einer VB6-Anwendung (Rich Client) auf Microsoft .NET 3.5. Dabei wurde in der ersten Phase auf Grundlage der Altanwendung ein Framework entwickelt, um die benötigten Kernfunktionalitäten abzubilden. Mit Hilfe dieses Frameworks wurden in einer weiteren Phase alle Funktionen der Altanwendung migriert bzw. aktuelle Change Requests implementiert.

    Weiterentwicklung von Backend-Serverkomponenten auf Basis von Pro*C (C).

    Rolle
    Lead developer, Softwarearchitekt, Tech. Consultant

    Tätigkeit
    Analyse, Design, Konzeption, Spezifikation, Implementierung, Dokumentation, Training, Beratung

  • 07/2011 - 05/2012

    • T-Systems Multimedia Solutions GmbH
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Entwurf und Entwicklung von Komponenten für Backend bzw. Applikationsschicht einer n-Tier Anwendung auf Basis von .NET 4.0
  • Branche
    Cloud Computing

    Umfeld
    Entwicklungsprojekt der SaaS (Software as a Service) -Plattform der T-Deutschland GmbH

    Schwerpunkt
    Entwurf und Entwicklung von Komponenten für Backend bzw. Applikationsschicht einer n-Tier Anwendung auf Basis von .NET 4.0. Als Schnittstelle für die Präsentationsschicht wurden WCF-Services entwickelt und bereitgestellt. Das Architekturdesign wurde dabei maßgeblich am DDD (Domain Driven Design) angelehnt. Neben einer sauberen Architektur war die größte Herausforderung und wesentliche Aufgabe die Integration, der über die Plattform provisionierbaren Produkte und die dafür notwendigen Bestellsysteme.

    Dazu zählen im Einzelnen:

    • MS Exchange 2010 SP1 (Hosted)
    • NIC (Domainservice der Deutschen Telekom)
    • NCBS (Online-Backup)
    • MS Sharepoint Server
    • MS Dynamics CRM


    Zur Datenhaltung wurde MS SQL Server 2008 verwendet. Das Identity-Management wurde über MS ActiveDirectory realsiert, das Access-Management (SSO, Single Sign-on) über MS Forefront Threat Management Gateway (TMG). Das Projekt wurde nach dem agilen Vorgehensmodell von Scrum durchgeführt.

    Rolle
    Softwarearchitekt, Tech. Consultant

    Tätigkeit
    Analyse, Design, Implementierung, Dokumentation

  • 01/2011 - 06/2011

    • T-Systems Multimedia Solutions GmbH
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Entwurf und Entwicklung von WCF-Services mittels .NET 4.0
  • Branche
    Informations- und Telekommunikationstechnologie

    Umfeld
    Entwicklungsprojekt der DeMail-Plattform der Deutschen Telekom (Rechtsverbindliche E-Mail)

    Schwerpunkt
    Entwurf und Entwicklung von WCF-Services mittels .NET 4.0 zur Integration der Plattform in die Gesamtsystemlandschaft der Deutschen Telekom. Die zu entwickelnden Dienste mussten insbesondere enorm hohen Anforderungen an Performance und Lastverhalten genügen. Zu diesem Zwecke wurde das Parallel-Framework aus der .NET-Klassenbibliothek verwendet, um die korrekte Verarbeitung von Massendaten zu gewährleisten.

    Das Projekt ist hierbei nach der Methodik der testgetriebenen Entwicklung (TDD) vorgegangen. Um ständig einwandfrei funktionierende Komponenten garantieren zu können, wurde daher außerdem eine Testplattform auf Basis von MSTest entwickelt. Auf Grundlage dieser wurden Unit-, Integrations- und Datenbankintegrationstests bereitgestellt.

    Zur Datenhaltung wurde MS SQL Server 2008 verwendet. Das Projekt wurde nach dem agilen Vorgehensmodell von Scrum durchgeführt.

    Rolle
    Softwarearchitekt, Tech. Consultant

    Tätigkeit
    Analyse, Design, Implementierung, Dokumentation

  • 07/2006 - 12/2010

    • T-Systems Enterprise Services GmbH
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Migration einer VB6-Anwendung (Rich Client) auf Microsoft .NET 3.5
  • Branche
    Automotive

    Umfeld
    Migrationsprojekt mit Offshore- und Nearshore-Beteiligung im Bereich des Erprobungsmanagements eines deutschen Automobilherstellers

    Schwerpunkt
    Umstellung einer VB6-Anwendung (Rich Client) auf Microsoft .NET 3.5. Dabei wurde in der ersten Phase auf Grundlage der Altanwendung ein Framework entwickelt, um die benötigten Kernfunktionalitäten abzubilden. Mit Hilfe dieses Frameworks wurden in einer weiteren Phase alle Funktionen der Altanwendung migriert bzw. aktuelle Change Requests implementiert.

    Rolle
    Lead developer, Team lead, Softwarearchitekt, Tech. Consultant

    Tätigkeit
    Analyse, Design, Konzeption, Spezifikation, Implementierung, Dokumentation, Training, Beratung


  • 04/2004 - 06/2006

    • T-Systems Multimedia Solutions GmbH
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Entwicklung einer Client/Server-Lösung zur Unterstützung von Außendienstprozessen auf Basis von .NET 2.0
  • Branche
    Wäge- und Prazisionstechnik

    Umfeld
    Realisierung einer mobilen Lösung zur Unterstützung und  Optimierung der bestehenden Außendienstprozesse eines Herstellers von Waagen und Labortechnik.

    Schwerpunkt
    Entwicklung einer Client/Server-Lösung. Dabei wurde clientseitig eine Kombination aus Smart Client (Microsoft InfoPath) und einer WindowsForms-Anwendung implementiert. Die Lösung zeichnet sich vor allem durch Offline-Fähigkeit und eine digitale Unterschriftenkomponente aus. Seitens des Servers sind XML Web Services und Enterprise Services verwendet worden. Das System wurde weiterhin an bestehende ERP Lösungen und Microsoft Dynamics CRM 3.0 angebunden. Für den Innendienst wurde ein Tracking-System als ASP.NET Webanwendungen bereitgestellt.

    Rolle
    Lead developer

    Tätigkeit 
    Analyse, Design, Konzeption, Spezifikation, Implementierung, Dokumentation

  • 08/2003 - 03/2004

    • Campana & Schott Realisierungsmanagement GmbH
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Sonstiges
  • Diplomarbeit im Rahmen eines Projektes mit dem Fokus "IT gestütztes Projekt- & Portfoliomanagement".
  • Branche
    Projektmanagement und –beratung

    Umfeld
    Diplomarbeit im Rahmen eines Projektes mit dem Fokus "IT gestütztes Projekt- & Portfoliomanagement".

    Schwerpunkt
    Thema: Entwicklung eines Moduls zur Unterstützung des Geschäftsprozesses "Jährliche Budget-/Vorhabenplanung"

    Implementierung einer ASP.NET Anwendung und InfoPath-Formularen um Daten bezüglich des abzubildenden Prozesses zu erfassen und zu verwalten. Die Anwendung ist dabei als Modul eines Projektmanagementportals zu sehen. Diese Lösung wurde weiterhin mittels XML Web Services an Microsoft Project 2003 Server angebunden, um aus geplanten Vorhaben konkrete Projekte zu generieren. Auf Basis dieser Daten wurden Auswertungen mit Microsoft Analysis Services (OLAP-Cubes) erstellt.

    Rolle 
    Softwareentwickler

    Tätigkeit
    Analyse, Design, Konzeption, Spezifikation, Implementierung, Dokumentation


  • 09/2001 - 03/2002

    • T-Systems Nova GmbH
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Praxissemester: Softwareentwicklung für den indirekten Vertrieb von Dienstleistungen der ICT-Branche
  • Branche
    Informations- und Telekommunikationstechnologie

    Umfeld
    Praxissemester. Softwareentwicklung für den indirekten Vertrieb von Dienstleistungen der ICT-Branche.

    Schwerpunkt
    Entwicklung von Komponenten zur Auswertung bzw. visuellen Aufbereitung von Schnittstellenprotokollen mittels XSL Transformationen.

    Rolle
    Softwareentwickler

    Tätigkeit
    Implementierung, Konzeption, Dokumentation


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Zeitliche Verfügbarkeit
100% (40h/Woche)

Räumliche Verfügbarkeit
DACH-Region. Ein signifikanter Remote-Anteil ist aktuell zwingend erforderlich. Eine Vor-Ort-Anwesenheit während Einarbeitungsphasen kann garantiert werden.

Reisebereitschaft
Prinzipiell vorhanden, jedoch mit Einschränkungen (s. Räumliche Verfügbarkeit)
SONSTIGE ANGABEN
Motivation

Seit mittlerweile 16 Jahren begleiten mich Softwareentwicklungsprojekte. Jedes war auf seine Art und Weise spannend. Alle hatten ihre ganz eigenen Herausforderungen. Zahlreiche Aspekte unserer digitalen Welt habe ich dabei betrachtet.

Das ist es, was meinen Beruf so überaus abwechslungsreich und interessant macht. Gleichwohl, wenn man bedenkt welche Möglichkeiten die umfassende digitale Transformation der Gegenwart uns zukünftig bieten wird. Dort möchte ich ganz nah dabei sein und die Technologien von morgen aktiv mitgestalten.

Mit Engagement und mit viel Motivation gehe ich meine Aufgaben an. Neuen Themen stehe ich aufgeschlossen und mit Neugier gegenüber. Ich bewerte diese Haltung als unerlässlich, um der fortwährenden Dynamik der Softwareentwicklung langfristig gewachsen zu sein.

Neben einer ausgeprägten Identifikation mit den Aufgaben, halte ich eine lebendige und offene Kommunikationskultur für einen elementaren Baustein des Projekterfolges. Das lebe ich vor und dazu ermuntere ich auch mein Umfeld. Ein respektvolles und kooperatives Auftreten sind für mich selbstverständlich. Besonders in internationalen Projekten bzw. im interkulturellen Austausch konnte ich damit überaus gewinnbringende Erfahrungen machen.

Meine Arbeit zeichnet sich durch Sorgfalt und Zuverlässigkeit aus. Die mir übertragenen Aufgaben erledige ich systematisch und strukturiert. Durch meine pragmatische Herangehensweise versuche ich Problemstellungen stets mit der optimalsten – nicht der perfekten - Lösung zu begegnen. Kurzfristige Lösungsansätze sind nicht immer vermeidbar. Nachhaltigkeit ist trotzdem mein leitender Gedanke. Dogmatische Sichtweisen sind mir fremd. Ein konstruktiver Dialog umso wichtiger.

Durch meine langjährige Berufserfahrung kann ich inzwischen auf ein fundiertes Fachwissen zurückgreifen. Meinen Projektpartnern kann ich damit einen vielseitiges Spektrum an Leistungen anbieten. Neben den dokumentierten Qualifikationen befasse ich mich mit Cloud-basierten Lösungen auf Basis von Microsoft Azure und Microservice-Architekturen mit Node.js. In diesen Bereichen möchte ich zukünftig den nächsten Schritt gehen und mein Wissen produktiv anwenden.

Ich freue mich auf aufregende Projekte und anregende Begegnungen!
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: