Jens Peter Knolle verfügbar

Jens Peter Knolle

Oracle Entwickler

verfügbar
Profilbild von JensPeter Knolle Oracle Entwickler aus Koeln
  • 51105 Köln Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Informatiker
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 30.08.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von JensPeter Knolle Oracle Entwickler aus Koeln
DATEIANLAGEN
Qualification Profile English

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Profil_Knolle_20150107.pdf

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Schwerpunkte:
  • Datenbankentwicklung Oracle SQL und PL/SQL
  • DWH-, Datamart- und Datenmigrationsprojekte
  • Unix System- / Serverprogrammierung
Programmiersprachen:
  • SQL, PL/SQL
  • Shell
  • C/C++
  • Java
Datenbanken:
  • Oracle 9i - 11g
  • SQL Server
  • Informix
  • Teradata
PROJEKTHISTORIE
Projekthistorie:

2013-2015 ( 20 Monate ) Banken
Entwicklung einer Kunden Finanzstatusübersicht bei der Postbank Systems für die Deutsche Bank

Umfeld:
Java EE, Oracle 11, Shell-Scripts, SQL, Subversion, Tomcat, Linux, PL/SQL

Tätigkeiten:
  • Fachkonzept
  • Schnittstellenabstimmung mit Anforderer und ETL
  • Abstimmung der Jobplanung
  • Design und Modellierung der Datenbank
  • Implementierung von Beladungs- und Bereitstellungsskripen ( Linux Shell-Skript und PL/SQL )
  • Entwicklertest
  • Incident- und Fehleranalyse
  • Produktions-Support


2011-2012
15 Monate
Handel
Betrieb der Siebel-Applikation MCRM COD zur weltweiten Bestellabwicklung der Sparte Metro Cash & Carry der METRO GROUP.

Umfeld:
MCRM COD (ORACLE Siebel)
Oracle RAC
AIX
MQSeries
TWS

Tätigkeiten:
Incident & Problemmanagement,
Fehleranalyse und Behebung
Installation neuer Releases, Hotfixes, Datenkorrekturen
Planung und Entwicklung von TWS Jobs und Schedules
Inbetriebnahme neuer Stores und deren initale Datenversorgung
Verbesserung/Automatisierung der Prozesse im Betriebsumfeld
Mitarbeit in Projekten (z.B. Einführung des Loyalty Managements)

2006-2013
78 Monate
Konsumgüter
Betrieb und Wartung mehrerer Oracle9i,10g Datenbanken und der darauf basierenden Applikationen für P&G Prestige Products.

Umfeld:
Oracle 10g
Tomcat
Windows NT Server
Subversion

Tätigkeiten:
Betreuung der Java-basierten Importumgebung
Durchführen und Überprüfen von Datenbankbackups
Produktions-Support

2011
2 Monate
Telekommunikation / Mobilfunk
Kampagnen Management Tool (KMT) Release 11.2. Umstellung des Systems auf das Marktproduktmodell.

Umfeld:
Oracle 10g
Multi-Terabyte-DWH
Chordiant Marketing
Director Toad,
SQL Developer,
Unix Shell,
ClearCase,
ClearDDTS,
DDTS,
ServiceCenter

Tätigkeiten:
Fach- und DV-Konzeption
Anpassung des Datenmodells und der Datenbewirtschaftung
Umstellung der Chordiant Basissegmente und Extracttemplates

2010-2011
2 Monate
Telekommunikation / Mobilfunk
Für die Telekom Deutschland GmbH wird im Projekt CAI-Datamart ein gemeinsamer SAS-Datamart für die Festnetz und Mobilfunk Sparten aufgesetzt. Hierzu werden die SAS-Datamarts der Sparten auf das gemeinsame neue System migriert. Hierbei handelte es sich neben der physikalischen Migration der Useraccounts auch um eine Migration der Anwendungen von SUN Solaris auf IBM AIX. Das Volumen der Datenmigration lag im zweistelligen Terabyte Bereich.

Umfeld: Oracle 10g Sun Solaris, IBM AIX SAS

Tätigkeiten:
Anpassung der Belieferungsstrecken
Konzeption der User- und Anwendungsdatenmigration
Implementierung und Durchführung der User- und Anwendungsdatenmigration für die Mobilfunksparte

2006-2010
54 Monate
Telekommunikation / Mobilfunk
Datenbankentwicklung im Projekt iKDB ( integrierte Kundendatenbank ) für T-Mobile. Im Rahmen dieses Projektes wird für die Telekom ein Datawarehouse erstellt, das die Daten aller strategischen Geschäftsfelder enthält.

Umfeld: Oracle 10g Sun Solaris Multi-Terabyte-DWH Toad, SQL Developer, Unix Shell, ClearCase, ClearDDTS, DDTS, ServiceCenter

Tätigkeiten:
DV-Konzeption und Design der Umsetzung fachlicher Anforderungen
Entwicklung der Oracle-DWH-basierten Exportschnittstellen aus dem T-Mobile Datawarehouse ( Shell, SQL )
Optimierung von SQL-Abfragen
Adhoc Analyse
Third level-Support

2005-2006
8 Monate
Logistik
Datenbank- / Javaentwicklung im Projekt New Key Performance Indicator Reporting für die Firma Business CoDe. In dem Projekt werden Daten aus unterschiedlichen Quellen (TeraData, Oracle, Informix) des Kunden DHL extrahiert, konsolidiert und als Reports aufbereitet dem Kunden wieder zur Verfügung gestellt.

Tätigkeiten: Datenbankextrakte Datenlade Routinen Entwicklung von Java Programmen zur automatisierten Verarbeitung
  • FTP
  • Konvertieren von Excel nach CSV
  • Formatvalidierung
  • Laden der Daten in die Datenbank mload, fastload, fexp

  •  
Für Referenzen kontaktieren Sie bitte den Projektleiter Herrn Jörg Kunze

2005
6 Monate
Versicherung
Third level support und Weiterentwicklung einer Oracle-Forms Anwendung

Tätigkeiten:
Entwicklung SQL und PL/SQL Skripten zur Datenbereinigung.
Entwicklung von Formularen, Triggern und Stored procedures.

Für Referenzen kontaktieren Sie bitte den Projektleiter Herrn Hans-Jörg Schulz

2003-2004
23 Monate
Versicherung
Datenbankprogrammierung im Projekt IGNITE / CoE Data Migration bei Atradius (ehemals Gerling NCM) in der Abteilung ITS. Migration von Geschäftsdaten von ORACLE auf Solaris und BS2000 nach ORACLE auf OS/390.

Tätigkeiten:
  • Entwicklung/Optimierung von SQL-plus-Skripten zur Datenmigration.
  • Entwicklung von C-Programmen zur Datenkonvertierung.
  • Entwicklung von Shell-Skripten u. Bibliotheken im Migrationskontext
  • Störungsmanagement im UNIX Solaris, SINIX Umfeld ( Tuxedo, MQSeries, Oracle )
  • Entwicklung von intelligenten Retry Prozeduren für MQSeries - Events
  • Technische Unterstützung der Tester und Entwickler im UNIX-Umfeld
Für Referenzen kontaktieren Sie bitte den Projektleiter Herrn Hans-Jörg Schulz

2002-2003
7 Monate
Versicherung
Datenbankprogrammierung im Projekt IGNITE / Buyer Migration bei der Gerling-Konzern Speziale Kreditversicherungs-AG. (GKS)
Migration von Geschäftsdaten von ORACLE auf Solaris nach ORACLE auf OS/39

Tätigkeiten:
  • Entwicklung/Optimierung von SQL-plus-Skripten zur Datenmigration.
  • Entwicklung von C-Programmen zur Datenkonvertierung.
  • Entwicklung von Shell-Skripten u. Bibliotheken im Migrationskontext
  • Störungsmanagement im UNIX Solaris, SINIX Umfeld ( Tuxedo, MQSeries, Oracle )
  • Entwicklung von intelligenten Retry Prozeduren für MQSeries - Events
  • Technische Unterstützung der Tester und Entwickler im UNIX-Umfeld
Für Referenzen kontaktieren Sie bitte den Projektleiter Herrn Joachim Rook

2001-2002
15 Monate
Versicherung
Systemprogrammierung im Projekt JUMP bei der Gerling-Konzern Speziale Kreditversicherungs-AG.
In Rahmen des Projektes wurde ein gemeinsames Underwriting- und Monitoringprogramm für die verschiedenen Standorte der Gerling Credit Insurance Group entwickelt. Die Entwicklung fand unter SINIX, SOLARIS, BS2000 und OS/390 in C, NatStar, COBOL statt.

Tätigkeiten:
  • Technische Unterstützung der Tester und Entwickler im UNIX-Umfeld
  • Anbindung neuer Dienste (Programmierung in C)
  • Konzeption, Entwicklung der Produktionsüberwachung für neue Dienste
  • Entwicklung von C-Programmen und Kornshell Skripten
  • Automatisierung des Buildprozesses / Entwicklung von Makefiles
  • Automatisierung der Installation von Programmen und Skripten unter SINIX und SOLARIS.
  • C-Programmierung eines Zugriffswerkzeuges für IBM MQSeries aufsetzend auf dem MQSeries C-API
  • Konzeption und Durchführung von technischen Tests, Funktionstest / Lasttest
  • Einführung von CVS (Quellcode Versionierungswerkzeug)
1998-2000
32 Monate
Touristik
Serverentwicklung im Projekt START Agency Management (SAM) bei der START AMADEUS GmbH, Teilprojekt START Customer Manager
Die Firma START ist in Deutschland marktführender Anbieter von Reisebürosoftware. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der bestehenden Software-Produktpalette für Reisebüros. Dem System liegt eine multi-tier Client-/Server-Architektur mit Anbindung an bestehende Legacy-Systeme zu Grunde.
Das Teilprojekt Personensystem realisiert dabei die persistente Speicherung von Kundendaten in einer relationalen Datenbank. Dies geschieht auf zentralen Serverrechnern, auf die aus den Reisebüros über einen Windows-Client zugegriffen werden kann. Die Client-Server-Kommunikation erfolgt dabei über eine proprietäre Nachrichtenschnittstelle.

Tätigkeiten:
  • Evaluierung und Integration von Fremdprodukten zur Adress- und Dublettenprüfung
  • Modellierung und Implementierung einer generischen Serialisierungs- / Deserialisierungsschicht
  • Projektinterne Reviews
  • Durchführung von Modultests (skriptunterstützter Regressionstest)
  • Mitarbeit im Architekturmeeting
  • Technische Unterstützung der fachlichen Analyse
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
nach Absprache und Einsatzort 60-100% vor Ort
Deutschland
Schweiz

bevorzugt Rheinland
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: