Johannes Cornils verfügbar

Johannes Cornils

SAP-Berater FI/CO

verfügbar
Profilbild von Johannes Cornils SAP-Berater FI/CO aus BadOldesloe
  • 23843 Bad Oldesloe Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 29.06.2016
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Johannes Cornils SAP-Berater FI/CO aus BadOldesloe
DATEIANLAGEN
CV_Johannes_Cornils

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Projektliste_Johannes_Cornils

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
KERNKOMPETENZEN

Zertifizierter Berater SAP FI CO, sehr gute Kenntnisse MM, SD
 
FI-(New)GL, FI-AP, FI-AR, FI-AA, PS, CO-OM, CO-OM-CEL, CO-OM-CCA, CO-OM-OPA, EC-PCA, MM, SD, Customizing, LSMW, SEPA,

Unterstützung Key-User SAP FICO, Schulung

Schnittstellenfunktion Fachbereich und IT

 
Fachkonzepte
 
Funktionale Prozessberatung

Testkoordination

(Post-) Go-Live-Support


Interims-Lösungen im Rechnungswesen
 
Betriebswirtschaft (Dipl.-Ing.), Geschäftsführungserfahrung

Operative Erfahrung in Finanzbuchhaltung und Controlling


eigenständige Arbeitsweise und sehr gute kommunikative Fähigkeiten

 
PROJEKTHISTORIE
Seit 2009                      Selbstständig als Berater für SAP FI/CO


03-06 2015 Basell Polyolefine GmbH, Wesseling

Interim Management Asset-Accounting

- Schnittstelle SAP PS – FI-AA im internationalen Kontext
- Projektbewertung nach HGB, IFRS und US-GAAP
- SAP-Expertise zu Spezialthemen
- Technischer Support: Massenänderungen Stammdaten, LSMW
- Prozessdokumentation

                                       
2014 ThyssenKrupp AG, Essen

Unterstützung der (Key-)User im Konzerncontrolling

- System-Handling nach erfolgter SAP-Systemumstellung
- Unterstützung Jahresabschlusserstellung
- Vorbereitung der Abschlussgespräche mit den Kostenstellenverantwortlichen,
  Analyse Bestellvorgänge, Obligos, Plan-Ist-Vergleiche


2014 Asklepios Kliniken, Unternehmenszentrale Hamburg

Interim-Manager Konzerncontrolling SAP CO,
Weiterentwicklung der Projektarbeit aus 2012


- Problemanalyse IFRS-Umlageverfahren, Verbesserung des Handlings
- Einbeziehung von Planwerten
- Mitarbeit Einführung Abteilungsergebnisrechnung (AER)
- operative Mitarbeit bei Personalengpässen
- Konzept für monatliche Aufstellung Rückstellungen und Wertberichtigungen
- Anpassungskonzept bei konzernseitigen Änderungen IFRS-relevanter Vorgaben
- Abstimmungsverfahren und standardisierte Fehleranalyse
- Machbarkeitsanalyse zur Übertragung des entwickelten Verfahrens auf die
  übrigen Konzerneinheiten
- erweiterte Dokumentation und User-Schulung
- im Ergebnis anerkannte Praxisreife des Verfahrens


2013 Euroglas GmbH, Haldensleben

Teil 1: Unterstützung der Fachabteilung (Key-User) CO nach erstem Go-Live

- Nachschulung allgemeines Handling SAP CO, incl. spezielle Dokumentationen
- operative Mitarbeit, Einführung in das spezifische System interner
  Verrechnungspreise
- Prüfung und Verifizierung der Ergebnisse der Vorperioden: Umsätze, interne
  Umsätze, Bestandsveränderungen
- FI-AR: Analyse offene Posten
- Problematik Preispflege im Materialstamm
- Check WERE-Konto
- Überleitung zu einem übergreifenden Testkonzept


                                        Teil 2: Testkoordinator zur Vorbereitung des erneuten Go-Live, an der Schnittstelle von Fachbereichen, internem Competence-Center und Projektteam der SAP

- Besonderheit zu berücksichtigen: Profitcentergruppen (Produktionslinien)
  innerhalb von Buchungskreisen werden auf Konzernebene als eigenständige
  Buchungskreise dargestellt.
- Erneute Bestandsaufnahme der relevanten Unternehmensprozesse
- Berücksichtigung betrieblicher Besonderheiten außerhalb des SAP-Standards,
  z.T. Neu- bzw. Erstbeschreibung von Prozessen mit Unterstützung von Unter-
  nehmensseite
- Erstellung einer Testmatrix MM und Übertragung des Grundprinzips auf SD
- Durchführung Beratertests (Funktion und Integration) mit anschließender
  Fehleranalyse
- Funktionstests speziell entwickelter Schnittstellen, um oben beschriebene
  Besonderheit abbilden zu können, z.T. Modifikation der Schnittstellen
- insgesamt Überprüfung aller kundeneigener Erweiterungen (Z-Tabellen,
  Problematik der zukünftigen Pflege)
- Konzept Stammdatenpflege, relevant wegen großer Datenmenge
- Test Freigabekonzept für Eingangsrechnungen (AFOR-Schnittstelle), 
  Formulierung von Änderungsbedarf
- Problematik Preisdifferenzen, Kleindifferenzen: Hier gesondertes Testszenario
  entworfen
- Vorbereitung und Teilnahme, Teilleitung von Workshops
- Dokumentationen
- Funktionierende Kommunikation auf allen Hierarchiestufen


2013 Vosla GmbH, Plauen

Interim Key-User SAP FI CO im Rahmen des laufenden SAP Roll-Outs

- Bestandsaufnahme Status quo mit externem Beraterteam
- operativ Einweisung der User in Batch-Input Schnittstelle (Datev-Dateien)
- Batch-Input-Schnittstelle für Kreditkartenabrechnung
- Vorbereitung SEPA-Einführung
- Bestandsaufnahme Anlagenverzeichnis
- Konzepte/Mappings für Investitionsaufträge, Funktionsbereiche, Steuerkenn-
  zeichen, Zahlungsbedingungen, incl. Customizing
- Kostenstellenkonzept, Umsetztabellen
- Konzept Mahnverfahren, neue Formulare
- Test Zahllauf, Mahnlauf, Investitionsaufträge
- Konzept Anlagenklassen, Abschreibungsschlüssel, incl. Customizing
- Festlegung der Kontenfindung MM,SD,FI-AA, incl. Customizing
- Neuer Kontenplan auf Basis eines bestehenden Konzernkontenplans, Mapping
- Integrationstests
- Vorbereitung Migration Anlagenstammdaten, Umsetztabellen, Testmigration
  mit LSMW, Prüfung der Ergebnisse
- Vorbereitung Migration Stammdaten Kreditoren, Debitoren, offene Posten
- Ansprechpartner FICO für Cut-Over-Planung
- Ansprechpartner für Wirtschaftsprüfer (u.a. Analyse WERE-Konto)
- Erstellung von Dokumentationen
- Einarbeitung neuer Mitarbeiterin


2012 Asklepios Kliniken, Unternehmenszentrale Hamburg

Interim-Manager Konzerncontrolling SAP CO: Einführung eines IFRS-Reportings auf Kostenstellenebene bei unterschiedlichen Kontenplänen in BOFC und SAP

- Mappingtabelle SAP- und Konzern-Konten, Problematik der 1:N-Beziehungen
- Analyse/Anpassung der bestehenden Kostenstellen-Standardhierarchie
- Abbildung der Unternehmenseinheiten durch Kostenstellengruppen
- Erstellung eines Konzepts für ein Umlageverfahren
- Anlage sekundärer Kostenarten, Umlagekostenstellen,
- Aufbau einer entsprechenden IFRS-Struktur in SAP (Umlagekostenartengruppe)
- Umlagezyklen pro Unternehmenseinheit, Segmente
- Aufbau einer Berichtsstruktur analog zum bestehenden BOFC-Reporting
- Einbeziehung des bestehenden Kennzahlengerüsts
- Testläufe
- operative Mitarbeit zur Aufarbeitung der Vorperioden
- User-Schulung
- Dokumentation


2012 Innovabee GmbH, Waiblingen


                                        Unterstützung bei aktuellem SAP-Roll-Out-Projekt

- Customizing gemäß Business Blueprint
- Durchführung von Tests und Dokumentation speziell SAP FI-AA,
- Erstellung von Schulungsunterlagen (Deutsch, Englisch)


2011/12 Gehrlicher Solar AG, München

Unterstützung der Finanzbuchhaltung SAP, beratend und operativ,
User-Support nach SAP-Rollout in 2011


- Einführung Kreditlimitprüfung
- Überprüfung Migrationskonten
- Elektronischer Kontoauszug und Verbuchung
- Aufarbeitung Kassenbuchhaltung
- Reisekostenabrechnung
- Einweisung Batch-Input-Schnittstelle
- FI-AP: Stammdatenbereinigung Kreditoren, Kontenausgleich,
- SAP-Projektsystem: Verbuchung Eingangsrechnungen auf PSP-Elemente
  bzw. Netzpläne
                                       
 
                                2011/12 T-Systems International GmbH, Kiel

Senior Finanzbuchhalter

- Hauptbuchabschluss nach IFRS und HGB, SAP R/3 FI/CO/(MM), New GL
- Prüfung und Buchung von Abgrenzungssachverhalten( fehlende  
- Eingangsrechnungen) in enger Abstimmung mit dem Controlling (SAP CO)            - Aufwandsabgrenzung mit Dritten für Projekte, Aufwandsabgrenzung mit   
  Konzernunternehmen.
- Analyse von Bestellvorgängen (SAP FI/MM)
- Analyse von Bilanz- und GuV-Konten im Rahmen der Abschlusserstellung
- Segmentberichterstattung IFRS                                                                                         -  - Abstimmung von konzerninternen Forderungen und Verbindlichkeiten mit in-    
  und ausländischen Partnergesellschaften. Saldenabstimmung
 

2009/10 Apaso-Consulting GmbH, Malsch,

SAP-Trainer, freiberuflich

- Durchführung von Kursen im Rahmen der Anwender- und Beraterzertifizierung
  SAP FI/CO, NEW-GL


 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
DACH-Region, derzeit nicht verfügbar
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: