Michael Freitag nicht verfügbar bis 30.06.2020

Michael Freitag

Senior Consultant Architekture, Implementation, Automation of UNIX/Network in Cloud Environments

nicht verfügbar bis 30.06.2020
Profilbild von Michael Freitag Senior Consultant Architekture, Implementation, Automation of UNIX/Network in Cloud Environments aus Zirndorf
  • 90513 Zirndorf Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 85 €/Std.
    verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 09.05.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Michael Freitag Senior Consultant Architekture, Implementation, Automation of UNIX/Network in Cloud Environments aus Zirndorf
DATEIANLAGEN
Zertifikat IT Specialist

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

CV German

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

CV English

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Confirmance of successful participation PM

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

PORTFOLIO
SKILLS
vgl. aktuelles Profil

Automation, Monitoring and Logistics in Cloud Environments, Projektmanagement

CStandard / ANSI C, div. UNIX Systemroutinen
PHPDatenbankprogrammierung mit und ohne AdoDB Erweiterung,
Erzeugung von Grafiken, PDF z.B. für Statistiken aus Werten aus Datenbank oder zur Rechnungsstellung
Scriptsprachen, PerlImplementierung von Scripten, über die das vollständige Accounting eines ISP abgewickelt werden
SQLVerwendung von SQL zur Abfrage von Datenbanken aus der PHP Umgebung. SolidesKnow How wie z.B. auch verschachtelte Abfragen, Datenbankerstellung, etc.
BasicKnow How in GfA Basic
m68k AssemblerSolides Know How. Privatprojekt: Programmierung einer Mailbox (BBS) auf Plattform Amiga in Assembler
Solarismehrjährige Administrationstätigkeit, dabei auch spezielle Konfigurationen wie Tunneling
Linuxfundiertes Know How. Bevorzugtes UNIX System. Implementierung von Diensten im Eigenbedarf wie Telefonanlagennetzwerk. Firewalling, NAT, QoS Bandbreitenregelung
Microsoft WindowsSolides Anwenderwissen, Client Administration
MySQLSolides Wissen, Usermanagement, Replikation, Clustering
PostgreSQLSolides Wissen, Usermanagement, Replikation, Clustering
QmailBisher hauptsächlich verwendeter MTA mit Patchen zur Abwehr von Spam, etc.
Courier MTANeuer bevorzugter MTA. Ebenfalls fundiertes Know How. Anbindung an MySQL Datenbank zur Userverwaltung
PostFixSolides Wissen
SpamfilterInstallation, Konfiguration von DSpam zur Abwehr von unerwünschter Massenmail. Anbindung von DSpam an Datenbanksystem MySQL
Sendmailfundiertes Grundwissen
Apachefundiertes Know-How, z.B. Virtualhosts, Accounting, Accounting in Datenbank, Module
StarOffice / OpenOfficefundiertes Know How sowohl auf Userseite als auch administrativ
Sambafundiertes Know How
CVSfundiertes Know How
CUPSfundiertes Know How
Volume Mgmt. Linuxfundiertes Know How
Volume Mgmt. Solarisfundiertes Grundwissen
HA Cluster Linuxfundiertes Know How
Puppetfundiertes Know How
Subversionfundiertes Know How
Mercurialfundiertes Know-How



Backupsystem Networkerfundiertes Grundwissen
Backupsystem Bacula,Amandafundiertes Wissen im administrativen Einsatz
MonitoringHP Openview, Tivoli:
6 Monate Erfahrung als Anwender im UNIX Operating

Nagios: fundiertes Know How

Zenoss: fundiertes Know How

Nimsoft: fundiertes Know-How
Virtualisierung mit VMWarefundiertes Know How
HP ServicecenterAnwender Know How
ClearcaseAnwender Know How
ClearquestAnwender Know How
DoorsAnwender Know How
VisioAnwender Know How
JiraAnwender Know How
ConfluenceAnwender Know How
TACACSIntegrations-Know How
PROJEKTHISTORIE
vgl. aktuelles Profil

04/1994 – 09/1996 German Parcel
Konzeption / Entwicklung / Implementierung / Support
Fax Lösung zum gleichzeitigen Versenden von Faxen mit
Auftragsformularen über zwei Modems, um den benötigten
Durchsatz von ca. 900 Faxen täglich zu erreichen

01/1997 – 01/2001 noris network AG
Techniker / Support
Konzeption in Implementierung von Serverlösungen (Linux,
Solaris) und Netzwerken (Linux, Cisco, Bintec Brick, Firewalls)
inhouse, sowie beim Endkunden. Pflege von Datenbanken,
Einwahl-, DNS-, Mail-, News-, Webservern),
Securitymanagement

seit 04/1994 Freitag Systemtechnik, eigene Kunden
Konzeption / Entwicklung / Implementierung / Support
VPNs, Watchdogs im Kundenauftrag, Webhosting, Services wie
beschrieben bei noris network AG auf eigenem Server.
Mailserver dabei Qmail, Sendmail sowie Courier
Steuerung von Serverdiensten und Datenbanken per PHP
Webfrontend, wie z.B. Firewall. Datenbank-Knowhow mit
MySQL, PostgreSQL, Embedded C.

10/1999 - 01/2001 QPunkt
Dozent
Schulungen in den Bereichen UNIX/Linux, Netzwerke, HTML,
PHP

02/2001 - 08/2001 Commerzbank AG
Operating
Administration der Sun E10K sowie HP Cluster Backupsysteme,
Monitoring Systems: Tivoli, HP Openview MQ-Series zur
Anbindung an Hostsysteme

10/2001 - 12/2009 ALCATEL SEL AG
ab 2007 Thales Rail Signalling Solutions GmbH
Unix Serveradministration:
Administration der Entwicklungsumgebung, dabei
vorrangig UNIX Workstations (Sun Sparc 5 (Ultra)), mittlere
Server wie Sun E450, Sun Blades, sowie HP 9000, Linux
Workstations und Server (vorrangig SuSE 10.x und RedHat).
Rufbereitschaft sowie Wochenendeinsätze.
Systemadministration sowie Shell Scripting für Tools:
Clearcase, Clearquest, Projectkit, Innovator, Doors, DDTS
Licensemanagement , Faultmanagement,
Performancemanagement, Backupmanagement.
Technology Consulting:
Einführung von proaktivem Monitoringsystemen Nagios
Einführung von virtualisierten Workgroupservern in der
Entwicklungsabteilung mit VMWare vSphere
Einführung von Trouble Ticket System (WebRT)
Consulting im Bereich Netzwerk, IP, DNS etc. bei Anbindung der
Entwicklungsabteilung an Konzernweites IT-Netz
Koordinationstätigkeit:
Koordination einer standortbezogenen Relocation der Testfloors
sowie des Rechenzentrums.
Konzeption und Integration eines eigenständigen LANs
zwischen Laboren sowie Rechenzentrum.
Koordination von Änderungen im IT Bereich im Verlauf des
Wechsels von Alcatel AG zur Thales RSS GmbH

10/2001 – 12/2009 ALCATEL SEL AG
ab 2007 Thales Rail Signalling Solutions GmbH
Netzwerke in nationalen und internationalen Projekten
Konzeption, Implementierung und Dokumentation von Netzen
in Kundenprojekten im Bereich Schienenverkehr. Konfiguration
von Layer-3 Switchen (Alcatel 512, 1024, 66xx, Cisco), sowie
Cisco Routern. Dabei auch zeitnahe Auslandseinsätze, z.B. in
Israel, innerhalb von 24h. Erfahrung in Prozessgeführter
Arbeitsweise.
DB Strecke Berlin – Leipzig:
Vernetzung der Stellwerke auf der Teilstrecke Bitterfeld und
Wittenberg als Basis Hochgeschwindigkeitsverbindung im ETCS
Pilotprojekt.
Später Modernisierung, Ausbau zum redundanten System und
Erweiterung um weitere Standorte. Erstellung von
Adresskonzepten.
DB Strecke Hamburg - Berlin:
Redundante Vernetzung der Stellwerke auf der Teilstrecke
Glöwen – Nauen als Basis für ETCS geführte
Hochgeschwindigkeitsverbindung
DB, Diverse Standorte:
Integrationskonzepte und Freigabetests für verschiedene
Netzkomponenten im Rahmen von
Modernisierungsmassnahmen
BVG:
Redundante Verteilung von abgeschlossenen Einzelnetzen über
mehrere Standorte der Berliner U-Bahn
Israel:
zeitnaher Reparatureinsatz im Feld nach Totalausfall einer
Stellwerksverbindung. Später Neukonzeption und
Implementierung als hochverfügbar vermaschtes Gesamtnetz
inkl. Fallbackstandort.
Finnland, Kroatien:
Mitwirkung bei Netzkonzepten. Realisierung einer
verschlüsselten Tunnelverbindung ein abgeschotteten
Netzteilbereich beim Endkunden für Wartungszwecke

10/2004 - 04/2005 Freitag Systemtechnik (intern)
Implementierung einer Asterisk basierenden Telefonanlage, via
VoIP auf 3 Server Verteilt mit Zugang zum PSTN. Anbindung von
Softphones, ISDN Telefonen sowie Fritz WLAN Boxen.

11/2006 Stadt Fürth
Durchführung eines Workshop zum Thema Migration von
Windows Workstations nach SuSE Linux

seit 01/2010 COMMERZBANK AG
UNIX Operating der Server des Testfloors sowie Koordination im
Projekt „Growing Together“ zwischen Commerzbank AG und
Dresdner Bank
Monitoring Systeme: Tivoli, HP Servicecenter
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT

Aktuell bin ich als Projektleiter in Stuttgart tätig.
Da mich irgendwann die Scheinselbständigkeit bedroht, bin ich Kurz-, Teilzeit- oder Remote/Nebenbei-Projekten gegenüber offen. Vorzungsweise zwischen Frankfurt, Mannheim/Heidelberg, Karlsruhe, Heilbronn, Stuttgart, da sich meine Projektwohnung in Walldorf bei HD befindet. Je kürzer das Projekt ist, um so weiter kann es auch entfernt sein. Es darf auch gerne weiterhin ein rein technisches Projekt sein. 
 
SONSTIGE ANGABEN
Kontakt:
für schnelle Kontaktaufnahme empfehle ich die Mailadresse Michael.Freitag@freitag-it.de
(die Bearbeitung der Mails hier erfolgt monatlich bis quartalsweise wenn nicht auf Projektsuche)


Aktuell bin ich zu einem alten Kunden als Projektleiter zurück gekehrt.  Wegen drohender Scheinselbständigkeit bin ich jedoch auch auf der Suche nach einem Teilzeit- / Remote- / Kurzzeit- Projekt.  Eine gewisse Einarbeitungszeit vor Ort ist natürlich kein Hindernis. 

Eine solche Zusammenarbeit ist von meiner Seite her auch sehr langfristig von Interesse, um eine Dauerlösung gegen Scheinselbständigkeit zu bieten.

Der Projektstandort liegt idealerweise zwischen Frankfurt, Mannheim/Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart, da sich meine Projektwohnung in Walldorf bei Heidelberg befindet. Dies ist jedoch kein "must have". Gerade bei Kurzprojekten bin ich sehr offen.

Dies dann auch von meiner Seite sehr langfristig, da ich auf diese Weise eine Dauerlösung gegen Scheinselbständigkeit suche.

 
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ